+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Unser Hund verhält sich plötzlich komisch...

  1. #1
    Neddie Neddie ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    40

    Frage Unser Hund verhält sich plötzlich komisch...

    Hallo :-)

    Unser Hund Erwin legt seit zwei Tagen komische Verhaltensweisen an den Tag.
    Er ist es gewöhnt nachts alleine zu schlafen (er bleibt im Erdgeschoss, wir haben das Schlafzimmer auf er 1. Etage). Doch seit zwei Tagen ist daran überhaupt nicht mehr zu denken.
    Die erste Nacht sind wir wach geworden, weil es unten so gepoltert hat und als wir die Schlafzimmertür aufgemacht
    haben stand unser Hund schon im Treppenhaus (wobei wir uns fragen wie er die Tür unten aufgekriegt hat). Wir haben uns sehr gewundert und sind mit ihm runter, und dachten es wäre vielleicht etwas runtergefallen und er hätte sich erschreckt, oder so. Aber da war nichts. Erwin hat sich mit Händen und Füssen gesträubt unten allein zu bleiben. Letzte Nacht das selbe Spiel, sobald er gemerkt hat wir gehen nach oben (was ihn sonst nicht gestört hat) stand er neben uns, versuchte alles um nicht alleine hier unten zu bleiben. Und heute morgen,anstatt er in seinen Korb zum schlafen geht, ist er auf Schritt und Tritt bei mir, hinter mir, neben mir - das er nicht noch mit auf Klo geht ist alles
    Das hat er vorher noch nie gemacht und wir fragen uns was denn nur los sein kann, dass er plötzlich so komisch ist. Er ist nachts allein unten geblieben, und hat noch nicht mal den Kopf gehoben, als wir hoch gegangen sind. Ich finde das sehr merkwürdig - hat jemand eine Idee was das plötzlich sein könnte?!
    Ein schönes Wochenende!
    Neddie

  2. #1
    Anzeige Neddie ist offline

    Frage

    Schau mal hier: Unser Hund verhält sich plötzlich komisch... . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Draca
    Hallo!

    Hat sich irgendwas bei euch verändert, auch nur die geringste Kleinigkeit? Blumen umgestellt, vielleicht Zeitschaltuhren an Lampen anders eingestellt?

    Das normale ist halt, dass das Rudel zusammen schläft, die Trennung ist nicht natürlich, also ist sein Drang zum Rudel hin ein natürliches Verhalten.. (bei uns ist es aber genauso, der Hund schläft im Wohnzimmer im Körbchen, wir woanders... und sie hat damit auch kein Problem, das wir gehen, aber als wir einmal die Blumentöpfen umgestellt haben, war da ein Schatten, der ihr angst machte...)

    Kam diese Veränderung (hinterher laufen etc) auf einmal oder nach und nach? eventuell würde ich es mal abklären lassen, beim TA, ob alles ok ist. Wie alt ist denn Erwin?

    Grüße

  4. #3
    Neddie Neddie ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    40
    Erwin ist 5 Jahre. Und Veränderungen hatten wir gar keine. Wir haben nichts umgestellt oder neu angeschafft. Und wie gesagt war das ja vorher gar kein Problem.
    Das einzige was an dem Tag passiert ist - wir waren mit ihm beim Fäden ziehen (hatte vor ein paar Wochen gepostet, dass ihm ein Fettknoten entfernt wurde). Hatte schon mal überlegt, ob das damit zusammenhängt, aber so recht kann ich mir das nicht erklären.
    In der ersten Nacht hatten wir schon gedacht es brennt irgendwo im Haus und haben alles kontrolliert, aber da war nix. Ein Bekannter hat schon gesagt, dass irgendwer vielleicht ans Fenster geklopft hat und ihn das so erschreckt hat. Na, einen tollen Wachhung haben wir da

  5. #4
    schnuppe® schnuppe® ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.096
    hallo Neddie!

    der erwin hat eindeutig vor irgendwas bammel, auch wenn du nicht erkennen kannst was oder wer es ist.
    ich hatte das probelm vor einigen wochen. heini ist immerzu wie ein bekloppter zitternd aus dem zimmer gerannt, sobald ich das telefon in die hand genommen habe. ich weiß bis heute nicht WAS um himmels willen da war. aber nachdem ich wurststücke auf das telefon gelegt habe, und er sich hat ein paar tage lang so locken lassen, ist es wieder ok.
    er rennt immer noch aus dem zimmer wenn ich das telefon nehme, aber er zittert nicht mehr!

    ich habe allerdings fast 2 wochen gebraucht um überhaupt erst das telefon mit dem verhalten zu verbinden und festzustellen, was es nun war.
    ich hatte sogar einen klappernden schrank aus dem zimmer gerollt, weil ich erst dachte, es wäre die klapperei der tür, aber das wars nicht.

    irgendwas ist da was den erwin erschreckt. vielleicht ist eine maus im unteren geschoss? die würde ja auch nur rauskommen, wenns dunkel und ruhig ist, also nachts?
    vielleicht hat auch tatsächlich jemand im dunkeln geklopft und er hat sich erschreckt, nun will er dieser situation, allein mit dem klopfenden geröusch zu sein entkommen und folgt euch lieber gleich.

    allerdings würde ich tatsächlich auch den gesundheitszustand 100 % abchecken lassen wie draca schon sagt!

    viel glück bei der quellensuche.
    liebe grüße
    schnuppe

  6. #5
    Katzenfreundin Katzenfreundin ist offline
    Böse Kratzbürste!!!
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    2.803
    Geht es einem von euch zur Zeit vielleicht nicht so gut? Als es meiner Mum mal schlecht ging ist unser Hund ihr auch nicht von der Seite gewichen und hat nachts vor der Schlafzimmertür gelegen, statt auf ihrem Platz.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Hund adoptiert sich selbst
    Von Baileys im Forum Hunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31-10-2008, 15:54
  2. paßt ein Hund zu uns??
    Von Svenja im Forum Hunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15-07-2008, 07:38
  3. Hund angefahren
    Von Shiela im Forum Hunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05-10-2007, 15:55
  4. hyperaktive Hunde...
    Von Rosa16 im Forum Hunde
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14-08-2007, 06:32
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-01-2005, 12:33

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.