+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ein paar Fragen :

  1. #1
    Ermstal-Schnegge Ermstal-Schnegge ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    454

    Ein paar Fragen :

    Hallo, ich weiss das ich solche Dinge vorher wissen sollte, aber nun hab ich meine
    3 Schnecken schon 4 Wochen und ich traue meinem "Züchter" nicht ganz.

    -> sind Riesenschnecken wirklich nachtaktiv?
    -> was brauchen sie denn für nen Themperatur?
    -> was ist los wenn sie am "Deckel" kleben!
    -> ist es ihnen zu trocken wenn sie sich eingraben?

    DANKE schon mal

  2. #1
    Anzeige Ermstal-Schnegge ist offline

    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Achatschnecken von Andreas geworfen? Er hat dort alles Wissenswertes über Achatschnecken zusammengetragen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    Andreas75 Andreas75 ist offline
    Epische Superspinne
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.353
    Ha, ein Kunde, ein Kunde *japs, tanz* ...

    Dann wollen wir mal ^^!

    -> sind Riesenschnecken wirklich nachtaktiv?
    Ja, sind sie im großen und ganzen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und schattiger Haltung aber auch durchaus mal am Tage unterwegs.
    Wie die heimischen Schnecken, kann man sagen.

    -> was brauchen sie denn für nen Themperatur
    Käme auf die Art an. Welche hast Du denn?
    Grundsätzlich sind aber ab 23 °C immer geboten.

    -> was ist los wenn sie am "Deckel" kleben!
    Dann ist ihnen oft die Erde zu locker. Schnecken kriechen nicht so gern auf frischem, lockerem Boden. Später, wenn er sich gesetzt hat, gibt sich das. Oder aber das Substrat ist chemisch gesehen zu sauer. Hast Du es aufgekalkt?

    -> ist es ihnen zu trocken wenn sie sich eingraben
    Nein, das ist eigentlich ganz natürliches Verhalten. Ist dasselbe, als wenn unsere heimischen sich tagsüber unters Laub/ in die Krautschicht verziehen.

    Grüße, Andreas

  4. #3
    Ermstal-Schnegge Ermstal-Schnegge ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    454
    Hi cool danke für die Antwort.

    -> Hmm die Art weiss ich jetzt nicht, muss ich noch mal nachfragen.

    -> Die Erde hab ich von unserem Garten, da wo früher der Kompost für Laub war. Ich dachte das ich grad lockere Erde nehm damit sie besser buddeln können (na toll) *g*.

    -> Nö hab die nicht aufgekalkt, hab halt Eierschalen zerbröselte rein und das was man den Vögeln gibt. Wie mach ich das?

  5. #4
    Andreas75 Andreas75 ist offline
    Epische Superspinne
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.353
    Hy!

    -> Hmm die Art weiss ich jetzt nicht, muss ich noch mal nachfragen.
    Kannst auch ein scharfes Bild hier im Thread posten, ich kuck dann mal =).

    -> Die Erde hab ich von unserem Garten, da wo früher der Kompost für Laub war. Ich dachte das ich grad lockere Erde nehm damit sie besser buddeln können (na toll) *g*.
    Ja, Kompost ist schon ok. Aber drücke den halt etwas fest, und kannst den Schnecks dann noch eine Laub- oder Moosschicht drüberbreiten.

    -> Nö hab die nicht aufgekalkt, hab halt Eierschalen zerbröselte rein und das was man den Vögeln gibt. Wie mach ich das?
    Das, was man den Vögeln gibt, nennt sich Sepia (Tintenfischschulpe). So ein Teil solltest Du grundsätzlich immer drin haben, damit die Schnecken kontinuierliche Kalkversorgung zum Gehäusebau und -erhalt haben.

    Grit (wenn Du den meinst) ist zwar auch Kalk, aber eher doof zum Erde aufkalken, da gehe günstiger mal in ein Gartencenter und kaufe Dir einen Sack Thomaskali (quasi Düngekalk für den Garten). Da kosten 10 kg so 3 €, und Du kannst damit sowohl die Erde aufkalken, als auch Kalkbrei machen, den die Schnecks auch gerne mal mampfen. Calciumcarbonat aus der Apotheke geht auch prima, da sollten 500 Gramm ca. 2 € kosten.

    Das Aufkalken geht ganz simpel. Je nachdem, wieviel Substrat Du drin hast, soviel Kalk dazu geben und in die Erde "rühren", bis sie gut durchsetzt ist mit dem Kalk, also nicht mehr pur dunkel ist, sondern schon recht kalkfarbig.

    Ansonsten empfehle ich Dir aus der Reihe "Art für Art" das Buch "Achatschnecken" von Andreas Leiß. Kostet 9,80 €, und gibt es sicherlich bei amazon =)!

    Gruß, Andreas

  6. #5
    Ermstal-Schnegge Ermstal-Schnegge ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    454
    Ja das Buch hab ich mir grad bestellt. Wusst nur nicht ob das wirklich gut ist (jetzt schon)

  7. #6
    Andreas75 Andreas75 ist offline
    Epische Superspinne
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.353
    Ich wollte auch um Himmels Willen nicht sagen "Koof dir maln Buch,ey" ^^...
    Ich meinte bloß, das da so einige Tips mehr drinnen stehen, die man im Forum gar nicht alle aufzählen kann.
    Wenn Fragen sind, frage ruhig, ich freue mich ja über jeden, der hier reinschaut *fieps*!

    Grüße, Andreas
    - der sich wundert, daß scheinbar so wenig Leute im Forum Schnecken haben...

  8. #7
    Ermstal-Schnegge Ermstal-Schnegge ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    454
    Hi, hab gestern bei Hund-Katze-Maus nen Achatschnecken Beitrag gesehen. Ich denk jetzt werden sich mehr Leute Schnecken zulegen. *g*

    Ich hab einfach "angst" was falsch zu machen weil überall was anderes steht. Das sie ne wärmelampe grauchen, der andere sagt dann aber "nein, die trocknen aus." ....

  9. #8
    Andreas75 Andreas75 ist offline
    Epische Superspinne
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.353
    Darum frage hier, praktische Erfahrung ist allemal besser als gewisse Tipps, die in manchem Buch nur immer weiter abgeschrieben werden oder immer falsch weiter erzählt werden, ohne selbst jemals überprüft zu haben, ob das wirklich geht...

    Heizlampen für Schnecken zB sind schon mal Käse, wie soll sich denn da die schnecken- nötige Feuchtigkeit halten? Verdunstet ja total schnell...

    Ne, ich sage da nur: Der Weg ins Forum immer lohnt, auch wenn man etwas weiter wohnt ...
    Zusammen mit guter Literatur kann da praktisch nix mehr schief gehen .

    In diesem Sinne, Andreas

 

 

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen zum Bartagamen-Terra
    Von elessar im Forum Echsen, Leguane und Chamäleon
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26-11-2008, 07:51
  2. Nachwuchs... paar fragen
    Von Keckilein im Forum Steppenlemminge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-05-2008, 16:56
  3. Lemmingneuling - ein paar Fragen
    Von Azzurra im Forum Steppenlemminge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26-02-2006, 20:21
  4. Kaninchen aus Tierheim-ein paar Fragen!
    Von Debo im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17-04-2005, 20:37

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.