+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!

  1. #1
    JackyMaxi JackyMaxi ist offline

    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    606

    Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!



    Hallo,

    heute hatte ich beim Spazieren gehen mit meinem Hund im Wald eine Singdrossel gefunden. Sie lag auf dem Rücken flatterte mit den Flügeln, strampelte mit den Beinen und schrie. Ich konnte das arme Tier unmöglich so liegen lassen, also habe ich sie eingepackt und bin mit ihr zum TA. In der Transportbox fiel mir auf, dass sie ihren Kopf so komisch hielt. Die TÄ meinte auch, dass sie schlimm aussah. Ich hatte zwei Möglichkeiten: entweder in die Tierklinik oder einschläfern. Ich entschied mich fürs einschläfern, da sie die Fahrt wahrscheinlich sowieso nicht überlebt hätte. Es ist traurig, dass ich das Tier nicht retten konnte. Mein einziger Trost ist, dass sie nicht leiden musste.

    Doch nun bin ich mir nicht mehr sicher. Habe ich wirklich richtig gehandelt? Hätte ich nicht doch in die Klinik fahren sollen, vielleicht hätte sie es ja doch überlebt? Schwierig solche Entscheidungen zu treffen. Bei meinem eigenen Tier wäre es ganz einfach gewesen. Aber ist ein Wildtier weniger wert als das eigene?

  2. #2
    Wolke24

    AW: Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!

    hallo was hat die Tierärztin gemeint was sie hat?? Ich denke es war die richtige Entscheidung vielleicht war es ein Unfall oder sie hat schon ein Raubtier erwischt weil sie krank war usw.

    Es gab vor einiger Zeit den Virus bei den Amseln u. Co

    http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/.../amselsterben/

  3. #3
    Moehri Moehri ist offline

    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.438

    AW: Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!

    Hallo,

    das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung.

    Ich finde es super, dass du den Vogel mitgenommen hast und ihm den Tierarzt vorgestellt hast - aber jetzt stell dir vor, du hättest den noch in die Tierklinik gebracht - was das für ein enormer Stress für ein Wildtier ist.

    Und grade Vögel halte ich für sehr stressanfällig - bei uns werden auch des öfteren verletzte/junge Vögel abgegeben und leider muss man sagen, dass ein Großteil am nächsten Tag tot im Käfig liegt.

    Und so wie du den Vogel schilderst halte ich die Entscheidung vom TA für gerechtfertigt. Was hätte denn die Tk machen können?

    LG

  4. #4
    JackyMaxi JackyMaxi ist offline

    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    606

    AW: Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!

    Fühl mich jetzt schon ein bisschen besser, danke! Die TÄ meinte er wäre wahrscheinlich gegen einen Baum geflogen. Der Vogel konnte weder fliegen noch stehen und ist immer in Purzelbäumen umgefallen. Als die TÄ die Spritze machte, hat er noch einen rießigen Kothaufen hinterlassen. Der war hellbraun und heftigster Durchfall.

    Was die Tierklinik hätte tun können? Ich weiß nicht, aber die haben doch mehr Möglichkeiten herauszufinden was er alles hat. Die TÄ konnte nicht sagen, was er hat nur dass es ihm sehr, sehr schlecht geht. Sie hat ja auch gesagt, dass ich ihm geholfen habe. Einfach dadurch, dass man ihn einschläfern konnte und ihm so viel Leid erspart hat. Schade ist es trotzdem.

  5. #5
    Wolke24

    AW: Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!

    Hast du sehr gut gemacht, ohne deine Hilfe wäre der Vogel nicht gerade schön gestorben. Ich denke die Tierklinik hätte hier auch nicht anders gehandelt und hät das Vögelchen erlöst.

    Ich bin Mitglied im Landesvogelschutzbund, ich sage im Namen meines Vereins herzlichen Dank für deine Hilfe *aufdieschulterklopf*

  6. #6
    JackyMaxi JackyMaxi ist offline

    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    606

    AW: Singdrossel - Ich konnte sie nicht retten!

    Danke!

    Mittlerweile denke ich auch, dass die Tierklinik nicht viel mehr hätte tun können. Sie hätte vielleicht genauer herausfinden können was er hat, aber wirklich helfen? Wahrscheinlich nicht!

    Das war der erste Vogel, den ich noch lebend gefunden habe. Und er hatte sich so schrecklich gequält, wie er da mit seinen flattenden Flügeln und schreiend auf dem Rücken lag. Ich konnte nicht anders, ich musste ihn mitnehmen.


 

 

Ähnliche Themen

  1. Kaulquappen retten
    Von Kevin1993 im Forum Frösche und Molche
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20-04-2010, 11:59
  2. Ich konnte es nicht lassen !
    Von Akita im Forum Hamster
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30-03-2006, 06:44
  3. Ich konnte nicht widerstehen!
    Von Schrotti im Forum Hamster
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25-06-2004, 22:11
  4. Mein Lutinopaar konnte es nicht lassen...
    Von Olaf im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24-01-2004, 01:56
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26-05-2003, 19:02

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.