+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Merkwürdiger Anfall (etwas länger)

  1. #1
    Nikic. Nikic. ist offline
    Bin gerne hier
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    283

    Merkwürdiger Anfall (etwas länger)

    Hallo zusammen,

    ich war heute mit unseren beiden Stubentigern mal wieder auf der Terasse (naja und auf der Wiese). Felix ist immer so aufgewühlt wenn er raus darf und erkundet erstmal das Stück Wiese an unserer Terasse. Er schnupperte wie wild und mir fiel auf daß dort irgendwas im Gras lag. Nach näherem Hinsehen sah ich eine tote Maus (allerdings ohne Bisswunden). Ich zog Felix da weg und habe die Maus mittels eines Zewa in die Biotonne transportiert. Etwa eine halbe Stunde später, ich war grad gemütlich beim Zeitunglesen, sah
    ich wie Felix sich vollkommen verkrampft auf der Wiese wälzte und mich mit ganz seltsamen Blick ansah. Es läßt sich nicht beschreiben, aber ich würde ihn als "Hilf mir" deuten. Er wälzt sich immer auf der Wiese herum, aber diesmal war wirklich alles anders. Es sah irgendwie so aus, als hätte er sich einen Muskel oder einen Nerv irgendwo eingeklemmt. Ich bin dann langsam auf ihn zugegangen aber er sprang mit einem Satz auf, verknotete sich noch halb die Beine und sprintete dann los um die Hausecke und weg war er. Bin dann hinterher gelaufen doch er war weg. Als ich zurück zum Haus kam, lag er vollkommen fertig und richtig heftig atmend vor der Balkontür und wollte nur noch rein. Ich habe ihn erstmal reingelassen und dann drin vorsichtig abgetastet aber konnte nichts ungewöhnliches feststellen. Er ließ sich im Wohnzimmer einfach auf den Teppich fallen und lag dort eine halbe Stunde immernoch heftig und stoßweise atmend. Da ich mir doch ernste Sorgen machte, ich hab das immerhin noch nie erlebt, rief ich den Notdienst an, doch da ging keiner ran . Etwa 2 Stunden nach dem Vorfall, stand Felix wieder auf, putzte sich ausgiebig, ging dann zum Trinken und Fressen und seitdem ist er wieder völlig normal.
    Meine Frage ist warum verkrampfte er so? War das einfach so aus Spaß, oder Epilesie, oder weil er an der Maus rumgemacht hat?
    Wäre nett, wenn mir jemand einen Tip geben könnte. Werde morgen nachmittag auf jeden Fall den Tierarzt anrufen, aber vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee.

    Danke im Voraus
    Gruß
    Nicole

    P.S. sorry, aber is etwas lang geworden

  2. #1
    Anzeige Nikic. ist offline

    Schau mal hier: Merkwürdiger Anfall (etwas länger) . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    elessar elessar ist offline
    Das nervende Etwas
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.752
    Nun es könnte ein epilepsie anfall sein oder,.. was wir ja nciht hoffen wollen,.. eine bakteriellen infektion,.. die durch die maus übertragen wurde.

    Wir wissen nun auch nicht ob die maus gefangen wurde,... (manchmal erkennt man bei beutetieren keine Bisswunden) beachte bittte das die biotonne nciht geleert wird bis du ein ergebnis hast. Du musst damit rechnen das die maus untersucht werden muss.

    Zwar sind keine Fälle von Vogelgrippe mehr bekannt aber ausschließen sollte man es nicht.

    Erzähl uns mehr wenn du beim tierarzt warst.

    Achtemal bei dem nächsten anfall ob dein Stubentiger schaum vorm maul bekommt oder ähnliches.

  4. #3
    Katzenfreundin Katzenfreundin ist offline
    Böse Kratzbürste!!!
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    2.803
    Für klingt da eher nach einer Katze mit Frühlingsgefühlen. Meine Schwarzer ist sonst wirklich ein ruhiger Geselle, aber sobald das Wetter besser wird rennt er wie ein Irrer durch die Gegend und wälzt sich in allem was seiner Meinung nach gut riecht. Das könnte eben auch eine Maus im ersten Verwesungsstadium sein.

    Mäuse müssen übrigens keine Bissspuren haben. Katzen schlagen oder schütteln ihre Beute auch oft tot (totspielen).

  5. #4
    miau miau ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    160
    also ich hatte früher eine Katze, welche an Epilepsie erkrankt war. Falls dies ein Anfall war, hätte dein Kater am ganzen Körper häftig gezittert und evtl. wäre Schaum aus dem Mund gelaufen. Nach dem Anfall, haben sie orientierungs und gleichgewichts Probleme...

    Daher denke ich nicht, dass es ein Anfall war. Zumindest kein schwerer / richtiger. Sonst hätte sich der Kater gar nicht wehren können (davon rennen)... Ich musste meiner Katze früher viel Wasser über sie lassen, damit sie überhaupt wieder zu sich kam..

    Aber ich würde bestimmt noch zum TA... wenn es so was war, kann man das im Blut sehen.

    Vielleicht war dein Kater einfach auch nur überwältigt vom Frühlingswetter und von der Maus.... und war dann ganz kaputt von den Ereignissen...

    Ich drück dir die Daumen, dass alles gut ist..

    liebe Grüsse

  6. #5
    Nikic. Nikic. ist offline
    Bin gerne hier
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    283
    Wollte nur kurz Mitteilung geben:

    Felix war über Nacht beim Ta und ich hab ihn eben abgeholt. Alle Tests waren ohne Befund. Der Bluttest ist noch nicht da, aber es sieht wohl so aus, als wäre dieser auch negativ (sonst hätte es schon einen Anruf gegeben).
    Unser Ta geht davon aus, daß Felix beim Herumwälzen auf der Wiese einen Muskel oder Nerv eingeklemmt hat und deshalb so verkrampfte.
    Das Röntgenbild hat auch keine Brüche oder sowas gezeigt. Ta meinte er wäre, bis auf die Zähne, kerngesund. Somit bleibt es wohl immer ein Rätsel was er nu wirklich hatte
    Eigentlich bin ich froh darüber daß es nichts ernstes war.

    Gruß
    Nicole

  7. #6
    Endela
    Hallo Nikic,

    das ist schön, dass es nichts ernstes war. Ich habe euch von hier die Daumen gedrückt.

    Wurde die Maus eigentlich obduziert? Wenn ja, was hatte sie denn?

  8. #7
    Nikic. Nikic. ist offline
    Bin gerne hier
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    283
    danke fürs Daumen drücken.
    Nein, die Maus hat eigentlich keinen interessiert. Ich denke mal daß die Katze unserer Vermieter sie vielleicht einfach hat liegen lassen (sone Art Geschenk für uns *schüttel*).
    Auf jeden Fall bin ich echt froh daß es unserm "Dicken" wieder gut geht.


    Gruß
    Nicole

 

 

Ähnliche Themen

  1. Anfall von Unterzucker
    Von Ava43 im Forum Hunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08-07-2010, 19:03
  2. Art von Anfall?
    Von Mimi90 im Forum Hunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21-06-2009, 16:05
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28-12-2008, 13:01
  4. Maus mit Anfall??
    Von Schmuse im Forum Rennmäuse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01-12-2008, 16:59
  5. Epileptischer Anfall??
    Von "Tierfreak" im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23-04-2008, 20:14

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.