+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

OP für Tinka

  1. #1
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922

    OP für Tinka

    Hallo,

    vielleicht hat der ein oder andere im Katzenforum gelesen, dass sich bei meiner Tinka die ersten Anzeichen der Rolligkeit
    bemerkbar machen.

    Nun, habe heute morgen mit meinem TA gesprochen wg. OP-Termin und er meinte: "Morgen früh vorbeibringen, bevor es richtig losgeht!"
    Also werde ich mein Baby morgen früh in die Praxis bringen und kann sie morgen abend wieder abholen.
    Ist zwar kein schlimmer Eingriff, aber doch ein komisches Gefühl so ein kleines Wesen in die Verantwortung fremder Hände zu geben.

    Grüße,
    Steffi

  2. #1
    Anzeige teffito ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Hallo Steffi!

    Dann werde ich mal für Tinka gaanz fest die Daumen drücken,daß sie alles gut übersteht.

    Wie alt ist sie denn jetzt?
    Was waren denn die genauen Anzeichen?

    Meine Kimba ist nämlich jetzt auch schon so ca 6 Monate alt...

  4. #3
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo Sabine,

    Meine Tinka ist morgen genau 5 Monate alt. Ein bisschen frühreif(normal ist 6-10 Monate), aber was soll's.

    Die Anzeiche waren zuerst ein übermäßiges Schmusebedürfnis, ich konnte mich vor Schmuseattacken kaum noch retten. Dann kam eine rastlose Unruhe dazu. Sie war unruhig, aber gleichzeitig konnte man sie mit nichts beschäftigen. Selbst der geliebte Laserpointer war doof. Dann kam in der Nacht auf gestern vermehrtes maunzen hinzu. Und seit gestern nachmittag ist sie kaum noch von der Wohnungstüre weg zubekommen.

    Ich habe dann gestern im Netz gelesen, dass dies die Vorboten der Rolligkeit sind, und man Katzen während der Rolligkeit nicht kastrieren lassen soll, weil die Gefäße der Gebärmutter zu stark durchblutet sind, und die Katze bei einer OP einen zu starken Blutverlust haben könnte. Deshalb habe ich auch heute morgen bei meinem TA angerufen und gefragt, wie lang die Zeit zwischen Terminvereinbarung und OP bei ihm ist, denn sie sollte sofort anschließend operiert werden. Als er dann hörte, dass es bei ihr jetzt soweit ist, hat er den Termin auf morgen gelegt, damit sie operiert wird bevor die Rolligkeit richtig los geht. Das dauert nämlich meistens so 2-3 Tage.

    Grüße,
    Steffi

  5. #4
    Six Six ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.954
    Das ist ne gute Entscheidung sie kastrieren zu lassen. Bei unsrer kleinen haben wir auch die erste Rolligkeit abgewartet bei so einem kleinen Kätzchen hat man ja schließlich Angst da ist ja die OP doch ein bißchen anders als bei einem Kater. Aber da es ja für Tierärzte ein routine Eingriff ist sollte man sich nicht zu viele Sorgen machen.
    Man sollte nicht zu lange warten bis man sie kastrieren lässt auch wenn einem die Entscheidung schwerfällt aber unsere kleine hatte schon eine Eierstockszyste und sie war bei ihrer kastration gerade mal 8 Monate alt.

  6. #5
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Hallo,

    dann glaube ich,daß Kimba noch nicht soweit ist. Solche Anzeichen hat sie nun doch nicht.

    Es hat mich vorgestern nur etwas stutzig gemacht,als ich sie zum Bürsten im Genick packte,damit sie nicht wegläuft und sie während des Bürstens mir auf einmal den Hintern entgegen streckte...

    Ein übermäßiges Schmusebedürfnis hat sie nicht,ebenso fehlt die rastlose Ruhe.
    Und der Laserpointer ist nach wie vor von höchstem Interesse...

  7. #6
    Spiderbine Spiderbine ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    5.165
    Hi Steffi

    die OP von Tinka war doch heute,oder?
    Hat sie es gut überstanden?

  8. #7
    teffito teffito ist offline
    Super Moderatorin
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    4.922
    Hallo Sabine,

    Meine TInka hat soweit alles gut überstanden.
    Am Freitag, als ich sie abholte, sass sie noch ganz benommen in ihrem Körbchen. Zu Hause wollte sie dann unbedingt laufen, was natürlich noch nicht richtig funktionierte. Aber mit jedem Nickerchen wurde es besser.
    Seit Samstag morgen schnurrt sie wieder, und seit gestern abend kann sie auch wieder miauen.
    Ich habe nur den Eindruck, dass ihr Hormonhaushalt noch mächtig durcheinander ist, und sie selbst vollig verwirrt. Denn sie hat sich noch nicht richtig unter Kontrolle (z.B. beim Spielen die Krallen) und muss die Wohnun gneu erkunden. Aber ich denke das wird sich in den nächsten Tagen geben und dann ist sie wieder die alte.

    Grüße,
    Steffi

 

 

Ähnliche Themen

  1. mein geliebter tinka...verkauft!
    Von ceomagirl im Forum Pferde und Ponys
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03-04-2008, 19:39
  2. Cola und Tinka
    Von Alero im Forum Katzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24-08-2005, 10:31
  3. Tinka oder Alia?
    Von Vio1 im Forum Hunde
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07-07-2005, 18:00
  4. Ich stelle mir vor
    Von Püppi im Forum Kaninchen und Zwergkaninchen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10-10-2004, 08:35
  5. Tinka ist von uns gegangen
    Von NICKI im Forum Brücke des Regenbogens
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08-02-2003, 09:05

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.