+ Antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22

Katze aufeinmal angreiflich auf Menschen

  1. #1
    Mio13 Mio13 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    6

    Katze aufeinmal angreiflich auf Menschen

    Hallo an alle, tolles Forum hier, genau das richtige für mein problem.

    Unsere Katze ist jetzt einige Male Agressiv geworden, warum genau weiss ich nicht, ich versuch mal alles zu erzählen:

    - Wir haben eine Maincoon Rassenkatze seit Baby an, er ist nun 3 Jahre alt und war immer lieb und verschmust.

    Seit ca. 5 Monate haben wir uns einen kleinen Hund noch angeschafft. Wir versuchen immer beide gleich zu behandeln und den Kater (kastriert) nicht zu vernachlässigen.
    Das klappte auch bisher immer gut, sie verstehen sich auch gut, spielen andauernd zusammen, keiner tut dem anderem weh. Sie kämpfen, laufen...
    Also kein Grund zur Eifersucht!?

    Vor ca. 2 Wochen sind wir dann für eine Woche im Urlaub verreist. Meine Schwiegermutter, die beide Haustiere sehr gut kennt kam für eine Woche zu uns nach Hause um auf die beiden aufzupassen.

    Am 5ten Tag wo wir weg wahren, ist der kleine Hund von der Couch
    gefallen und hat gejault. Die Katze ist sofort dahin gerannt. Schwiegermutter nahm den Hund auf dem Arm um ihm zu trösten und plötzlich springt die Katze auf dem Sofa wo Schwigermutter saß und greift sie an. Am kopf gebissen, am arm gebissen und ließ nicht mehr locker und beide Arme und Brust waren total zerkratzt und schon blutig!
    Das Sah richtig schlimm aus! An dem selben Tag sobald die Schwiegermutter einwenig auf ihn zugehte oder über dem Weg lief, fauchte die Katze sie an. So ließ sie ihn in ruhe.
    Am nächsten Tag, lag die Schiwegermutter auf dem Sofa und schaute TV, als sie dann irgendwann aufstehen wollte, hat sie die Katze aufeinmal auf dem Kopf gehabt und wollte sie wieder angreifen. So hat sie ihn dann bei der nächsten gelegenheit aus Angst in seinem "Spielzimmer" wo er Katzenklo, Essen und Katzenbaum hat eingesperrt.
    Als sie mir nach dem Urlaub alles erzählte, war ich erstaunt denn sowas kenne ich von der Katze GARNICHT, die bisse und Kratzer an ihrem Körper sahen echt schlimm aus.

    An dem Abend nach dem Urlaub haben wir Schiwegermutter zurück nach hause gebracht, so waren wir bis gestern wieder alleine (Ich, Freundin, Hund und Katze).
    Die Katze ist wieder normal... keine Anfälle auf uns gehabt (hatte sie sonst nie bei uns)
    Gestern aber, haben wir mein Geburtstag gefeiert, es waren 15 Gäste da, war auch alles OK. Die Katze lief mal hier mal da rum. Ging mal in seinem Zimmer schlafen... also alles normal abgelaufen.
    Schwiegereltern haben 2 Nächte bei uns geschlafen.
    Heute dann wieder, nachdem Schwigereltern bei uns geschlafen haben über das Wochenende, ging die Katze wieder richtgung Schwiegermutter zu wo sie auf dem Sofa lag, machte die Ohren nach hinten, auf Angriffposition und fing an laut zu miauen (ich war am schlafen noch und nicht dabei). Meine Freundin (auch Bezugsperson der Katze) wollte die Katze beruhigen während sie immer mehr miaut hat und angriffsbereit war, was sie aber dann letztendlich nicht mehr tat). Die Katze miaute aber auch sehr laut den Schwigervater der auch saß an, also am liebsten hätte sie jemanden wieder gerne angegriffen. Ob sie meine Freundin (auch besitzer) angreifen wollte/könnte, wissen wir ja nicht.

    Wer kann mir nun sagen was die Katze hat? Beim Arzt untersuchen lassen? Ich kann mir nicht vorstellen das sie schmerzen hat oder Krank ist?
    Oder passt ihr nicht, das die Schwigereltern da sind?
    Aber warum nicht, hat sie vorher nie gemacht.
    Davor die Jahre, hat sogar Schwigermutter die Katze immer zu sich genommen wenn wir im Urlaub gefahren sind, und alles war ok, da hatten wir den Hund auch nicht.

    Dachte sie vielleicht, das wir wieder abhauen werden und die schwiegermama alleine mit ihr bleibt?

    Wer kann helfen?

    Danke euch im Vorraus.

    Lg

  2. #1
    Anzeige Mio13 ist offline

    Schau mal hier: Katze aufeinmal angreiflich auf Menschen . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Lemmy16 Lemmy16 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    422
    Hi erstmal,
    da ich keine Katze habe kan ich dir nicht wirklich helfen.
    Wie alt ist denn der Hund? Was ist er für eine Rasse woher habt ihr ihn??? Und woher habt ihr die Katze?
    Es kann sein, dass die Katze eifersüchtig ist und nur deine Schwiegermutter angreift weil er, sie am geruch erkennt.
    Eine krankheit ist es glaub ich nicht....
    Informier uns/mich weiter.

  4. #3
    Mio13 Mio13 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    6
    Huhu,

    danke für deine Antwort.
    Die Katze ist 3 Jahre alt und haben sie damals vom Züchter bekommen.
    Der Hund ist jetzt 5 Monate alt (Jack Rassel) und haben ihn auch von einem Züchter gekauft.
    Wieso soll er meine Schwiegermutter angreifen wollen aus welchem Grund soll er eifersüchtig sein verstehe ich leider nicht. Ich weiss nicht, ob er auch angegriffen hätte, wenn z.b. eine andere Person oder wir da gewesen wären.

  5. #4
    Lemmy16 Lemmy16 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    422
    Zitat Zitat von Mio13 Beitrag anzeigen
    Huhu,

    danke für deine Antwort.
    Die Katze ist 3 Jahre alt und haben sie damals vom Züchter bekommen.
    Der Hund ist jetzt 5 Monate alt (Jack Rassel) und haben ihn auch von einem Züchter gekauft.
    Wieso soll er meine Schwiegermutter angreifen wollen aus welchem Grund soll er eifersüchtig sein verstehe ich leider nicht. Ich weiss nicht, ob er auch angegriffen hätte, wenn z.b. eine andere Person oder wir da gewesen wären.


    Ich meinte dass so: Vielleicht war er eifersüchtig auf deine Schwiegermutter weil sie euren Hund "getröstet" hat und sich in dem moment mehr um euren Hund gekümmert hat. (Tiere spüren so etwas, wenn man traurig ist wenn man fröhlich ist...)
    Und wenn die Tiere von einem Züchter sind, ist das auch okay.
    Also muss es daran liegen sonst weiß ich es nicht.

    Ich hoffe ich hab mich deutlicher als gerade ausgedrückt!!!??

  6. #5
    Mio13 Mio13 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    6
    hi,
    ja verstehe was du meinst, kann gut sein.
    Warum er dann aber am nächsten tag angreifen wollte, und heute wo sie alle saßen er wieder angreifen wollte... vielleicht haben die mehr mit dem hund gespielt sich gekümmert als um ihn?
    tja wenn mans wüsste was er gehabt hat.... schon das dritte mal jetzt...

    Ich dachte erst, er will sein revier verteidigen...aber so agressiv ?

  7. #6
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927
    Huhu,

    er verhält sich hauptsächlich deiner Schwiegermutter gegenüber so, oder? Da muß es irgendein Mißverständnis zwischen den beiden gegeben haben, ob das nun mit dem Hund zusammenhängt oder nicht, ist schwer zu sagen, es kann auch etwas ganz anderes sein.
    Meinst du, es gibt eine Chance, daß deine Schwiegermutter sich mit Futter oder Spielen wieder bei ihm "einschleimt"?

  8. #7
    Pizza Pizza ist offline

    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    780
    Hallo Lemmy,

    Zitat Zitat von Lemmy16 Beitrag anzeigen
    Und wenn die Tiere von einem Züchter sind, ist das auch okay.
    Also muss es daran liegen sonst weiß ich es nicht.
    auch Zuchttiere sind weder vor Krankheiten, noch vor Verhaltensstörungen sicher! Ganz offensichtlich, wenn man diesen Beitrag liest, denn wenn die Hemmschwelle gegenüber "Artfremden", also in diesem Falle Menschen, so niedrig ist, stimmt etwas ganz gewaltig nicht.


    Hallo Mio,
    das, was eure Katze da macht, ist ziemlich krass, offensichtlich hat deine Schwiegermutter einen bleibenden Eindruck hinterlassen, ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass das an Eifersucht dem Hund gegenüber liegt.

    Ist eure Katze Wohnungskatze, oder Freigänger? Wie alt war das Tier, als ihr es vom Züchter übernommen habt?

    Auch wenn du glaubst, dass dein Tier gesund ist, solltet ihr unbedingt beim TA abchecken lassen, ob wirklich alles okay ist. Eventuell hat sie Schmerzen oder eine ernste Erkrankung. Erst dann kann man gucken, woran es sonst liegen könnte.

    Möglich ist auch, dass die Schwiegermutter nicht die Wahrheit sagt, weil sie z.B. aus Versehen, die Katze getreten o.ä. hat. Das will ich ihr nicht unterstellen, womöglich kann sie wirklich nichts dafür.

    Für die Katze gibt es für's Verhalten aber einen Grund und eine ganz eindeutige Zielperson. Ich nehme an, dass dein Schwiegervater aufgrund des Geruchs ebenfalls in's Visier geraten ist.
    Da hilft dir Spekulation wenig, wenn du sowieso schon beim Tierarzt bist, dann erkundige dich nach Verhaltenstherapeuten für Katzen.

    Es gibt Tierärzte, die eine Weiterbildung zu einer Art "Katzentrainer" absolviert haben, eventuell steht dein Tierarzt mit so einem Kollegen in Kontakt. Auf jeden Fall sollte dir der Tierarzt weiterhelfen können.

    Ohne erfahrene Hilfe, die die Situation von außen beobachten und richtig einschätzen kann, habt ihr vermutlich keine guten Karten.

    Die Schwiegereltern sollten vorerst für die eigene Sicherheit nicht mehr zu Besuch kommen, du weißt ja inzwischen, dass Katzenangriffe kein Spaß sind,
    lg,
    Pizza

  9. #8
    Mio13 Mio13 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    6
    Hi,
    danke für die Antwort, ja zum Tieratzt werden wir gehen müssen.
    Die Katze ist eine Wohnungskatze, geht nur bei schönem wetter bei uns im garten mit ausicht, haut aber nicht ab.
    Haben sie mit 13-16 wochen bekommen, weiss ich nciht mehr genau.

    Die schiegermutter sagte mir, das die katze heute erst mit der nase etwas riecht und dann anfing.
    Tatsächlich machte sie das vorhin vor mir, sie schaut meine schiwgermutter an, richt mit der nase und miaut.
    Ich konnte sie aber dann wieder beruhigen, ob sie aber wieder angreifen würde so wie damals wo wir nicht da waren weiss ich nicht, so weit lasse ích es ja nicht kommen um zu testen, viel zu gefährlich

  10. #9
    Katzenfreundin Katzenfreundin ist offline
    Böse Kratzbürste!!!
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    2.803
    Deiner Geschichte nach hört es sich für mich so an: Hund fällt vom Sofa und jault. Schwiegermutter nimmt Hund hoch. Kater kommt und greift an.
    Versucht der Kater vielleicht den Hund zu beschützen? Für eine Katze eher ungewöhnlich, aber Maine Coons fallen ja immer etwas aus der Rolle und sind machmal etwas Katzenuntypisch im Charakter.

    Wie verhält sich denn der Kater dem Hund seit dem gegenüber?

  11. #10
    Blackmoon Blackmoon ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    564
    Das wäre jetzt auch meine Idee gewesen. Das dein Kater vllt. gedacht hat,deine Schwiegermutter tut dem Hund was,wollte ihn daraufhin verteidigen.
    Wäre für mich jetzt schlüssig,weil er am nächsten Tag wieder auf deine Schwiegermutter los ist.

    Ein ähnliches Verhalten hab ich bei meinem großen Kater öfters beobachtet.
    Ich hab unseren kleinen Kater mal angemeckert,weil er Mist gebaut hat,postwendent hatte ich meinen großen Kater am Bein hängen,der sich festbiss.Und hat danach auch noch nicht "nett" auf mich reagiert. So als wollte er sagen "ey,lass den kleinen in Ruhe"

    Muss dazu sagen,mein großer Kater spielt sich ein wenig als Ersatzmama für den kleinen auf. Sobald ich mit dem kleinen mal schimpfe,hab ich meinen großen Kater hinter mir *ggg*

    Vielleicht haben manche Katzen so eine Art "Schutzverhalten" Hausgenossen gegenüber. Wundern würde es mich nicht.
    Würde das jetzt erstmal beobachten und ggf. halt mal den Tierarzt fragen,was er dazu meint. Krankheit oder Verhaltensstörung würde ich erstmal nicht drauf tippen.

  12. #11
    Mio13 Mio13 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    6
    Hallo,
    mein erster Gedanke war auch, er will den Hund beschützen.
    Weil die beiden sich super verstehen, spielen andauernd zusammen, er war immer vorsichtig mit dem hund beim spielen weil er ja noch ein welpe war/ist.

    Einmal wo der Hund 3 monate alt war ist der hund auch schon von allein aus dem sofa gerutscht und hat sich erschrocken, die katze lief schnell hin und hat ihn geleckt.
    Das macht sie aber öfters, geht und leckt ihm an den ohren.

    Meine Freundin hat den Hund auch einmal richtig angemeckert (versucht einwenig zu erziehen wo er noch klein ist) und da kam schnell die Katze und miaute sie an).
    Hab ich selber mal getestet, und tatsächlich versucht die Katze ihn zu beschützen oder eben etwas stört ihm

    Aber heute war nichts mit dem hund, fing er auch einfach so an, vielleicht weil ihm diese "böse erinnerung" geblieben ist?

  13. #12
    Blackmoon Blackmoon ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    564
    Das kann meiner Meinung nach gut sein. Katzen vergessen nicht so schnell und es kann sein das er nun jetzt deiner Schwiegermutter als die Person empfindet,die seiner Meinung nach dem Hund etwas tun wollte.

  14. #13
    Katzenfreundin Katzenfreundin ist offline
    Böse Kratzbürste!!!
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    2.803
    Evtl. wird sich das mit der Zeit geben. Wenn der Hund älter wird. Vorerst würde ich sagen das der Kater nur kontrolliert mit der Schwiegermutter zusammen kommt. Vielleicht sollte sie ihn dann mal mit Leckerchen füttern, damit er wieder Gutes mit ihr verbindet. Und wenn er dann wieder angriffslustig wird, solltet ihr ihn evtl. mit einer Wasserspritze zu Räson bringen. Aber nur ihr...nicht die Schwiegermutter.
    Wasserspritze bitte nur wenig einsetzen und zwar wenn er anfängt sich aufzubauen. Nicht wenn er richtig sauer ist, dann kann die Schockwirkung des Wassers genau da Gegenteil bewirken.

    Ist der Kater eigentlich irgendwie erzogen. Ich meine kennt er "Nein" oder sonst irgendwas? Schimpft ihr auch mal mit ihm oder ist es wie in vielen Katzenhaushalten so...das er eher das Sagen hat?

  15. #14
    Pizza Pizza ist offline

    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    780
    Hallo,
    ich denke, es sollte nicht vergessen werden, dass wir hier alle nur spekulieren können - das Geschehen lässt sich aus unserer Position gar nicht nachvollziehen und sollte deshalb wirklich nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

    Lass die Katze beim TA durchchecken. Ganz egal, WARUM die Katze angegriffen hat, zweifellos habt ihr da ein dickes Problem an der Backe, an dem gearbeitet werden muss.
    So hinnehmen, ist aus meiner Sicht jedenfalls, nicht empfehlenswert,
    lg,
    Pizza

  16. #15
    Katzenfreundin Katzenfreundin ist offline
    Böse Kratzbürste!!!
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    2.803
    Ich frage mich, was da ein TA-Besuch bringen sollte, außer einer Rechnung? Er greift ja nicht verschiedene Menschen an, sondern nur ein bzw. zwei Personen. Nach einer allergischen Reaktion sieht mir das nicht aus

  17. #16
    Pizza Pizza ist offline

    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    780
    Vielleicht hat er Schmerzen, die er mit der Schwiegermutter in Verbindung gebracht haben könnte, auch wenn es unwahrscheinlich klingt?
    Ich persönlich würde es in diesem Fall genau wissen wollen, es gibt auch die Möglichkeit hormoneller Ursachen.

    Außerdem schrieb ich oben ausführlich, warum ein TA-Besuch auch zwecks Verhaltensbeurteilung sinnvoll sein könnte,
    lg,
    Pizza

  18. #17
    Mio13 Mio13 ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    6
    Also,
    beim TA waren wir nicht. Ich weiss nicht ob sie mir wirklich weiterhelfen kann.

    Inzwischen ist mir glaube ich klar, sobald dem hund was passiert ist er sofort da.

    Nach ca. 3 Wochen (war wieder die allerliebste Schmusekatze der welt) kamen die eltern von meiner freundin wieder.

    War alles gut, bis abends (waren schon 5-6 Std. bei uns) hat meine freundin den hund einbisschen angeschrieben (nicht laut) sie sollte es sein lassen, weil er auf dem wohnzimmertisch wollte)
    Sie hatte nicht gesehen das die Katze im Raum und genau hinter der Schwiegermutter war, und da passiert es wieder, die Katze miaut sehr laut und greift ihre Mutter an, wir wollten sie beruhigen aber sie sprang von einem mensch auf dem anderen bis sie selber auf mein arm sprang und ich sie aus dem wohnzimmer bringen konnte.

    die nacht dann (alleine, eltern waren nicht mehr da) war die katze wie immer schmusig, hat nichts gegegen und war nur im schlafzimmer bei uns am schlafen und "aufpassen".

    Heute morgen dann im Wohnzimmer, wollte der Hund auf die Couch springen und hats nichts geschafft, schon kam mister auf dem sofa wo meine freundin saß und fing wieder an mit "meckern".
    Wir konnten ihn aber wieder beruhigen und haben ihn jetzt in sein zimmer getan, weil wir richtig angst haben er fängt wieder an (die mutter hats wieder abgekriegt gestern, der ist richtig gefährlich wenn er angreift).

    Wir wissen nicht was wir machen sollen, wir können ihn frei lassen er ist sehr lieb, spielt mit dem hund, macht ihn sauber (das erste war er heute gemacht hat, ihn sauber geleckt komplett) aber sobald dem hund was passiert ob in seiner näöhe ne flasche fällt oder sonst was, dann wird er agressiv, wir können nicht riskieren das er uns auch noch richtig alle macht!?

  19. #18
    Minou963 Minou963 ist offline

    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    31

    Lächeln

    Hallo,
    ich würde sagen die Schwiegermutter und der Kater sollten sich aus dem Weg gehen.
    Wenn die Schwiegermutter Lekerlie aus der Hand giebt könnte es passieren, dass der Kater sie wieder beißt.

    Ich bin aber auch der Meinung, dass wir das Vorgehen überhaubt nicht einschätzen können.

    Übrigens denke ich nicht das ein TAbesuch nur eine Rechnung bringt (unserer macht Untersuchungen kostenlos).
    Der kann zwar auch nur gucken ob der Kater Schmerzen hat, aber trotzdem.
    Ich persönlich denke, dass das durchaus möglich ist (mich hat mal ein bekannter Hund ins Gesicht gebissen weil er Zahnschmerzen hatte).

    Viele Liebe Grüße von...
    -Fünf gaaanz lieben Kaninchen,
    -Minka, einer gaaanz frechen, verschmusten Katze und
    -Luise, die "Erziehungsberechtigte", der sechs Tiere

  20. #19
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927
    Der Beitrag ist zwar vom Oktober, aber von 2008

  21. #20
    Minou963 Minou963 ist offline

    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    31

    Reden

    SCHON WIEDER DANKE!!!
    Das hab ich ganz übersehen!!!

    Viele Liebe Grüße von...
    -Fünf gaaanz lieben Kaninchen,
    -Minka, der gaaanz frechen und verschmusten Katze und
    -Luise, der "Erziehungsberechtigten", der sechs frechen Tiere

  22. #21
    dasweissekaninchen dasweissekaninchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    640
    hm.Die Tiere haben ein gutes Verhältnis zueinander?
    Für mich klingt es eher, als ob die Katze die Schwiegermutter mit dem Schmerzensäusserungen in Verbindung bringt, so, als ob sie dem HUnd weh getan hat und die Katze ihn verteidigen will.
    Ich weiss, das im Zoo manchmal Elefantenkühe kurz nach der Geburt ihr Kalb angreifen, weil sie es mit den Schmerzen während der Geburt in Verbindung bringen und das nicht einordnen können. So klingt das für mich.
    Von Katzen und ihrem komplizierten Gefühlsleben versteh ich nicht so viel

  23. #22
    gamerjoe3 gamerjoe3 ist offline

    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    17
    meine katze ist zu relaxed...

 

 

Ähnliche Themen

  1. Katze und Alzheimer?
    Von Endela im Forum Katzen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04-11-2012, 22:04
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-07-2008, 12:01
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17-10-2007, 10:03
  4. Meine Oma will ne Katze haben!
    Von Gamer1983 im Forum Katzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-11-2003, 20:02
  5. Schwarze Katze schmust mit Kragenbärin
    Von Salanee im Forum Katzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20-06-2002, 08:57

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.