+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Nichtabgabe von Vögel wegen Vogelgrippe! :(

  1. #1
    Aga Aga ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    977

    Nichtabgabe von Vögel wegen Vogelgrippe! :(

    Hallo @ all!

    Es ist jedem Menschen hier in Deutschland bekannt, das die Vogelgrippe nun auch die BUndesrepublik erreicht hat.

    In letzter Zeit kommen in den Medien Berichte von infezierten Wildvögel, Katzen, Marder usw. und die Medien putschen manche Geschichten so auf, das die Bürger noch mehr verunsichert werden bzw. sind.

    Nun kommt es sehr häfig vor, das ich von Vogelhaltern angerufen werde oder per Mail gefragt werde ob Ich ihren Vogel aus diesem Grunde auf nehmen würde und Er würde mich auch nichts kosten.

    Leute wenn ich
    das machen würde hätte ich seit einer Woche wohl mehr Vögel als jeder ZOO.
    Auch bringen nun sehr viele Leute ihre Vögel und anderen Tier nun aus diesem Grunde ins Tierheim, so das die Tierheim teilweise schon überfüllt sind.
    Da scheint es mir, das die Vogelgrippe für manchen Tierhalter gerade zur rechten Zeit kam.


    Ich möchte euch sagen, das unsere "Stubenvögel" nicht an der Vogelgrippe erkranken können buzw. sich nicht anstecken können.

    Es sei denn, das Ihr gefundene Wildvögel zur Pflege mit nach Hause nehmt oder diese von unwissenden Menschen gebracht bekommt. In diesem Fall brauchen eure "Stubenvögel" nicht einmal direkte Kontakt mit solchen Vögel zu haben, denn der Überträger seit dann ihr.

    Vögel welche in Ausenvolieren gehalten werden, können sich auch nicht mit dem Virus anstecken, wenn einiges dabei beachtet wird.

    So sollte der Freiflug der Voliere mit einem Dach versehen werden oder mit einer Plastikfolie abgedeckt werden, somit kann von Oben kein Vogelkot in die Voliere kommen.

    Die Frontseite und Seitenteile sollte man mit einem feinmaschigen Volierennetz oder 10-12 mm Volierendraht in einem Abstand von 2-5 cm zum Volierendraht bespannen, so kann auch von da nichts nach innen kommen.

    Habt ihr Naturboden in eurer Voliere und Sie ist von Unten nicht gegen Mäuse usw. gesichert! So sollte dieser z.B.mit Terassenplatten ausgelegt werden, damit von Unten keine Mäuse usw. eindringen können.

    Auch sollten die Vögel nur noch im Schutzhaus gefüttert werden.

    Wenn Ihr dies alles einwenig beachtet und keine Wildvögel zu Pflege aufnehmt oder verendete Tiere anfasst, kann euren Vögeln nichts passieren.

  2. #1
    Anzeige Aga ist offline

    Nichtabgabe von Vögel wegen Vogelgrippe! :(

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?

  3. #2
    sabine1405 sabine1405 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    61
    Habe heute zwei Rosenköpfchen von der Tierrettung übernommen. Die Vorbesitzer wollten sie wegen der Vogelgrippe nicht mehr behalten.......es sind "Stubenvögel".......

  4. #3
    Draca
    da denke ich mir auch, denen kam die vogelgrippe gerade rechtzeitig... wow... ich habe keine Vögel mehr, schon einige Zeit, aber ich verstehe nicht, wie man so übertreiben kann und die eigenen lieblinge einfach abgibt, obwohl keine Gefahr für sie besteht, wenn man sich an das hält, was aga schrieb...

  5. #4
    sabine1405 sabine1405 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    61
    Kann man mal sehen, wie blöd manche sind. Ich meine, ich bin auch vorsichtig mit meinen beiden Hühnern ( Hände desinfiziere ich immer...Berufskrankheit ).Aber jetzt nicht wegen der Vogelgrippe, sondern weil ich noch so viele andere Tiere habe. Und man weiß ja nie.......

  6. #5
    Wirrun Wirrun ist offline
    Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    7.593
    Hallöchen

    ... und Singvögel / Tauben übertragen die Vogelgrippe nicht .

  7. #6
    sabine1405 sabine1405 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    61
    .......so ist der momentane Stand!!!! Aber weiß man, was noch kommt ??

  8. #7
    Aga Aga ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    977
    Hallo@ all!

    Natürlich weis man nicht, was noch alles an solchen Krankheiten kommt!

    Ich denke mal da einige Jahre zurück, als die Sache mit dem BSE so hochgeputscht wurde und man Heute nun nichts mehr hört von BSE bzw. kaum was berichtet wird.

    Hat da ein Bauer seine Kühe und Kälber vielleicht ins Tierheim gebracht, oder ein Vogelhalter, Hunde,- und Katzenhalter seine Tiere ins Tierheim gebracht!?

    Nee haben die Leute nicht.

    Oder die Tollwut, ist eine Krankheit, die man schon seit Jahrzehnten versucht zubekäfen und auszurotten.

    Hat irgendein Tierhalter seine Tiere wegen Tollwut abgegeben? Nein hat keiner.

    Bei mir ist fast direkt vor der Haustür ein Naturschutzgebiet mit Wildenten, Schwäne usw., soll ich deshalb meine Vögel ins Tierheim bringen.

    Da müßte unsere ganze Stadt zum "Tierheim" erklärt werden, denn wir sind komplett mit Wald, kleinen Naturseen, Bäche und von einem Wildpark umgeben.

    Klar wenn die Vogelgrippe festgestellt wird, ist so oder so das ganze Gebiet Sicherheitszone, aber es ist immer noch kein Grund die Tiere ins Tierheim oder anderswo abzugeben.

    Die Bürger, Jäger usw. wurden dazu aufgerufen, tote Vögel und andere Tiere zu melden. WEnn sich jeder daran hält und die toten Tiere nicht anfasst, dann kann auch nix passieren.

  9. #8
    sabine1405 sabine1405 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    61
    Ich mach mich jetzt auch nicht verrückt, sonst dürfte ich nachher auch nicht auf Arbeit gehen....könnte mich ja durch einen Nadelstich mit HIV infizieren. .....nur eben ein bischen umsichtig sein.

  10. #9
    Draca
    ich denke, umsichtig bzw hygienisch muss man bei tieren so oder so sein, denn Krankheiten gibt es immer und man kann sich selbst immer mit irgendetwas anstecken... aber dieses ganze übertriebene manmanman... die leute drehen ab...

    ich lebe angrenzend an das Schweinepestbeobachtungsgebiet und außer am anfang änderte sich hier nix, nur eine freundin kommt momentan nicht zur hundeschule, weil die im beobachtungsgebiet liegt und sie auf einem Schweinehof lebt in dem falle ja verständlich...

    aber leute die ihre tiere ins tierheim geben, aus welchen Gründen auch immer (ok, es gibt auch gründe die ich verstehe), verstehe ich einfach nicht irgendwas muss bei denen falsch gelaufen sein...

    grüße

 

 

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe in Deutschland..
    Von Endela im Forum Plauderecke
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 11-03-2006, 16:20
  2. Panikmache Vogelgrippe! Helft!
    Von Celtica im Forum Tierschutz und Artenschutz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07-03-2006, 12:46
  3. Junge Vögel sind aus Käfig raus!HILFE!
    Von Tierfan2003 im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18-07-2003, 14:14

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.