+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Rico gestorben - Bauchspeicheldrüsenunterfunkt., Pilz am Schnabel,bluten aus Schnabel

  1. #1
    blackforrestgirl blackforrestgirl ist offline

    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    11

    Rico gestorben - Bauchspeicheldrüsenunterfunkt., Pilz am Schnabel,bluten aus Schnabel



    Hallo liebe Welli-Freunde,

    ich hatte im Mai schon mal einen Beitrag wegen der Bauchspeicheldrüsenunterfunktion eingestellt. Er war seit Januar diesen Jahres daran erkrankt. Trotz Behandlung und der Gabe von Pankrex-Vet-Pulver wurde sein Befinden nicht besser. Wir hatten einen sehr guten TA, haben dann aber beschlossen, einen Vogelspezialist aufzusuchen. Der Kleine mußte leider die Strapaze von 140 km Autofahrt Hin- und Rückweg auf sich nehmen.

    Ja, der Vogelspezialist hat dandn festgestellt, daß Rico aufgrund seines geschwächten Immunsystems einen Pilz am Schnabel hatte, der Schnabel ist gewachsen. Der TA hat ihm den Schnabel geschnitten, wieder einmal bekam er ein neues Medikament, welches wir ihm täglich in den Schnabel geben mußten. Das haßte unser Rico natürlich, er hat sich immer gewehrt. Dieses Medikament war so klebrig wie Honig, entsprechend waren seine Federn um den Schnabel dann verklebt. Wir vermuteten, daß das auch der Grund war, warum er sich oft gekrazt hatte, denn er war dann blutig um den Schnabel.

    Beim nächsten Kontrollbesuch beim TA hat dieser ihm mit Alkohol die Federn gesäubert. Rico war danach total fertig. Wir vermuten, er hat vom Alkohol in den Schnabel abbekommen, denn danach war er wie besoffen, konnte sich nicht mehr auf der Stange halten und hat abends sogar erbrochen.

    Es ging ihm eigentlich seit diesem TA-Besuch eher noch schlechter. Er nahm einfach nicht mehr zu und hatte diesen Sonntag (ca. 2 Wochen nach dem TA-Besuch) sein absolutes niedrigses Gewicht mit 35 g. Es handelt sich um einen Standard-Wellensittich, sein höchstes Gewicht war mal in gesunden Tagen 64 g. Er hatte auch oft Schluckbeschwerden, hat ewig an einem Körnchen gepiekt, bis er es geschluckt hatte. Dann bekam er an diesem Sonntag plötzlich eine Freß-Attacke, er hat fast 2 Stunden ununterbrochen gefressen. Natürlich aufgrund seiner Schluckbeschwerden war das dann trotzdem wohl nicht so viel.

    Und dann ganz plötzlich während des Fressens haben wir beobachtet, wie er wieder aus dem Schnabel blutete. Ich habe ihn so gut es ging mit Wattestäbchen gleich gesäubert. Und wie schon die ganzen Wochen, saß er den restlichen Tag bei mir in der Hand. Seit er die Blutung hatte, war er wie platt, total erledigt, der arme Kleine. Als wir abends alle 3 Wellis in den Käfig taten (sie haben bei uns immer den ganzen Tag Freiflug), war er so schwach, daß er sich nicht mehr auf der Stange halten konnte.

    Diesen Montag morgen habe ich ihn dann gleich vom Käfigboden aufgepflückt und wieder in der Hand gehalten. Man hat gleich gemerkt, daß er überhaupt kein Gleichgewicht mehr hatte. Er wog 37 g. Er wollte nichts mehr fressen, gar nichts mehr. Er wollte nur noch bei uns in der Hand sein. Dann bekam er plötzlich einen Krampf (schwer zu beschreiben, wahrscheinlich von Schmerzen geplagt und fast einen Salto gemacht, Flügel weit abgespreizt). Diese Krämpfe hatte er 3 x, beim 3. verstarb er dann in der Hand von meinem Lebensgefährten ...

    Man hätte meinen können, er hätte noch auf uns morgens gewartet, daß er sich von uns verabschieden konnte. Er hat sein Leben wohl aufgegeben, die Krankheit hat gesiegt. Er wurde gerade mal 2 1/2 J. alt, viel zu jung. Er hatte am Schluß auch feuchte Augen. Kann ein Wellensittich weinen? Wir hatten ihn damals zusammen mit einem anderen Wellensittich-Männchen, unserem Max, geholt, unserem Senior Miki (9 J. alt) war damals gerade seine Welli-Dame gestorben. Der andere Jungvogel ist noch immer wie apathisch, sucht ihn ständig, ist verstört. Alle waren handzahm. Seit Rico tot ist, will jedoch Max nichts mehr von mir wissen. Wahrscheinlich bin ich für ihn die Schuldige. Wir sind alle einfach nur traurig ... er fehlt mir so ...

    Kann sich jemand von Euch erklären, was das mit den Blutungen gewesen sein könnte? Den Weg zum Vogelspezialisten hätten wir uns wohl sparen können, das hätte unser sehr guter TA genauso gut gekonnt. Zu den Blutungen hat der Vogelspezialist nämlich überhaupt nichts gesagt. Er hatte beim letzten Besuch nochmals den Kot untersucht, Megabakterien hatte er wohl nicht.


 

 

Ähnliche Themen

  1. Schnabel klappern!
    Von Pradaroyal im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04-11-2010, 14:07
  2. schnabel fehler !
    Von minialeyna im Forum Papageien, Kakadus und Amazonen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10-08-2010, 11:58
  3. Schnabel Geräusche
    Von Saluki-28 im Forum Kanarienvögel und Prachtfinken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30-06-2007, 15:14
  4. Schnabel zu lang
    Von Mause im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09-04-2007, 17:43
  5. blauer schnabel o.O
    Von tervicz im Forum Einheimische Vögel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06-02-2006, 17:14

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.