+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Nymphensittich

  1. #1
    Wirrun Wirrun ist offline
    Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    7.593

    Nymphensittich

    Nymphensittich - Nymphicus hollandicus

    Es existiert nur eine Art - in der Spezi Nymphicus - der Nymphensittich .Er wird als Übergangsform zwischen Kakadu und
    Sittich angesehen .Vom Verhalten ähnelt er dem Kakadu.
    Der Nymphensittich hat eine Haube,diese ist unbeweglich .Die Henne haben Querstreifen auf der Unterseite der Schwanzdecke.
    Der Hahn füttert nicht die Henne,beide Elterntiere füttern die
    Jungen und ziehen diese gemeinsam gross,d.h. beide teilen sich das Brutgeschäft.
    Auch die Ohrflecken ähneln dem des Kakadus.
    Der Nmphensittich macht schöpfende Bewegung beim Trinken mit dem Schnabel und legt danach
    den Kopf zurück.
    Ausserdem zischt er bei Aufregung oder Angst .

    Geschlechtsunterschiede:

    Das Weibchen hat an der Unterseite Querstreifen , der Hahn kaum.Der Hahn hat kräftigere Wangenflecken .Junge Vögel sehen den Weibchen ähnlich,haben einen kürzeren Schwanz.
    Männchen haben oft mehr gelb und orange auf dem Kopf.Der Rand der äusseren Schwanzfeder ist grau;bei den Hennen gelblich -weiss.Nach der Jugendsmauser zeigen die Kopffarben
    meist den Geschlechtsunterschied an .
    Die Nymphen wiegen ca.: Hahn 80-102 g und die Henne ca. 90 g.
    Die Vögel erreichen eine Länge von 32 cm.

    Der Nymphensittich lebt in Australien fast überall.Er folgt dem Wasser und damit dem Nahrungsangebot.Sie leben in kleinen Gruppen bis hin zu einigen hunderten Vögeln zusammen .
    Der Nymph sucht sich sein Futter auf dem Boden

    Nahrung : In der freien Natur :Sämereien von Sträuchern,Gräsern,Bäumen ; Getreide,Früchte,Beeren,Blüten,
    Nektar,auch Insekten .

    In der Naur brüten Nmphen in Höhlen - Grösse und Höhe egal ;
    ein Nistkasten sollte 30x18x18 cm sein - Schlupfloch 6 cm .
    Ringgrösse 5,4 mm

    Anzahl der Eier - 4-7 ;Brutdauer ca. 20 Tage - beide Vögel brüten
    abwechselnd.Die Jungen werden von beiden Eltern gefüttert.
    Nach ca. 35 Tagen verlassen die Jungen den Kasten .

    Nymphen werden in der Heimtierhaltung mit einem Gemisch für
    Großsittiche gefüttert. Obst und Grünfutter von Jung an geben,
    ältere Nymphen sind nicht einfach an neues Futter zu gewöhnen .
    Zur Fütterung geeignete Obst,- Gemüse,- und Grünfuttersorten sind Apfel, Birne, Banane, Mandarine, Orange, Mango, Mandarine, Erdbeere, Himbeere, Ananas, Paprika, Gurke, Karotte, Kresse, Vogelmiere, Gras, Löwenzahn.

    Äste und Zweige zum Beknabbern anbieten . Nymphen sind gute Flieger und können 25 Jahre alt werden .

  2. #1
    Anzeige Wirrun ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich zugeflogen,was tun?
    Von Lilla im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11-07-2015, 13:52
  2. Nymphensittich - Partnerin gestorben
    Von Mause im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02-06-2009, 20:31
  3. Sperli mit Nymphensittich
    Von alex.pleinfeld im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12-05-2008, 21:15
  4. betreuung nymphensittich in plz 95032
    Von Realcookie im Forum Haustierbetreuung und Tiersitting
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23-12-2007, 15:06
  5. Dringend: Vergesellschaftung alter Nymphensittich
    Von Shally im Forum Wellen-, Nymphen- und sonstige Sittiche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-05-2005, 14:03

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.