Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 43

2 Fennek Wüstenfuchs Babies abzugeben

  1. #1
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11

    2 Fennek Wüstenfuchs Babies abzugeben

    Hi.
    meine fenneks haben nachwuchs bekommen

    es stehen 2 männliche
    wüstenfüchse zum verkauf.
    geb. 15.6.09

    sie sind mit der flasche großgezogen worden und deshalb sehr zahm.

    preis pro tier : 1500 euro

    bitte nur ernste Nachfragen.

    gruß
    wüstenfuch29

  2. #1
    Anzeige Wüstenfuchs29 ist offline

    2 Fennek Wüstenfuchs Babies abzugeben

    Hast du schon mal in den Ratgeber für Frettchen von Ulf geschaut? Er schreibt dort vieles Wissenswertes zum Thema und vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    Züchtest du mit Genetig kenntniss? oder ohne Kentniss?

    Wen du es ohne Genetigkenntnisse machst bitte lass es es gibt echt 10000000 Tiere in TH die so dringend ein Zuhause brauchen. wenn deine Tiere nichts Besonderes sind (Zucht Mit Genetigkenntnisse) nehmen sie den Tieren aus den TH den Platz weg. Überleg es dir einfach mal.

    Na ja sonst tuen sie es eigentlich auch aber da versteht mann es eher noch wel es was besonderes ist

  4. #3
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    hallo.
    mit genetik kenne ich mich bestens aus.
    hast du zu diesem thema bestimmte fragen ?

    zum thema tierheim: Meine tiere gibts nicht im tierheim. das sind ganz besondere...

    eigentlich gibt es für meine tiere eine jahrelange warteliste um überhaupt eins zu bekommen.

    ich hoffe ich konnte auf deine fragen hin helfen.

    Weiterhin bitte ich nur um seriöse fragen.
    grüße
    wüstenfuchs29

  5. #4
    womanimal womanimal ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    Könntest du vielleicht ein paar Bilder von den beiden reinstellen, bzw ein paar mehr Infos geben.
    Danke

  6. #5
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    hi

    könntest du mir erklären wo und wie man hier bilder hochlädt ?

    und welche infos möchtest du über fenneks wissen ?
    es gibt so viele infos über fenneks, ich möchte das ein bisschen einschränken

    grüße
    wüstenfuch29

  7. #6
    womanimal womanimal ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    Hey, du kannst wenn du deine Antwort editierst einfach ein Stück runterscrollen,
    und bei zusätzliche Einstellungen steht irgendwo "Anhänge verwalten" . Da klickst du drauf und kannst deine Bilder hochladen, sofern Sie nicht zu groß sind.
    Neben den Bildern würd ich gern wissen wie alt die Mutter war und wie du die Füchse gezüchtet hast.

    Lg

  8. #7
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    so bitteschön mal einige bilder der kleinen.

    und nun zu deiner frage:

    die Mutter ist am 20.3.2008 geboren worden. ich habe sie damals von einem züchter gekauft, genau wie den vater auch.

    sie hat am 15.6.09 3 gesunde kinder zur welt gebracht. 2 jungs ein mädel. das mädel wie sich herausstellte war später untergewichtig. die jungs dagegen hatten ein normales gewicht.
    die mutter kümmerte sich normal um ihre jungen, doch einige tage nach der geburt war sie zu erschöpft sich weiter um die kleinen zu kümmern.
    also musste ich sie mit der flasche großziehen. das klappte super. alle drei kamen durch, ihnen geht es super und sie lieben menschen.
    egal wer in das wohnung kommt sie freuen sich riesig und wackeln mit dem schwanz.

    das weibchen ist bereits vermittelt. ich suche nur noch für meine jungs ein tolles zuhause.

    für weitere fragen stehe ich gerne zur verfügung
    gruß
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Wüstenfuchs29 (12-08-2009 um 15:21 Uhr) Grund: bitte löschen habs 2 mal gepostet

  9. #8
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    Züchtest du den mit deinem Weibchen weiter?

  10. #9
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    was heisst züchten ?

    wenn noch ein wurf kommt dann kommt noch einer.
    ich lass mich überraschen ,möchte das weibchen auf keinen fall dazu zwingen.
    gruß

  11. #10
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    Das klingt für mich aber dan nicht nach Züchten sondern nach vermehren

    Was sind deine Ziele

    Wie Hältst du deine Zucht Tiere (Immer zusammen oder hat das Weibchen auch mal Pause?)
    Hast du ein 2 Weibchen?

  12. #11
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    ich habe nicht behauptet das ich sie züchte.

    und wieso sollte ich das weibchen von ihrem gefährten trennen ? fenneks bleiben ihr leben lang zusammen.

    ausserdem werden sie nur einmal "Heiß" im jahr. und ob sie junge bekommt oder nicht entscheidet sie in ihrer umgebung.
    fennekjung ist sehr schwer zu bekommen. sind die fenneks nicht wohl oder fühlen sich gestört, kann es auch sein das die mutter die kleinen während der geburt auffrisst.

    meine tiere haben ein großes gehege mit klettermöglichkeiten, höhlen, sandgruben und sonnigen plätzen.

  13. #12
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    Du sagst ja selbst es gibt Nachwuchs also Züchtest du hoffentlich auch seriös


    Ich meine es nicht böse nur als info
    ansonsten ist es Planlose Kinderzimmervermehrerei und das ist hier denke ich nicht erwünscht ((Wir sind hiet sehr Tierschutzorientiert))

  14. #13
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    ich habe mich hier angemeldet weil ich ein gutes zuhause für meine kleinen fennek suche. aber man bekommt ja noch nicht mal eine chance sie hier anzubieten bevor nicht alles zu nichte geredet wird.

    ich kann mir kaum vorstellen das "IHR" wisst was meinen fenneks gut tut, wenn "IHR" noch nicht mal wisst wie man sie hält...

    Mit "IHR" meine ich dich Chipsy, denn es hat sich ja außer dir ( nicht an dich gerichtet womanimal ) noch keiner richtig mit mir austauschen können. und ich glaube kaum das du das forum bist. (nicht böse gemeint)

    meine haltung hat schon so seine richtigkeit, schließlich sind fenneks meldepflichtig und es gab und gibt keine probleme.

    bitte nur noch anfragen posten die um den Kauf des nachwuches gehen.

    danke
    Wütenfuchs29

  15. #14
    Vison Vison ist offline

    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    427
    @ chipsy
    du weisst schon das wüstenfüchse füchse sind und keine hunde?!

    man wird sie wohl kaum im tierheimen zwischen hunden finden, zumal die zucht von fenneks eh sehr schwer ist und nur bei bester haltung und kenntnis überhaupt klappt.
    vermehren lassen sie sich schon mal gar nicht und jeder nachwuchs/nachzucht ist sehr wertvoll um wildfänge zu verhindern und die arterhaltung zu sichern.

  16. #15
    seven seven ist gerade online
    Moderator/in
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    3.872
    Jetzt muss ich hier auch mal meinen Senf zugeben

    Chipsy hat insofern Recht, als dass wir hier ein tierschutzorientiertes Forum sind und sowas wie "Kinderzimmervermehrung" nicht unterstützen.
    Das trifft aber eigentlich in erster Linie auf Mäuse, Ratten, Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen usw. zu.

    Ich gebe zu, ich kenne mich mit Fenneks überhaupt nicht aus - und ich denke, da muss man dann auch differenzieren.
    Ich komme eigentlich aus dem Mäusebereich, und da ist es z. B. auch so, dass einige wenige Leute Wüstenspringmäuse in Pärchenhaltung halten - Nachwuchs ist dabei ebenfalls nur unter optimalen Bedingungen zu erhalten, und es verhindert weitere Wildfänge.

    (Man kann jetzt immer noch geteilter Meinung sein, ob es nötig ist, solche Exoten überhaupt in heimische Wohnzimmer zu holen, aber das soll hier nicht das Thema sein )

    Mich als absolut fennek-unkundiges Wesen würden aber noch einige Dinge interessieren - die vielleicht auch für zukünftige Halter interessant wären, die sich noch nicht so intensiv mit den Tieren befasst haben:

    - Sollte man sie lieber in Einzelhaltung halten oder sind es Rudeltiere, die unbedingt einen oder mehrere Partner brauchen?

    - Wie viel Platz benötigen sie, und kann man sie auch nach draußen lassen?

    - Wie sieht die Ernährung aus?

    - Lebenserwartung?

    - Krankheitsanfälligkeit?

    Ich denke, dass in den "normalen" Tierforen kaum Leute unterwegs sind, die sich mit diesen Tieren auskennen - aber falls es Interessenten gibt, wären diese Sachen sicher wichtig zu wissen, um sich überlegen zu können, ob diese Tiere evtl. als Haustiere in Frage kämen

    LG, seven (die die Tierchen übrigens absolut oberniedlich findet!)

  17. #16
    Angelus Noctis Angelus Noctis ist offline
    Giftzwerg vom Nachtdienst
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    1.036
    @Chipsi
    Du kannst den Farbmausmaßstab NICHT an solche exotischen Säuger anlegen.
    Nachfragen ist immer ok, aber man sollte auch wissen, WAS man da nachfragt und über welches Tier man eigentlich fragt.

    Ich bin dann auch mal gespannt auf die Antworten auf Sevens Fragen...


    Angelus

  18. #17
    Christin85 Christin85 ist offline
    Domtöse
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    6.599
    Hallo ihr Lieben!

    Damit hier weiter gesprochen und sich informiert werden kann, habe ich das Angebot hier hin kopiert: https://www.forum-haustiere.de/abgab...ben_49967.html
    Dort ist der richtige Bereich und hier der Bereich zum Austauschen. Dort im neuen Tread bitte nur Anfragen usw. posten Hier ist der Raum für Infos.

    @Wüstenfuchs29
    Es tut mir leid,. dass du gleich so mit Fragen bombadiert wurdest, welche so ein bisschen nach Vorwurf oder Unvertrauen klangen! Wie andere schon schrieben, gibt es eben viele undurchdachte Würfe, welche den Menschen und Tieren das Leben oft schwer machen. Da schreibt der ein oder andere ganz gern mal zu schnell einen kleinen Vorwurf oder ist misstrauisch. Ich hoffe dich hat dies nicht abgeschreckt. Dein Angebot habe ich daher auch in den richtigen Bereich nochmal rein gepostet
    Vielleicht hast du ja mal lust hier das ein oder andere zu erzählen. Wegen mir auch in einem neuen Tread. Einfach wie man diese wunderhübschen Tiere halten muss, wie die Auflagen sind usw. Aber nur, wenn du lust hast uns einen Einblick zu geben. Nicht als "verteidigung" oder sowas..!!



    und an eine spezielle Person: Manchmal würde ich mir wünschen die Menschen würden erst mal bei sich selbst anfangen, bevor sie so tun als sein sie der Tierschützer überhaupt... und dabei halten sie sich selbst nicht an ihre ach so hohen Grundsätze...

  19. #18
    Secunda Secunda ist offline

    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.366
    Hallu

    Meine Güte.Was läuft denn hier?

    Erstmal Hallo Wüstenfuchs, schön dass du dich hierhin verirrt hast.
    Erzähl mal was über dich, der exotische Bereich ist froh über jeden


    So. Und jetzt zu dir, Chipsy.
    Das Wort heißt Genetik, und bevor du da wie ein Schießhund auf jemanden losgehst, solltest du mal kurz überlegen, ob eine Kinderzimmervermehrung bei seltenen Feneks überhaupt möglich ist? Man kann freundlich fragen und dein Elan in allen Ehren- aber übertreib es bitte nicht.
    Du kannst Exoten nicht mit den üblichen Heimtieren vergleichen- Kaninchen findest du in jedem Zooladen, Tierheim, Kinderzimmer.
    Wüstenfüchse, Weißbauchigel und andere Exoten nicht.

    Nimms nicht krumm, sondern dir zu Herzen und denk erstmal drüber nach, bevor du jemanden niederknüppelst. Möchte sowas hier nicht lesen.

    Gruß

    Secunda, Mod im Bereich Exotische Säuger

  20. #19
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    hi leute.
    dafür bin ich da, nicht um verschreckt zu werden sondern euch eure fragen zu beantworten.

    wo fange ich da bloß an? hmm

    @Vision: du sprichst mir aus dem herzen.

    @seven
    einzelhaltung oder rudel? man kann sie einzeln halten. so bezieht sich der kleine dann nur auf menschen. bei einer rudelhaltung kümmern sich die fenneks mehr um sich untereinander und seperieren sich so vom menschen. (das ist meine meinung)
    ein fennek ist hyperaktiv, d.h. kein hund oder katze kann mit der energie die ein fennek hat mithalten... ein spielgefährte für den fennek wäre toll, aber nicht lebensnotwendig.
    wenn ein mädel und ein junge zusammen gesetzt wurden, sollten sie nicht wieder getrennt werden. fenneks leben mit ihrem partner normalerweise "bis das der tod sie scheidet". in "gefangenschaft" wurde beobachtet, dass fenneks die voneinander getrennt wurden krank wurden oder starben.sie sind dann ziemilich durcheinander und es dauert sehr lange bis sie einen neuen partner in ihrem leben akzeptieren.

    wie viel platz brauchen sie und ob sie nach draussen können ?
    das ist so eine sache: das deutsche gesetz schreibt vor das sie einen Käfig/Gehege haben sollten was mind. 6 qm groß und argerecht hergerichtet ist. viele leute aus den usa, die ich kenne, haben einen kleinen käfig für die nacht und tagsüber rennen die fenneks im ganzen haus rum. man sollte aber unbedingt drauf achten die fenster und türen in ihrer nähe geschlossen zu halten. sind sie einmal alleine im freien, sind sie zu aufgeregt durch die vielen gerüche und fremden geräusche... das sie nicht mehr zurückfinden würden.
    nach draussen können sie wenn sie gegen tollwut und andere impfungen geimpft wurden. sie kommen mit einem geschirr an die leine und wenn man viel geduld hat lernen sie auch an der leine zu laufen. ein außengehege ist auch was feines wenn man die möglichkeit hat.

    ernährung
    hmm, wo fange ich da an... fenneks fressen eigentlich alles.
    am liebsten trockenfutter, hähnchen- rinderherz, früchte, datteln, aufgetautes gemüse, mehlwürmer, zophobas...
    taurin ist ganz wichtig für die kleinen.

    lebenserwartung
    also in der wildnis werden sie ca. 10 jahre alt, und in gefangenschaft (sry das ich das wort benutze, habe es einfach aus dem englischen übersetzt) ca. 12 jahre

    Krankheitsanfälligkeit
    damit bin ich leider noch nicht so bewandt. mir ist zu ohren gekommen das viele fenneks schon an lebertumore gestorben sind. woher die kommen weiss ich nicht....
    aber ich kann aus eigener erfahrung sagen das fennekfleisch (schnittwunden) sehr schnell von alleine wieder zusammen wachsenbzw. heilen.

    soo ich hoffe alle fragen sind beantwortet.

    aber jetzt mal was anderes. fenneks sind leider hier in deutschland eine rarität. meine informationen habe ich mit leuten aus den usa ausgetauscht. ich finde es sehr schade das es hier noch keine fennek community gibt um sich auszutauschen oder lustige geschichten über die racker zu erzählen.
    doch das möchte ich ändern. ich habe bei yahoo groups eine gruppe eröffnet die für sowas sein soll.
    vielleicht habt ihr ja mal lust vorbeizuschauen, oder vielleicht gefällt euch der fennek so gut das ihr euch selber mal einen zulegt, da wäre die gruppe ideal um alle vorkehrungen zu treffen und auch negatives über den fennek zu erfahren...

    FennecGermany : Fennec Germany

    weitere fragen beantworte ich natürlich auch gerne weiterhin.
    grüße
    wüstenfuch29

  21. #20
    Angelus Noctis Angelus Noctis ist offline
    Giftzwerg vom Nachtdienst
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    1.036
    @Wüstenfuchs
    Ich hab jetzt mal den Schnellscan zur Lebensweise von Fenneks gemacht, nachdem Dein Text mich mißtrauisch gemacht hat und muß sagen: Der Punkt "Einzelhaltung oder Rudel" stößt mir sehr sauer auf! Laut meiner Kurzrecherche leben die Tiere in der Natur im Rudel. Du schreibst was von "werden allein zahmer". Sind wir jetzt wieder soweit wie mit sprechenden Einzelpapageien?
    Wenn ein Tier von Natur aus sozial ist, gehört es auch in Haustierhaltung in einen sozialen Verband. Alles andere ist ihn meinen Augen höchst egoistisch und gemein dem Tier gegenüber. In meinen Augen ist ein Partner für einen Fennek lebensnotwendig - zumindest für ein gesundes Leben.

    Zur amerikanischen Lösung hätte ich nochmal eine Frage: Meinen Recherchen nach sind wilde Fenneks nachtaktiv. Was bringt es den Tieren also, tagsüber die Wohnung bespaßen zu dürfen? Polt man die Haustiere um? Polen die sich selber um? Oder gucken sie irgendwie doch in die Röhre?


    Angelus

  22. #21
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    da sind wir wieder beim Recherchen im internet....
    ist doch klar das fennek nachtaktive tiere sind. in der wüste ist es tagsüber zu heiß um zu jagen und es lauern dort auch zu viele gefahren.

    aber "im wohnzimmer" passen sich fenneks an. sie spielen tagsüber bis sie erschöpft sind, schlafen dann ein paar stunden und dann geht das ganze von vorne los.. das nachaktive bleibt, aber sie gewöhnen sich an eine ruhephase, in der sie z.b. 7 std durchschlafen könnten.

    und das mit der einzelhaltung oder rudelhaltung ist eine sache für sich. über jahrzehnte hat es forschungen gegeben, das fenneks auch alleine gehalten werden können und nicht krank, oder frühzeitig gestorben sind.

    ich persönlich habe mir direkt 2 fenneks gekauft. aber sie direkt in einem rudel zu halten, da muss man auf jeden fall sehr viel geld haben aufgrund der anschaffungskosten der tiere und sehr viel platz für ein artgerechtes gehege (ich denke nicht das es dann noch in der wohnung möglich wäre...) und eine züchterbescheinigung.

    gruß

  23. #22
    womanimal womanimal ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    Ich muss auch sagen, dass ich die Haltung von Fenneks als Haustiere merkwürdig finde. Ich habe einen Bekannten der Savannah Kitten zuhause züchtet, keine schöne Sache.

  24. #23
    SonneBln SonneBln ist offline

    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    98
    Aloa,
    ich finde die Beweggründe wären doch viel interessanter. Wieso ein Fennek (oder zwei). Faszination? Der Reiz nach was Fremden? Geldmacherei? Die Gründe sind doch verschieden und sicherlich viel Spannender.

    Ich würde fast behaupten, du findest hier kein Abnehmer für dein Nachwuchs, da es preislich und von der Handhabe den Rahmen des Möglichken sprengt für eine Vielzahl hier.

    Ich finde die Tiere durchaus possierlich, aber allein das Platzproblem lässt mich nicht weiter drüber nachdenken woher man das geld holen könnte

    Die Abgabe erfolgt sicherlich auch nur, um den Überschuss an Männchen nicht zur strapazieren vermute ich? Weil Weibchen würde ich persönlich lassen und ein Rudel aufbauen, wenn denn der Platz es zu lässt. So wäre zumindest das Problem der Rudelhaltung gelöst.

    Zum anderen würde ich gern mein Unverständnis über einige Teilnehmer hier ausdrücken. Ich habe jetzt extra auf Arbeit mein Passwort rausgesucht weil ich es nicht glauben konnte was ich hier lese. Chipsy, bevor du den Absendeknopf drückst, les bitte nochmal deine Texte. Ich mein jetzt nicht inhaltlich (wobei das auch am Thema vorbei ging) sondern rein grammatikalisch. Es ist einfach anstrengend das zu lesen.

    @Wüstenfuchs, versuchs mal auf exoticanimal.de Kleinanzeigenbereich, dort findet sich eher ein Interessierter.

    Grüße vom Kinderzimmervermehrer

  25. #24
    Wüstenfuchs29 Wüstenfuchs29 ist offline

    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    11
    du hast recht.

    fenneks sind eben was ganz besonderes und nicht für jedermann zu haben.

    ich wünsche euch noch einen angenehmen aufenthalt.

    auf wiedersehen
    wüstenfuchs29

  26. #25
    Vize-Chef Vize-Chef ist offline
    Leseratte
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    369
    @ Seven:Ja, die sind wirklich süß! @Wüstenfuchs:
    Hab mich mal umgeschaut:

    Der Fennek (Vulpes zerda, früher Fennecus zerda) oder Wüstenfuchs ist der kleinste aller Wildhunde. Er ist gut an das Leben in der Wüste angepasst.
    Lebensraum:

    Der Fennek lebt in der Wüste, besonders in sandigen Gebieten mit Dünen. Sein Vorkommen ist in der Sahara und den angrenzenden Gebieten sowie in Teilen Arabiens und der Sinai-Halbinsel.

    Lebensweise :


    Um der Tageshitze zu entkommen, führen Fenneks eine ausschließlich nächtliche Lebensweise. Sie leben in kleinen Verbänden von fünf bis zehn Individuen in einem Bau aus dicht unter der Oberfläche verlaufenden Röhren. Bei Gefahr kann sich ein Fennek auch spontan in den losen Wüstensand eingraben.
    Gefressen werden Mäuse, Eidechsen und Heuschrecken. Vögel werden selten erbeutet. Pflanzliche Kost findet der Fennek in seinem Lebensraum kaum, in Gefangenschaft frisst er aber auch Obst und Beeren. Seinen Wasserbedarf scheint der Fennek weitgehend aus seiner Nahrung zu ziehen. Findet er aber ein Wasserloch, stillt er dennoch seinen Durst durch Trinken.
    Die Tragzeit beträgt etwa fünfzig Tage. Anschließend kommen zwei bis vier Welpen zur Welt. In der Zeit vor und nach der Geburt ist das Männchen sehr aggressiv und verteidigt das Weibchen gegen jeden fremden Eindringling. Die Jungen bleiben für etwa ein Jahr im Familienverband.
    Das aus dem lateinischen kommende Wort Fenek bezeichnet im arabischen neben dem Wüstenfuchs auch den Hasen. Diese Gemeinsamkeit ist auf die langen, spitzen Ohren zurückzuführen, die an einen Hasen erinnern.
    Laut IUCN fehlen Angaben über die Populationsgröße und die Bestandsentwicklung des Fennek, so dass möglicherweise eine Gefährdung besteht.


    Ordnung: Raubtiere
    Überfamilie:Hundeartige
    Familie:Hunde
    Tribus:Echte Füchse
    Gattung:Vulpes
    Art:Fennek




    Quelle:Fennek – Wikipedia

 

 

Ähnliche Themen

  1. Frage Hamsternachwuchs (Geburt heute Nacht)
    Von Madoxy im Forum Hamster
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22-09-2005, 14:21
  2. Hamsterbabys
    Von AnjaH im Forum Hamster
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04-02-2005, 14:08
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 21-11-2003, 10:38
  4. Meine Babies......(lang)
    Von Miss Maple im Forum Ratten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25-06-2003, 10:17

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.