+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Überwintern und Haltungsnachweis/Haltung

  1. #1
    susanneauswob susanneauswob ist offline

    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    45

    Reden Überwintern und Haltungsnachweis/Haltung

    Ich habe gerade gelesen das ich so wie es aussieht einen Haltungsnachweis haben muss. Leider hab ich im Zooladen davon nichts bekommen. Ich halte Bahamasanilos und Rotkehlanolis und Waldeidechsen seid gut einem Jahre (letztes Jahr November erworben )mit viel Nachwuchs sogar die ich später wenn sie ne gewisse grösse hatten ans Zoofachgeschäft abgegeben hab.Hab ich mich da etwa jetzt strafbar gemacht? Der Zooladen meinte die können mir Nachträglich nichts ausstellen und ich hatte das beim kauf sagen müssen das ich denn bescheid haben möchte.Woher sollte ich das denn auch wissen .Ich hab mich schließlich nur um eine Artgerechte Haltung gekümmert und auch nicht mit Zuchterfolgen gerechnet und vor allem nicht mit extrem Nachwuchs. Halte jetzt schon den Nachwuchs Extra damit meine Adult Tiere sich nicht beengt fühlen. Wo bei laut einem Züchter ich da keine Angst haben müsste und er das erstaunlich findet das ich nichts mache, sprich Eier rausnehme und sie extern brüte. Ich lasse sie da wo sie vergraben sind und sie schlüpfen von alleine. Ich lasse die Schlüpflinge auch drin bis zu einer gewissen größe.

    Ich fange auch mit der Überwinterung an.
    Die erste Phase beginne ich immer damit das ich die Zeitschaltuhr für die Beleuchtung der Zeit der Sonne anpasse. Sprich Sonnenaufgang und Untergang. Jetzt hab ich was gelesen das man sie im Kühlschrank überwintern kann. Geht das auch bei meiner Art? Wie stelle ich so was sicher an, ohne das meine Tiere schaden nehmen könnten oder ist es besser so wie ich es jetzt mache?

    Ein Teil ist in einem Außengehege was von Mai bis September draußen steht evtl. bis Oktober je nach dem wie es draußen ist. Und bis dahin soll im Terrarium die gleichen Bedingungen wie draußen herrschen so das ein gutes Überwintern auch gelingt. Können sie mir evtl da einen Ratschlag geben
    wie ich am besten das sichere überwintern anstelle? Und wie ich das mit der Haltungs- Bescheinung machen kann? Oder brauche ich gar so was nicht? Oje. Die Tiere sind auch schon 2 mal beim Tierarzt alle gewesen einfach nur so um zu schauen ob es den Tieren gut geht eben vorsorge und um zu schauen das es ihnen an nichts fehlt. Und kann ich mein Bahmasmännchen auch überwintern lassen weil beim letzten besuch beim Tierarzt hat er sein Schwanz verloren was ich sehr schockierend fand und froh bin das er so schön jetzt nachwächst allerdings fehlt noch ein ordentliches stück bis er wieder einen schönen Schwanz hat. Bis jetzt läuft ja alles keine Probleme mit Krankheiten oder Mangelerscheinungen oder bis auf das beim Tierarzt Verletzungen. Bekommen die Tiere beim Überwintern auch noch die Vitamin und Calcium Präparate weiterhin? Weil ich auch das Futter reduziere da ich gelesen hab das die Tiere nicht mit vollem Magen schlafen/ Überwintern sollen. Ich sollte mal Dazu sagen da ich die Tiere im Winter erworben habe es unsere erste Winterruhe ist.

    Die Terrarium Einrichtung:

    Bodengrund: Walderde sowie bereiche die mit Sand sind zudem nehme ich auch noch Kokoserde was in verschiedenen bereichen unterteilt ist. Da es sich um ein Eckterrarium handelt habe ich auch vier Zonen eingerichtet. Es ist Hügelig, Es ist stellenweise inzwischen auch schon von den Bodenpflanzen zu gewachsen. Ich versuche stellen Freizuhalten da die Waldeidechsen gerne Budeln. Ich habe viele Bademöglichkeiten für die Waldeidechsen und auch nicht zu tiefes Wasser damit die Anolis nicht ertrinken eingerichtet. Ich habe z.B. Efeu, Orchideen und Bambus drin wachsen sowie andere Pflanzenarten. Es befindet sich genau in der Mitte ein Stück Rinde was ca. 50 cm lang und 14 cm breit ist. Es liegt aber nicht auf dem Boden sonder befindet sich in einer höhe von 5 cm über dem Boden. Es sind viele verschiedene Äste mit und ohne Gabelungen drin in verschiedenen grössen aufgestellt, so das die Tiere nach oben ausweichen können so weit wie es im Terrarium möglich ist. Ich habe aus Steinplatten die natürlich aussehen Kleine Höhlen gelegt die sich zu einer kl. Felswand entwickelt hat wo auch wieder mitten drin Steinkraut wächst. Natürlich so befässtigt das sie nicht einstürzten können und die Tiere erschlagen könnten. Es befindet sich eine Kl Laubecke wo sich ab und an mal ein Tier auch versteckt. Auch Moos hab ich drin wegen der Feuchtigkeit. Die masse von der Einen ecke bis zur Langen Scheibe sind 1,20 die Mittelscheibe Die Eckscheibe ist dann noch 80 cm lang und die Hauptscheibe ist 1,40 lang und 1,40 nach oben also eine Ziemlich komische Form und etwas groß. Die hat mein Freund so entworfen um eben verschiedene Zonen einzurichten. Also im Groben habe ich eine Felsenlandschaft, Mooslandschaft, Rindenlandschaft, Wasserlandschaft und natürlich schöne Möglichkeiten zum Sonnenbaden, nach oben hin eben so verzweigt wie in einer Baumkrone. Leider hab ich keine Digital Kamera mehr sonst hätte ich mal ein bild mit rein gestellt. Kommt aber noch. Hab nur Bilder vom Quarantänebecken und das ist Sparsam eingerichtet weil ich da nur Neuzugänge erst mal halte. Möchte eben sicherstellen das mit denn alles in Ordnung ist und sie mir nichts einschleppen.

    Futter: Vitamin und Kalzium Präparate sind ja selbst verständlich. Heimchen, Grillen, Frucht und Stubenfliegen, Maden und Mehlwürmer sowie Raupen. Wiesen Plankton und Regenwürmer und Käfer. Wobei ich schon schaue was ich gefangen hab ( Insektenlexika) weil manche Arten geschützt sind. Kl. Spinnen kommen auch mal vor oder Mücken die durchs Fenster reinkommen und mich stechen wollen, sowie alles was durchs Fenster mal rein kommt auch Schnarken zudem sammele ich auch kleine Nackt Schnecken die bei meinem Nachbarn im Garten sind. Alles wird gerne genommen und ich achte auf Abwechslung damit das essen nicht zu langweilig wird. Neulich stellte ich Fest das ich auf meiner Fensterbank wo ich ja kleine Blumen hab alles voller Blattläuse ist und wie ich nun mal bin Blumen genommen ne woche mit reingestellt und zack waren die Läuse weg. Vor allem mein Nachwuchs also die Schlüpflinge stürzen sich drauf wie die blöden. Alles was Großer als 6 cm an meinem Nachwuchs ist kommt ja raus und wird mit ca. 8-10 cm abgegeben bzw. Bekomme ich 4,50 Euro das Stück Männchen und Weibchen 5 Euro .Wenn man bedenkt das sie die dann für 9.95 Männchen und Weibchen für 19.95 verkaufen. Aber was sollst. Kann ja nicht alle Behalten ich find dafür ist das Becken noch zu klein. Auch wenn schöne Tiere dabei sind manche sogar mit einer total witzigen Zeichnung und Färbung.



    Meint ihr es ist so Artgerechter. War am Überlegen Die Abstellkammer als riesiges Terrarium umzugestalten. Weil hab mal in einem Buch gelesen das jemand das auch so gemacht hat.

    Ja und was UV Beleuchtung angeht ist auch alles vorhanden.
    Zur Zeit sind es 28 C° und 60% Luftfeuchtigkeit.Abends und Morgens simuliere ich einen kl. Regenschauer.So das Die Blätter Regentropfen haben.

    So nun muss ich aufhören muss noch Wäsche machen...

    Würde mich auch über weitere Einrichtungstips freuen. Oder sonstige Hinweise. Vieleicht auch weitere Haltungsinformationen wie es ermöglichen kann das sich meinen süßen noch wohler fühlen können.


    Nachwuchs gab es jetzt von allen 3 Arten die drin sind. Und es ist auch ein sehr friedliches zusammen sein. Denke mal es liegt an den großzügigen Rückzugs und Versteck Möglichkeiten.


    Wünsche noch einen Schönen Tag.


    Wie habt Ihr eure Terrariums eingerichtet?
    Was für Erfahrungen habt ihr?
    Was füttert ihr?

    cu

  2. #1
    Anzeige susanneauswob ist offline

    Reden

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Manfred zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Teichfische überwintern
    Von mschorma im Forum Kaltwasserfische und Teichfische
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02-03-2010, 20:45
  2. Bitterlinge und Goldys überwintern
    Von Poisson d´or im Forum Kaltwasserfische und Teichfische
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05-10-2008, 15:36
  3. überwintern?
    Von skorpion im Forum Skorpione
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20-10-2004, 18:58
  4. Kois und Goldis überwintern
    Von Basl im Forum Kaltwasserfische und Teichfische
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02-08-2003, 02:28
  5. Wie überwintern Kreuzspinnen?
    Von karin II im Forum Sonstige Spinnentiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05-01-2003, 23:27

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.