+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Chin Nachwuchs

  1. #1
    Schiggy22 Schiggy22 ist offline

    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    3

    Frage Chin Nachwuchs

    Hallo,
    wir haben ein Standard Pärchen und gestern morgen gegen 11 Uhr hat das Mädchen 3 Kleine Chins geworfen. Wir haben das Männchen dann in einen anderen Käfig
    gesetzt und von der Mutter und den Babys getrennt. Die Käfige stehen nebeneinander sodass sie sich sehen können. Wenn wir den Papa frei laufen lassen steht er meist vor dem Käfig und will die Mama und die Babys angreifen. Er kratzt und beißt Aggressiv am Kitter rum. Wir waren heute beim Tierarzt und haben Montag einen Termin zur Kastration. Kann das vorkommen das man das Männchen garnicht mehr zu den anderen setzen kann oder legt sich die Aggressivität wieder?

  2. #1
    Anzeige Schiggy22 ist offline

    Frage Chin Nachwuchs

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?

  3. #2
    GrünerKaktus GrünerKaktus ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    231

    AW: Chin Nachwuchs

    Besser wäre es gewesen, wenn du die Käfig des Bocks und der Mutti nah beieinander gestellst hättest, also Gitter an Gitter, so dass sie sich auch beschnuppern hätten können, durchs Gitter kuscheln etc.

    Hast du den Bock denn direkt nach der Geburt getrennt oder könnte es sein, dass er in der Zwischenzeit die Mutter wieder gedeckt hat (Böcke decken die Mutter gleich nach der Geburt oft wieder).


    Nach der Kastration musst du eh 10-14 Tage warten bis du einen Kastraten zum Weibchen lassen kannst, davor kann er noch decken.

    Weil die Tiere nun getrennt waren/ sind kann es gut sein, dass sie sich nicht wieder erkennen und ob sie sich nach einer vergesellschaftung wieder möglich, kann dir keiner sagen.

    Einfach so den Bock zum den anderen Chins würde ich auf keinen Fall mehr setzen, denn das kann für alle Parteien blutig enden. ich würde dann abwarten bis die Babys von der Mutter getrennt werden können und erst dann erneut die Elterntiere erneut miteinander vergesellschaften (aber ich bin diesbezüglich kein Experte am besten fragst du da einen Hobbyzüchter, was man tun muss, wenn man den Bock von der Familie getrennt hat und ihn wieder intergrieren möchte). was hast du mit dem nachwuchs vor? Behalten oder vermitteln?

    Die Aggressivität kann zum einen daraus resultieren, dass eines der Tiere aufgrund des Nachuchses aggressiv reagiert (z.B. Beschützerinstinkt), und zum anderen reagieren selbst befreundete Chins nicht selten angriffslustig durch ein Gitterkontakt beim Auslauf.

  4. #3
    Schiggy22 Schiggy22 ist offline

    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    3

    AW: Chin Nachwuchs

    erstmal danke für deine antwort.
    Ja wir haben ihn direkt weggenommen und eingesperrt. Die Mama hat ihre Kinder wie vllt. normal nicht im käfig bekommen sondern auf unserem bett kam völlig plötzlich, hat sich neben uns gesetzt und dann fing es schon an. wir haben den käfig jetzt nah dran geschoben aber von kuscheln ist da keine rede. das weibchen macht auch den eindruck als wenn sie gerne zu ihrem mann möchte aber er reagiert so aggressiv. dann hängen die beiden an den gitterstäben und greifen sich an, wobei das weibchen die größeren chancen hat. wir würden die 3 schon gerne behalten. bei einem sind wir uns noch nicht sicher ob er es überleben wird, da er im gegensatz zu den andern beiden viel kleiner und dünner ist. er wiegt 25gr. wir sind ihn auch mehrmals täglich am zufüttern da die geschwister ihn auch manchmal von den zitzen wegdrängen. ich werde deinen rat annehmen und mal einen hobbyzüchter fragen.

  5. #4
    GrünerKaktus GrünerKaktus ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    231

    AW: Chin Nachwuchs

    Ich drück die Daumen für den Kleinen!

    Hier könntest du dir telefonischen Rat einholen: Filderchins.de Ist eine nette Hobbyzüchterin.

    Wenn du das Gefühl hast, dass das Nebeneinanderstehen Stress für die Tiere ist, stell sie lieber wieder auseinander. Die Mutti braucht ja Ruhe.

    Ansonsten ist es toll, dass ihr die Kinder behalten wollt, die Böckchen solltet ihr dann frühkastrieren, je nach Entwicklung, die der TA beurteilen sollte (ob die Hoden schon da sind, wo sie hingehören etc.) ca. 3 Monat. Oft kann die Familie dann zusammenbleiben. Oder ihr haltet Männchen und Weibchen zusammen, aber dann eben räumlich getrennt.

  6. #5
    Schiggy22 Schiggy22 ist offline

    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    3

    AW: Chin Nachwuchs

    der kleine hat es leider nicht geschafft ist gegen 24 uhr gestorben er konnte nicht mehr laufen ist immer umgekippt.vermute weil er noch so unterentwickelt war im gegensatz zu den anderen und die knochen vllt noch nicht soo stabil waren das durch das drauftreten von der mama und den anderen da was kaputt gegangen ist. war kein schöner anblick ihn so zu sehen. warten jetzt erst mal die zeit nach der kastration ab und dann versuchen wir sie zusammen zu bringen. werde mich auf jeden fall bei der hobbyzüchterin rat holen.

  7. #6
    GrünerKaktus GrünerKaktus ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    231

    AW: Chin Nachwuchs

    Oh nein Tut mir leid.
    Komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Maus!

 

 

Ähnliche Themen

  1. Nachwuchs
    Von Fia im Forum Rennmäuse
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 11-09-2009, 17:18
  2. Nachwuchs steht ins Haus !!!
    Von susi_schmusi im Forum Katzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20-04-2008, 13:42
  3. Degu und Chin???
    Von flocke92 im Forum Degus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04-01-2008, 16:28
  4. 10-jähriges Chin vergesellschaften
    Von SweetJona im Forum Chinchillas
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21-12-2004, 15:14
  5. Chin in Not - Brauche Tipps !
    Von Spiderbine im Forum Chinchillas
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23-11-2002, 22:00

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.