+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Fisch krank? So können wir helfen!

  1. #1
    *Plumps* *Plumps* ist offline
    Ab und an dabei...
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.432

    Ausrufezeichen Fisch krank? So können wir helfen!



    Hallo Hilfesuchender,
    um Dir die Darstellung Deines Problems (oder besser gesagt: der Deiner Fische) etwas zu vereinfachen habe ich hier einen Frage"bogen" zusammengestellt.
    Oft denkt man an gewisse Dinge gar nicht, da man nicht weiß, das sie für andere sehr wichtig sind / bzw. sie im engen Verhältnis zu einer anderen Sache stehen.
    Kopiere die Liste und füge sie in Deinen Thread ein.
    Daher bitte ich Dich alles so genau wie möglich auszufüllen und wenn es geht noch zu ergänzen.


    Wenn Dir das zu viel ist als Aufwand, dann überdenke nochmal Deine Einstellung zu den Dir anvertrauten Lebewesen und auch der Erwartung, daß sich andere ( eventuell zeitaufwendig!) mit Deinem Problem auseinander setzen.
    Kostenlos.


    Kopieren Anfang
    _____________________

    Größe des Aquariums:
    Standzeit:
    Fischbesatz nach wieviel Wochen Einfahrzeit eingesetzt:

    Wasserwechsel
    wie oft:
    wie viel:

    Einrichtung:
    Bodengrund ( Sand/Kies, letzteres welche Körnung)
    Pflanzen (Menge/Art):
    Wurzeln (welche/wie viele):
    Steine (welche):
    sonstiges:

    Technik/ Pflegemittel
    Beleuchtung ( welche, wie lange wird beleuchtet):
    Filter ( welcher, wann, wie bestückt und wie oft wird er gereinigt):
    Co2 Anlage (Bioanlage/Druckgasanlage, Nachtabschaltung, PH-Steuergerät):
    Diffusor:
    sonstige technischen Geräte( Ofa/UV-Entkeimer etc):
    Dünger (Flüssig/Tabletten/Bodengrund, Name, welche Mengen...) :
    Wasserzusätze (Wasseraufbereiter, PH-senker, Phosphatsenker, Kohle..) :


    Wasserwerte
    womit wird gemessen:
    wie oft wird gemessen ( ca.):
    Leitungswasserwerte (PH, KH,GH, Nitrat,Phosphat, Leitwert):
    ( kann man vom Wasserversorger anfordern)

    Aquarienwerte ( soweit möglich angeben)
    PH:
    KH:
    GH:
    Ammonium/Ammoniak:
    Nitrit ( NO2):
    Nitrat ( NO3):
    Leitwert:
    Phosphat:
    Kupfer:
    Eisen:
    Temperatur:

    Futter:
    was wird in welchen Verhältnissen gefüttert? ( Frostfutter, Lebendfutter, Flocke, Gemüse etc.)
    Wird das Futter vorher gespült?
    Werden Vitamine ab und an zugegeben?

    Letzte Maßnahmen:
    -Futter
    -neuer Fisch / Pflanze
    -Umbauaktionen
    -Filterreinigung
    -Medikamentenzugabe ( was genau!, auch wenn es schon etwas zurückliegt!)
    -neue Wasserzusätze/ alte weggelassen


    Besatz:

    genaue Auflistung aller Fische. Wenn es geht Kaufdatum und bitte auch eventuell verstorbene Tiere mit angeben.


    Problembeschreibung:

    _____________________________
    Kopieren Ende

    Bitte detailliert ganz genau.
    Bei Krankheiten ist es sehr wichtig zu wissen, wie der Fisch zuletzt aussah/ sich benahm!
    zB.:

    -welche Fische sind betroffen?
    -Atemnot
    -Farbverblassen
    -Kiemenabspreizen oder Kiemenver/ent-färbungen
    -Flossenschäden ( weiße/ blutige Ränder, Risse, Flossenschmelzen, klemmen, rudern etc.),
    -Futterverweigerung ( ausspucken oder gänzlich desinteressiert), scheuern, zucken (seitlich verbiegen)
    -Maul stülpen ( als ob er gähnt)
    -Beläge auf dem Körper ( milchig/ grau/ weiß/ Pünktchen/ Wattebäusche/Schuppenverlust, ...)
    -wirkt der Fisch aufgebläht/dicker
    -wie sieht der Kot aus ( weiß,dünn, fädrig, weich/flüssig)
    -Schwimmverhalten ( trudeln, drehen, auf dem Boden liegen, Kopf nach oben/unten
    und so weiter...

    Bitte vergeßt nicht, jedes Aquarium ist anders. Nur wenn Ihr uns so genau wie möglich beschreibt, also so, dass sich auch ein Blinder alles vorstellen kann, dann sind wir in der Lage vielleicht zu helfen.
    Denn wie bei Mensch und Tier generell benötigen schwere Krankheiten oder auch innere Infektionen einen Fachmann. Wir können nicht Mikroskopieren, oder eventuell auf Bakterien untersuchen.

    Auf keinen Fall einfach ein Medikament auf Geratewohl in das Becken geben!

    In den meisten Fällen verschlimmert es die Situation nur, weil die gesamte Biologie des Aquariums darunter leidet !
    Medikamente gehören so weit es geht nur in einem Behandlungsbecken(da reicht auch ein Eimer) an den Fisch (wenn es einzelne Tiere sind) oder nur nach gründlicher (!) Diagnose.

    Oft helfen tägliche Wasserwechsel (man senkt den Keimdruck) und gutes Futter schon, um die Tiere wieder aufzupäppeln.

    Sichtlich stark angeschlagene Tiere gehören in ein Quarantänebecken, um weitere Infektionen bei dem Restbesatz zu vermeiden.

    LG Verena

  2. #2
    sisternic sisternic ist offline

    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    9

    AW: Fisch krank? So können wir helfen!

    Hallo ihr Lieben Aquarianer,

    ich habe mich zwar noch nicht vorgstellt, dies wird jedoch umgehend nachgeholt.

    Ich habe (korrigiere, ich hatte) ein Problem mit meinem Honiggurami.

    Näheres jetzt unter den einzelnen Punkten.




    Größe des Aquariums: 80x40x40 cm
    Standzeit: 6 Wochen
    Fischbesatz nach wieviel Wochen Einfahrzeit eingesetzt: relativ früh, dieses Aquarium wechselte nur seinen Standort, die Fische waren zuvor alle schon drin (haben es von der Arbeitskollegin meines Lebensgefährten):
    drei Dornaugen, 5 Panzerwelse, ein Honiggurami, zwei verschiedene Schnecken

    drei Wochen später kamen hinzu 5 Beilbauchfische, 6 Platys (nur noch drei übrig), 5 Garnelen
    Wasserwechsel
    wie oft: alle 1-1,5 Wochen
    wie viel: ca. 1/3 - 2/3

    Einrichtung:
    Bodengrund Kies, Körnung nicht bekannt, da alles übernommen
    Pflanzen (Menge/Art): 4 Pflanzen und Wasserlinsen an der Oberfläche, ebenfalls alles übernommen
    Wurzeln (welche/wie viele): 1
    Steine (welche): 1 relativ großen Stein, vermute mal was sehr kalkhaltiges (hatten ursprünglich eine Echtkoralle mit drin, diese haben wir schon entnommen.
    sonstiges: ein Dekoschiff, eine venezianische Maske

    Technik/ Pflegemittel
    Beleuchtung: eine relativ helle Leuchte, Beleuchtungszeit ca 10 Stunden, nachts wird abgeschaltet
    Filter: einen recht großen, Marke muss ich schauen, alles übernommen von der Vorgängerin
    Co2 Anlage (Bioanlage/Druckgasanlage, Nachtabschaltung, PH-Steuergerät): keins von allem
    Diffusor: keinen
    sonstige technischen Geräte( Ofa/UV-Entkeimer etc): nichts
    Dünger (Flüssig/Tabletten/Bodengrund, Name, welche Mengen...) : keinen
    Wasserzusätze (Wasseraufbereiter, PH-senker, Phosphatsenker, Kohle..) : Chlorsenker, ph-Senker, Nitratsenker


    Wasserwerte
    womit wird gemessen: JBL EasyTest 6 in 1
    wie oft wird gemessen ( ca.): jede Woche
    Leitungswasserwerte (PH, KH,GH, Nitrat,Phosphat, Leitwert): noch nicht angefragt
    ( kann man vom Wasserversorger anfordern)

    Aquarienwerte ( soweit möglich angeben)
    PH: 7,6-8,0
    KH: 20°d
    GH: <21°d
    Ammonium/Ammoniak:
    Nitrit ( NO2): 0
    Nitrat ( NO3): 10-25
    Leitwert: -
    Phosphat: -
    Kupfer: -
    Eisen: -
    Temperatur: 27°C

    Futter:
    was wird in welchen Verhältnissen gefüttert? ( Frostfutter, Lebendfutter, Flocke, Gemüse etc.) seit heute im Wechsel Wasserflöhe, rote Mückenlarven, ansonsten Flockenfutter, Hauptfutterfür Garnelen und Krebse
    Wird das Futter vorher gespült? nein, war mir auch nicht bekannt dass ich das muss
    Werden Vitamine ab und an zugegeben? nur die, di schon im Flockenmix sind

    Letzte Maßnahmen:
    -Futter: heue Mückenlarven und Wasserflöhe
    -neuer Fisch / Pflanze: keine
    -Umbauaktionen: keine
    -Filterreinigung: letzte Woche
    -Medikamentenzugabe ( was genau!, auch wenn es schon etwas zurückliegt!) keine
    -neue Wasserzusätze/ alte weggelassen: heute gegen zu hohen Chlorgehalt


    Besatz:

    genaue Auflistung aller Fische. Wenn es geht Kaufdatum und bitte auch eventuell verstorbene Tiere mit angeben.

    oben schon erwähnt, Sterbedatum der Platys vor 4 und 5 Wochen

    Problembeschreibung:
    Der Honiggurami schwamm schon längere Zeit nur noch auf der Seite, als hätte er die Kraft in der Schwanzflosse verloren. Er schwamm nach oben und sank gleich wieder ab. Ich habe ihn die letzten Tage nicht fressen oder ausscheiden sehen. Keine Glotzaugen, keine abstehenden Schuppen oder sonstiges. Leider hat er uns dann heute Abend verlassen. Den anderen Fischen geht s prächtig, die sind putzmunter. Nächster Wasserwechsel folgt morgen..

    Problemfisch und Symptome:

    -welche Fische sind betroffen? Honiggurami
    -Atemnot: keine Anzeichen
    -Farbverblassen: nein
    -Kiemenabspreizen oder Kiemenver/ent-färbungen: nein
    -Flossenschäden ( weiße/ blutige Ränder, Risse, Flossenschmelzen, klemmen, rudern etc.), : nein
    -Futterverweigerung ( ausspucken oder gänzlich desinteressiert), scheuern, zucken (seitlich verbiegen) : nicht beobachtet
    -Maul stülpen ( als ob er gähnt): nein
    -Beläge auf dem Körper ( milchig/ grau/ weiß/ Pünktchen/ Wattebäusche/Schuppenverlust, ...) Nein
    -wirkt der Fisch aufgebläht/dicker : eher etwas dünner
    -wie sieht der Kot aus ( weiß,dünn, fädrig, weich/flüssig): keine Ausscheidungen beobachtet
    -Schwimmverhalten ( trudeln, drehen, auf dem Boden liegen, Kopf nach oben/unten: mit der Schwanzflosse (diese lag auf dem Boden) abstützend, der restliche Körper in Schräglage, normale Bewegungen mit den Seitenflossen / Bauchflossen, er schamm nach oben, holte Luft und sank sehr schnell wieder ab, verharrte dann in der Position bis zum nächsten Aufsteigen, bewegte sich nur selten durchs Becken (Alter des Fisches unbekannt)

    Das was mir och einfallen würde, wäre den kalkhaltigen Stein rauszunehmen, doch die Dornaugen mögen ihn sehr gerne. Und ein paar mehr Pflanzen, vor allem diese feingliedrigen, davon habe ich nur eine.

    Ich bin gespannt ob noch jemand Tips hat, bin für Vorschläge offen, und wenn es schnell was zum Ändern gibt, dann her mit den Anregungen.


 

 

Ähnliche Themen

  1. Mein fisch ist krank!!
    Von uzgubuzgirl im Forum Kaltwasserfische und Teichfische
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23-10-2010, 13:47
  2. Hilfe mein Fisch ist glaubig sehr krank:(
    Von baby girl im Forum Kaltwasserfische und Teichfische
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12-06-2010, 22:48
  3. Fisch krank?
    Von Littlespot im Forum Aquaristik - Süßwasser
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25-09-2008, 20:00
  4. Ist mein Fisch krank?
    Von !FLOPPI! im Forum Kaltwasserfische und Teichfische
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11-05-2007, 09:28
  5. Japaner und Fisch
    Von *^.^* Lexi im Forum Plauderecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12-10-2003, 15:50

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.