+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?

  1. #1
    Aniki Aniki ist offline

    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    24

    Frage Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?

    Grüße,

    ich soll von einem Freund von mir nachfragen ob Bergagamen auch auf Stab- oder Gespenstschrecken als Nahrung zurückgreife würden?

    Er hält seit längerem diese Insekten, wollte sich bald dann noch Chinesische Bergagamen holen, und
    da fragte er sich ob er die Schrecken verfüttern könnte.
    Auch hatte er darüber nachgedacht die mit in das Terra zu bringen, da hab ich ihn daran erinnert
    1. Den Pflanzen im Terra bald Nackt sind ausser ...
    2. seine Agamen sich Vollfressen und Fett werden
    3. und er so bald Nackte Bäumchen weggefressene Schrecken und Totgefütterte Agamen hätte.

    deswegen lässt er seine Schrecken doch lieber seperat.

    Ausser natürlich hier sagt jemand etwas anderes, was ich nicht glaube.

    Aber könnte man diese dennoch verfüttern? Er meint in den Büchern steht eigentlich immer nur was von den Standart Futtertieren wie Grillen, Heimchen usw

    Danke für Antworten

  2. #1
    Anzeige Aniki ist offline

    Frage

    Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für Futtertiere von Ursula geworfen? Sie hat dort vieles Wissenswertes über die Futtertierzucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    Andreas75 Andreas75 ist offline
    Epische Superspinne
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    1.353

    AW: Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?

    Hy!

    Zuallererst sollte geklärt sein, ob die anvisierten Schreckenarten giftig sind oder ein Wehrsekret abgeben.
    Im ersteren Falle erübrigt sich die Frage nach einer Verfütterung, im zweiten Falle würde ich die nicht verfüttern, bzw. würden die Echsen einmal kosten und dann kein zweites Mal .

    Ist beides nicht der Fall, dann sollte sichergestellt sein, dass die Schrecken keine giftigen Futterpflanzen bekommen (alá Efeu oder diverse Farne, Brombeere ist hingegen ok). denn auch das wäre ungünstig für die Echsen.

    Können diese Punkte alle ausgeschlossen werden, steht einem Verfütterungsversuch eigentlich nichts im Wege. Ob's allerdings klappt, bzw. die Agamen drauf ansprechen, steht jedoch auch noch mal auf einem eigenen Blatt, da die Schrecken ja eben darum so aussehen und so "lahm" unterwegs sind, damit sie möglichst nicht gefressen werden ...

    Grüße, Andreas

 

 

Ähnliche Themen

  1. Hunde als Futtertiere?
    Von meerli_boy88 im Forum Hunde
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03-10-2010, 22:41
  2. Futtertiere als Haustier halten?
    Von GarnelenFAN im Forum Futtertiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04-03-2010, 15:09
  3. Mehlwürmer als Futtertiere
    Von Llyr im Forum Futtertiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02-03-2006, 17:57
  4. Mehlwürmer als Futtertiere
    Von Llyr im Forum Insekten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19-02-2006, 21:36
  5. Stabheuschrecken als Futtertiere?
    Von Arpat im Forum Vogelspinnen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30-01-2005, 02:07

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.