+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 64

Nicht-stinkende Hunderassen

  1. #1
    Nini Nini ist offline
    someone special
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    16

    Nicht-stinkende Hunderassen

    Hallo zusammen, meine Mutter hat nun endlich zugestimmt, dass ich mir einen Hund anschaffen darf(nach ewigem
    hin-und-her ) allerdings unter der Bedingung, dass der Hund nicht zu stark riecht. Jetzt wollte ich mal fragen, hat denn irgendwer eine Ahnung davon, ob es Hunderassen gibt, die besoders stark stinken? Wie siehts denn mit Cockerspaniels aus? Oder einen Bologneser? DANKE für eure Hilfe!

    Glg Nini

  2. #1
    Anzeige Nini ist offline

    Schau mal hier: Nicht-stinkende Hunderassen . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Cornflake Cornflake ist offline
    2Beinsklave :-)
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    1.400
    Hi,

    als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich erst, dass wäre ein Witz, aber du meinst die Frage wirklich ernst.

    Also, werde ich vesuchen diese Frage auch ernsthaft zu beantworten *schmunzel*.

    Ich glaube nicht, dass es Hunderassen gibt, die mehr stinken als Andere. Natürlich ist es ein Unterschied wie und wo der Hund gehalten wird.
    Hunde die im Zwinger leben, riechen immer stärker, als die Wohnungshunde.

    Noch ein Unterschied ist es, ob du einen Rüden oder eine Hündin hast.
    Rüden mit etwas längerem Fell riechen auch manchmal etwas strenger nachdem sie ihr Bein gehoben haben.

    Und wenn ein Hund mal nass wird, riecht er eben noch mehr nach Hund.

    Fazit, kümmere dich gut um den Hund, bürste ihn, wasche ihn, wenn er sich mal in irgendwelchem Dreck gewälzt hat und er wird nicht riechen.

    Und bevor es ein Rassehund sein muss, guckt doch erstmal im Tierheim nach.

  4. #3
    TSV-LPH
    Hallo Nini,
    ich kann mich Tinki nur anschliessen.
    Zusätzlich möchte ich dir noch folgende leider sehr erwachsene Tips geben.
    Um den richtigen Hund für dich und deine Familie zu finden könntest du einige Zeit im Tierheim mit den Hunden spazieren gehen.
    Um selbst ein bischen Erfahrungen mit Hunden zu sammeln wäre es auch eine Möglichkeit erst mal einen Hund in Urlaubspflege zu nehmen.
    Viele Berufstätige suchen auch stundenweise einen Hundesitter.
    Dann kannst du auch mal in verschiedene Hundevereine gehen, denn wenn du dann einen Hund hast wirst du die Hundeschule bestimmt brauchen.
    Ausserdem kannst du auch mal bei den Tierärzten schauen gehen.
    Und zum Ende noch hole dir erst mal Bücher und lese was auf euch zukommt.
    Den ersten Schritt hast du ja schon getan, indem du dir hier vorher Informationen holst .
    LG Marion

  5. #4
    Blauer Engel Blauer Engel ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    8
    Also soviel ich jetzt weiß, riechen Drahthaar weniger als Langhaar.
    warum weiss ich nicht es wurde mir einmal von einer Hundetrainerin gesagt die einen Jadgterrier hält, der allerdings nichts für den Anfang ist.
    und ich muss zugeben das der Hund weniger riecht als langhaarige Hunde.
    Vor allem wenn er nass geworden ist.

  6. #5
    schnuppe® schnuppe® ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.096
    hehe, lustiges anliegen. aber schön, daß du dich vorher kümmerst!!

    also mein tip ist: achte auf das futter. hunde die nassfutter essen, riechen häufig mehr als die, welche trockenfutter essen, auch da kommt es allerdings auf das futter an. fischmehl ist in vielen trockenfuttern drin, das lässt die hunde oft stinken.
    auch die leckerein, die hunde so zwischendurch von *oma* oder den *nachbarn* bekommen, tragen dazu bei, daß sie stinken können.

    fellpflege und überhaupt eine gute pflege *womit ich nicht tägliches duschen meine* sind sehr wichtig.

    und nasse hunde stinken nun mal etwas mehr als normal *g* aber das trocknet ja wieder

    viel glück bei der suche nach dem hund, der zu euch passt. und wenn es soweitist,dann poste mal bilder und erzähle wie ihr so klar kommt

    liebe grüße
    schnuppe

  7. #6
    Teteiyusu-Cecil Teteiyusu-Cecil ist offline
    Uke
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    68
    Also ich würde spontan darauf tippen, dass man bei einem langhaarigen Hund länger riecht, dass er durch den Regen gelaufen ist oder im See gebadet hat, als bei einem kurzhaarigen Hund.

  8. #7
    katrin2 katrin2 ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.294
    Manche Hunderassen wiez.B. Basenji, Whippet, Nackthunde, Shiba Inu etc. sollen fast keinen Eigengeruch besitzen, die menschliche Nase empfindet sie als geruchlos. Ist allerdings keine eigene Erfahrung

    Allgemein ist es so, daß lang- und stockhaarigen Hunde (also welche mit Unterwolle) stärker "hundeln" als kurzhaarige Hunde ohne Unterwolle. Abgestoßenes Haar stinkt wirklich und wenn Hunde mit Unterwolle naß sind, rieche sogar ich das Also - wenn die Wahl auf einen Hund mit längerem Fell oder mit Unterwolle fällt - immer schön bürsten und nach Regen oder Baden gut abtrocknen, dann paßt das schon.

  9. #8
    Lissy553 Lissy553 ist offline
    Tenshitainerin
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    2.874
    Hallo,

    also da ich stolze besitzerin eines shiba inus bin möchte ich mal meine eigenen erfahrungen mitteillen: das er ganz und gar nicht riecht stimmt nicht ganz, er benötigt viel fellpflege und das richtige futter wie schnuppe schon geschrieben hat!

    @schnuppe danke nochmal,die umstellung hat echt geholfen


    für mich riechen oder stinken aber auch viele andere rassen nicht wirklich: pudel , collie , löwchen, und noch ein paar mehr!
    achso und der cockerspaniel den ich kenne der riecht auch nicht sonderlich

    lg

    und wenn sich hunde in frischer gülle sullen stinken eh alle gleich

  10. #9
    Pinguin98 Pinguin98 ist offline
    will nur spieln
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    1.476
    Hallo

    Also, es ist tatsächlich so, dass nordische Hunde teilweise nicht "riechen"......wir haben z.B. Huskies, die stinken null, auch wenn sie nass sind. Das hat irgendwie mit der Fell- oder Hautstruktur zu tun, so genau weiss ichs nicht. Allerdings würde ich nicht behaupten, dass ein Huky ein guter "Einsteigerhund" ist....

  11. #10
    Lissy553 Lissy553 ist offline
    Tenshitainerin
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    2.874
    Zitat Zitat von Pinguin98
    Allerdings würde ich nicht behaupten, dass ein Huky ein guter "Einsteigerhund" ist....
    seh ich auch so bei dem shiba oder dem akita inu...

  12. #11
    Baileys
    Zu den nordischen Hunden:

    Ich kann mir vorstellen, dass Huskys und Co. nicht so stark riechen, weil die Fellstruktur nicht so stark Regen und Schmutz aufnehmen bzw. durchlassen. Wäre schonm fatal, wenn ein Husky nach einer Schlittenfahrt bis auf die Knochen nass wäre. Ich denke also auch, dass es an einer anderen Fellstruktur liegt.

    Meine Erfahrungen mit verschiedenen Rassen:
    Unser erster Hund war ein Tibet Terrier - ich kann mich nicht so dran errinnern, dass der großartig gestunken hat - aber die Fellpfege war super intensiv.

    Dann haben wir einen Schnauzermix bekommen. Dieser hat recht gut gehaart und wenn er nass war, hat man es auch gerochen. Ich fand es nicht schlimm.

    Dann kam ein Golden Retriever dazu. Und der hat auch im trockenen Zustand gerochen und wenn er nass war, dann musste er auch nicht unbedingt in meiner Nähe liegen

    Meine jetzige Hündin ist ein Mix aus Golden Retriever und American Staffordshire Terrier. Ich finde selbst wenn sie schwimmen war, dass man sie kaum riecht. Das ist also super angenehm. Sie hat übrigens komplett das kurze Fell vom Am. Staff. Andere Am. Staff. und auch American Bullterrier die ich kenne riechen auch fast nicht, wenn sie nass sind.

    Ob diese Rassen anfängertauglich sind hängt davon ab, wie weit der Besitzer bereit ist sich weiter zu bilden und was er aus der Erziehung des Hundes macht. Ich finde sie sehr unkompliziert.

    Mir ist aufgefallen, das generell sehr große Rassen einen stärkeren Eigengeruch haben als andere. Da fällt mir ein: Hovawart, Leonberger, Berner Sennen und Bernhardiner.
    Bei diesen Rassen ist es mir persönlich zumindets aufgefallen.

    Es stimmt auch, dass der geruch vom Hunde von verschiedenen Faktoren abhängt, wie Futter, Fellpflege usw.

    Gibt es eigentlich Hunde mit Lotuseffekt? Das Wasser und Schmutz einfach abperlen - das wäre doch mal toll

  13. #12
    Ziege73 Ziege73 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    964
    Hallo!
    Ich finds eigentlich komisch, dass noch keiner von euch etwas dazu gesagt hat, was Ninis Mutter für ein Verhältnis zu Hunden hat.
    Wenns ausschlaggebend ist ob der Hund riecht oder nicht, dann finde ich dass es kein guter Anfang ist. Wenn man einen Hund zu sich nimmt (oder natürlich auch ein andres Tier) müssen alle Familienmitglieder voll und ganz damit einverstanden sein, sonst kanns mit dem Tier in der Familie gar nicht gut gehen.
    Vielleicht sollte Nini das mit dem Hund noch mal überdenken, weil riechen tut man den Hund allemal, und mehr Dreck hat man auch in der Wohnung, egal wie gut man den Hund pflegt. Und wenn da ein Mitbewohner empfindlich ist, würd ich mir erst gar kein Tier holen. Denn da ist Zoff vorprogramiert.
    LG

  14. #13
    Baileys
    Zitat Zitat von Ziege73
    Hallo!
    Ich finds eigentlich komisch, dass noch keiner von euch etwas dazu gesagt hat, was Ninis Mutter für ein Verhältnis zu Hunden hat.
    Wenns ausschlaggebend ist ob der Hund riecht oder nicht, dann finde ich dass es kein guter Anfang ist. Wenn man einen Hund zu sich nimmt (oder natürlich auch ein andres Tier) müssen alle Familienmitglieder voll und ganz damit einverstanden sein, sonst kanns mit dem Tier in der Familie gar nicht gut gehen.
    Vielleicht sollte Nini das mit dem Hund noch mal überdenken, weil riechen tut man den Hund allemal, und mehr Dreck hat man auch in der Wohnung, egal wie gut man den Hund pflegt. Und wenn da ein Mitbewohner empfindlich ist, würd ich mir erst gar kein Tier holen. Denn da ist Zoff vorprogramiert.
    LG

    Hallo

    Meine Mutter ist auch empfindlich was den Geruch von Hunden abgeht und sie hat auch Heulanfälle vor ekel bekommen, als unser erster Hund flöhe hatte.
    Trotzdem haben wir wieder einen Hund bekommen und meine mutter hat sich drum gekümmert und die Hunde gemocht.

    Jetzt lebe ich mit meinem Mann und Stiefmutter in ein Haus. Beide hatten früher kein Draht zu Tieren und Stiefmutter hatte Angst vor Hunde. Beide haben sich super arangiert und wollen meinen kleinen Zoo auch nicht mehr vermissen.

    Nur weil man vorher Bedenken hat, heißt das nicht dass man kein Tierfreund werden kann!

    Man muss sich halt vorher infomieren und im Klaren sein, was es bedeutet einen Hund zu haben.

  15. #14
    simmy simmy ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    42
    Ich wollte nie einen Hund haben weil halt ein Hund manchmal riecht und dann die Haare und der Drteck der nicht ausbleibt grrrrrrrrrr. Da ich aber die einzig im Haushalt von 5 Personen war stimmte ich halt meinen Kindern und Mann zu. Alle waren happy ausser ich grrrr als Timmy ( Schäferhund) bei uns war. Wie ich vermutet: Überall diese Hundehaare und wenn Timmy nach einem Regengassigang zurück kam wurde es mir übel. Ich schimpfte, fluchte ect. Irgenwie nach so einem halben Jahr dachte ich, so gehts nicht weiter.Mit gassi gehen hatte ich nix am Hut (waren die Kinder und der Mann zuständig) aber ich begann die Hundepflege (aus Not heraus) zu übernehmen. Alle 2 Tage wurde nun der Hund von mir gebürstet und schaut her la lala er roch weniger nach Regentagen und fast keine Hundehaare die meine Socken befellten. grins. Ich freundete mich immer mehr mit dem Hund an. Nach ca. einem Jahr war er nicht mehr nur Mann und Kinderhund sondern auch ich hatte auf einmal ein Gefühl der Freude wenn ich unseren Timmy in der Nähe hatte. Er wurde 14 Jahre alt. Ich war die Erste die wieder einen Hund in der Familie wollte. grins Joschy ist seit 7 Jahren unsere 2ter Begleiter. Ich machte sogar mit ihm die Hundebegleitprüfung und Hundesport. Ein Hund riecht wenn das Fell nass ist und haart aber mit Plege kann man beides sehr mindern und dadurch auch den Dreck in der Wohnung.

  16. #15
    schnuppe® schnuppe® ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.096
    eine schöne geschichte simmy

    viel spaß noch mit deinem hund und viel erfolg bei der prüfung
    liebe grüße
    schnupp

  17. #16
    katrin2 katrin2 ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.294
    @ Lissy553
    für mich riechen oder stinken aber auch viele andere rassen nicht wirklich: pudel , collie
    Ein Freund von mir hatte mal einen Collie, der roch auch in trockenem Zustand, aber wenn er naß war, stank er bestialisch.

    Meine Beaucis riechen auch ziemlich intensiv. Also, wenn ich in ihren Schlafboxen nicht 2 x wöchentlich die Decken wechsel, dann riechts stark nach Hund. Und wenn sie naß sind, riecht man das auch. Mich stört es nicht, die Familie erträgts Die Rottis haben auch ziemlich gehundelt, der Foxterrier (Drahthaar) gar nicht.

  18. #17
    Ziege73 Ziege73 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    964
    @ Baileys

    Hallo! Aber die vielen Hunde in den Tierheimen sprechen doch für sich.
    Ich hätte die letzten 5 Jahre bestimmt 10 Hunde zu mir nehmen können, weil die Mutter mit dem Tier praktisch überrumpelt wurde, und das Tier weg sollte. Und das in meinem kleinen Bekanntenkreis. Da wissen viele dass ich sehr tierlieb bin, und ich werd ständig gefragt ob ich nicht diesen oder jenen Hund nehmen könnte. Darum reagiere ich bei dem Thema sehr empfindlich. Ich bin halt der Meinung, wenn einer aus der Familie mit Tieren nicht kann, kanns fast nur schiefgehen. Wenns manchmal auch anders läuft umso besser, aber meistens läufts halt schief, jedenfalls meiner Erfahrung nach.
    LG

  19. #18
    Melli18 Melli18 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    279
    also grade langhaarige hunde riechen stärker als kurzhaarige finde ich. da kommt es aber immer noch auf die fellbeschaffenheit an. unser alter yorkie (ohneunterwolle) roch garnicht, leonberger, neufundländer usw. solche "bären" halt, riechen da schon stärker.
    meine beiden riechen garnicht, nur wenn sie nass sind, stört mich aber nicht, denn ich rieche meine hunde gerne

  20. #19
    Realtime Realtime ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    43
    Ein Leben mit Hunden bringt immer Geruch & Haare mit sich:
    * Die dicken, kurzen Labbihaare bilden keine Wollmäuse, pieksen sich aber in jeden Stoff
    * Die langen, dünnen Barsoi Haare pieksen sich in keinen Stoff, bilden aber tolle Wollmäuse
    * Das Fell von Neufundländer und Irish Wolfshound bilden ein wasserabweisendes Fett, das immer riecht.
    * Und dann gibt's noch die Schweinchen unter den Hunden, die sich gern sulen.

    Man kann also keine generelle Aussage darüber machen, man muss da schon den erwachsenen Hund kennen.

    Marc

  21. #20
    Goblin Goblin ist offline
    Agility-Närrin
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    586
    also ich hab in der schule mal was gelesen das samojeden keinen eigenen geruch von sich geben und darum sehr speziell sind,was daran wirklich drann ist weiss ich nicht.
    Und Pudel stinken glaub ich auch nicht wegen speziellem fell,alergiker vertragen ja auch pudel aber andere hunde nicht.

  22. #21
    DieJulie
    Heyyyyy...... moin....zu eurem thema... ich kenn da 2 hunde die nicht stinken UNd nicht haaren... das ist einmal der HAVANESER und der BOSTON TERRIER!!!!
    lg DieJulie

  23. #22
    DieJulie
    achja der pudel auch.... aber das ist ja klar...^^

  24. #23
    Gaby1968 Gaby1968 ist offline

    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    9
    Halli hallo,
    wenn ein Hund richtig gefüttert wird, stinkt er nicht, ich habe selbst einen Bernersenn-Setter-Mischling mit langen Haaren und tagsüber einen weissen Schäferjhund zur Pflege und die riechen beide nicht. Mein Futter ist Nassfutter ohne chemie- und ohne konservierungsstoffe. Ich würde mir auf alle Fälle das Etikett mal genau anschauen, die meisten Futter ob Naß- oder Trocken, haben sehr wenig Fleisch und sehr viel tierische Nebenerzeugnisse (Federn, Klauen u.s.w.) und viele _E . Soja macht auch stinkig. Wenn jemand mehr wissen will, kauft Euch einfach das Buch (Katzen würden Mäuse kaufen).
    Liebe Grüße Gaby

  25. #24
    rebihunde rebihunde ist offline

    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    1

    Daumen hoch hilfe für dich nini !!

    hey nini!

    Ich kann dir vieleicht etwas helfen also meine Oma hat auch einen Hund das ist ein weisser Schäferhund der stinkt überhaubt garnicht !! Den kannst du knuddeln und trücken wie du willst .Meine Tante hat einen Hund (Pudel) der ist schon etwas älter und stinkt ein wenig aus dem Mund.Aber bei guter Pfell pflege und regelmäßiges putzen der Zähne wird dein Hund nicht stinken ,aber im laufe der jahre wenn der Hund etwas älter ist passiert das so ziemlich bei jedem.

    Ich hoffe ich habe dir weiter geholfen!
    tschüss

    rebihunde !

  26. #25
    lotta78 lotta78 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    19
    Ich hab einen Border Collie und der stinkt auch nicht, selbst nach einem Regenspaziergang ist kaum was zu riechen.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Hunderassen - Umfrage welche ist die schönste und ...
    Von Desperate-Girl 16 im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04-05-2008, 13:41
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05-03-2008, 20:32
  3. Hunderassen
    Von Goblin im Forum Hunde
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 27-05-2006, 01:01
  4. Was für Hunderassen
    Von mieke im Forum Hunde
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19-10-2005, 20:09

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.