+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Seltsamer Tot meines Aga-Junges

  1. #1
    Floralein Floralein ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    4

    Ausrufezeichen Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hallo zusammen,

    ich bin neu und suche Rat.
    Kurze Vorgeschichte:
    Mir ist vor längerem ein Aga zugeflogen, da sich keiner gemeldet hat, habe ich das Tier behalten und einen Partner gekauft.
    Nun haben die 2 hübschen Eier gelegt und
    sich sehr gut darum gekümmert.
    Leider sind von 4 Eiern nur 2 geschlüpft.

    Nun kommt mein Problem!
    Beide Jungen (ca 10 Tage alt) wurden sehr gut versorgt von den Elterntieren und gestern Abend als ich nach Hause kam, lag eines der Jungen tot neben dem Brutkasten!
    Mittags als ich gegangen bin, ging es beiden noch prächtig und wurden gerade gefüttert.

    Nun ist es auch so, dass die "Mutter" auf dem Brutkasten sitzt und das Männchen nicht mehr rein lässt.

    Wieso ist das Junge gestorben und warum verhält die "Mutter" sich so komisch.
    Ich sitz schon die ganze Zeit neben der Voliere und pass auf.

    Ich freu mich über Ratschläge und Antworten


    Grüße
    Floralein

  2. #1
    Anzeige Floralein ist offline

    Ausrufezeichen Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.

  3. #2
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Huhu!

    Hatte das Junge aüßere Verletzungen? Wenn ein Junges relativ schwach ist oder gar krank kann es sein das die Mutter es " entsorgt" hat. Wenn es das erste Gelege ist kann es auch sein das es ungewollt verstorben ist. Eigentlich kümmern die sich gamz lieb darum aber es kann auch schonmal zu nem Unfall kommen!

    LG

  4. #3
    Floralein Floralein ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    4

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hallo,
    danke für deine Antwort.

    Also das Junge hatte keinerlei äusserliche Verletzungen und war auch das "stärkere" von beiden.

    Das komische ist auch, dass sie nach dem Jungtier zu suchen scheint.
    Alles sehr komisch!

    Ich werd Sie weiter im Auge behalten und hoffe das das andere Jungtier durch kommt
    Muss ich eigentlich was beachten nach dem das Jungtier das Nest verlassen hat??

    LG

  5. #4
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Huhu1


    Also im Normalfall regeln die das selber! Aber ein wenig drauf achten würde ich schon. Naja soweit es geht......

    LG

  6. #5
    Kevin1993 Kevin1993 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    336

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Dann war das Junge krank und ist so gestorben, war es denn abgemagert ?

    Frage: Hast du ne Zuchtgenehmigung ?

  7. #6
    Floralein Floralein ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    4
    Hallo,

    also Sie haben es tatsächlich selber geregelt.
    Sie verhalten sich ganz normal und füttern das andere Junge auch sehr gut.
    Es entwickelt sich prächtig und geht schon aus dem Nistkasten raus.

    @Kevin1993: Es war gut genährt, somit denke ich nicht, dass es krank war.
    Eine Zuchtgenehmigung habe ich nicht, da ich ja nicht Züchten will!
    Es war mehr oder weniger ein "Unfall" und dabei wird es auch bleiben.


    LG

  8. #7
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Huhu!

    Na das ließt man doch gerne! Dann wünsche ich viel Spaß mit dem Kleinen! Willst du ihn behalten?

    @ Kevin

    Man braucht keine Zuchtgenehmigung wenn es sich um ein einmaliges Gelege handelt. Sollte der Vogel verkauft werden dann muß ordnungsgemäß ein Ring beantragt werden.

    LG

  9. #8
    Charly Charly ist offline

    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.140

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hi,

    Zitat Zitat von Reptiles Beitrag anzeigen
    @ Kevin

    Man braucht keine Zuchtgenehmigung wenn es sich um ein einmaliges Gelege handelt. Sollte der Vogel verkauft werden dann muß ordnungsgemäß ein Ring beantragt werden.
    Da muß ich leider berichtigen - man benötigt grundsätzlich eine Zucht- oder Ausnahmegenehmigung bei allen Sittichen und Papageien.

    Gründe für den Tod des Jungvogels können vielseitig sein, angefangen bei der Ernährung der Elterntiere, eventuelle Parasiten oder Verstoß durch die Eltern, etc.

  10. #9
    Kevin1993 Kevin1993 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    336

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Genau auch bei einen einmaligen "Ausrutscher" muss man ne Außnahmegenehmigung haben ! Ich habs doch selber machen müssen, als meine Agas ungewollt im Schuhkarton, der zum zerschreddern gedacht war, 4 befruchtete (später 6) Eier lagen.
    Du musst zum Veterinäramt gehen und das melden, dann musst du nen Zettel ausfüllen (Fragen kenn ich nicht,hat mein Dad gemacht) und später bekommt man Ringe zugeschickt !

  11. #10
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Huhu!

    Also wenn es sich um ein einmaliges Gelege handelt und man nicht zum Gewinn züchten möchte ist das nicht nötig. Diese Art muß gemeldet sein klar. Der Vogel wird beringt und wird ebenso gemeldet.
    Wenn man danach Die Eier gegen Gupseier tauscht züchtet man ja nicht mehr. Ein Eintrag als Züchter muß man so nicht haben.
    Man züchtet ja im Normalfall zur Gewinneinbringung.
    Ist ja nix anderes wenn eine Hündin mal ungewollt schwanger wird. Da muß man sich auch nicht ins Zuchtregister eintragen lassen!

    LG

  12. #11
    Floralein Floralein ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    4

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hallo zusammen,
    danke erst mal für die vielen Informationen und Antworte :-)

    Ich werde den Jungvogel behalten und den Elterntieren künstliche Eier unterschmuggeln.

    Wünsch euch schöne Feiertage
    LG

  13. #12
    Kevin1993 Kevin1993 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    336

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Nein da täuscht du dich..... Schon das vorsetzliche anbringen eines Nistkastens wird als illegaler Zuchtversuch geahndet und wird ggf. bestraft...... Auch ein einmaliges absichtliches und illegales brüten (Zucht ohne Zuchtgenehmigung) kann bestraft werden !!!

  14. #13
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hallo!

    Nein tue ich nicht. Aras brauchen nicht unbedingt einen Nistkasten. Die meines Onkels verbarikadiert sich in der Zeit unterm WZ Tisch. Obwohl kein Hahn in der Nähe ist. Zusammen lassen kann man sie nicht. Und es ist überhaupt nix illegal daran wenn man das Tier dann meldet. Es kann auch mal passieren das man angeblich 2 Hennen hat und es entsteht ein befruchtetes Gelege. Damit macht man sich nicht strafbar solange mit Meldung und Beringung anschließend alles erledigt wird. Nur mal son Beispiel!

    Gruß

  15. #14
    Charly Charly ist offline

    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.140

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hi zusammen,

    Zitat Zitat von Kevin1993 Beitrag anzeigen
    Genau auch bei einen einmaligen "Ausrutscher" muss man ne Außnahmegenehmigung haben !
    Du musst zum Veterinäramt gehen und das melden, dann musst du nen Zettel ausfüllen (Fragen kenn ich nicht,hat mein Dad gemacht) und später bekommt man Ringe zugeschickt !
    Zitat Zitat von Reptiles Beitrag anzeigen
    Huhu!

    Also wenn es sich um ein einmaliges Gelege handelt und man nicht zum Gewinn züchten möchte ist das nicht nötig.
    Das Ganze hier ist leicht verwirrend und kann falsch aufgefasst werden.

    Damit es keine Missverständnisse gibt - man benötigt grundsätzlich eine Zuchtgenehmigung für die Zucht von Papageien oder Sittichen.

    Hat man diese jedoch nicht und es handelt sich um einen "Ausrutscher", dann ist eine Ausnahmegenehmigung des Vet.-Amtes, bzw. des Amtstierarztes notwendig. Mit dieser Ausnahmegenehmigung kann man dann einmalig die notwendigen Ringe beziehen.

    Die Beringung ist deshalb Pflicht, damit man die Herkunft eines Papageis/ Sittichs im Krankeitsfall durch Psittakose / Ornithose nachverfolgen kann und weitere infizierte Vögel (die Infektion kann latent sein!) feststellen kann.

    Verstösse gegen die o.g. Vorschriften sind Ordnungwidrigkeiten mit entsprechenden Ahndungsmöglichkeiten!

  16. #15
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Zitat Zitat von Reptiles Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Nein tue ich nicht. Aras brauchen nicht unbedingt einen Nistkasten. Die meines Onkels verbarikadiert sich in der Zeit unterm WZ Tisch. Obwohl kein Hahn in der Nähe ist. Zusammen lassen kann man sie nicht. Und es ist überhaupt nix illegal daran wenn man das Tier dann meldet. Es kann auch mal passieren das man angeblich 2 Hennen hat und es entsteht ein befruchtetes Gelege. Damit macht man sich nicht strafbar solange mit Meldung und Beringung anschließend alles erledigt wird. Nur mal son Beispiel!

    Gruß

    Huhu!

    Meinte ich ja ... Wenn man sich dann um den Rest kümmert. Manchmal sind die Eier ja einfach da. Aber man macht sich dann ja nicht strafbar. Meldung muß natürllich dann erfolgen. Schon alleine um die Ringe zu bekommen. Daduch erfolgt ja die Registrierung bei den entsprechenden Ämtern.

    LG

  17. #16
    *Plumps* *Plumps* ist offline
    Ab und an dabei...
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1.433

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Hallo,

    und um das noch zu verfeinern:
    das gezielte aufhängen eines Nistkasten bei z.B. Wellen/Nymphensittichen bedeutet, daß man überlegt und geplant eine Nachzucht in Angriff nimmt.

    Dies KANN ( wird aber leider meist nicht) strafrechtliche Konsequenzen haben.

    Denn dann ist es kein Ausrutscher mehr, sondern eine geplante Vermehrung.

    Da man es aber in den wenigsten Fällen nachweisen kann, passiert in der Regel nichts, sondern die Behörde muß eben glauben das es ein "Unfall" war.
    Ist ja auch meistens so.

    Und für alle, bei denen mal Eier auftauchen:
    es gibt Plastikeier, die man dann unter jubeln kann.

    Wer so schnell keine da hat, kann die Eier vorsichtig abkochen , abkühlen lassen, wieder hinlegen.
    Natürlich nur, wenn die Eier frisch gelegt wurden.
    Markieren nicht vergessen, damit man neue nachgelegte Eier sofort erkennen kann!

    Mache ich auch( Plastik) , ansonsten hätte ich dieses Jahr hier 18 Nymphensittiche nachgezogen.

    Ohne Nistkasten.... die nehmen jede Lücke.

    LG Verena

  18. #17
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Seltsamer Tot meines Aga-Junges

    Huhu!

    @ Plumps

    Hihi nicht nur Sittiche. Der Ara meines Onkels baut sich immer unterm WZ Tisch ein Nest. Greift auch alle Füße an die in die Nähe kommen.
    Kommt dann in die Voliere mit Gipseiern. Bie liegen einfach auf m Boden und sie gluckt drauf rum.

    LG

 

 

Ähnliche Themen

  1. HILFE! Junges Kitten ist karank
    Von schonteli im Forum Katzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01-06-2009, 14:14
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04-04-2009, 15:33
  3. kastrierter hase rammelt ohne unterlass junges weibchen
    Von supremebezzie im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11-09-2007, 17:39
  4. junges oder älteres schweinchen?
    Von sonne im Forum Meerschweinchen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06-04-2006, 14:58

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.