+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Muskelkater! Was tun?

  1. #1
    Rickybaby Rickybaby ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    26

    Frage Muskelkater! Was tun?

    Gestern haben wir es wohl mit dem Frisbee spielen etwas übetrieben, denn Ricky hat jetzt ziemlichen Muskelkater. Jedenfalls glaube ich das es Muskelkater ist.
    Gestern Abend hat sie immer geschrieen wenn sie
    Treppen hochgestiegen ist oder auf die Couch wollte. Mitlerweile ist es fast weg.
    In der Anfangszeit wo wir sie hatten, hatte sie das oft wenn sie viel gerannt ist oder ähnliches. Als wir am nächsten Tag beim Doc waren hatte sie nichts mehr. Hüfte worde auch geröngt und es ist alles in Ordnung.
    Deshalb gehe ich wirklich davon aus, das sie Muskelkater hat weil sie es eben nicht gewohnt ist.
    Meine Frage jetzt, was macht man dagegen? Bei Menschen sagt man ja immer man soll nicht pausieren sondern direkt weiter machen. Und bei Hunden?

  2. #1
    Anzeige Rickybaby ist offline

    Frage

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Christin85 Christin85 ist offline
    Domtöse
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    6.599
    Hallo!
    Das mit dem direkt weiter machen kannst du auch sehr gut auf Hunde übertragen! Ist nämlich bei Mensch und Tier gleichermaßen FALSCH!!!

    Also kurzes Info... Wenn "ES" (mensch oder Tier) Muskelkater hat.. sind die Muskeln überstrapanziert und tun deswegen weh.
    Macht ES weiter.. so macht ES seine Muskeln kaputt! Deswegen sagt man auch beim Muskelaufbau soll man (anfangs!) nur 3 mal die Woche was machen! Und immer min. 1 Tag pause. Sonst baut ES keine Muskeln auf sondern man macht sie kaputt!

    Am Besten wär es.. wenn ihr langsam eine Art "trainigsplan" aufstellt.
    Nich gleich übertreiben weil es Herr und Gescherr spaß macht.
    Vielleicht So:
    Mo: 10 Min
    Mit: 10 Min
    Fr: 10 Min
    Mo: 15 Min
    etc...
    und immer drauf achten, dass der Muskelkater auch weg ist (s0weit man das beim Tier feststellen kann) besser einen Tag länger Pause machen...

    Hab gehört nach dem "Sport" eine kalte dusche über die Muskeln (beine wohl beim Hund) soll sehr gut sein.. weiß es aber auch nicht genau:..

    L.G
    Christin

  4. #3
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hi,

    Kann mich Christin da nur anschließen,

    Muskelkater ist nicht, wie früher angenommen, auf eine Übersäuerung des Muskels sondern auf feinste Muskelfaserrisse zurückzuführen. Eine weitere Belastung schadet dem Muskel mehr, als sie nützt. Was nicht heißt, dass man gar nichts mehr machen soll. Ein leichtes Programm, bei dem die betroffenen Muskeln nicht oder nur wenig beansprucht werden ist durchaus okay.

    [QUOTE}Christin85]
    Hab gehört nach dem "Sport" eine kalte dusche über die Muskeln (beine wohl beim Hund) soll sehr gut sein.. weiß es aber auch nicht genau:.. [QUOTE]

    Nein, ein warme Dusche oder auch ein heißes Bad helfen dem Muskel sich zu entspannen und zu regenerieren. Deshalb sollte man nach dem Sport auf jeden Fall warm duschen.

  5. #4
    Christin85 Christin85 ist offline
    Domtöse
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    6.599
    Hallo!
    Ahh ich wusste es echt nicht mehr.. wusste nur noch das mit dem Duschen.. nur nicht mehr ob warm oder kalt.. aber deine Erklärung (du hast ja im gegensatz zu mir eine ^^) scheint mir logisch ^^

    L.G
    Christin

  6. #5
    Jillie
    Servus,

    bestätige teffitos Äußerung. Bin Heilmasseur und mit Muskeln da kenn ich mich aus.

    Kalt duschen würde wirklich mehr Schmerzen verursachen, warm hingegen ist total erleichternd und die Beweglichkeit wird wieder erhöht. Wer ein Bad nimmt, kann Badezusätze zur Muskelentspannung dazutun, sehr angenehm.

    Bei Muskelkater ist es super, wenn man sich passiv bewegen läßt. Also man selbst keinen Druck auf die Muskeln bringt sondern sich zB vom Partner sanft bewegen/mobilisieren läßt.

    Gleich weiter zu trainieren ist definitiv falsch, aber gar nichts tun ist auch nicht ratsam. Leichte sanfte Bewegungen wären gut und die betroffenen Muskelpartien warm halten. Dianabalsam ist auch total erfrischend und wohltuend bei Muskelkater.

    Also beim Hund würd ich eine sanfte mobilisierende Massage machen, natürlich kein Balsam, der würde mit der feinen Nase die Krise kriegen. *hihi*
    Große Anstrengungen und springen vermeiden.

 

 

Ähnliche Themen

  1. und wieder 6 Monate rum... ->Zahnarzt....
    Von Salanee im Forum Haltung, Pflege und Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-09-2005, 09:32
  2. Muskelkater
    Von Fanny im Forum Pferde und Ponys
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19-09-2005, 18:57

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.