+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Erfahrungen: Laparotomie?

  1. #1
    Artemis Artemis ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    408

    Erfahrungen: Laparotomie?

    Hallo,

    Unserem 8,5 jährigem Jack Russel geht es zur Zeit gar nicht gut. Er hat die letzten paar Tage schlecht gefressen und jetzt kamen plötzlich das Erbrechen und der Stuhlverhalt hinzu. Heute Mittag war dann auch auf einmal der Bauch richtig aufgebläht und er wollte und konnte vor lauter Zittern keinen Schritt mehr gehen.

    Wir haben ihn sofort eingepackt und zum TA gebracht.

    Er wurde
    Inspiziert, neue Anamnese erstellt (dumme Situation.. unser alter TA hat aufgehört und zum Neuen geht man das erste Mal notfallmäßig.. ), Palpiert, Abgehört, mit Infusion gepäppelt, Kontrollröntgen und wegem auffälligen Befund am Darm anschließend Einleitung zum Kontrastmittelröntgen. Die Zeit über kam er unters Rotlicht, da auch seine Temperatur zu niedrig war. Der arme Kerl ist total schlapp - nicht mal beim Blutabnehmen hat er gemeckert..

    Die ersten beiden Durchgänge des Kontraströntgens sind jetzt gelaufen - und wegen der Fischgrätenränder schließt der TA auf eine Colitis und / oder einen Fremdkörper im Darm - zB ein Faden oder eine zerbissene Strumpfhose (was wir uns aber nicht vorstellen können, da Winny bei Futter absolut wählerisch ist und noch nie etwas in der Art auch nur versucht hat zu fressen).
    Oder die Entzündung eine Folge eines Fremdkörpers ist, der den Körper bereits durchlaufen hat und dabei den Darm beschädigte.

    Jetzt hat der TA uns versucht vorsichtig - je nach 3tem Befund heute Abend und letztem Befund morgen Früh - auf eine Laparotomie einzustellen; dh einem großen Bauchschnitt.
    Coloskopie hat er auf Nachfrage als Alternative ausgeschlossen wegen der fehlenden Möglichkeiten zur Therapie.

    Wer hat Erfahrungen mit diesem Eingriff??

    LG,
    Artemis

  2. #1
    Anzeige Artemis ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Artemis Artemis ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    408
    Hallo,

    das Thema hat sich erledigt. Zum einen haben wir im Familienrat beschlossen, dass wir in eine akute Entzündung nicht zur Diagnostik reinschneiden lassen und zum anderen ist es eh nicht mehr nötig, die bisher laufende Diagnostik ist vorerst abgeschlossen - eine starke Schleimhautentzündung, die vom Jejunum bis zum Rektum durchgeht und eine Hepatitis gleich dazu.

    Und wir wissen jetzt auch warum - bei uns in der Gegend legt irgendjemand Gift aus und es hat bisher 3 Hunde erwischt, denen es im Moment genau so geht wie unserem.
    Wir haben zwar nicht gesehen, dass unser Hund etwas gefressen hätte (vor allem da er ja wie gesagt sehr wählerisch ist).. aber das geht ja beim Gassi gehen leider schnell.

    Ich hab so eine Wut!


    LG,
    Artemis

 

 

Ähnliche Themen

  1. Was für Erfahrungen habt Ihr mit Online-Shops?
    Von Rübezahl im Forum Plauderecke
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 22-02-2016, 09:37
  2. Erfahrungen mit Tauben Katzen??
    Von teffito im Forum Krankheiten und Vorsorge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03-01-2009, 19:49
  3. IPhone 3G - Erfahrungen ?
    Von Romina im Forum Plauderecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02-12-2008, 14:29
  4. Futterallergie - Erfahrungen & Tipps?
    Von Nordia im Forum Katzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11-07-2006, 10:12
  5. Erfahrungen mit Natriumascorbat
    Von Hexlein im Forum Hunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-10-2003, 11:15

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.