+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Renner-Machtkämpfe

  1. #1
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    Frage Renner-Machtkämpfe



    liebe Rennmausliebhaber,
    ich halte seit gute 2 Jahren Rennmäuse und verfolgte immer mit Interesse diese Foren, ohne aktives Mitglied zu sein. Heute jedoch sah ich die Notwendigkeit mich zu registrieren und hoffe bzw. freue mich auf eure Hilfe und Ratschläge. Vor 2 Jahren kauften wir 3 süße Rennmäuse (Männchen) für meine 3 Kinder.. wir haben ihnen oft und viel Auslauf geboten, sie hatten wirklich Luxusleben bei uns. Leider erlitt einer der Mäuse letzten Juni einen tödlichen Unfall beim Herumlaufen. Einen Monat später haben wir uns zwei neue Renner zugelegt, nach Wunsch Männchen. Komischerweise haben sich unsere zwei Renner riesig gefreut und die Vergesellschaftung verlief dermaßen ohne Probleme, dass wir langsam geahnt haben, dass da was nicht stimmt. Bald war die Antwort auch da in Form von Rennerbabies. Wir haben die Mutter mit Babies von den restlichen drei Rennern getrennt, was natürlich nicht die beste Lösung war, da die andere dazugekaufte Maus auch gleich gedeckt wurde. Im Oktober 2014 hatten wir plötzlich 20 Mäuse. Bis dorthin habe ich mich mit dem Thema Rennmäuse auseinandergesetzt, bald konnte ich dann die Vermehrung in Griff bekommen, allerdings konnte ich die zwei Weibchen mit ihren Babies nicht mehr Vergesellschaften. Wir hatten plötzlich 3 Terrarien. Die Väter waren sehr sozial, die haben die Buben ohne Probleme aufgenommen, die Vergesellschaftung verlief problemlos. Mit ca. 4 Monaten fingen die Jungen an Machtkämpfe zu spielen, die in richtig blutige Kämpfe mündeten. Wir mussten also die Männerbande trennen. Bis vor einigen Tagen war wieder Frieden in den Terrarien, gestern früh waren jedoch unsere ältesten Renner, die Väter, tot. Das Alfatier dürfte einfach gestorben sein, der andere Renner war jedoch blutgebadet und offensichtlich totgebissen. Da ein weiterer Renner auch ziemlich schlimme Verletzungen aufweist, mussten wir wieder ein paar Renner von der Gruppe trennen. Wir haben nun einen Käfig, zwei Terrarien und zwei Kartonschachteln mit Rennern. Leider ist ein Renner, der vermeintliche Täter nun alleine.

    Die Tiere tun mir unheimlich leid. Ich kann leider keine weiteren Terrarien kaufen, da es einfach schon zu viel wäre und würde sehr gerne Paarweise einige Renner abgeben. Züchter oder Interessenten finde ich im Internet in Kärnten leider nicht. Tierheim und Tierhandlungen sind wirklich die allerletzte Alternativen. Ich wäre für eure Ratschläge, Hilfe sehr dankbar.
    Liebe Grüße, Kata


  2. #2
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.843

    AW: Renner-Machtkämpfe

    hallo Kata, kannst du uns jetzt noch berichten welche Gruppen mit welchem Alter jetzt noch in einem Terra leben?? Die Großgruppen sind immer ein heikles Thema bei den Rennmäusen, es braucht nur eine krank gewesen sein und dadurch gab es Streit... usw.

    Wenn es Bißverletzungen gab, aufpassen die entzünden sich rasend schnell. Es kommt auf die Verletzung an, ob die Haltung auf Zewa eine Weile sinnvoll wäre. Wenn der Vater wirklich am Alter gestorben ist, haben die andere die Rangfolge leider nach blutiger Art erledigt. Ich schreib dir nachher noch zwei Foren wo du das Einzeltier evtl. vermitteln kannst wenn es wieder gesund ist. Wie kommst du drauf dass der Einzelne jetzt der Täter war???

    Du solltest auf jeden Fall die einzelne Maus vermitteln. Welche Gruppengrößen hast du jetzt noch??
    Geändert von Wolke24 (02-04-2015 um 10:26 Uhr)

  3. #3
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Hallo Wolke24 ,

    ja, ich weiß leider, dass Großgruppen immer problematisch werden können, wir haben leider zu lange gewartet und keinen Abnehmer gefunden.
    Zu der Aufstellung jetzt: aus dem ersten Wurf im August haben wir alle Mäuse verschenken können.
    Ich habe jetzt ein Terrarium mit 5 Renner: eine Mutter und ihre 4 „Töchter“ (+ es gab noch 2 Jungen, die mit 8 Wochen getrennt und zum Vater in ein separates Terrarium gegeben wurden). Das Alter der Mutter ist unbekannt, in der Tierhandlung konnten sie es uns damals nicht sagen (wäre das erste Zeichen gewesen, dass man dort keine Tiere kaufen darf), laut meiner Erfahrungen an Entwicklung und Größe bei den Mäusen dürfte sie damals ein halbes Jahr alt gewesen sein. Die 4 Töchter sind nächste Woche 7 Monate alt. Sie vertragen sich sehr gut, es gibt gar keine Kämpfe.
    Im zweiten Terrarium habe ich die zweite Mutter (Schwester der anderen Mutter) mit ihren 3 Töchtern (hier wurden die 3 Jungen aus demselben Wurf ebenso zu dem Vater gegeben, der zusammen mit dem anderen Vater/seinem Bruder im Terrarium ist). Diese Weibchen sind auch sehr glücklich und vertragen sich sehr-sehr gut.
    Unsere ersten zwei Renner, die Väter, waren also mit ihren Jungen in einem Terrarium (insgesamt zu siebt). Die Brüder vertrugen sich gut, aber unter den „Cousins“ fingen bald die Kämpfe an. So haben wir im März 2 Brüder separieren müssen, da sie von den anderen gejagt wurden. Es blieben also die zwei Väter mit 3 Jungen (2 vom ersten Vater, 1 vom zweiten Vater) im Terrarium. Wir waren leider Anfang dieser Woche 2 Tage weg und ließen die Renner zu Hause. Als wir gestern ankamen, fanden wir die Väter tot im Käfig. Das Alfatier wies keine Verletzungen auf, der zweite Renner war jedoch wirklich blutig gebissen. In diesem Terra waren also nur noch 3 Renner übrig. Zwei davon sind Brüder, die sich sehr gut vertragen. Einer dieser „Zwillinge“ hat schlimme Verletzungen oberhalb vom Schwanz und wird eben von diesem einen „Cousin“, der leider mit seinen getrennten Brüdern nicht mehr vergesellschaftet werden kann, gejagt und ganz schlimm gebissen. Deswegen meinte ich auch, dass er der vermeintliche Täter ist. Ein wunderschöner Renner, ganz niedlich und zutraulich, in der Gruppe jedoch sehr dominant und musste leider von allen getrennt werden.
    Ich finde es einfach nicht gut, dass ich nicht allen Rennern den gleichen Luxus bieten kann und einen Renner allein zu halten ist absolut non-go. Deswegen suche ich dringend eine Lösung, was den Rennern auch optimal ist. vielen Dank noch einmal und liebe Grüße, Kata

  4. #4
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.843

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Hallo ich habe dir gerade den Link geschickt für die Vermittlung von Einzeltieren und evtl. Gruppen. Bei der Gruppe die 7 Monate alt sind, kommt die zweite Flegelphase, behalte das gut im Auge.

    Ich kann dir nur raten etliche Gruppen abzugeben, denn beim nächsten Streit hast die wieder einzelne Tiere.. Ich versuche dir behilflich zu sein, eigentlich brauchst du jemanden vor Ort. Die Fehler kann man nicht mehr auslöschen, in friedliche Gruppen würde ich nie neue Mäuse vergesellschaften. Ein Renner alleine ist keine Lösung, aber bei diesen Großgruppen wirst du bald wieder einzelne Renner haben*seufz*

  5. #5
    Leseelüh Leseelüh ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    105

    AW: Renner-Machtkämpfe

    So, dann will ich auch mal was dazu schreiben.Wie Wolke schon geschrieben hat, sind Großgruppen sehr problematisch. Das liegt daran, dass es deutlich mehr Rangmöglichkeiten gibt und sollte mal ein Tier krank sein, so werden die anderen direkt versuchen im Rang aufzusteigen. Das eskaliert bei mehr Tieren natürlich auch schneller.
    Deswegen sollten die anderen auf jeden Fall in zweier Gruppen zusammen gesetzt werden, auch wenn es jetzt gut zu laufen scheint.
    Hierzu besorgst du dir entweder Fachkundige Hilfe oder du fängst an die Tiere genau zu beobachten um herraus zu finden, wer eher zu wem passt und ob sich innerhalb der Gruppe vielleicht schon Paare gebildet haben.
    Zur Vermittlung kann ich nur empfehlen Kleinanzeigen zu machen. Gibt ja verschiedene Plattformen dafür. Damit sie nciht als Schlangenfutter weg gehen solltet ihr auch eine Schutzgebühr verlangen und euch die Unterbringung zeigen lassen und ein bisschen nachbohren.
    Wenn du jetzt keine Möglickeit hast die Tiere vor dem Verkauf zu trennen, dann schau trotzdem wer zu wem passt und dann werden die beim Verkauf raus genommen. Kannst ja auch einzeln rein stellen. Es gibt viele Leute die Tiere zum Vergesellschaften suchen.
    Und derzeit sollten die Tiere nicht rausgenommen werden. Das heißt keinen Auslauf bekommen oder auf der Hand rum klettern o.ä..

    Lg

  6. #6
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Es scheint meine Hauptaufgabe zu werden die Osterferien mit diesem Problem zu verbringen. Wir haben die Gruppen gebildet. es sind jetzt zwei Zweiergruppen und ein Renner allein. Solange die Weibchen in der 4-er und 5-er Gruppe friedlich sind, beschäftige ich mich nur mit dem vorhandenen Problem, behalte aber vor Auge, dass diese früher oder später auch verkleinert werden müssen.
    Den getrennten einzelnen Renner (Füsti) versuchen wir zeitweise in die Zweiergruppe zu integrieren, wo die eine Maus zwar ständig vom ihm angegriffen war. Wir haben Terrarium gewechselt, wo die Zweiergruppe ohne Füsti jetzt mal einen halben Tag verbracht hat. Jetzt haben wir ihn auch ins Terrarium gegeben, er scheint es auch zu akzeptieren, dass er dort NICHT der Chef ist. Die verletzte Maus hat immer noch schreckliche Angst und versteckt sich ständig, dabei wird sie derzeit nicht angegriffen. Danke für eure Ratschläge, ich werde mich sofort erkundigen, vielleicht finden wir Abnehmer. LG

  7. #7
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.843

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Also ich muß schon sagen du hast wirklich Mut Füsti zeitweise in die zweier Gruppe zu integrieren. Auch ein Wechsel von Terrarien kann eine Unruhe in den Gruppen auslösen. Die verletzte Maus ist traumatisiert und braucht gute Beobachtung denn gerade aus Unsicherheit kann wieder Streit entstehen. Irgendwie habe ich in meiner Haltung dann was falsch gemacht, ich habe nie meine Tiere von A nach B ins Becken gesetzt.

    Die Wunden sollten mit z. B. octenisept desinfiziert werden, weiss nicht ob es das bei dir gibt. Wünsche dir alles Gute für die Großgruppen, wichtig ist dass du immer Notfallbecken zur Hand hast. Die anderen Gruppen jetzt zu trennen würde ich wahrscheinlich auch nicht, denn dann nimmt man die falschen Mäuse auseinander und die Rangfolge ist wieder zu klären. Wäre zusätzlicher Streß, gut im Auge behalten.

  8. #8
    Leseelüh Leseelüh ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    105

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Also ich finde es grob fahrlässig, ein drittes Tier in eine eh schon instabile Gruppe zu setzen. Vor allem, da eine der Mäuse verletzt ist. Wenn er eine Weile alleine ist wird ihn das nicht umbringen.
    Und wenn du die Weibchen zusammen lässt musst du wirklich aufpassen und bei den kleinsten unstimmigkeiten reagieren. Das heißt, es muss immer jemand da sein, der zwischendurch rein guckt. Also falls ihr das nächste mal übers Wochenende weg fahrt oder so, sollte zwischendurch ein-, zweimal jemand vorbei kommen und nach dem Rechten sehen.
    Zusätzlich müssen Ausweichbecken besorgt werden. Das können ruhig 60er Becken sein. Ihr müsst auf die schlimmste Situation vorbereitet sein. Das wäre in diesem Fall, dass die Mädelsgruppe sich komplett zerstreitet und ihr dann 5 Einzelmäuse bei euch sitzen habt. Also müsst ihr im Notfall 4 zusätzliche Aquarien haben.
    Ich würde sie eigendlich wirklich nicht zusammen lassen. Zumindest nicht auf dauer. Sonst endet das entweder mit Einzelmäusen oder mit toten Tieren und das würde ich nicht riskieren und es wäre auch unfair den Rennern gegenüber.

  9. #9
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.843

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Was mir auch noch gerade einfällt, die Urlaubspflege muß wirklich Erfahrung mit Rennmäusen haben. Das ist ganz wichtig, denn sonst ist die total überfordert. Mir hat zweimal Streit in über 10 Jahren gereicht. Einmal hat in einer zweier Gruppe ein Jungtier das Alttier zerlegt, weil das Alttier einen Duftdrüsentumor hatte. Den Anblick werde ich nicht vergessen, der TA konnte nur noch einschläfern.

    Der zweite Zoff war, weil das Jungtier aus einem Tierheim kam und keinerlei Sozialverhalten hatte. Zum Glück konnte ich rechtzeitig trennen, einfach von A nach B setzen geht eigentlich gar nicht, Rennmäuse sind sehr auf ihr Revier fixiert das gibt eigentlich tote Tiere.

    Renner im Karton gibt freilaufende Renner, such dir ne andere Unterbringung den die haben sich schnell frei genagt.

  10. #10
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    liebe Wolke, liebe Leseelüh,

    ihr habt natürlich recht. mit dem Revierwechsel haben wir bis jetzt immer Glück gehabt. Wo es sich jetzt kleine Gruppen gebildet haben, mussten wir die Terrarien anders aufteilen. Größere Gruppen in größere Terrarien, kleine Gruppen in kleinere. Das hat immer wunderbar funktioniert - sauber machen, Einstreu mischen...etc. Und komischerweise gibt es jetzt keinen Streit. die kritische Gruppe ist unter ständiger Beobachtung, einer von uns sitzt IMMER dabei. Leider ist es nicht so einfach von heute auf morgen jemanden zu finden, der unsere Renner und uns rettet. wir sind aber dran alle Gruppen noch weiter aufzuteilen. Übrigens, wir sind immer MIT Mäuse weggefahren, aber mit der Vermehrung wurde dies glatt unmöglich. Allein aus diesem Grund möchten wir welche abgeben und hoffen auf eine Rettung...

  11. #11
    Leseelüh Leseelüh ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    105

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Hey,
    also die Tiere sollten so auf keinen Fall mit genommen werden. Durch den Stress sind die gereizt, was noch eher zu Streit führt. Auch ist die These mit der Gehegegröße falsch. Eigendlich ist es eher umgekehrt. Je größer die Gruppe ist, desto kleiner sollte das Gehege sein. Was jetzt natürlich nicht heißen soll, dass die jetzt in ein 60er sollen oder so. Aber grundsätzlich gibt es bei einem größeren Becker mehr Platz um eigene Reviere zu schaffen.

    Habt ihr schon eine Anzeige geschaltet? Das solltet ihr auf jeden Fall tun. Wenn ihr drei Gruppen behalten wollt, solltet ihr bei den Mädels gucken, welche zwei da bleiben sollen und welche dazu passen/bzw. schon dazu gehören. Die anderen sollten dann rein gestellt werden, damit ihr auf jeden Fall nur noch zweier Gruppen habt. Großgruppen sind nur was für absolute Profis. Deswegen sollte schnell gehandelt werden. Wenn du für eine vernünftige Anzeige Hilfe brauchst, dann kannst du auch gerne bescheid sagen.

  12. #12
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    hi. wir nehmen die Mäuse natürlich nicht ÜBERALL hin. das wäre wirklich purer Stress. wir haben einen Zweitwohnsitz, wo die Mäuse wiederum ein Terrarium haben und es ist mir nie aufgefallen, dass da was nicht gepasst hätte. Damals hatten wir aber natürlich noch die 3-er, bzw. kurzzeitig die 4-er Gruppe. Sie waren hier und dort auch glücklich. Ohne Stress und Streit. wir haben sie auch oft und viel aus dem Terra gelassen und durften herumlaufen. Sie waren fast schon ZU sehr zutraulich.
    Mit den jungen Mäusen sind wir natürlich noch nicht gereist, bald wäre es aber so weit, deswegen wäre ich glücklich, wenn ich das weder den Mäusen, noch uns antun müsste. Eine Hilfe bei der Anzeige nehme ich liebend gerne an, ich habe so was noch nie gemacht. Das einzige österreichische Forum, was ich gefunden habe, lässt mich nicht mal registrieren...Warum auch immer...
    Danke für deine/eure Vorschläge, ich experimentiere nicht mehr herum. Die Männchen sind getrennt: zwei zweier Gruppen und Füsti allein. Da die Männchen doch alle ein wenig durch die Machtkämpfe bedient sind, würde ich diese gerne Menschen schenken, die ihnen genug Zuwendung und ein schönes Zuhause bieten können - keine Pappboxen.
    Die Weibchen sind wunderschöne, derzeit noch sehr ausgeglichene, glückliche Mäuse. Da würde ich gerne zwei zweier Gruppen abgeben. Was muss denn alles rein in die Anzeige? Die Jungtiere sind alle 6-7 Monate alt. beige-weiß, schwarz, schwarz-grau-weiß sind die Farben. Wenn Fotos erwünscht sind, kann ich welche natürlich auch machen. Ich wollte eigentlich nie mehr, als eine Gruppe von 3 Mäusen haben. Es hat auch wunderbar funktioniert, bis man uns falsch beraten hat - und das in einer bekannten Tierhandlung. Zwei Gruppen werden auch kein Problem sein, aber wenn es Interessenten gibt, die die Mäuse wirklich nicht als Schlangenfutter brauchen, dann werde ich gerne mehr Mäuse auch abgeben. danke für die vielen Infos und Unterstützung! lG

  13. #13
    Leseelüh Leseelüh ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    105

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Hey,
    also in die Anzeige solltest du zum einen das Alter und das Geschlecht rein schreiben. Des weiteren solltest du dabei schreiben, ob die Tiere alleine vermittelt werden sollen, oder ob sie mit einer anderen Maus ausziehen sollen. Dann natürlich von jeder Maus ein Foto beifügen. Dann sind die Chancen höher, dass sie ein Zuhause finden. Wenn es Interessenten gibt, lass die etwas über die zukünftige Haltung erzählen und ggf. Fotos schicken. Wenn der neu Besitzer es wirklich ernt meint, dann ist das kein Problem für ihn. So kannst du Schlangenhalter ausfiltern
    Des weiteren würde ich auf jeden Fall eine Schutzgebühr nehmen. Sonst werden die kleinen nachher Schlangenfutter oder Kinderspielzeug.
    Kann man die bekannte Kleinanzeigenplattform (3-2-1-meins ) in Össterreich nutzen? Wenn ja würde ich es da definitif probieren.
    So und mit mitnehmen meine ich auch in den Zweitwohnsitz. Damit kommen selbst zweier Gruppen nicht immer klar.

  14. #14
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.843

    AW: Renner-Machtkämpfe

    hallo leider tummeln sich bei ebay Kleinanzeigen sehr viel Schlangenhalter rum, stell sie in dem Forum wo du dich heute angemeldet hast ein. Ist dein zweiter Wohnsitz in Deutschland??? Ich kenne eine Vermittlungsstelle bei München, die würde die Tiere aber weiter in gute Hände vermitteln. Ich habe selbst eine Rennmaus von dieser Dame damals genommen.

    Wichtig ist auch, dass sie nicht für kleine Kinder gekauft werden, Spielzeug sind sie nicht. Auslauf hast auch Glück gehabt, ist ebenfalls ein Grund dass sich danach die Gruppen zoffen.

  15. #15
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Okay, danke vielmals für die Hilfe. ich werde dann die Anzeigen jetzt basteln. Ob 3-2-1-meins in Österreich funktioniert, habe ich leider keine Ahnung. Da kommt ebay, wenn ich es google. Es gibt wohl andere Anzeigemöglichkeiten auch. Werde mal herumfragen im Freundeskreis, mir wäre natürlich lieber, wenn unsere Renner Bekannte nehmen würden .
    Nur noch eine Frage bezüglich Zweitwohnsitz: da geht es wirklich um längere Aufenthalte, keine Kurzurlaube. Welche Verhaltensweisen sollen mir da auffallen? Seitdem wir mehrere Mäuse haben, ist mir wohl aufgefallen, dass diese auch verschiedene Persönlichkeiten haben können. Manche sind wild und dominant, manche ganz zutraulich und zahm, manche ängstlich. Die drei Mäuse, mit denen wir "gewohnt" haben, waren einfach sooo ausgeglichen, neugierig, liebevoll, zutraulich und es gab NIE ein Problem. NIE. Sie waren auch wesentlich einfacher, als ihre "Kinder"...lg

  16. #16
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Nein, leider sind wir nicht in Deutschland. Süd- und Ostösterreich sind die Alternativen für mich. Danke für den Vorschlag, wie gesagt, ich bemühe mich Bekannte zu finden, die sich mit Rennmäuse auskennen oder immer wieder Kleintiere gehalten haben.
    Auslauf: ich habe natürlich viel über Rennmäuse und deren Haltung gelesen, es verwirrt mich jetzt ein wenig, dass ich gegensätzliche Meinungen lese/höre. Es hat geheißen, dass Rennmäuse immer wieder Auslauf brauchen. Sie sind selbstverständlich nicht jeden Tag draußen, aber gruppenweise dürfen sie jede Woche einmal raus und dann auch nicht im ganzen Haus. Da gab es dann richtige Freudensprünge, unter anderem sind sie auf unsere Schulter rauf und waren wirklich quick lebendig und glücklich. Allein lassen wir sie dann natürlich nie. in kritischen Zeiten, wie Streit, haben wir auf Auslauf verzichtet, somit waren sie jetzt länger nicht "frei"...

  17. #17
    Leseelüh Leseelüh ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    105

    AW: Renner-Machtkämpfe

    Also man kann definitiv Auslauf geben. Allerdings nur bei zweier Gruppen. Und dann sollte der Auslauf so gestaltet werden, dass die Tiere selbstständig aus ihrem Käfig raus und wieder rein können. Also am besten durch ne Treppe, die nicht zu steil ist. Was ich für ne gute Sicherungsmethode halte ist eine kleine "Mauer". Da kann man zum Beispiel einfach Holz, Gitter oder karton nehmen. Dann haben die ihren sicheren Bereich. Allerdings sollte man trotzdem noch gucken, dass sie sich nciht raus fressen o.ä.
    Aber wenn der Käfig groß genug ist, dann ist das garnicht nötig. Meine kommen zum Beispiel nie raus und den geht es super.

  18. #18
    Csiszi Csiszi ist offline

    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    8

    AW: Renner-Machtkämpfe

    endlich etwas, was ich richtig gemacht habe . wir haben es immer so gestaltet, dass die Mäuse jederzeit selber in ihren Käfig zurück konnten. Auslauf war nur in dem Zimmer, wo der Käfig war. Eigentlich hat es mit den größeren Gruppen auch tadellos funktioniert, aber ab heute werden wir es sowieso anders tun. Es möge nur Interessenten geben....

  19. #19
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.843

    AW: Renner-Machtkämpfe

    *räusper* Auslauf vertragen leider nicht alle Gruppen. Es gab danach schon Mord und Totschlag, ich rate dir bestell dir diese Bücher aber beiden Teile auch Streit und Vergesellschaftung

    http://www.rennmausbuch.de/


    Hier haben User ein reales Buch über die Haltung geschrieben, unser Tierarzt hat die Bücher nur gelobt. Andere Bücher die auf dem Markt sind, sind veraltet und entsprechen nicht der Realität des Rennmaus Lebens. Hi Seite 7 vom ersten Band rechts oben ist mein verst. Thommy *stolzbin*


 

 

Ähnliche Themen

  1. 4 Renner zusammen?
    Von daisyhunde im Forum Rennmäuse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29-11-2009, 11:34
  2. Ängstliche renner?
    Von Nagermausi im Forum Rennmäuse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27-06-2006, 19:48

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.