+ Antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23

Katze atmet angestrengt

  1. #1
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    Katze atmet angestrengt

    Hallo alle zusammen!

    Meine Katze (6 Jahre, Freigängerin) atmet in letzter Zeit (seit circa einem Monat) ab und zu etwas schwer, d.h. der Brustkorb hebt sich stoßweise und etwas angestrengt. Sie ist ansonsten fit, geht bei jedem Wetter raus, frißt und will schmusen,
    also kein schlechter Allgemeinzustand. Ich zögere gerade noch, ob ich zum Tierarzt soll, eben weil sie sonst fit ist und das schwere Atmen nicht ständig auftritt - nachher atmet sie beim TA wieder ganz normal...

    Bestimmte Situationen, in denen sie immer schwer atmet, gibt es nicht. Oft beobachte ich es, wenn sie frisch von draußen reinkommt (Überanstrengung?), ich sie mal am Bauch hochgehoben habe (was ich jetzt nicht mehr tue, obwohl sie es sonst nie gestört hat) oder auch wenn sie einfach nur zusammengerollt liegt und schläft. Röcheln oder dergleichen tut sie nicht, hat auch keinen Ausfluß aus der Nase. Die Augen tränen allerdings manchmal, aber das war schon immer so. Hab sie auch erst vor wenigen Tagen wieder entwurmt.

    Was meint ihr? Gleich reagieren oder weiterhin noch beobachten?

    Danke!

  2. #1
    Anzeige die_lady_lazarus ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Wolke24

    AW: Katze atmet angestrengt

    hallo ein umgehender Tierarztbesuch ist hier angesagt, die Katze hat scheinbar Probleme entweder mit Herz oder Lunge. Da können wir dir leider nicht weiterhelfen, geh bitte bald zum TA nur der kann eine richtige Diagnose stellen.

  4. #3
    chiciwi chiciwi ist offline

    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    189

    AW: Katze atmet angestrengt

    Ich würde dir auch Dringend raten zum Tierarzt zu gehn!
    es kann durchaus sein das deine Katze Wasser in der Lunge hat.

  5. #4
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    Hallo!
    Also ich war gestern beim Tierarzt. Meine Katze hat einen gesunden Eindruck gemacht (Vorführeffekt...) und sie wurde lediglich abgehört. Befund: alles ok bzw. er findet keine Anomalien bei der Atmung. Sollte es wieder auftauchen, soll ich nochmal vorbeikommen...

    Bin zwar einerseits froh, aber andererseits nicht wirklich beruhigt. Hatte das Gefühl die Sache wird nicht ernst genommen. Hab mir auch schon überlegt zu einem anderen Tierarzt zu gehen, aber ich wohne hier noch nicht so lange und im Internet gibt es keine Bewertung zu den Tierärzten in der Umgebung und ich wüsste auch niemand, den ich fragen könnte. Mein "alter" Tierarzt ist leider 300km weit weg... :-(

    Ich weiß es ist schwierig übers Netz eine Diagnose zu stellen, aber gibt es vielleicht doch jemanden der sich zutraut ein paar Möglichkeiten aufzuzählen? Oder weitere Symptome, auf die ich achten muss wenn sie dazukommen?

    Danke und schöne Feiertage!

  6. #5
    Gitte68 Gitte68 ist offline

    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    87

    AW: Katze atmet angestrengt

    hallo,
    das hört sich leider nicht so gut an, auch das derTA nichts gefunden haben sollte?
    Wenn es noch schlimmer werden sollte würde ich an Deiner Stelle direkt in eine Tierklinik fahren! Da bist du mit deiner Katze gewiss in guten Händen!
    Gute Besserung! Schöne Feiertage

  7. #6
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    Danke für die Wünsche und die gutgemeinten Ratschläge! Selbstverständlich werde ich einen anderen Arzt konsultieren oder auch in die Klinik fahren, wenn es ihr schlechter gehen sollte. Da scheue ich gewiss keine Kosten und Mühe!

    Aber ich habe eigentlich gehofft, mich hier im Forum mit "Gleichgesinnten" auszutauschen, also mit Leuten die schonmal was Ähnliches erlebt haben. Sei es bei der eigenen Katze oder weil man als Tierarzthelfer oder Tierheimmitarbeiter so etwas mitbekommen hat.

    Gibt es da niemanden???

  8. #7
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Katze atmet angestrengt

    mach am besten ein video, wenn das wieder vor kommt, damit du es zeigen kannst!

  9. #8
    Wolke24

    AW: Katze atmet angestrengt

    Hallo es kann die Lungenfunktion eingeschränkt sein, oder eben Herzprobleme. Ich würde in eine Tierklinik fahren, da die mehr Möglichkeiten für die Untersuchung haben. Auch wenn es momentan nicht sichtbar auftritt, würde ich das abklären lassen. Wenn man es behandeln kann, ist jeder Tag eben wichtig.

    Gute Besserung für die Mietze

  10. #9
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    Hallo,
    nun sind ja ein paar Monate ins Land gezogen und ich wollte euch auf den aktuellen Stand bringen.
    Die Atmung blieb eine ganze Weile so, wie ich es beschrieben hatte, erst in den letzten Wochen wurde es wieder ein wenig schlimmer. Bin darum letzte Woche beim Tierarzt gewesen, wo sie geröngt wurde und siehe da: Wasser in der Lunge bzw. im Brustraum und das nicht zu wenig... die eine Lunge scheint komplett voll und die andere nur zur Hälfte :-(
    Daraufhin wurde sie punktiert, also etwas Flüssigkeit aus dem Brustraum gezogen. Die Flüssigkeit war klar-weißlich (nicht gelb wie bei FIP) und da sie auch kein Fieber hat, schloss die Ärztin FIV aus. Allerdings war der Rivalta-Test positiv (der wiederum zu 80% für FIP spricht...)
    Möglich wäre noch ein Herzfehler, doch das Herz schlägt normal und schien auch nicht vergrößert zu sein, wobei es aber durch das viele Wasser beim Röntgen auch nicht gut erkennbar war.
    Letzte und für meine Ärztin wahrscheinlichste Möglichkeit ist der Herztumor... wobei sie mir von einer OP abrät, da OPs im Brustkorb sehr langsam und schmerzvoll verheilen und im Falle eines bösartigen Tumors dies ihre Lebenerwartung gerade mal um wenige Monate verlängern würde. Trotzdem könne ich zu einer Kardiologin, wenn ich Gewissheit haben wollte.
    Ihr Rat: dabei belassen und den richtigen Moment zum Einschläfern abpassen - wobei das wahnsinnig schwer ist, da meine Katze immer noch gut drauf ist, frisst und schmusen will! Andererseits ist der plötzliche Tod durch Ersticken etwas, das ich ihr unbedingt ersparen will!

    Ich habe mir darum noch eine zweite Meinung eingeholt, allerdings von einer Ärztin, die zwar Kardiologin ist, aber nur die Röntgenaufnahme und den Befundbericht per Mail von mir bekam, meine Katze also nicht live gesehen hat. Diese tippt wiederum stark auf FIV und meint, dass einerseits der positive Rivalta-Test dafür spricht und das nicht vorhandene Fieber ebenfalls nicht dagegen spricht. Allerdings sieht auch sie keine Chance auf eine aussichtsreiche Behandlung - und ich könne noch Blut abnehmen bzw. die Lungenflüssigkeit weiter untersuchen lassen um auf Nummer sicher zu gehen, denn die Diagnose FIV hieße ja, dass sie nicht mer raus dürfe um andere Katzen nicht anzustecken.

    Jetzt bin ich hin und hergerissen! Will sie einerseits nicht mit weiteren Untersuchungen belasten (die Kardiologin wäre über eine Stunde Autofahrt), gerade wenn die Chancen ohnehin schlecht sind, habe aber auch Angst, den richtigen Zeitpunkt fürs Einschläfern zu verpassen. Hinzu kommt noch dummerweise, dass wir in zwei Wochen umziehen und ich in sieben Wochen entbinde - sprich es kommen für sie stressige Zeiten, in denen die Möglichkeit besteht, dass ich nicht immer sofort rechtzeitig reagieren kann...

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

  11. #10
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Katze atmet angestrengt

    bekommt sie denn keine medikamente zum entwässern?

    wurde vom herzen ein ultraschall gemacht mit farbdoppler?

    ehrlich gesagt würde ich mich da nicht auf die erste TÄ verlassen, wenn sie beim ersten besuch schon nix erkannt hat und das wasser in der lunge nur durchs röntgen festgestellt hat. normalerweise müsste man sowas doch deutlich hören können.

    der riva test sagt mir jetzt leider nichts, aber ich würde auf jeden fall dafür sorgen, dass die katze irgendwelche medis zum entwässern bekommt und mich nach einem tierarzt umgucken, der sich mit herzinsuffizienz auskennt bzw einen US mit farbdoppler machen kann.

    wie kommt die TÄ denn auf einen tumor? sie müsste das doch irgendwo gesehen haben? röntgen oder so?

  12. #11
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    Das ist zwar dieselbe Praxis, aber eine andere Ärztin (den vorherigen Arzt, der sie damals untersucht hat, gibt es nicht mehr). Sie hat auch gleich die anormale Atmung gesehen und ich halte sie durchaus für kompetent und vor allem ehrlich.
    Einen Herzultraschall kann sie selbst nicht machen, aber sie hat mir eine Praxis empfohlen, wo das gemacht werden könnte. Das hieße dann allerdings eine Stunde Hinfahrt für das Tier und somit immensen Stress... das würde ich nur machen, wenn eine realistische Hoffnung besteht. ich werde diese Praxis mal kontaktieren und denen die Rötgenaufnahmen sowie den Befundbericht schicken, damit die mir sagen könnnen, ob es sich lohnt zu kommen oder es ihr Leben nur um wenige Monate herauszögern wird...

    Die Röntgenaufnahme lässt leider keine eindeutige Diagnose zu, da wegen dem vielen Wasser das Herz kaum zu erkennen ist - sie meint aber dass es nicht vergrößert ist und die Herzgeräusche auch normal sind, von daher schließt sie einen Herzfehler bzw. ein vergrößertes Herz aus. Da sie selbst auch FIV ausschließt (weil die Katze kein Fieber hat), bleibt der Tumor übrig.
    Der Rivalta-Test ist ein Test, bei dem das Punktat aus der Lunge getestet wird. Ist der negativ, kann man FIV/FIP ausschließen, ist er positiv, ist FIP zu 80% wahrscheinlich, aber noch nicht bewiesen.

    Das mit den Entwässerungstabletten ist eine gute Idee, da werde ich mal nachhaken danke!

  13. #12
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    So, die andere Ärztin hat auch schon geantwortet, sie tippt ebenfalls auf FIP und rät zu einer Blutentnahme bzw. einer Untersuchung des Punktats. Das werde ich allerdings bei meiner "Hausärztin" machen lassen, da muss die Katze nur 15 min im Auto verbringen. Dann frag ich sie auch gleich nach Entwässerungstabletten.

    Aber selbst wenn ich jetzt die FIP-Diagnose bestätigt bekomme, ändert dies leider nichts daran, dass dem Tier nicht mehr zu helfen ist und ich weiterhin vor dem Problem stehe, wann ich sie einschläfern lasse und ob ich sie den Umzug in zwei Wochen noch mitmachen lassen soll oder nicht... und ein paar Wochen danach entbinde ich ja und werde einige Tage im Krankenhaus sein - und was wenn es ihr genau dann schlechter geht und niemand da ist, der sie zum Tierarzt bringt? Wir ziehen in eine komplett neue Umgebung und kennen dort noch niemanden, der nach ihr schauen könnte...
    Das bereitet mir gerade am meisten Kopfzerbrechen als die Frage nach der genauen Diagnose - denn bei der Prognose sind sich die Ärzte ja einig :-(

  14. #13
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Katze atmet angestrengt

    und wer kümmert sich um die katze, wenn du im kh bist? du kannst auch eine gesunde katze nicht mehrere tage unbeaufsichtigt lassen.

  15. #14
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    Das ist ja gerade mein Problem...
    Das Füttern würde ich geregelt bekommen, aber beaufsichtigen im Sinne von "jemand ist täglich mehrere Stunden bei ihr und kann im Nofall reagieren" geht eben nicht.

  16. #15
    Morti Morti ist offline

    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    26

    AW: Katze atmet angestrengt

    Hi,
    Stress hin oder her, ich an deiner Stelle würde die Katze entweder beim Tierarzt für die Tage unterbringen oder entsprechend in einer "Tierpension", die in der Lage sind mit einem kranken Tier auch umzugehen.
    Natürlich ist der Transport dorthin nicht toll fürs Tier, aber mit ein paar Rescuetropfen an den Ohren und einer grossen, abgedunkelten Transportbox wird das schon gehn.
    Ich denke das würde auch dich beruhigen, du hast dann ja akut andre Sachen im Kopf als dich auch noch Sorgen zu müssen, ob die tägliche "Futterhilfe" anruft und sagt, das was passiert ist. Ich würde sogar je nachdem die Katze schon ein paar Tage früher als den errechneten Termin abgeben, Babys halten sich selten an bestimmte Daten und wenn die Wehen erstmal losgehn ist Katze fangen bestimmt auch nicht toll!
    Deiner Katze alles Gute und "euch" natürlich auch

  17. #16
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Katze atmet angestrengt

    oder du gibst die katze gleich in ein neues zuhause.

    edit
    ich hatte auch mal einen kleinen kater zur pflege, der hatte einen atemwegsinfekt, wovon er auch flüssigkeit in der lunge hatte inklusive fieber. der tierarzt hat damals auf katzenasthma getippt und der kleine bekam dann täglich tabletten, wovon es auch besser wurde. fiv oder sonstiges stand eigentlich nie im raum und ein lungenpunktat wurde auch nicht gemacht.
    ich würde also nicht so schnell die flinte ins korn werfen.

    was für tabletten er allerdings bekommen hat, kann ich leider nicht mehr sagen.

  18. #17
    die_lady_lazarus die_lady_lazarus ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    30

    AW: Katze atmet angestrengt

    @morti: das mit Tierarzt/Tierpension ist eine gute Idee, danke! Nur die Rescue-Tropfen sehe ich etwas skeptisch: wird dabei nicht die Atmung verlangsamt und das bei einem ohnehin atemschwachen Tier? Aber das frag ich besser auch die Tierärztin...

    @sachmet: das klingt ja fast so, als würdest du annehmen, ich hätte keinen Bock mehr auf das Tier... dauerhaft abgeben kommt für mich definitiv nicht in Frage! Ich liebe meine Katze und möchte sie so lange es geht behalten und hätte mir auch gewünscht, dass mein Sohn mit ihr aufwächst... sie ist ja erst sechs Jahre alt.
    Ich möchte auch die Hoffnung aufrecht erhalten, dass es doch etwas Harmloses sein könnte, aber drei verschiedene Tierärzte haben unabhängig voneinander ihr keine Chance mehr eingeräumt. Sonst hätte ich ja nicht mehrere Meinugen eingeholt und frage überdies auch hier im Forum nach. Es ist nicht nur die Lunge, sondern der gesamte Brustraum unter Wasser und Fieber hat sie auch nicht.
    Nichtsdestotrotz werde ich Lungenpunktat und ihr Blut untersuchen lassen für die FIP-Bestätigung, diese Eingriffe sind ja relativ harmlos. Weil glaube mir, ich will mir auch nicht ein Leben lang Vorwürfe machen dass es vielleicht doch etwas anderes war und man ihr doch hätte helfen können! Aber sie mit zig verschiedenen Untersuchungen zu quälen nur um mein Gewissen zu beruhigen, halte ich für falsche Tierliebe. Da will ich ihr lieber die letzten Wochen/Monate so schön und angenehm wie nur möglich gestalten, so wie auch ihr bisheriges Leben war...

  19. #18
    Moehri Moehri ist offline

    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.435

    AW: Katze atmet angestrengt

    Hallo,

    bitte bedenkt - wenn es FIP ist bricht es durch Stress (z.B. Standortwechsel) möglicherweise aus... außerdem denke ich nicht, dass eine Tierpension Tiere nimmt die ggf FIP oder FIV haben.

    Außerdem, wenn sich nichts geändert hat, hab ich im Kopf, dass FIP eh nicht hundertprozentig nachgewiesen/ausgeschlossen werden kann.
    Corona Viren sind bei den meisten Katzen zu finden - das mit dem Lungenpunktat funktioniert glaub ich nur bei der feuchten Form oder?


    LG

  20. #19
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Katze atmet angestrengt

    stress hat die katze schon allein durch den umzug und durch das kommende baby, daher war mein vorschlag, der katze ein neues zuhause zu suchen auch ernsthaft gemeint.

  21. #20
    kleine.maus. kleine.maus. ist offline

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    10

    AW: Katze atmet angestrengt

    Bei meiner Katze war es ähnlich. Sie hat auf einmal sehr schwer geatmet. Der Tierarzt hat mir dann auch mitgeteilt, dass meine Katze unter Asthma leidet. Er hat ihr Tabletten verschrieben und nach ca. 12 Wochen ist es besser geworden. Wir mussten aber noch ein paat Mal danach zur Kontrolle.

  22. #21
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Katze atmet angestrengt

    Schade, dass man gar nich weiß, was jetzt mit der Katze und der TE ist

  23. #22
    Angelika Hoffmann Angelika Hoffmann ist offline

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    7

    AW: Katze atmet angestrengt

    hallo lady lazarus,

    da der letzte eintrag schon etwas zurück liegt hoffe ich, dass inzwischen eine behandlung begonnen bzw eine besserung der symptomatik eingetreten ist.

    sollte dies nicht der fall sein, würde ich wie folgt vorgehen: die diagnose FIP (feline infektiöse peritonitis) ausgelöst durch den felinen coronavirus ist meiner meinung nach nicht die richtige. natürlich handelt es sich bei dem nun folgenden um eine ferndiagnose, die aber sicherlich mit einem behandelnden tierarzt diskutiert werden könnte.

    so wie ich es verstanden habe, hat ihre katze kein anhaltendes fieber, richtig? (welches ein typisches zeichen für fip wäre), leidet sie denn des weiteren an anorexie, also hat ihre katze in den vergangenen wochen deutlich an gewicht verloren oder ungewöhnliche nahrungsaufnahme an den tag gelegt? sollte dies ebenfalls nicht der fall sein, würde ich eine fip definitiv ausschliessen. dies könnte mittels einer pcr untersuchung, spezieller erregernachweis aus dem blut, zu 99,9% ausgeschlossen werden.

    meiner meinung nach handelt es sich um eine "altersbedingte" herzschwäche, eine sog. herzinsuffizienz. (auch einen "herztumor", also ein myom oder ähnliches halte ich für äusserst unwahrscheinlich - hier ist das herzecho die bildgebung der wahl, aber nicht zwangsläufig nötig.)

    eine herzinsuffizienz lässt sich in der regel leicht therapieren. bei richtiger einstellung sollte ein therapieerfolg binnen 2-3wochen eintreten, was beweisend für den geäußerten verdacht wäre.

    das therapiekonzept bestünde in erster Linie aus einer volumensenkung, sprich entwässerung (wie bereits ganz richtig erwähnt wurde) mittels diuretika. des weiteren könnten sich hieran noch ergänzende medikamente anschliessen. diese könnten sein: bei erhöhtem blutdruck = blutdrucksenkende medikamente (bsp. ace hemmer oder betablocker), sowie herzmuskelschonende präperate, welche die kontraktilität des herzens unterstützen und so die pumpleistung verstärken. (lungenödeme entsehen in der regel durch einen blutrückstau in die lungengefäße auf grund einer verminderten pumpleistung bzw insuffizienz des herzens- meist des linken herzens - das blut adäquat zu befördern.)

    diese vorschläge sollten natürlich ausführlich mit ihrem behandelnden tierarzt besprochen werden, was mir allerdings die richtige lösung scheint.

    hoffe ich konnte ihnen ein wenig weiter helfen. sollten sie noch fragen haben kontaktieren sie mich gerne.

    viele grüße, Ihre Dr. vet.med. Angelika Hoffmann

  24. #23
    Äffle Äffle ist offline

    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    8

    AW: Katze atmet angestrengt

    Meine Katze hatte vor kurzem ähnliche Probleme. Sie atmete sehr stark und ich brachte sie zum Tierarzt. Der stellte dann einen Atemwegsinfekt fest und mit einer längeren Behandlung konnten die Probleme zum Glück behoben werden.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Kater atmet wie ein Hund
    Von Al!na im Forum Katzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28-12-2010, 16:49
  2. Mein Löwenköpfchen atmet schwer ?!?
    Von LuDaCriSoNe im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25-08-2010, 19:53
  3. Dringend!Maus niest und atmet schlecht!
    Von Mäusefee im Forum Farbmäuse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08-12-2009, 18:39
  4. Meerschwein frisst nicht, atmet schwer
    Von Xaenie im Forum Meerschweinchen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02-08-2008, 14:09
  5. kaninchen atmet heftig
    Von Lane im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03-07-2008, 19:42

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.