+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Rosenköpfchen!

  1. #1
    Aga Aga ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    977

    Rosenköpfchen!

    Rosenköpfchen gehören zu der Agapornidenart ohne weißen Augenring!

    Rosenköpfchen ( Agapornis roseicollis )



    Merkmale: Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Stirn und Vorderkopf sind rot, Kinn, Kehle, Wangen und Maske hellrot. Die Handschwingen sind schwarz und am Rand gelb gesäumt, die Mitte der unteren Schwanzfedern ist schwarz. Der Rand des Flügelbugs ist gelb, Unterrücken, Bürzelgefieder und Oberschwanzdecken sind blau. Das restliche Gefieder ist grün in unterschiedlichen Schattierungen. Der Schnabel ist Hornfarben mit braun-schwarzer Spitze. Körpergröße: 17 – 18 cm

    Lebensraum: Südwestafrika. Dort leben
    sie bis in 1600 m Höhe in trockenen Regionen, Steppen und Savannen im Umfeld von Wasserstellen. Sie ernähren sich von Sämereien, Früchten und Beeren. In der Regenzeit von Januar bis März brüten sie in Kolonien meist in Felsennischen, in Nestern andere Vögel ( die sie sich auch manchmal erkämpfen ) oder unter Hausdächern.

    Haltung: Rosenköpfchen sind Schwarmvögel und somit mindestens Paarweise zuhalten! Leicht zu halten und nicht besonder anspruchsvoll. Sie können sogar in einer Gartenvoliere überwintern, wenn ein frostfreier Schutzraum vorhanden ist. Doch ihre manchmal rechten Schreie werden oft als störend empfunden. Sie sind die streitsüchstigsten unter den Agaporniden. Die Vergesellschaftung mit anderen Vögeln ist nicht zu empfehlen, sogar größere und stärkere Vögel werden angegriffen. Auch untereinander kann es leicht zu Auseinandersetzungen kommen.

    Eignung: Diese Art eignet sich gut für Anfänger in Haltung und Zucht.

    Zucht: Rosenköpfchen sind recht einfach zu züchten und deshalb ideal für Agapornidenliebhaber, die in die Zucht einsteigen wollen. Schwierig ist die Geschlechtsbestimmung, da Männchen und Weibchen gleich aussehen. Der Anfänger sollte sich bei der Auswahl der Zuchttiere von einem Fachmann beraten lassen. Besonder interessant ist die Art des Nestbaus. Zweige werden in ihre Fasern zerlegt, und das Weibchen trägt das Nistmaterial dann im Rückengefieder in den Nistkasten und polstert diesen damit aus. Bis zu sechs Eier werden gelegt und nach ca. 3 Wochen schlüpfen die Jungen.

    Farbmutationen: Es gibt mauvefarbene, dunkelblaue, zimt,- lutino,- weiße,- pastell-creme-albino,- olivfarbene und gescheckte Rosenköpfchen.



    Das Foto wurde mir von Elke Wiemer zu verfügung gestellt!
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken -rok.jpg  

  2. #1
    Anzeige Aga ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	rok.jpg
Hits:	10218
Größe:	72,8 KB
ID:	3303  

 

 

Ähnliche Themen

  1. 4 Agas (Rosenköpfchen) suchen neues Zuhause
    Von Flammi im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13-12-2008, 10:14
  2. Schwarz- u. Rosenköpfchen in einer Voliere?
    Von hampi007 im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23-07-2008, 21:22
  3. Rosenköpfchen sucht Partner
    Von kolibrili im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10-05-2005, 12:22
  4. rosenköpfchen
    Von Akiko im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28-08-2004, 20:38
  5. Rosenköpfchen (mal ohne Federn)
    Von Charly im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19-02-2004, 13:53

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.