+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Tumor beim Boxer

  1. #1
    MRSJDDUB76 MRSJDDUB76 ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    4

    Tumor beim Boxer

    Hallo!Meine Boxerhündin Biggy ist 11,5Jahre alt und vor 2Wochen hat der Tierarzt einen Tumor diagnostiziert (Schwanzwurzel,neben Schliessmuskel) und gemeint es könnte jetzt schnell gehen,er weiß nicht wielange sie noch hat (4Wochen,8Wochen,3-4Monate).
    Bisher
    scheint sie keine Probleme zu haben,hat einen gesunden Appetit,großen Bewegungsdrang,glänzendes Fell,Verdauung funktioniert ohne Probleme,sie zieht sich nicht zurück,hat noch an allem Freude,nimmt an allem teil.
    Hat jemand Erfahrung mit so einer Diagnose beim alten Hund?OP wird definitiv nix mehr...man kann nur noch abwarten.
    Bisher bekommt sie etwas Distelöl mit ins Futter...mehr machen wir noch nicht.
    Wie kann ich ihr sonst noch helfen wenn´s losgeht mit den Schmerzen?
    Eigentlich hatte ich mir immer gewünscht das sie irgendwann einfach einschlafen kann,ohne Qualen und Schmerzen...habe Angst das es jetzt anders kommt.

    Hoffe ihr habt Tipps für mich,LG Jana mit Biggy

  2. #1
    Anzeige MRSJDDUB76 ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Reptiles Reptiles ist offline

    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Tumor beim Boxer

    Huhu!

    Das hatte mein Bullterrier auch .Zwischen Schwanzwurzel und Poloch. Der war auch schon 11 und ich habe ihn wegoperieren lassen. Das Problem ist dasß wenn er in den Schließmuskel streut der Hund ihn iwann nicht mehr kontrollieren kann. Das heißt er kann den Kot nicht meht halten. Dann muß er eingeschläfert werden. Er ist auch anfangs sehr langsam gewachsen und dann ziemlich schnell. Das einzige Problem ist die Aterie die genao mittig auf der Schwanzunterseite entlang läuft. Die hat meine TÄ auch ziemlich geärgert. Aber er hat es gut überstanden und noch gute 3 Jahre gelebt. Ich hatte auch erst Bedenken weil er so alt war und dann ne Vollnarkose..........aber wiegesagt er hat es gut überstanden. Warum möchtest du ihn denn nicht operieren lassen? Er scheint ja noch fit zu sein!?

    LG

  4. #3
    MRSJDDUB76 MRSJDDUB76 ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    4

    AW: Tumor beim Boxer

    Unser Tierarzt möchte das Risiko nicht mehr eingehen sie durch eine OP zu verlieren,sie hatte letztes Jahr vor Ostern ne heftige Total-OP in der sie schon ein paar Sekunden weg war.Selbst Beruhigungsspritzen lassen sie so runterkommen das man sich Sorgen macht.
    Boxer sind ja leider anfällig auf Tumorgeschichten und mit knapp 12 Jahren ist sie schon sehr alt für diese Rasse.
    Traurig aber wahr...wir müssen die Zeit geniesen die wir mit ihr haben und dann irgendwann einen sehr schweren Weg gehen.

    LG Jana mit Biggy

 

 

Ähnliche Themen

  1. Schutzhund Ausbildung für Boxer
    Von derELOfan im Forum Hunde
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02-12-2010, 11:10
  2. Boxer
    Von FiliMaus im Forum Hunde
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19-01-2009, 10:15
  3. Nero gestorben-was nun?
    Von HundefanHundefan im Forum Plauderecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17-07-2008, 12:45
  4. Boxer aber woher???
    Von rolli im Forum Hunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15-02-2004, 16:31

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.