+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

  1. #1
    Tanjana007 Tanjana007 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    8

    Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Hallo zusammen,
    ich lese in letzter
    Zeit des öfteren das immer mehr Hundefutter getreidefrei hergestellt werden. Was haltet ihr davon?
    Lg

  2. #1
    Anzeige Tanjana007 ist offline

    Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Lislie Lislie ist offline
    Gesperrter User
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    257

    AW: Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Generell gut, aber Bobbys Nieren arbeiten im Moment eher langsam, wies scheint, und da ist zuviel Protein, wies im Fleisch steckt, nicht gut. Derzeit bekommt er mehr Nahrung mit Getreide - aber generell bekam er eigentlich auch fast nur Fleisch mit Gemüse.

  4. #3
    Dennis123 Dennis123 ist offline

    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1

    AW: Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Schönen Tag allerseits,
    ich habe diesen Artikel hier gefunden, in dem stet unter anderem das Getreide wohl gar nicht mal so gut für den Hund ist.
    Habe das auch schon öfter gehört, ich füttere übrigens auch nur getreidefrei.

  5. #4
    Fantasia Fantasia ist offline
    Gesperrter User
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    130

    AW: Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Ich habe mich letztens mit dieser Sache beschäftigt. Ich habe meine 3 Vierbeiner auf Getreidefrei umgestellt.
    Soweit ich informiert bin, kann Getreide Allergien auslösen. Ich musste aber auch wegen meinem Chi-Rüden auf Getreide verzichten. Bei ihm wurde eine chronische Dickdarmentzündung festgestellt.
    Und da kann Getreide im Futter Verdauungsprobleme, Durchfall und Blähungen auslösen.
    Mir wurde erklärt, dass Kohlenhydraten Zahnstein und Karies auslösen können.
    Und durch das Getreide, Fettleibigkeit und Diabetes schneller auftreten.
    Nachdem ich diese Infos hatte, war meine Entscheidung getroffen. Ich finde, da müsste man viel mehr Aufklärung betreiben, warum und wieso Getreidefrei und für wen ganz besonders geeignet.



  6. #5
    Julia_Jimi Julia_Jimi ist offline

    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    5

    AW: Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Weder für Hund noch Mensch gut zu viel Getreide zu essen und v.a.brauch man es ja auch gar nicht. Aber schlussendlich muss man das immer vom Hund /Tier abhängig machen ob er es veträgt.

    Ich selber gebe Jimi kein Futter mit Getreide, wir verzichten ganz drauf.

  7. #6
    magTiere

    AW: Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Auf jeden Fall getreidefrei. Dies ist in günstigen/billigen Fertigfutter-Mischungen leider zu massig drin. An 1. Stelle auf der Verpackung (Deklarierung) sollte Fleisch stehen. Und nicht Getreide. Ist billiger Füllstoff und sättigt. Der Hund kann Getreide schwer verwerten (eigentlich gar nicht) und was er nicht verwerten kann, kommt hinten wieder raus. D.h. je häufiger ein Hund "macht" und je größer die "Ablösung", desto minderwertiger das Futter.

    Ich barfe. Was anderes kommt mir nicht in die Hundefressschüssel. Es gibt aber durchaus auch hochwertige Trockenfutter Sorten, deren Hauptbestandteil Fleisch ist.

  8. #7
    Tagträumerin Tagträumerin ist offline

    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    6

    AW: Getreidefreies Hundefutter - eure Meinung

    Der Thread ist zwar schon älter, aber ich finde das Thema wirklich interessant, da es ja teilweise sehr umstritten ist!

    Meiner Meinung nach muss Hundefutter nicht zwangsweise getreidefrei sein. Wenn Getreide in geringen Mengen enthalten ist, ist das kein Problem. Erst wenn das Futter als Hauptbestandteil (bzw. zu einem nicht unerheblichen Anteil) Getreide aufweist, sollte man die Finger davon lassen.
    Hunde stammen ja bekanntlich vom Wolf ab und Wölfe fressen durch ihre Beute auch andere organische Substanzen und definitiv nicht nur Fleisch. Beispielsweise durch die Aufnahme des Mageninhalts der Beute.
    Getreidefreies Futter eignet sich jedoch super für Hunde mit einer Getreideallergie.

    Hier habe ich auch noch zwei interessante Texte dazu:
    Getreidefreies Hundefutter | Tiermedizinportal hier geht es tatsächlich nur um die pros und cons von getreidefreien Futter
    Hundetrockenfutter Test 2017*? Die 14 besten Hundefutter im Vergleich hier stehen allgemein einige Tipps zur Ernährung. Darunter auch ein paar lesenswerte Absätze über getreidefreies Futter

    Ich hoffe ich konnte irgendjemandem damit weiterhelfen!

 

 

Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung???
    Von Jani.x3 im Forum Degus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17-07-2009, 20:03
  2. Eure Meinung + Eure Tipps
    Von Markus-MS im Forum Süßwasser - Wirbellose
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06-10-2008, 19:10
  3. Eure Meinung + Eure Tipps
    Von Markus-MS im Forum Aquaristik - Süßwasser
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05-10-2008, 10:19
  4. Eure Meinung zu...
    Von Astis_Laura im Forum Hunde
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20-10-2005, 07:32
  5. Eure Meinung Käfig
    Von Schranzerin im Forum Farbmäuse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06-06-2005, 18:26

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.