+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

14-jähriger kater braucht hilfe ! ! !

  1. #1
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Unglücklich 14-jähriger kater braucht hilfe ! ! !

    hai,

    anfang der woche hab ich bei meinem kater folgende symptome festgestellt:

    - seine augen tränen

    - er liegt versteckt in irgendwelchen ecken rum, wo er sich vorher selten aufgehalten hat

    - er frisst so gut wie nichts mehr (kann nicht wirklich kontrollieren ob oder wieviel er frisst da ich noch eine genauso alte katze habe, geschwister!) und trinkt sehr häufig

    - er ist nicht mehr meine kleine nervensäge - zur fütterunszeit hat er immer gemeckert, seinen spieltrieb hat er
    auch eingestellt.

    - er kommt nicht mehr so schnell aufs sofa, schleicht nur noch durch die wohnung

    kurz und gut... MIR BLUTET DAS HERZ immerhin habe ich ihn schon 14 Jahre, 10 wochen war er alt als ich ihn und seine schwester zu mir nach hause geholt habe!

    an der hitze kanns net wirklich liegen, seine schwester ist auch schlapp, aber nicht so lustlos.

    der TA bei dem ich natürlich sofort am nächsten tag war hat fieber gemessen (leicht erhöhte temperatur 39,2) hat ihm eine spritze gegeben und sein blut untersucht.

    gott sei dank war bei der blutuntersuchung nichts festzustellen.

    mitgegeben hat er mir eine augesalbe (3x am tag) und antibiotika-tabs.

    als wir heim kamen war schon eine besserung zu spüren; er lief wieder rum maunzte und sah ganz zufrieden aus.

    tja, jetzt gehts wieder los. augen sind nach anwendung wieder i.o. habe aber in der wohnung die wie ich glaubte verabreichten tabs wieder gefunden. die hat er still und heimlich wieder ausgewürgt

    hab schon fast alle katzenthemen durchgelesen besonders das "wie verabreiche ich katzen am besten tabletten"-thema und ausprobiert... irgenwann war er nur noch am würgen, da hab ichs aufgegeben!

    vielleicht wäre das ganze ja schon vorbei, wenn er nur diese verdammten taps nehmen würde!!!

    hat einer von euch schon mal solche symptome gehabt? ich gehe auf jeden fall spätestens mo zu meinem TA ! ! !

    ein ganz trauriges *blondbluemchen*

  2. #1
    Anzeige blondbluemchen ist offline

    Unglücklich

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    ami-e ami-e ist offline
    Freak
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    184
    mmmmmh, aufjedenfall noch mal zum ta, aber das hast du ja auch vor! oder rufst mal an!
    ich denke mal, es ist das alter...
    gute besserung an deinen tiger
    halt uns auf dem laufenden!

  4. #3
    °Amaryllis° °Amaryllis° ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    114
    Du kannst versuchen, mit etwas Flüssigkeit ins Mäulchen ihn zum Schlucken zu bringen. Hat ers einmal geschluckt, dann kann ers auch nicht mehr im Ganzen hochwürgen.

    Das Antibiotikum sollte schon rein in ihn (zumal ja auch die erste Spritze positive Wirkung gebracht hat). Vor allem regelmäßig. Ggfs. musst Du mit Deinem TA darüber sprechen, dass er ihn täglich spritzt. Kriegt er das AB nicht regelmäßig, dann entwickeln die Bakterien eine Resistenz, und damit wird die Behandlung unnötig erschwert.

    LG
    Amaryllis

  5. #4
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Unglücklich

    hai,

    danke für eure moralische unterstützung! bin fix und fertig. hab mein katerchen gerade neben mir auf die couch gesetzt und kraule ihn ein bißchen. schnurren tut er ja wenigstens noch... und wie.

    hat bei mir die tränchen bißchen getrocknet; er hat nämlich gerade paar min. vorher mal wieder gebrochen... nur wasser... HEUL

    meine güte... und ausgerechnet heute hab ich was ganztägiges vor... aber morgen früh werde ich erst mal meinen TA anklilngeln und dann hindüsen - im sauseschritt - darauf könnt ihr wetten. ist halt immer ziemlich weit (60km einfach) aber da muss der kleine jetzt durch.

    melde mich danach hier im forum ! ! !

    drückt mir die daumen!

    see you
    b

  6. #5
    °Amaryllis° °Amaryllis° ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    114
    Ich persönlich würde jede Veranstaltung knicken und den Kater zum Tierarzt schaffen...

  7. #6
    Lissy553 Lissy553 ist offline
    Tenshitainerin
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    2.874
    also das man da noch warten kann bis man zum ta geht versteh ich ja gar nicht!

  8. #7
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Böse

    EIGENTLICH FAND ICH DAS FORUM BIS JETZT ZIEMLICH GUT...

    NATÜRLICH GIBT ES AUCH HIER WIEDER MAL SPINNER, DIE NICHT LESEN KÖNNEN UND EINFACH NUR MÜLL VON SICH GEBEN UM ÜBERHAUPT WAS ZU SAGEN!

    BLA BLA BLA...

    AUF SOLCHE DUMMEN STATEMENTS MÖCHTE ICH IN ZUKUNFT VERZICHTEN! ! !

    VERZICHTE AUCH DANKEND AUF DUMME KOMMENTARE ZU DIESEM EINTRAG!
    b

  9. #8
    tinab tinab ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    64
    Hallo Blondblümchen, vielleicht hast Du´s nur falsch ausgedrückt. Als ich las "...ausgerechnet heute habe ich ganztägig was vor..." hab ich auch erstmal etwas geschluckt. Aber ich denke, es gibt einige Gründe, warum der Tierhalter sich nicht sofort kümmern kann. Mindestens einer lautet: Arbeit Tiere haben in der Gesellschaft nicht den gleichen Stellenwert wie Kinder... Wenn ich sage, mein Kind ist krank ist das etwas ganz anderes als bei der Erkrankung eines Tieres.
    Wie gesagt, es war etwas schwer nachzuvollziehen.

    Hoffe trotzdem, dass Du uns erzählst, was los war bei deiner Samtpfote

    LG - Minka, Charly + Dosenöffner

  10. #9
    Tina
    Zitat Zitat von blondbluemchen
    EIGENTLICH FAND ICH DAS FORUM BIS JETZT ZIEMLICH GUT...

    NATÜRLICH GIBT ES AUCH HIER WIEDER MAL SPINNER, DIE NICHT LESEN KÖNNEN UND EINFACH NUR MÜLL VON SICH GEBEN UM ÜBERHAUPT WAS ZU SAGEN!

    BLA BLA BLA...

    AUF SOLCHE DUMMEN STATEMENTS MÖCHTE ICH IN ZUKUNFT VERZICHTEN! ! !

    VERZICHTE AUCH DANKEND AUF DUMME KOMMENTARE ZU DIESEM EINTRAG!
    b
    Hi,

    und auf solch dumme Statements von dir, kann ich verzichten - also reiss dich zusammen!

    Es ist doch wohl nachvollziehbar, das User es komisch finden, das du nicht alles daran setzt, den Kater sofort ( und nicht erst morgen ) zum TA zu bringen.

    Und so Sätze wie "da muss er nun durch" zeugen auch nicht wirkich von grosser Sorge um das Tier!

  11. #10
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Tina
    Hi,

    und auf solch dumme Statements von dir, kann ich verzichten - also reiss dich zusammen!

    Es ist doch wohl nachvollziehbar, das User es komisch finden, das du nicht alles daran setzt, den Kater sofort ( und nicht erst morgen ) zum TA zu bringen.

    Und so Sätze wie "da muss er nun durch" zeugen auch nicht wirkich von grosser Sorge um das Tier!
    hab mich vielleicht doch bißchen falsch ausgedrückt! "da muss er jetzt durch" bezog sich nur auf die lange staugefährdete autobahnfahrt von mainz bis hinter frankfurt zu meinem tierarzt ! ! ! REALLY !

  12. #11
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9
    hallo zusammen,

    ich war also gestern vormittag bei TA und habe mein katerchen röntgen lassen. ergebnis: er ist wirklich sehr schwer krank! er hat wasser im bauch und es sieht nicht sehr gut aus

    mephisto hat eine aufbauspritze gekriegt und mein TA hat gesagt ich soll alles versuchen das er was frisst und ihm die antibiotika geben.

    was hab ich nicht alles versucht. all seine lieblingsspeisen gekauft und er hat nur das näschen gerümpft. selbst sein über alles geliebtes katzen malt mag er net.

    mein TA hat gesagt ich solle am mittwoch wieder hin kommen.

    da ich aber die ganze letzte nacht mein katerchen im arm gehalten hab und er immer mehr schwächelte hab ichs net mehr ausgehalten und bin heute noch mal hin. noch eine aufbauspritze, dazu einen vital trunk den ich ihm mit der spritze einflößen soll und nutri-cal. 3 teelöffel voll sollen alle vitamine und sonstige stoffe die er brauch beinhalten. hoffentlich krieg ich das hin.

    er ist wirklich sehr sehr schwach. aber ich werde weiterhin alles tun was ich kann damit er wieder gesund wird und noch lange lange lebt.

    falls ihr noch irgendwelche tips habt oder so bin für alles dankbar um meinem kleinen schatz diese schwere zeit erträglicher zu machen!

    ansonsten halte ich euch auf dem laufenden!

    so, jetzt muss ich mal meine andere katze named "cleopatra" knuddeln, die fühlt sich nämlich mega-vernachlässigt, spielt die beleidigte und faucht mein armes katerchen auch noch an, meine kleine diva!

    so long
    *b*

  13. #12
    tinab tinab ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    64
    Hallo Blondblümchen,
    tut mir leid für euch, das euer Kater so schwer angeschlagen ist.
    Wir hoffen, dass er das gut übersteht und drücken die Daumen.

    LG - Minka, Charly + Dosenöffner

  14. #13
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo,

    Du schreibst, der Kleine hat Wasser im Bauch.
    Was hat der TA zum Thema FIP gesagt?

    Also wenn Du meine ganz ehrliche Meinung hören willst...
    Ich würde drüber nachdenken ihn zu erlösen.
    Ich hatte auch einen 13 Jahre alten Kater, den ich vor zwei Jahren nach schwerer Krankheit (FIP oder Leukose genau haben wir es nicht getestet) erlösen mußte. Ich kann also nachvollziehen, wie es zur Zeit in dir ausschaut.

    Ich fürchte jede Aufbauspritze verlängert sein Leiden nur um wenige Tage bis Stunden. Du wirst Dich wohl darauf vorbereiten müssen, dass er nicht mehr lange hat.

    Und bevor Du nun schreibst ich wäre herzlos und würde ein Tier einfach so aufgeben, nein zu beidem. Ich bin nur objektiver und realistisch.

    Trotzdem drücke ich Deinem Kater die Daumen, dass er es doch noch schafft.

  15. #14
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Unglücklich

    hai,

    also fip und leukose schließt mein TA weitgehenden aus. die röntgenaufnahme zeigte das keine organe bis jetzt angegriffen sind und es gab auch keine kot im stuhl, die nase war i.o. und die schleimhäute auch.

    aber fip kann man sowieso nicht eindeutig diagnostizieren.

    natürlich werde ich mein geliebtes katerchen nicht unnötig quälen. ich will nur erst mal alles probieren um ihn wieder auf die beine zu kriegen.

    also wünscht mir viel glück. bin selber schon ganz krank vor sorge und nur noch am heulen.

    Es tut so weeeeeeeeeh!

    ein ganz trauriges und fertiges
    *b*

  16. #15
    ami-e ami-e ist offline
    Freak
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    184
    es tut mri echt leid, wegen deinem schnubbel
    dennoch, die hoffnung nicht aufgeben, ich drück die daumen+die pfoten meiner sechs miezen

  17. #16
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Böse

    hallo ihr lieben,

    jetzt muss ich mich erst mal ausheulen ...

    war heute morgen wieder beim TA. habe berichtet, dass er das nutri-cal malt, wenn ichs in sein mündchen überhaupt reinkriege, wieder erbricht und das er von diesem vital drunk (alleinfuttermittel für katzen) auch nicht gerade begeistert ist.

    mein TA hat mich gebeten morgen noch mal zu kommen. er will ihm dann noch eine spritze geben. da er befürchtet das mein katerchen auch übers wochenende nichts zu sich nimmt hat er mir gesagt ich soll mir überlegen wies weitergehen soll. ich hab ihn nach op-möglichkeiten gefragt ist mir egal was es kostet. aber er meinte das das nicht möglich wäre weil er mit der beseitigung des wasser auch alle vitamine und eiweiß vorräte im körper mit entfernen würde. klingt logisch! als ich ihn fragte ob ich ihn dort lassen solle meinte er für das tier wäre der entzug der vertrauten person noch viel schlimmer.

    als ob das noch nicht genug wäre hatte ich auch noch einen platten - und das auch noch auf der autobahn, natürlich noch auf der A3 genau am frankfurter kreuz, mit meinem kranken baby drin. och neeee!!!

    na ja, mein freund hat mich abgeholt, ging relativ schnell.

    ICH BIN SO FIX UND FERTIG UND WEISS NICHT WAS ICH TUN SOLL!!! er wird immer schwächer. wenn er in meinen armen liegt kann er noch nicht mal mehr schnurren. nur vereinzelt kommt ein schwaches rrrrrr

    was soll ich nur tun? soll ichs übers wochenende noch mal probieren, oder soll ich ihn morgen schon erlösen???

    ich hab ihn so lieb, das ist wie mein sohn! 14 jahre ist eine lange zeit. und ein bißchen hoffnung hab ich schon noch. er ist so süß und tut mir so leid. schmerzen scheint er keine zu haben. er schreit auch nicht oder so.

    WENN ER DOCH NUR REDEN KÖNNTE...

    ICH WILL WIRKLICH NUR DAS BESTE FÜR IHN; DAS ER NICHT LEIDEN MUSS.

    aber wenn ich mir nur vorstelle ich lass ihn morgen einschläfern und vielleicht hätte er sich ja doch noch erholt.

    WAS SOLL ICH NUR TUN???

    ich weiß nichts mehr.!

    alles liebe und die besten wünsche für eure babys. ich schau jetzt noch mal nach meinem kleinen!!!

    *b*

  18. #17
    Tina
    Hallo,

    so schlimm wie es sich anhört : Lass ihn morgen erlösen.

    Schau, wenn er nichts mehr zu sich nehmen kann, verhungert er quasie. Das muss schrecklich für ihn sein. Grade so aktive Tiere wie Katzen leiden darunter wenn sie nichts mehr können - das ist einfach gegen ihre Natur.

    Und im Ende hast du auch nichts gewonnen, wenn du bis nach dem Wochenende wartest - das hilft weder dir, noch dem Tier - ausser das er länger leiden muss und du dich mit den Gedanken an die Einschläferung quälst, hat Keiner was davon.

    Fühl dich ganz fest gedrückt.

  19. #18
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo,

    Ich kann mich Tina nur anschließen, und hatte es ja auch schon einmal gesagt.Erlöse Deinen Kleinen, und begleite ihn auf seinem letzten Weg über die Regenbogenbrücke.

    Warten macht es für Euch beide nur noch schlimmer. Für Dich, weil Du dich immer wieder an einen Strohhalm klammerst, der letztendlich doch reißen wird, und für deinen Kleinen, weil er sich quälen muss.

    Ich weiß, wie schwer diese Entscheidung ist.
    Dein Kleiner Schatz wird Dir dankbar sein, dass Du ihn auf seiner letzten Reise begleitet und ihn erlöst hast, und am anderen Ende der RBB auf Dich warten.

    Fühl Dich gedrückt, ich weiß wie Du Dich fühlst.

  20. #19
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Unglücklich

    Zitat Zitat von Tina
    Hallo,

    so schlimm wie es sich anhört : Lass ihn morgen erlösen.

    Schau, wenn er nichts mehr zu sich nehmen kann, verhungert er quasie. Das muss schrecklich für ihn sein. Grade so aktive Tiere wie Katzen leiden darunter wenn sie nichts mehr können - das ist einfach gegen ihre Natur.

    Und im Ende hast du auch nichts gewonnen, wenn du bis nach dem Wochenende wartest - das hilft weder dir, noch dem Tier - ausser das er länger leiden muss und du dich mit den Gedanken an die Einschläferung quälst, hat Keiner was davon.

    Fühl dich ganz fest gedrückt.
    ach tina, danke für deine lieben worte. ich glaube du hast recht. aber ich werde noch mal mit meinem TA reden und schließlich auf ihn hören. er hat mein katerchen ja schon 14 jahre gut betreut und wird schon wissen was das beste für ihn ist. aber wenn er ihm nur eine klitzekleine chance einräumt, werde ichs versuchen. AM LIEBSTEN WÜRDE ICH MICH JA MIT ERLÖSEN LASSEN, ein kleiner teil von mir ist schon gestorben... aber schließlich habe ich ja noch ein 14 jähriges kätzchen um das ich mich kümmern muss! vielleicht schafft sie es ja mich ein bißchen zu trösten! demnächst werde ich sie euch mal vorstellen. lieben gruß *b*

  21. #20
    blondbluemchen blondbluemchen ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    9

    Unglücklich

    Zitat Zitat von teffito
    Hallo,

    Ich kann mich Tina nur anschließen, und hatte es ja auch schon einmal gesagt.Erlöse Deinen Kleinen, und begleite ihn auf seinem letzten Weg über die Regenbogenbrücke.

    Warten macht es für Euch beide nur noch schlimmer. Für Dich, weil Du dich immer wieder an einen Strohhalm klammerst, der letztendlich doch reißen wird, und für deinen Kleinen, weil er sich quälen muss.

    Ich weiß, wie schwer diese Entscheidung ist.
    Dein Kleiner Schatz wird Dir dankbar sein, dass Du ihn auf seiner letzten Reise begleitet und ihn erlöst hast, und am anderen Ende der RBB auf Dich warten.

    Fühl Dich gedrückt, ich weiß wie Du Dich fühlst.
    danke auch an dich für deine lieben worte! ich geh jetzt noch mal ne runde heulen! habe vorhin mit meiner mama telefoniert. die hat meine 2 ja immer in pflege wenn ich in urlaub bin. da haben wir zusammen geweint. ich hab ihr die ganze zeit nix gesagt, wollte nicht dass sie auch traurig ist. aber als sie mich anrief und fragte wies mir so geht und warum ich mich nicht mal melde, da konnte ich mich nicht mehr beherrschen. sie hat auch 2 katzen. nach dem tod ihres papageis hat sie sich zwar geschworen "NIE MEHR EIN TIER", weil sie so gelitten hat. aber mit ihren 2 wars höhere gewalt. die waren halt auf einmal da! so nach dem motto: hier bin ich, hier gefällts mir, hier bleibe ich! kein mensch weiß woher sie kamen und jetzt ist die eine schon 5 jahre; die andere 2 jahre bei ihr. lady oskar und mohrchen! da konnte sie doch nicht wiederstehen. hätte ich auch nicht gekonnt. sagt mir nur noch eins: wie verkraftet man so was am besten? ich werde ihn bestimmt bis zum lebensende vermissen. all meine freunde sind von ihm hingerissen, selbst die, die von katzen net so begeistert sind oder schlechte erfahrungen gemacht haben, weil er nie kratzt oder beißt und sich vor jeden wirft so nach dem motto "los, kraul mich doch endlich!" och neeee, jetzt fang ich schon wieder an zu heulen!!! "

  22. #21
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo blondblümchen,

    wie verkraftet man sowas?
    Ich kann es Dir nicht sagen....
    Jeder Mensch reagiert anders auf den Verlust, und jeder Mensch geht anders mit der Trauer um. Manche stürzen sich in Arbeit oder auf ein neues Tier, damit sie von dem Schmerz abgelenkt werden, andere verkriechen sich in sich selbst.

    Mir hat geholfen zu wissen, dass ich das Richtige getan habe, und ich bis zum Schluß bei meinem Schatz geblieben bin. Ich habe ihn auf seiner letzten Reise ein Stück begleiten können und ihn im Garten von meinem Bruder begraben.
    Er fehlt mir auch heute noch sehr, aber meine beiden Katzen können mir ein wenig helfen, mich gerne an ihn zu erinnern.

    Du wirst ihn nie vergessen, und das sollst Du auch gar nicht. Keine andere Katze kann seinen Platz einnehmen, aber ich bin sicher er teilt sich den Platz in Deinem Herzen gerne mit anderen Katzen, denen Du einmal ein liebevolles Zuhause geben möchtest.

    Was soll ich dir raten?
    Lebe deine Trauer aus, schäme Dich Deiner Tränen nicht, und Du wirst sehen, das die Wunde, die der Verlust gerissen hat, ganz langsam verheilt.

    Drück Dich feste und wünsche Dir viel Kraft!

  23. #22
    Jokerine Jokerine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    95
    Hallo,

    wir mussten unsere Katze auch vor 3 Wochen einschläfern lassen!
    Wenn man weiss das ein Tier keine andere chance mehr hat weil es auf jeden Fall bald sterben wird ist es das beste!
    Die ersten Tage waren sehr schlimm, wir waren alle fix und fertig, aber trotzdem konnte man sich dadran festhalten das wir bis zum schluss für unser Tier da waren und das beste für sie getan haben!
    Ich denke immer noch jeden Tag an sie, gucke an die Plätze wo sie immer saß, warte auf sie wenn ich irgendwo sitze usw.
    Aber wir denken halt an die schönen Jahre die wir mit ihr hatten und wissen das wir sie erlöst haben!
    Ich hoffe für Dich das Du die richtige Entscheidung triffst!

    LG und viel Kraft wünscht Karin ;o)

  24. #23
    ami-e ami-e ist offline
    Freak
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    184
    wie geht es denn deinem kater?

  25. #24
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo ami-e

    Du hast doch sicher gelesen, dass sie den Kater einschläfern lassen wollte.
    Hätte sie sich anders entshieden, hätte sie uns das sicherlich berichtet und uns mitgeteilt wie es dem Kater geht.

    Bitte erstmal nachdenken, bevor man postet!
    Gerade wenn es um so ein heikles Thema wie das Einschläfern eines geliebt Tieres geht..

 

 

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, mein Kater ist gestorben
    Von Jana1986 im Forum Katzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30-09-2009, 16:25
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23-10-2008, 13:23
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22-02-2008, 15:37
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23-11-2007, 10:48
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21-08-2005, 10:54

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.