+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

  1. #1
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Huhu, hat sowas schonmal jemand gemacht bei der Katze? wie teuer war das? erfolge?

    mir wurde das
    von meinem TA nahegelegt, aber das ist wohl sehr teuer und ich muss mich da auch erstmal einlesen. das wird wohl über eine gewisse zeit als "augentropfen" verabreicht und damit wird wohl verhindert, dass es weiterhin zu entzündungen im mundraum kommt.

    (falls wer nicht weiß, was das ist: https://docs.google.com/open?id=109F...KnzOFV2l6aJFkF )

  2. #1
    Anzeige sachmet01 ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Wolke24

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Dein Link funktioniert leider nicht, aber hier gibt es Infos dazu.

    http://www.vitalitys.ch/PDF/Interferon.pdf

  4. #3
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    jetzt müsste es gehen: https://docs.google.com/open?id=109F...KnzOFV2l6aJFkF

    boar, das nervt schon ein wenig, das man seine eigenen beiträge nicht mehr nach einer gewissen zeit bearbeiten kann

  5. #4
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    so, Blutbild wurde ja gemacht und bei meiner Bonnie liegen die Calcivirenwerte 20fach höher als normal, also wird bei ihr die omega Interferon Therapie gemacht..

    das wird so aussehen:
    sie bekommt jetzt noch AB und danach geht es los..

    das Interferon wird mit 0,9%iger Kochsalzlösung nach Anleitung verdünnt und dann täglich 0,5ml der Lösung in die Backentaschen gegeben (am besten jeweils die Hälfte auf jede Seite)

    Cortison sollte, wenn man mit Interferon therapiert, am besten niemals davor und danach gegeben werden, da es kontra-indiziert wirkt.

    Ich habe zwar einige Threads zu dem Thema gefunden und die Therapie hat nicht wirklich angschlagen bei den Tieren, aber die wurden da auch immer vorher mit Cortison behandelt oder auch währenddessen, weil der Tierarzt wohl erst auf eine Autoimmunkrankheit getippt hat.

  6. #5
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    So, ab heute geht es los. Beide kommen in den Genuss der Therapie, da auch bei Luci die Werte sehr erhöht sind und man bei ihr deutlich die Zahnfleischentzündung sieht. (Bei Bonnie ist das eher hinten)
    Bei der ersten Gabe haben sich beide ziemlich angestellt. Ich hoffe, die gewöhnen sich noch dran, oder ich muss mir krallenfeste Kleidung kaufen. Das ist so krass, was die Bonnie für ne Kraft hat und die ist ja relativ klein, die macht heimlich bestimmt Krafttraining, die tut nur immer so, als würde sie den ganzen Tag pennen -_-

    Werde denen jetzt ab und zu mal ne Spritze mit -L Milch geben, damit sie merken, das da was leckeres raus kommt.

  7. #6
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Hallo,

    dann wünsche viel Erfolg (bei der Verabreichung), und natürlich bestmögliche Wirkung der Interferonbehandlung!

    Ich habe ja auch so einen chronische Gingivitis-Kandidaten hier. Snorre bekam im Verlauf fast alle Zähne gezogen, seitdem ist es besser. Bei Stress, oder wenn die Abwehr irgendwie gefordert ist (zB nach einer Impfung) bricht die ZFE aber gerne wieder aus. Dann hilft recht zuverlässig das Zylexis, damit wird die unspezifische Abwehr aktiviert, und das reicht bei Snorre zum Glück, um die Sache in den Griff zu bekommen.

  8. #7
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Danke und auch für den Tipp, falls das mit Interferon klappt, kann ich dann mal nach dem fragen

    edit
    Ich wollte ja noch was zum Allgemeinbefinden/Verhalten sagen um zu gucken, ob sich das verändert:

    Bonnie ist die totale Couchpantoffel, sie schläft eigentlich nur, wenn Fütterungszeit ist wird sie aktiver. Spielen tut sie am liebsten noch allein mit ihrer "Flugente" (So eine Plüschente an Gummiseil, welches man an Balken oder Türen hängen kann). Manchmal spielt sie auch mit Spielangeln oder Rennspiele mit Luci. Gestreichelt werden will sie nicht so gern, nur wenn sie liegt und in der Früh gibts immer Kopfi. Von fremden Menschen lässt sie sich gar nicht anfassen.
    Wenn es mal irgendwelche Veränderungen gibt, wird sie zutraulicher und orientiert sich mehr an mir und schläft dann auch ganz selbstverständlich bei mir im Bett.
    Sie soll jetzt ca. 1 Jahr alt sein (irgendwie zweifele ich das ganz stark an, da sie eben überhaupt kein jungkätzisches verhalten zeigt, sondern eher wie so ne altersstarre omma daherkommt, sie war eigentlich von Anfang an so, also nicht erst, seitdem sie die ZFE hat)

    Luci ist jetzt ca. 2 und das totale Gegenteil. Sie spielt viel und auch allein, hat praktisch täglich ihre 5 Minuten und ist auch fremden gegenüber nicht wirklich scheu.. vielleicht anfänglich zurückhaltend, aber ansonsten ist ihr Kontakt mit Menschen schon wichtig. Sie lässt sich gern streicheln. Spielen tut sie eigentlich mit allem. Luci schläft natürlich auch viel am Tag, wie es bei Katzen halt so üblich ist. Anfänglich war Bonnie noch der Chef, aber Luci wurde mit der Zeit immer frecher und sie ist auch etwas eifersüchtig, wenn man sich mit Bonnie beschäftigt (Ich brauche quasi nur Bonnies Namen zu rufen, dann kommt Luci). Wenn sie mal schlechte Laune hat, dann ärgert sie schonmal die Bonnie.

    Das Miteinander ist eher ein Nebeneinander der beiden Madames. Wobei sich Luci schonmal zur Bonnie legt und ab und zu wird dem anderen auch mal übern Kopf geleckt. Ansonsten gibts auch mal seitens Bonnie gepfauche, wenn Luci sie ärgert und Backpfeifen teilen beide aus, wenn der andere mal zu nah kommt (was sich aber auch sehr verbessert hat zur Anfangszeit, da hat Bonnie auch schonmal richtig mit den Krallen zugehauen, das hat sich Luci wohl gemerkt)
    Geändert von sachmet01 (24-09-2012 um 10:29 Uhr)

  9. #8
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Zylexis ist für die Akutbehandlung, schlägt leider nicht bei jeder Katze an.

    Berichte bitte, wie es mit der Interferonbehandlung klappt.

  10. #9
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Also kurzer Zwischenbericht.
    Vom allgemeinen Verhalten her, kann ich jetzt schlecht was sagen, da ich wieder nach Haus gefahren bin etc. und da zeigt sich deswegen schon eine Verhaltensveränderung.

    Die Zahnfleischentzündung ist jetzt schon wieder vermehrt da Bonnie versucht sich auch wieder mit der Pfote im Maul zu kratzen, aber die Behandlung mit Interferon ist auch noch nicht abgeschlossen.
    Ich hab jetzt auch ein Problem, das meine versprochene Heizung nicht eingebaut wurde! (soll diese Woche noch passieren, bin ich mal gespannt) und es recht kalt hier ist. Luci ist da hart im nehmen, aber Bonnie ist da schon ein wenig empfindlich und ich mache ihr Wärmflaschen und lege Kuscheldecken aus.
    Ich hoffe, das sowas die Interferonbehandlung nicht beeinträchtigt.

  11. #10
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Huhu,

    Nimmst du die Katzen mit, wenn du nach Hause fährst?
    Kühle Wohnung sollte aber nicht tragisch sein für Katzen, die haben ihr kleines Wärmekraftwerk schon ganz gut im Griff - Freigänger gehen ja auch raus und rein im Winter, ohne sich extra Mäntelchen (abgesehen vom Winterfell) anzuziehen
    Hoffentlich schlägt das Interferon noch an!
    Ansonsten frag mal wegen Zylexis...
    Hat Bonnie noch alle Zähne? Wenn ja, denk ernsthaft darüber nach, sie ziehen zu lassen. Eine Katze (die mit Futter versorgt wird) kann gut ohne Zähne leben, und die Zähne an sich stellen einen ständigen Reiz in de Mundhöhle dar. In den Zahnfleischtaschen können sich Futterreste und Erreger sammeln. Wenn eine ständige Entzündungssituation da ist, kommen auch die Calici-Erreger immer wieder zum Zug, weil die Abwehr permanent beschäftigt ist.

  12. #11
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Nimmst du die Katzen mit, wenn du nach Hause fährst?
    Ja, weil ich 8 Wochen Zuhause bzw. bei meiner Mutter war. Wenn ich nur 1-2 Wochen nach Hause fahre, lasse ich sie hier in der Pension, aber 8 Wochen waren mir dafür zu lang, vor allem gefällt es Bonnie da auch nicht so. Luci hat da weniger Probleme, weil sie da ja geboren worden ist.

    Kühle Wohnung sollte aber nicht tragisch sein für Katzen, die haben ihr kleines Wärmekraftwerk schon ganz gut im Griff - Freigänger gehen ja auch raus und rein im Winter, ohne sich extra Mäntelchen (abgesehen vom Winterfell) anzuziehen
    Ja dachte ich eigentlich auch, aber die hatte letzten Winter ständig Blasenentzündungen, da war es auch sehr kalt (im Wohnzimmer 12 °C) sie lag zwar immer direkt vor der Heizung (hab ihr da sogar eine Kartonhütte gebaut), aber es hat nicht geholfen.
    Sie ist ja auch relativ klein und dazu kommt noch ihre, jetzt bestätigte CNI und ihr Sturkopf (wollte damals nicht mit in die Küche, die um einiges wärmer war).
    Luci liegt bei dem Wetter sogar noch auf dem zugigen Fensterbrett und pennt da!

    Jetzt geht es ja noch von den Temperaturen her und ich hab eine mobile Heizung bekommen, aber richtig kalt war es ja auch noch nicht. Habe ihr jetzt mal den Snugglesafe bestellt, das hält angeblich länger, wie Wärmflaschen.

    Ansonsten frag mal wegen Zylexis...
    Hat Bonnie noch alle Zähne? Wenn ja, denk ernsthaft darüber nach, sie ziehen zu lassen.
    Jo, ich frage mal nach dem Mittel

    Bonnie hat noch alle Zähne, außer vorne, da waren 3 oder 4 von den Minizähnchen locker.
    Alle Zähne ziehen ist zwar eine Option, aber ebend auch kein Garant dafür, dass die Entzündung weg bleibt. Zahnfleischtaschen hatte sie auch nicht, da sowas zu entfernen ja zur Vorbehandlung bei Interferon gehört (Mit Zahnreinigung etc.). Sie hat irgendwie auch die schlimmste Entzündung hinten, wo gar keine Zähne mehr sitzen.
    Aber vielleicht ist das jetzt wieder wegen des Interferons entzündet, weil das ja das Immunsystem pusht!

  13. #12
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Also ich habe noch ein paar Spritzen vor mir, aber es klappt auch immer besser, weil die Katzen sich dran gewöhnen! Vom allgemeinen Verhalten her, merke ich keine Unterschiede(Luci ist immer noch frech und Bonnie ist eine alte Pennerin ). Ich hab aber so ein bisschen das Gefühl, dass die beiden nicht mehr so stark haaren, was aber auch andere Ursachen haben kann.
    Fressen tun beide mit Appetit, aber das haben sie eigentlich schon immer, ausser Futter hat ihnen nicht geschmeckt.

  14. #13
    Svenja_M Svenja_M ist offline

    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    246

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Hallo!
    Mich würde es interessieren, wie es weiterhin geklappt hat mit der Therapie... Gibt es Neuigkeiten?

    LG

  15. #14
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    huhu

    Also die Interferonbehandlung ist jetzt seit einigen Tagen abgeschlossen. Die Gabe ging mit der Zeit immer besser, weil sich die Katzen dran gewöhnt haben. Bei Luci allerdings besser, als bei Bonnie (aber die ist eh very special )

    Ich merke die letzten Tage auf jeden Fall, das beide etwas aktiver sind, also Lucis 5 Minuten gibt es wieder regelmäßig und Bonnie macht auch öfters mal Anstalten, mit Dingen zu spielen und in der früh (vor 6 uhr -_- ) muss sie ja ihre Flugente gängeln und an die Tür schnalzen lassen, oder an der Tür kratzen, weil sie der Meinung ist, es soll jetzt Frühstück geben.

    Also da sie aktiver geworden sind, denke ich schon, dass das Interferon das Immunsystem angeregt hat (in der Zeit waren sie nicht so aktiv).

    Ich hab jetzt momentan nur das Problem, das beide wieder Durchfall haben und ich keine Ahnung hab, woher.. (Kotprobenergebnisse muss ich heute mal erfragen).
    Durch Bonnies CNI ist es halt auch schwer, das zu beurteilen, weil halt auch andere Faktoren mit reinspielen und evtl. hat sie auch noch eine andere Erkrankung, die das Immunsystem schwächt.

    Beide fressen mit Appetit, Zahnfleischentzündung ist aber trotzdem noch da. Bei Bonnie muss ich es jetzt mal beobachten, die hatte es ja besonders schlimm und beim Fressen etc. ist sie dann öfters auch mal mit der Pfote ins Maul, weil sie da irgendwas gestört hat (denke mal, Futterreste an den entzündlichen Stellen).
    Luci riecht etwas aus dem Mäulchen, aber nicht so stark, wie vor der Zahnsanierung und bei Bonnie ist es ebenfalls besser geworden.

    Vielleicht ist es ganz sinnvoll, ab und zu mal Zylexis zu verwenden (vielleicht kurmäßig, 1mal im Jahr oder jedes halbe Jahr), aber das muss ich noch mit meinem TA abklären.

    Natürlich hätt ich mir gewünscht, das die Zahnfleischentzündung gänzlich verschwindet, aber ich denke, das ist nicht wirklich möglich.
    Muss halt jetzt noch abwarten, wie sich das mit der Zeit entwickelt, ob die Entzündung wieder verstärkt wird, oder auf diesem Maße bleibt oder sich vielleicht noch etwas zurückbildet.

    Ich denke, das Interferon ist ziemlich individuell in seiner Wirkweise und man darf keine Wunder erwarten. Es ist auf jeden Fall nicht gänzlich verkehrt, wenn man immer wiederkehrende Probleme hat und der TA schon mit seinem Latein am Ende ist. Man sollte sich allerdings vorher genau erkundigen und auch preislich und dann eben abwägen, ob man das versucht, oder nicht.

  16. #15
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Hi

    Bei Snorre kann ich einen ganz eindeutigen Zusammenhang zwischen ZFE-Schub und Aktivität erkennen. Wenn sein Zahnfleisch entzündet ist, ist er praktisch nicht aktiv, liegt viel rum. Schmerzbedingt, oder weil die Abwehr gefordert ist.
    Was hier wirklich den Durchbruch gebracht hat, war die Kombination aus Entfernung der Zähne und Zylexis-Kuren. Überleg dir das mit der Zahnextraktion bzw frage beim TA danach. Zwar ist eine Narkose für eine CNI Katze nicht so toll - eine ständige Entzündungssituation im Körper allerdings auch nicht! Und Bonnie scheint ja ziemlich heftig Probleme zu haben.

  17. #16
    FreyFrey

    AW: Omega Interferon Zahnbehandlung bei chron. Gingivitis

    Ich würde mal den Kiefer röntgen und auf FORL untersuchen lassen.

    http://www.vet-dent.com/pdfs/FORL.pdf

    Ich denke, die Symptome müssen ja nicht immer diesselben sein wie beschrieben, ber nunja, sicher ist sicher

 

 

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.