+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 87

Bobby gehts nicht gut....

  1. #1
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    Beitrag Bobby gehts nicht gut....

    ... ohne dass ich genau sagen könnte, was nun nicht stimmt. Aber ich mache mir Sorgen - doch die mach ich mir ja immer, weil ich nur ihn habe...
    Vielleicht ist auch
    das schon das Problem....

    Ab und zu hat er mal einen Platschkot - nur einmal, dann ists schon wieder ok. Kotprobe erbrachte nichts, alles ok,.
    Blutbild vor einigen Monaten bestens.

    Fast möchte/muss ich sagen: er wirkt depressiv.....

    Beim TA war er zuletzt vor ca 3 Wochen wegen seiner Analdrüsen. Die TÄ fand sonst nichts.

    Aber er gefällt mir nicht wirklich.....

    Da ich weiß, dass ich sowieso permanent die Flöhe husten höre, frag ich mal nach, was ich evtl tun kann, um ihm zu helfen. Oder ob er einfach eine Art Winterruhe braucht.

  2. #1
    Anzeige Chrill ist offline

    Beitrag Bobby gehts nicht gut....

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    seven seven ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    3.861

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Sorry, wenn ich es irgendwo überlesen habe - aber wie alt ist er denn und welche Rasse?
    (Ich fürchte, ich kann Dir dennoch nicht weiterhelfen, da ich mich mit Hunden leider nicht wirklich auskenne - aber evtl. könnte es eine Altersgeschichte sein?)

  4. #3
    magTiere

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Also Chrill, die Flöhe husten hörst du bestimmt nicht wegen der Befindlichkeit deines Schatzes. Lieber so empfinden als den Hund gar nicht beobachten und eine Krankheit nicht wahrnehmen.

    Was meinst du mit Winterruhe ? Ich kenne keinen Hund, der in Winterstarre oder in Winterschlaf verfällt

    Ist dein Hund der in deinem Avatar ? Wenn ja, vielleicht hat er sich was eingefangen, es war ja auch die Tage ziemlich kalt und frostig draußen.

    Wann hast du ihn das letzte Mal entwurmt ?

    Kann schon sein, dass dein Hundi ein Sensibelchen ist und Aufmerksamkeit braucht oder aber du gibst ihm zu viel Aufmerksamkeit und er reagiert durch deine Stimmung (Sorge, Überempfindlichkeit etc.) was ihn betrifft mit Durchfall ? Je nach Heftigkeit deiner Sorge um ihn ?

    Eventuell braucht nicht dein Hund Winterruhe sondern du ?

  5. #4
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.931

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Hallo Chrill, was für Symptome zeigt Bobby denn?? Winterruhe gibt es bei den Tieren nicht wirklich aber die Kälte und das Wetter macht den Knochen genauso Probleme wie beim Menschen. Magst du mehr beschreiben wie er sich verhält?? Wie alt ist Bobby denn wie Seven schon gefragt hat??

    Unsere Dame ist fast 15 Jahre und bekommt für die Knochen von mir Globuli, seit dem ist sie viel agiler geworden.

  6. #5
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Zitat Zitat von seven Beitrag anzeigen
    Sorry, wenn ich es irgendwo überlesen habe - aber wie alt ist er denn und welche Rasse?
    (Ich fürchte, ich kann Dir dennoch nicht weiterhelfen, da ich mich mit Hunden leider nicht wirklich auskenne - aber evtl. könnte es eine Altersgeschichte sein?)

    Vielleicht hab ichs auch noicht erwähnt, dann sorry meinerseits....
    Bobby ist 7 Jahre jung, ein Dackel - Yorkie- Jackie - Mix, 7kg schwer.
    Glaub, mit Alter kommen wir da noch nicht weiter, aber es ist lieb, dass du danach fragst.
    Obwohl er oft älter wirkt, als er ist.....

  7. #6
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Danke für deine einfühlsame und behutsame Antwort.... Ich antworte mal zwischen deinen Zeilen, ok?


    Zitat Zitat von magTiere Beitrag anzeigen
    Also Chrill, die Flöhe husten hörst du bestimmt nicht wegen der Befindlichkeit deines Schatzes. Lieber so empfinden als den Hund gar nicht beobachten und eine Krankheit nicht wahrnehmen.

    Aber leider kann mans auch übertreiben, das war schon bei meinen Kiddies so....

    Was meinst du mit Winterruhe ? Ich kenne keinen Hund, der in Winterstarre oder in Winterschlaf verfällt

    Naja, hier erzählen mir manche Hundehalter, dass ihre Tiere derzeit ruhiger und müder werden. Das meinte ich damit.

    Ist dein Hund der in deinem Avatar ? Wenn ja, vielleicht hat er sich was eingefangen, es war ja auch die Tage ziemlich kalt und frostig draußen.

    Ja, das ist er. Ich werds nochmal ändern für verschiedene Eindrücke. Einfangen tut er sich, seit wir hier im Horroghetto hausen, ständig was - aber er macht keinen wirklich kranken Eindruck - ich sag ja, es ist schwer zu beschreiben außer eben depressiv.....

    Wann hast du ihn das letzte Mal entwurmt ?

    Vor kurzem, 3-4 Wochen

    Kann schon sein, dass dein Hundi ein Sensibelchen ist und Aufmerksamkeit braucht oder aber du gibst ihm zu viel Aufmerksamkeit und er reagiert durch deine Stimmung (Sorge, Überempfindlichkeit etc.) was ihn betrifft mit Durchfall ? Je nach Heftigkeit deiner Sorge um ihn ?

    Ich fürchte fast, dass du damit den Nagel auf den Kopf getroffen hast.... Er hat ein Quartier für den Fall meines Todes vor ihm. Aber manchmal, da denk ich mir so bei mir, dass er besser dran wäre, ich würd ihn schon jetzt dorthin gehen lassen......

    Eventuell braucht nicht dein Hund Winterruhe sondern du ?
    Ich hab eher zuviel Ruhe, aber anders gehts bei CFS nimmer..... Armes Hundi.... Was ist richtig für IHN????

  8. #7
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Zitat Zitat von Wolke24 Beitrag anzeigen
    Hallo Chrill, was für Symptome zeigt Bobby denn?? Winterruhe gibt es bei den Tieren nicht wirklich aber die Kälte und das Wetter macht den Knochen genauso Probleme wie beim Menschen. Magst du mehr beschreiben wie er sich verhält?? Wie alt ist Bobby denn wie Seven schon gefragt hat??

    Unsere Dame ist fast 15 Jahre und bekommt für die Knochen von mir Globuli, seit dem ist sie viel agiler geworden.

    Ich bin zwar jetzt nur noch am Heulen, aber auch deinen lieben Beitrag möchte ich nicht unbeantwortet lassen. Einiges findest du ja schon in dem an seven.
    Symptome - da komme ich wieder auf dieses depressiv......
    Wie gesagt: Er wurde gründlich durchgecheckt, da ist nichts. Er frisst gut. Er schläft gut - er schläft viel.... ZUviel?

    Mit Homöpathie arbeite ich nicht, du erinnerst dich.... Aber er bekommt Muschelextrakt für seine Knochen, da er schon länger eine Arthrose in der Wirbelsäule hat.

    Aber sonst - ich denke immer noch, es ist seine Seele.....
    Und das ist schlimm. Ganz schlimm.

  9. #8
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.931

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Hallo Chrill warum bist du weit weg von mir, jetzt könnten wir eine Tasse Kaffee zusammen trinken. Verzweifle bitte nicht, genieße die schönen Stunden mit deinem Hund und mach dir keine Sorgen. Ich gebe meinem Hund für seine Arthrose seit 2 Jahren täglich 5 Globuli Rhus toxicodendron D12 das zeigte nach ein paar Wochen eine große Wirkung.

    Weißt wenn es uns schlecht geht, dann meinen wir alles zu sehen das geht mir manchmal auch so. Der Matschkot kann auch von dem Muschelextrakt kommen. Bei den Globuli hat meine keine Probleme, wir sind glücklich das von einer Tierärztin empfohlen bekommen zu haben. Schlafen tut meine auch viel, das hat auch mit der Jahreszeit zu tun. Was sollen die Hunde denn tun bei dem grausigen Wetter

  10. #9
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Warum findest du keine Wohnung im geliebten Ländle für uns.............

    Cut: Aus Glaubensgründen werd ich niemals Homöopathie in Anspruch nehmen. Bitte respektiert das.
    Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, war Freimaurer, Okkulist und Spiritist.
    Und das ist schlichtweg nichts, was ich auch nur annähernd bejahen kann und will.

    Naturheilmedizin ist was anderes - da bin ich voll dabei.

  11. #10
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.931

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Da muß ich dir jetzt mal nicht Recht geben. Globuli sind Naturheilprodukte, das Mittel wird aus einer Pflanzen gewonnen. Tja was nun Alle Globuli sind aus Pflanzen z. B. Hekla Lava wird aus Islandgestein gewonnen ist auch Natur. Das hilft zum Beispiel bei Fersensporn.

  12. #11
    seven seven ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    3.861

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Bevor hier jetzt ein Streit über Globuli ausbricht: Ich denke, das muss wirklich jede(r) selbst für sich entscheiden. Über die Wirksamkeit wird ja auch lang und breit gestritten. Ich mag nicht abstreiten, dass sie wirken können, ich mag aber auch nicht bestätigen, dass sie wirken. Vielleicht kommt es einfach auch auf die Kombination "Tier- / - Globuli" an, dass es evtl. mal wirkt und mal nicht.
    Ist vielleicht so ähnlich wie bei Feliway für die Katzen - die einen schwören drauf, die anderen halten es für den letzten Mist, weil´s nicht hilft. Ich bin auch kein Fan von diesen Sachen, hab´ z. B. auch nie an Feliway geglaubt (das ist so ein Pheromon, das Katzen beruhigen soll) - aber ich hab´s mal ausprobiert, und seither ist unsere Dinah wesentlich ruhiger und strullt weniger in der Gegend herum. Ich merke immer, wenn das Feliway leer ist, dass die Dinah dann wieder vermehrt strullt. Also hilft das bei MIR (bzw. der Dinah ) zumindest. Ob es bei anderen Leuten bzw. deren Tieren hilft, bleibt natürlich dahingestellt, bei manchen hilft es eben nicht... da bleibt nur ausprobieren...
    Ich habe wegen meiner Allergie auch einmal Globuli ausprobiert - hat bei mir rein gar nicht geholfen - aber auch da denke ich, dass es wieder von Mensch zu Mensch verschieden ist, vielleicht hilft es bei anderen, wo es bei mir nicht geholfen hat...
    "Verteufeln" würde ich es also nicht, man versucht ja immer alles, um seinen Tieren zu helfen - und gerade die Tiere sind ja auch nicht voreingenommen, da gibt es keinen Placebo-Effekt - entweder es funktioniert und sie reagieren, oder es wirkt nicht und es gibt keine bemerkbare Reaktion...

    Chrill, wenn Du Homöopathie nicht willst, ist das Dein gutes Recht - Du siehst ja, dass ich selber Zweifel habe und keine Erfolge dadurch verbuchen konnte.
    Ich frage mich jetzt nur (und hoffe, dass ich keine Grundsatzdiskussion auslöse ) - wenn es um das Wohl des Tieres geht, und wenn das Ganze (Freimaurer etc.) ja schon längst überholt ist - ja, die gibt es allesamt noch, aber nicht in der Form, dass sie irgendwem schaden (falls ich falsch liege, korrigiere mich bitte, gern auch per PN, damit wir das Forum nicht sprengen) - ich glaube, es wäre mir einen Versuch wert. Aber natürlich ist es letztendlich Deine Entscheidung, die jeder zu akzeptieren hat.

    LG seven

  13. #12
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Weil du noch keine Wohnung für mich gefunden hast in deiner Nähe und in meinem geliebten Ländle, wolke... Scherz.

    Muschelextrakt - das muss ich mal beobachten. Er bekommt es 2-3x pW. Aber vielleicht gibts ja auch Hühnerknochenmehl (Rind geht nicht seiner Allergie wegen)?

    Doch das ist nicht das Prob, das ich meine... Im Moment sind seine Schmerzen nicht sehr schlimm, im WSinter gehts ihm damit eh besser.

    Danke dir von

  14. #13
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Ich schreib wieder mal zwischen deinen Zeilen - für dich ok so, seven?


    Zitat Zitat von seven Beitrag anzeigen
    Bevor hier jetzt ein Streit über Globuli ausbricht: Ich denke, das muss wirklich jede(r) selbst für sich entscheiden. Über die Wirksamkeit wird ja auch lang und breit gestritten. Ich mag nicht abstreiten, dass sie wirken können, ich mag aber auch nicht bestätigen, dass sie wirken. Vielleicht kommt es einfach auch auf die Kombination "Tier- / - Globuli" an, dass es evtl. mal wirkt und mal nicht.

    Ich glaub, da kommen Erinnerungen an frühere Zeiten mit mir hier hoch bei dir, seven, hm...? Ich gebe zu, dass ich da zu vehement geworden bin. Mittlerweile bin ich ruhiger geworden - wer genau wissen will, warum ich Homöopathie nicht mit Naturlheilmedizin gleichsetze, kann mich ja fragen. Ansonsten wünsche ich mir einfach nur, dass man mein glaubensbedingtes Nein zur Homöopathie respektiert. Ok?


    Ist vielleicht so ähnlich wie bei Feliway für die Katzen - die einen schwören drauf, die anderen halten es für den letzten Mist, weil´s nicht hilft. Ich bin auch kein Fan von diesen Sachen, hab´ z. B. auch nie an Feliway geglaubt (das ist so ein Pheromon, das Katzen beruhigen soll) - aber ich hab´s mal ausprobiert, und seither ist unsere Dinah wesentlich ruhiger und strullt weniger in der Gegend herum. Ich merke immer, wenn das Feliway leer ist, dass die Dinah dann wieder vermehrt strullt. Also hilft das bei MIR (bzw. der Dinah ) zumindest. Ob es bei anderen Leuten bzw. deren Tieren hilft, bleibt natürlich dahingestellt, bei manchen hilft es eben nicht... da bleibt nur ausprobieren...
    Ich habe wegen meiner Allergie auch einmal Globuli ausprobiert - hat bei mir rein gar nicht geholfen - aber auch da denke ich, dass es wieder von Mensch zu Mensch verschieden ist, vielleicht hilft es bei anderen, wo es bei mir nicht geholfen hat...
    "Verteufeln" würde ich es also nicht, man versucht ja immer alles, um seinen Tieren zu helfen - und gerade die Tiere sind ja auch nicht voreingenommen, da gibt es keinen Placebo-Effekt - entweder es funktioniert und sie reagieren, oder es wirkt nicht und es gibt keine bemerkbare Reaktion...

    Chrill, wenn Du Homöopathie nicht willst, ist das Dein gutes Recht - Du siehst ja, dass ich selber Zweifel habe und keine Erfolge dadurch verbuchen konnte.

    Ich habe keine Zweifel, seven - ich weiß, dass Homöopathie wirkt. Aber mir gefällt nicht, was bzw wer da wirkt. Es passt für mich - und ich spreche hier nun nur von mir selbst! - nicht zu dem, was und an wen ich glaube. Mehr von mir nicht dazu an dieser Stelle.
    Denn "Glaubenskriege", egal, auf welcher Ebene, haben noch nie etwas Gutes bewirkt, das habe ich im Laufe der Jahre auch endlich gelernt.


    Ich frage mich jetzt nur (und hoffe, dass ich keine Grundsatzdiskussion auslöse ) - wenn es um das Wohl des Tieres geht, und wenn das Ganze (Freimaurer etc.) ja schon längst überholt ist - ja, die gibt es allesamt noch, aber nicht in der Form, dass sie irgendwem schaden (falls ich falsch liege, korrigiere mich bitte, gern auch per PN, damit wir das Forum nicht sprengen) - ich glaube, es wäre mir einen Versuch wert. Aber natürlich ist es letztendlich Deine Entscheidung, die jeder zu akzeptieren hat.

    LG seven

    Ops, das wars ja schon *grins* - man sollte erst immer alles lesen, bevor man antwortet... Es sah so lang aus und da fällts mir leichter, dies auch für mich zu gliedern.
    Also alles klar zum Thema Homöopathie . und wer mehr wissen will, zu meinen Gründen, frage mich einfach dazu. Sonst wars das von mir dazu.


  15. #14
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.931

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Hi die Wohnung sind überall so teuer geworden, auch im Schwabenland. Ich akzeptiere das wenn jemand die Globuli ablehnt ist doch ganz klar wegen seiner Einstellung. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Knuddel Bobby mal von mir

  16. #15
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Ist doch ok, ich würde mich selbst auch nicht gern in meiner unmittelbaren Nähe wohnen haben wollen.....
    War doch auch nur ein Scherz, wenn auch wohl ein schlechter....
    Sodele, das war nun echt OT, sorry.

  17. #16
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.931

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    nö ich würde dich gerne in meiner Nähe haben, aber die Wohnungen sind überall sehr teuer geworden. Eine gute Freundin ersetzt so manchen Arztbesuch das stimmt. Schönes Wochenende zu dir Chrill von wölkchen

  18. #17
    magTiere

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Hallo Chrill,

    also wegen der Winterzeit: Meine Hündin mag keinen Regen und heute regnete es sehr heftig bei uns, begleitet von Sturmböen. Da ging sie mit mir keinen Schritt raus, nur in den Garten, unter Protest und hat ihr kleines Geschäft gemacht. Aber dann schnell wieder rein

    Bei Schnee kann sie gar nicht schnell genug raus. Leni liebt Schnee und da sie ja ein Großer Schweizer Sennenhund ist, zieht sie trockene kalte Temperaturen vor. Im Sommer ist meine Hündin irgendwie gar nicht vorhanden, da schläft sie viel und verzieht sich in den kühlen Schatten, mag nicht vor 20 Uhr Gassi gehen und meidet die Sonne. Also meine Hündin tickt eher im Sommer gemütlicher, ruhiger und lustloser.

    Ich hab da noch eine kleine Frage am Rande: Was ist CFS ?

    Wegen Homöopathie: Da bin ich mit dir auf einer Wellenlänge. Wer sich ernsthaft mit der Homöopathie beschäftigt, weiß, wie sich die esoterische Richtung damit identifiziert. Ich bin persönlich nicht der Befürworter von Praktiken und Heilmethoden, die eben in diese Richtung tendieren. Hatte mal vor Jahren eine "Heilerin" auf Video gesehen, die wahrheitsgemäß erzählte, wie sie immer mehr in die "dunkle" Richtung gezogen wurde und wie schwer es für sie damals war, aus diesen "Kreisen" wieder rauszukommen. Nach diesem Video, fing an mit harmloser Kräutermedizin, ging dann weiter in die "Hand-auf-legen-Methode" bis hin zum Pendeln........usw. ......war ich kuriert. Nichtsdestotrotz nehme ich abends, wenn ich nicht schlafen kann, meine "heiße 7" ein und kann dann problemlos einschlafen. Und seit ein paar Wochen kann ich nicht schlafen in der Nacht, weil mein Mann einen schweren Unfall hatte und über ein halbes Jahr in der Klinik (Reha) liegt bzw. er sitzt im Rollstuhl, querschnittgelähmt.

    Wir haben alle unsere Pakete zu tragen, Chrill. Deine Einsamkeit und Leere, die du fühlst, kann ich nach empfinden und fühle dich bitte von mir sehr lieb gedrückt und getröstet. Du bist nicht allein.

  19. #18
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Manchmal gibts auch - BITTE fühlt euch nun nicht verar***, ich wusste es diesmal selbst nicht meist ists mir sofort klar, wenns wieder losgeht - simple und ganz praktische Hintergründe für etwas.....

    Bobby hat Giardien, er hat sie seit Bremen leider desöfteren. Wie alle Tiere hier... Nur diesmal hab ichs echt spät erkannt.

    Aber das erklärt so einiges. Nun wird er behandelt mit Panacur, dann ist der Spuk erstmal wieder vorbei - für einige Monate.....

    Doch immerhin weiß ich nun, was los ist und das ist schon echt gut.

    Danke, dass ihr dieses Hin und Her mit mir gegangen seid!

  20. #19
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Aber ich habe eine Frage hierzu: Gibts irgendwas, das diesen Giardien vorbeugen kann? Bevor ich hierher zog, kannte ich noch nicht einmal den Namen - und nun hat mein Hund jedes Jahr mehrfach damit zu tun

  21. #20
    magTiere

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    (Quelle: bellos-Gesundheit.de)

    Hygiene bei Giardien-Infektionen

    Giardien sind extrem zähe Überlebenskünstler. Folgende Hygieneempfehlungen können dabei helfen, Giardien sicher loszuwerden:

    1. Während einer Infektion sind Näpfe, Auslaufflächen, Ruheplätze und Spielzeuge täglich mit mindestens 60 Grad Celsius Heißdampf gründlich zu behandeln oder möglichst heiß zu waschen.
    2. Hundekot sollte unverzüglich aus dem Garten, aus Zwingern oder wo immer er anfällt, entfernt werden und in verschlossenen Plastiksäcken im Hausmüll entsorgt werden.
    3. Potentiell kontaminierte Flächen werden ebenfalls mit dem Dampfgerät oder mit entsprechenden Desinfektionsmitteln behandelt.
    4. Hunde sollten täglich und besonders in der Afterregion und besonders langhaarige Hunde - shampooniert werden.
    5. Gereinigte Flächen müssen vollständig abgetrocknet werden, Giardien lieben feucht-kalte Milieus. Zysten halten sich auch im Fell der Tiere.
    6. Fliegen übertragen Giardien - Futter sollte daher nicht stehen bleiben und auch Wassernäpfe vor den Plagegeistern geschützt werden.
    7. Befinden sich zusätzlich Katzentoiletten im Haushalt, muss die Streu täglich komplett gewechselt und die Toilette desinfiziert werden. Giardien machen vor Katzen ebenso wenig Halt wie vor Hunden und Menschen.
    8. Besonders Kleinkinder sollten vor einem Belecken durch die Tiere geschützt werden und davon abgehalten werden, Gegenstände in den Mund zu nehmen, die in der Nähe des Hundes liegen.
    9. Die Tiere sollten während einer Infektion absolut keinen Zutritt zu Buddel-oder Sandkisten der Kinder haben.

  22. #21
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Dankeschön. Ja, ich weiß - das kann echt hartnäckig sein. Derzeit hat er allerdings auch oder nur - wir werdens sehen, die Kotuntersuchung steht noch aus - eine fiese Magendarmgrippe. Die ABs schlagen schon an, es geht ihm inzwischen wieder gut, nur die Behandlung müssen wir noch fortsetzen.
    Mal sehn, was nun die Kotuntersuchung erbringt.
    Aber Hauptsache erstmal, Bobby fühlt sich wieder besser - man leidet ja echt mit mit seinen Süßen, gell?

  23. #22
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Noch ne Nachfrage: Hat jemand von euch Erfahrung mit clavaseptin? Ein Breitbandantibiotikum - Bobby hatte es noch nie bekommen und die TÄ hatte mangels vorliegender Kotprobe wohl auch keine andere Wahl, als ein solches zu verschreiben (normalerweise richtet sie die Behandlung gezielt auf den Erreger aus).
    Aber es scheint bei ihm Übelkeit und Unruhe zu erzeugen - im tolerierbaren Bereich und ich gebs auch zu Ende, aber sonst hatte er nie Probs mit ABs.
    Kennt das Zeugs jemand von euch?

  24. #23
    magTiere

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    hier ist das Mittel beschrieben: CPT: CliniPharm/CliniTox



  25. #24
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.931

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Hallo Chrill, wundert mich nicht dass es Übelkeit und Unruhe erzeugt das ist ein Penicillin. Es könnte sein dass es noch Durchfall erzeugt, frag lieber nach ob du da vorsorglich was mit nach Hause bekommst. Meistens passiert es dann am Wochenende, wünsche Bobby alles Gute

  26. #25
    Chrill Chrill ist offline

    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    151

    AW: Bobby gehts nicht gut....

    Danke. Mittlerweile kommt er einigermaßen damit zurecht, bald ists ja auch überstanden. Das Schlimme: Er hat wirklich erneut Giardien und es droht auch noch eine Panacurbehandlung.

    Aber mit Pause - das verkraftet er ja sonst gar nicht.....

    Wie kann ich dazwischen seinen Darm sanieren - mit Hüttenkäse und Naturjoghurt?

    Was ich auf jeden Fall tun werde in spe, ist, ihn vom Nachbarshund fern zu halten. Denn die beiden stecken sich immer wieder gegenseitig an und es langt nun endlich mal....

 

 

Ähnliche Themen

  1. Unserm Klopfer gehts nicht gut...
    Von BunnyDoll20 im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24-01-2012, 08:13
  2. Grußkarten - persönlicher gehts nicht ;)
    Von ashley2000 im Forum Plauderecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19-01-2012, 09:45
  3. Kerry gehts nicht gut
    Von Goblin im Forum Hunde
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21-12-2005, 19:40
  4. Dusty gehts noch nicht besser
    Von Caretina im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-05-2003, 20:14
  5. Hilfe meiner versi gehts nicht gut
    Von Lun im Forum Vogelspinnen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20-05-2003, 21:24

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.