+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Jungtieraufzucht Echinops telfairi

  1. #1
    Köpy09 Köpy09 ist offline

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    107

    Jungtieraufzucht Echinops telfairi

    Hi Leute
    ich habe gestern eine sehr interessante Beobachtung gemacht bei meinen Kleinen Igeltanreks die vielleicht auch anderen Hobbyzüchtern dieser Art helfen kann. Und zwar haben am 17.06 2 meiner Mädels Nachwuchs bekommen, die eine 4 Junge und die andere nur 2 (war bei beiden der erste Wurf). Das Weibchen mit den 2 Jungtieren war die ganze zeit schon ein wenig komisch. Sie hat ein Jungtier nicht wirklich regelmäßig zurück ins Nest genommen. Das Kleine ging selber ständig stiften. Wir wissen dass es immer das selbe war, weil es ein bischen Kot an der Hüfte kleben hatte. Verwirrt hat mich schon, dass sie es nicht putzt. Hat man ihr es hingehalten, hat sie es auch genommen und zurück getragen. Sie war aber lieber unterwegs als dass sie bei ihren Kleinen war.
    Wir haben die Weibchen getrennt, da letztes Jahr der Vater die kleinen gefressen hat.
    Kurz zur Info der Haltung, wir halten auf 200x100x100cm 1,3, letztes Jahr bekam nur ein Weibchen Babys und der Vater (wir können sie alle doch recht auseinander halten) hat die Jungen direkt an dem Tag gefressen obwohl abwechslungsreich ernährt wird.
    So nun zur Beobachtung: Gestern hat das Weibchen mit den 2 Jungen ein Jungtier gefressen! Es war das agile welches ständig auf Achse war. Da wir nicht wollten dass sie das letzte auch noch frisst, haben wir versucht es dem anderen Weibchen unterzulegen. Wir haben das zweite Weibchen erstmal noch schön satt gemacht (keine Kunst im Moment, da sie dreimal am Tag Futter bekommen seit sie die kleinen haben). Wir haben das Jungtier in verpinkelter Streu gerieben damit es den Geruch annimmt. Wir haben es vor das Nest gelegt um nicht zu riskieren, dass sie ihre 4 auch noch frisst. Sie war sich am Anfang nicht sicher, hat das kleine mal dahin und mal hierhin getragen es aber nicht getötet! Nach ca. 20 Minuten wurde es ihr anscheinend zu blöd und sie hat es mitgenommen und zu ihren gelegt. Wir dachten nicht dass es klappt und hätten das kleine dann per Hand aufgezogen aber wir wollten es erstmal so versuchen um eine Fehlprägung auszuschließen. Seitdem liegt sie schön bei ihren Kleinen und kommt nur raus wenn es was zu futtern gibt.
    Ernährt werden sie nach wie vor abwechslungsreich: die mit den Jungtieren bekommt einmal am Tag einen Teelöffel Katzenwelpenfutter (Nass), ein Paar Mehlwürmer, drei bis vier Waldschaben, Grillen, Heimchen, Heuschrecken (die Insekten ernähren wir vorher Vitaminreich und führen ihnen auch Kalzium in Form von Sepiaschale zu, allein schon wegen unseren Reptilien) und als Pflanzliches Bananen (wegen dem erhöhten Kalziumbedarf), Trauben, Äpfel, Erdbeeren (nur sehr wenig und die auch nur als Leckerli). Ausserdem bekommt sie derzeit übers Wasser ein Vitaminpräparat (Vitacombex Säuger). Vor der Geburt bekam sie auch kleine Säuger (wir haben immer gefrorene Babymäuschen da) aber aufgrund der Ähnlichkeit mit den Jungtieren geben wir die nicht mehr, waren sowieso immer nur als Snack zwischendurch gedacht, sprich wenn es hochkommt mal eine in 2 Monaten.
    So mal schauen wie es weiter geht mit den Kleinen.
    ich werde denke ich einmal die Woche ein kurzes Update über die kleinen geben. Behalten werden wir keinen um Inzucht zu vermeiden. Die Eltern sind alle Blutsfremd.
    Die Kleinen werden auch so gut wie nicht belästigt! Die Anzahl der einen (4 ) wissen wir nur weil in die Höhle geleuchtet haben von aussen. Theoretisch können es auch 5 sein. Der einzige Kontakt, bestand beim umsetzen zur Amme! Dem anderen haben wir das kleine auf einem Stück Rinde hingehalten!
    LG

  2. #1
    Anzeige Köpy09 ist offline

    Jungtieraufzucht Echinops telfairi

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?

  3. #2
    Köpy09 Köpy09 ist offline

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    107

    AW: Jungtieraufzucht Echinops telfairi

    Hi
    so leider konnte ich letzte Woche nicht schreiben (viel Streß auf der Arbeit). Am 26.06.13 hat noch ein weiteres Weibchen Nachwuchs bekommen. Wir haben das Weibchen, dass seine Jungen gefressen hat, wieder zurück gesetzt und dabei ist uns aufgefallen, dass das älteste Weibchen (ca. 5 Jahre) auch noch sehr sehr dick ist (wir haben sie beim Männlein gelassen weil wir keine Paarung beobachten konnten!). Wir haben sie dann in das freie Becken gesetzt und siehe da, kurz darauf hat sie Nachwuchs bekommen. Wie viele, wissen wir nicht da sie sehr gut auf ihre Jungen aufpasst und ihre Höhle komplett zu gebaut hat.
    Nun zu den älteren. Von denen leben noch 4 Stück, ob das Ammenkind noch lebt, wissen wir leider nicht aber es ist ein Jungtier drunter, dass sehr klein ist (das kleine was wir untergeschoben haben, war auch kleiner als die anderen). Gestern waren 2 das erste mal auf Achse das kleinste und das größte. Total putzig. Wir haben am Samstag ein Bild der kleinen gemacht, damit man mal sieht, wie schnell die Miniigel wachsen.
    Leider bekomme ich es nicht hin, hier Fotos hochzuladen, deswegen stell ich hier einfach den Link ein: Directupload.net - wnsogjyu.jpg.
    LG Köpy

    PS: Die Kleinen werden frühestens im Alter von 8 Wochen abgegeben! Bei den Jungen vom 26. legen wir uns noch gar nicht fest! Erst wenn die Tiere min. 2 Wochen alt sind, können wir zu denen Hundertpro schreiben, ja sie kommen durch!

  4. #3
    Köpy09 Köpy09 ist offline

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    107

    AW: Jungtieraufzucht Echinops telfairi

    Hi
    leider hats etwas länger gedauert, sorry.

    Also die älteren Jungtiere fressen jetzt schon ganz munter mit. Ihr Lieblingsfutter scheint Banane zu sein (wer kanns denen verübeln ) die kleineren Jungtiere probieren langsam auch schon aber wirklich fressen kann man das noch nicht nennen. Sie schlecken halt mal dran rum . Die kleineren scheinen auch Vierlinge zu sein aber es sind noch nicht alle unterwegs, nur die älteren sind alle ganz munter auf Achse. Wenn ich es schaffe, werde ich am Sonntag mal Bilder einstellen.

    3 Tiere sind auch schon reserviert. Sollte Interesse bestehen, einfach mal melden. Gegen einen Aufpreis können wir auch ein Terrarium auf Wunschmaße bauen (min. jedoch ein Becken von 100x100x80cm LxBxH)
    Die Abgabe der älteren Tiere erfolgt frühestens in 4 Wochen, die der Kleinen in frühestens 5 Wochen.

    LG

 

 

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.