+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Eselfutter

  1. #1
    agascha agascha ist offline

    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    3

    Eselfutter



    Hallo,
    ich habe seit einer Woche eine kleine Eselstute, ein halbes Jahr alt. Sie frißt Heu und Stroh zusätzlich ein paar Möhren. Was kann ich noch füttern und vor allem wieviel von allem . Habe schon Eselbücher und weiß so grob Rinde , Äste von bestimmten Bäumen, wenig Gras , wenig Apfel, Brot... Aber was genau heißt wenig vor allem wenn sie noch so jung ist. Hat jemand einen vernünftigen Ernährungsplan für einen Tag oder Woche ?

    Vielen Dank schonmal für die Antworten .

  2. #2
    Wolli Wolli ist offline

    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    97

    AW: Eselfutter

    Ich würde ihr vleicht zusätzlich noch Fohlen bzw Jungpferdefutter anbieten damit sie mit allen wichtigen Mineralien etc versorgt ist damit sie später keine Probleme mit dem Knochenbau etc bekommt.

    Bedenke Esel sind sehr genüsame Tiere und brauchen nicht wirklich viel und werden schnell dick wenn man nicht aufpasst
    Man rechnent zb 1kilo Heu auf 100 Kilo Lebengewicht.
    Wiegt die Kleine also zirka 100 kg reichen ihr 1,5-2 Kilo Heu am Tag dicke und wenn sie dazu noch Stroh und einwenig Gras knabbern kann ,hat sie mehr als genug.
    Brot würde ich ganz verlassen wegen dem Weizen,der quillt im Magen und kann zu Koliken führen,die tödlich enden können wenn man es zu spät bemerkt.

    Mören und Apfel nur bedingt wegen dem Zucker ,der auch wieder dick macht.

    Sagen wir grob Heu,Stroh und Gras sind die Hauptnahrung dazu vleicht ein gutes Fohlenaufzuchfutter und einen Salzleckstein mehr braucht ein Esel am Tag nicht.


 

 

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.