+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Schwarzköpfchen!

  1. #1
    Aga Aga ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    977

    Schwarzköpfchen!

    Schwarzköpfchen (Agapornis p. personata)

    Merkmale: Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Stirn, vorderer Oberkopf, Kinn, Kehle, Wangen, die Handschwinge und die Mitte des unteren Schwanzgefieders sind schwarz. Nackenband, Brust und der Rand des Flügelbugs sind gelb. Der hintere Oberkopf ist braun und Bürzelgefieder, Unterrücken und Schwanzgefieder sind blau. Das restliche Gefieder ist grün in unterschiedlichen Schattierungen. Besondere Kennzeichen sind die weißen, unbefiederten Augenringe und der rote Schnabel. Körperlänge 15 bis
    16 cm.

    Lebensraum: Sie leben im Inneren von Tansania und wurden in Kenia, Nairobi, Daressalam und Mombasa ausgewildert bzw. eingebürgert. Dort leben sie in kargen Savannen mit Akazien und Affenbrotbäumen bis in 1800 Metern Höhe. Vorwiegend ernähren sie sich von Sämereien und Mais sowie zusätzlich von Hirse und anderem Getreide, Beeren, Früchten und Knospen. Diese Koloniebrüter ziehen ihre Jungen vorzugsweise in hohlen Bäumen, an Hausvorsprüngen oder in verlassene Nester andere Vögel groß.

    Haltung: Schwarzköpfchen sind leicht zuhalten. Doch eine Vergesellschaftung mit anderen Vögeln ist nicht ratsam, mit Artgenossen kann es ebenfalls Probleme geben.

    Eignung: Diese Art von Agaporniden würde ich für Anfänger empfehlen.

    Zucht: Schwarzköpfchen sind etwas schwieriger zu züchten als Rosenköpfchen. Die Nester werden vorwiegend mit fein zerfaserten Ästen und Rind ausgefüllt. Das Nistmaterial wird vom Weibchen mit dem Schnabel in das Nest gebracht. Meistens werden vier oder fünf Eier gelegt, nach 22-25 Tagen schlüpfen die Jungen. Die Jungen verlassen nach ca. 40 Tagen das Nest.

    Farbmutationen: Blaue und dunkelblaue Schwarzköpfchen sind recht häufig. Die gelben Vögel haben immer noch grüne Farbe im Gefieder. Außerdem gibt es noch pastell-blau, oliv-, mauvefarbene - und weiße Schwarzköpfchen, die neuste Farbmutation ist Violett.

    Besonderes: Schwarzköpfchen sind ohne weiteres aus Deutschen Nachzuchten erhältlich.

    Auf dem Foto seht ihr Schwarzköpfchen in wildfarben und blaue Mutation!
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken -bild-7.jpg  

  2. #1
    Anzeige Aga ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bild 7.jpg
Hits:	3292
Größe:	11,7 KB
ID:	565  

 

 

Ähnliche Themen

  1. Frage-Wellis und Schwarzköpfchen zusammen!
    Von Vogelzüchterrandy im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12-06-2008, 11:29
  2. Schwarzköpfchen:
    Von Nina1990 im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24-04-2005, 10:22
  3. Aussenvoliere für Schwarzköpfchen
    Von Gelini im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03-04-2005, 21:38
  4. Junge Schwarzköpfchen!
    Von Aga im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14-10-2003, 19:42
  5. Schwarzköpfchen
    Von schlagerman im Forum Agaporniden und Sperlingspapageien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11-10-2003, 15:22

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.