+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

Angst um meinen Hund....

  1. #1
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165

    Unglücklich Angst um meinen Hund....

    Meinem Hund Zooey (16 Jahre alt) geht es seit Samstag sehr schlecht.
    Er hat am Samstag die ganze Wohnung voll gebrochen,das Futter vom ganzen Tag kam unverdaut wieder.
    Er war danach total kraftlos,die Flanken sind völlig eingfallen und beim Laufen kippte er mit dem Hinterteil immer zur Seite weg...

    Seit Samstag verweigerte er auch jegliche Nahrungsaufnahme,selbst sein Lieblingsfutter rührte er nicht an.
    Nur
    Wasser nahm er zu sich.

    Auch die Orientierung funktioniert nicht mehr einwandfrei.
    Wenn er im Garten ist zum Pinkeln findet er die Treppe hoch zur Terrasse nicht mehr und dreht sich dann nur noch hilflos im Kreis....Vorgestern Nacht ist er dabei sogar in unseren Teich gefallen und meine Mutter mußte ihn rausholen....

    Wir machten uns verständlicherweise sehr große Sorgen um unser "Schlappöhrchen"...
    Wir vermuteten,daß es sich um eine heftige Magen-Verstimmung handeln könnte oder einen Magen-Darm-Virus.

    Heute sind wir dann zum Tierarzt gefahren um Zooey mal durchchecken zu lassen.

    Dann unterbreitete er uns die Hiobsbotschaft.....
    Zooey hat einen Schlaganfall erlitten !!!

    Er meinte,daß dabei die Nerven für das Hungergefühl geschädigt wurden,weil er nichts mehr frißt. Er fühlt keinen Hunger mehr...
    Und dabei ist mein Hund ja eh so dünn!!!
    Er gab ihm eine Spritze,die die Nervenfunktionen wieder fördern soll.
    Er sagte,entweder regenerieren sich die Nerven wenigstens teilweise wieder oder wenn nicht,dann....
    Ihr könnts euch sicher denken....

    Ich hoffe inständig,daß es Zooey bald wieder besser geht....
    Am Donnerstag oder Freitag muß ich mit Zooey nochmal zum TA.

    Drückt ihm die Daumen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #1
    Anzeige Spiderbine ist offline

    Unglücklich

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #2
    Elke Elke ist offline
    Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.118
    Oh, Sabine, wie schrecklich!!! Ich fühle mit Dir und drücke Dir gaaaaaaanz fest die Daumen, dass Dein Süßer es noch einmal schafft!!!!

    Ich weiß, in solch einer Situation nutzt es einem gar nichts, an das hohe Alter zu denken - als es Anfang des Jahres meinem 16jährigen Chin so schlecht ging, konnte ich auch nicht loslassen, sonder musste einfach kämpfen!! Ich wünsche Dir von Herzen, dass es bei Euch ebenso gut ausgeht wie bei meinem alten Chinnie und mir!!!!

  4. #3
    gruftibaby gruftibaby ist offline
    Gesperrter User
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    54

    Böse

    Ich will dich ja nicht irgendwie in irgendeiner Sicht seelisch verletzen, aber ich glaube dass dein Hund einen Tumor hat, ich würde mal dringend mit ihm zu einem Arzt gehen.

    Mein Kumpel hatte mal ne Katze, die hatte das auch am Anfang, am Ende musste sie eingeschläfert werden, weil es keine Hoffnung mehr für sie gab

    Aber ich drücke dir trotzdem die DAUMEN!

  5. #4
    woelfin2001 woelfin2001 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.162
    Hi Spiderbine!

    Wie gut, dass Du schon beim TA warst. Das ist natürlich eine ganz schlimme Diagnose. Aber bei so was extremem, wo Du Dir eventuell Gedanken über das Ende machen musst, da würde ich auf alle Fälle einen zweiten TA aufsuchen. Egal wie sehr Du mit Deinem TA klarkommst, er ist auch nur ein Mensch und übersieht vielleicht mal was.

    Ich drücke Dir auf alle Fälle ganz doll die Daumen!!! Fühl Dich in Gedanken echt geknuddelt.

  6. #5
    Elfi
    Hi Spiderbine,

    da bleibt wohl nicht viel mehr zu sagen als: Viel Glück für Zooey !!! Ich drück euch sämtliche Daumen, dass eine schnelle Besserung eintritt!

    @ gruftibaby:
    Wie kommst du dabei auf einen Tumor??? Als ich Spiderbine's Schilderungen las, dachte ich schon auch an einen Schlaganfall...

  7. #6
    Six Six ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.954
    Also ich würde auch eher auf einen Schlaganfall Tippen er ist ja schon alt da kann das gut vorkommen und ich glaube kaum dass der Hund einen Tumor hat das würde nämlich die Orientierungslosigkeit nicht erklären.

    Aber ich hoffe auf jeden Fall dass es nicht zu ernst ist

  8. #7
    phil phil ist offline

    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    2.227
    Der Gedanke mit dem Tumor kam mir auch, als ich von dem Erbrochenem las. Aber ein Tumor kündigt sich normalerweise nicht plötzlich an, kann aber den ganzen Körper befallen und beeinträchtigen, aber wie gesagt, nicht von heute auf morgen.
    Das Wegkippen des Hinterteils könnte evtl. mit einem Bandscheibenvorfall zusammenhängen.

    Aber da dein Hund schon 16 Jahre alt ist und du in dieser Zeit mit Sicherheit einen fachkundigen Tierarzt gefunden hast, wird er wohl die richtige Diagnose gestellt haben.

    Dann drück ich dir mal die Daumen, dass es bald wieder besser geht und mach's deinem Zooey nun so schön wie möglich.

  9. #8
    Elfi
    Hi Leute,

    ich bitte euch - fangt doch jetzt nicht an Bine zu verunsichern... Ein Tumor ist das nicht, der macht sich nicht von jetzt auf nachher bemerkbar. Die Symptome die Spiderbine geschildert hat deuten m. E. ziemlich eindeutig auf einen Schlaganfall hi - und schlließlich hat sie ja schon einen TA konsultiert. Warum kann man ihr nicht schlicht und ergreifend das Beste wünschen anstatt Mutmaßungen in den Raum zu stellen???
    Das Erbrechen könnte auf eine Magen-Darm-Störung hinweisen... Das Wegkippen könnte auf einen Hüft- oder Wirbelsäulenschaden hinweisen...
    Das Erbrechen könnte auch auf eine Vergiftung hinweisen... das Wegkippen könnte auch auf einen dummen Unfall hinweisen.... aber alles zusammen????? Seid ihr denn schlauer als der TA!?!

    @ Spiderbine:
    Hey, wie geht's ihm denn? Irgendeine Besserung?

  10. #9
    katinka katinka ist offline
    sonnenhungrige
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    1.405
    GAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANZ gute Besserung für deinen Zoey!!!

    Hoffentlich gehts im bald besser!

    Halt uns auf dem Laufenden!!!

  11. #10
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo Spiderbiene,

    Auch ich drücke Euch ganz ganz fest die Daumen.

    Als ich Deinen Bereicht gelesen habe schoß mir auch als erstes die Vermutung Schlaganfall durch den Kopf, noch ehe ich die Diagnose vom TA gelesen habe. Die Symptome sind ziemlich eindeutig. Lass Dich hier bitte nicht verunsichern. Du brauchst Deine ganze Kraft jetzt für Zooey.

    Hoffentlich schafft er es!
    Wie geht es ihm denn jetzt?

    Liebe Grüße,
    Steffi

  12. #11
    Christine Christine ist offline
    stiller Dauergast
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    481

    Gute Besserung für Zooey

    Hi Spiderbine

    Ich drücke euch die Daumen.
    Ich wünsche Zooey gute Besserung.

    MfG.Christine

  13. #12
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure netten Zeilen
    Das baut einen wieder auf.

    Zooey hängt immer noch ziemlich durch.
    Weil er seit Samstag so gut wie nix gefressen hat,ist er mittlerweile so dünn geworden,daß man bei ihm jede Rippe zählen kann....
    Beim Laufen bewegt er sich relativ langsam und hinten läuft er recht breitbeinig,um ein Umkippen zu vermeiden.

    Vom Tierarzt haben wir eine hochkonzentrierte Kalorien-/Vitaminpaste bekommen,von der er 3 x täglich nun einen Eßlöffel voll nehmen muß,damit er nicht völlig vom Fleisch fällt....

    Einen Lichtschimmer gab es heute jedoch schon.
    Er nahm mir 2 Stücke Wurst aus der Hand und hat sie gefressen und anschließend fraß er paar Brocken Hundefutter aus seinem Napf
    Das gibt mir wieder ein Gefühl von Hoffnung.

    Unser TA ist wirklich ein sehr guter TA...
    Er kennt unseren Zooey schon seit 16 Jahren,seit er ein Welpe war...
    Da wir schon immer Tiere hatten,haben wir eine jahrzehntelange Erfahrung mit allen möglich Tierärzten hier in der Umgebung,aber den,bei dem wir jetzt sind,fanden wir mit Abstand am kompetentesten. Der hat wirklich Ahnung und sogar mit Reptilien kennt er sich aus.
    Er hat auch schon meine Königspython und meine Boa constrictor imperator gesund gemacht,als diese mal krank waren.

    Als wir mit Zooey gestern beim TA waren,schilderten wir die Symptome und dann leuchtete er mit einem Lämpchen dem Hund in die Augen.
    Dort hat sofort erkannt,daß es sich eindeutig um einen Schlaganfall handelt.
    Bei einem Schlaganfall zucken nämlich die Augen ständig unkontrolliert hin und her...
    Und genau das ist meiner Mutter am Sonntag schon bei Zooey aufgefallen,nur wußte sie ja nicht,daß dies ein eindeutiges Zeichen für einen Schlaganfall ist...

    Auf jeden Fall versuch ich Zooey so gut es geht zu verwöhnen und biete ihm immer wieder leckeres Futter an und knuddel ihn gaaanz viel.
    Das wird ihn bestimmt auch etwas aufmuntern.
    Er kann ja nicht begreifen,was mit ihm passiert ist...

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

  14. #13
    Elke Elke ist offline
    Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.118
    Ach Bine, ich drücke Dir ja so fest die Daumen!!! Ich kann das so gut nachvollziehen!!!

    Ich hatte im Frühjahr auch täglich meinen schlappen Chin im Arm und habe ihn immer wieder gefragt, ob ich ihn "loslassen" soll - aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es noch nicht an der Zeit ist. Und ich hatte zum Glück Recht und er hatte einen wunderschönen, aktiven Sommer und ist - seinem Alter entsprechend - gut drauf.

    Ich drücke Dir fest die Daumen, dass auch Ihr beiden noch einmal ein Happy End habt!!!

  15. #14
    katinka katinka ist offline
    sonnenhungrige
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    1.405
    Hört sich doch schon mal positiv an!!!

    Drück dir alle Daumen, die mir zur Verfügung stehen, damit Zoey schnell wieder gesund wird!

  16. #15
    Kassandra Kassandra ist offline
    Gesperrter User
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    267
    Hallo Bine,

    auch ich drück ganz fest die Daumen, dass es wieder besser wird. Es ist wirklich schlimm, wenn es einem "Familienmitglied" so schlecht geht. Der Hund meiner Schwiegereltern steht gerade unter dem Verdacht der Leukämie und magert immer mehr ab. Es ist einfach ein Trauerspiel. Ich wünsch Zooey wirklich gute Besserung und dass er sich von seinem Schlaganfall wieder gut erholt!

  17. #16
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165

    Gute Neuigkeiten !!!

    Hallo zusammen!!!

    1000 Dank fürs viele viele Daumendrücken!!!!!!!!!

    Ich war heute mit Zooey nochmal beim Tierarzt und er hat ihn gründlich untersucht und meinte dann freudestrahlend,mein Hund sei ein richtiges Steh-auf-Männchen...

    Er ist über den Berg !!!!

    ERLEICHTERUNG !!!!

    Sein Zustand hat sich gebessert,er frißt wieder fast wie früher,nur den Riesen-Appetit hat er noch nicht.
    Und die Sache mit der schlechten Orientierung ist auch passé...

    Das Augen-hin-und-her-Zucken hat sich auch gelegt.

    Er wirkt wieder richtig munter und man merkt,daß er wieder viel mehr von seiner Umgebung wahrnimmt!

    Ich hoffe,daß er sich nun vollständig wieder erholt
    Geändert von Spiderbine (12-09-2002 um 17:58 Uhr)

  18. #17
    Elke Elke ist offline
    Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.118
    Ach, Sabine, das sind ja tolle Neuigkeiten!!! Suuuuuuper!!! Ich freue mich wirklich für Dich und Zooey!!! Wie schön, dass Dein "alter Herr" es noch einmal geschafft hat!!!

  19. #18
    Elfi
    Hallo Spiderbine,

    prima, ich freu mich für dich und Zooey

  20. #19
    woelfin2001 woelfin2001 ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.162
    Hi!

    Mensch, das freut mich aber!! Toll dass er so rüstig ist!!!
    Genieß es und knuddel ihn schön von uns!:wg: :facegrin:

  21. #20
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo Spiderbine,

    Das sind ja super tolle Neuigkeiten!!

    Ich freue mich riiiiiieeeeeesig für Dich und Zooey!!

    Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute.

    Liebe Grüße,
    Steffi

  22. #21
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Hi zusammen,

    Meinem Hund geht es fast wieder so gut wie früher.
    Er verhält sich wieder normal,nur ist er immer noch furchtbar dünn,da müssen wir ihn immer noch gut päppeln.

    Hier hab ich mal 2 Fotos von Zooey,aufgenommen 4 Tage nach dem Schlaganfall.

    Hier sieht man gut,wie furchtbar dünn er ist...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  23. #22
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Und mit dem Gleichgewicht hatte er auch Probleme.
    Das ist aber mittlerweile auch wieder in Ordnung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  24. #23
    Mabe Mabe ist offline

    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    2.113
    Hi, Sabine!

    Es freut mich sehr, dass es Deinem Hund wieder besser geht.

    Beim Menschen ist es meines Wissens ja so, dass nach einem Schlaganfall gesunde Teile des Hirns die Funktionen übernehmen, die die durch den Schlaganfall betroffenen Hirnteile nicht mehr ausüben können. Wahrscheinlich ist es bei Zooey genauso. Toi, toi, toi, dass er es damit überstanden hat.

    lg,
    Manfred

  25. #24
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Hi Manfred,

    ja,das denke ich auch.
    Das Hirn hat doch eine recht hohe Regenerationsfähigkeit.

    Ich bin natürlich auch mehr als heilfroh,daß es Zooey wieder soweit gut geht und er über den Berg ist.

    Selbst der TA war mehr als erleichtert,als er sah,daß Zooey sich zusehends erholte. Er kennt ihn ja schon seit Welpenalter.
    Der Doc meinte,es hätte genauso gut anders ausgehen können.....

 

 

Ähnliche Themen

  1. Hund hat Angst vor der Treppe
    Von poldy86 im Forum Hunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26-11-2008, 20:15
  2. mein hund hat angst vor autos
    Von steffi90 im Forum Hunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24-03-2008, 08:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31-12-2007, 15:53
  4. Ein paar Probleme
    Von dralle20 im Forum Hunde
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 07-06-2006, 12:59
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19-05-2006, 14:21

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.