+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Was war das?

  1. #1
    arthur arthur ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    2

    Was war das?

    Hallo!
    Ich habe eine Frage, weil es mir keine Ruhe läst.
    Unsere Katze Snika (1 1/2 Jahre jung) hat letzten Samstagmorgen noch normal gefressen und auch sonst keine Anzeichen, dass etwas nicht in Ordnung sei, gemacht. Als sie
    am Abend wieder nach Hause kam, frass und trank sie fast nichts mehr und legte sich nur auf ihren Platz. Am Sonntag verweigter sie total. In der Nacht hat sie erbrochen. Montag sind wir zum TA gefahren. Dieser machte ein Röngten und sonstiges und stellte eine Magen-Darm Infektion fest und die Bauchspeicheldrüse sei auch betroffen. In der Nacht auf Dienstag, erbrechen und blutigen Stuhl. Wieder zum TA und da stellte dieser fest, dass dann auch die Leber und Galle betroffen (Gelbsucht) sind. Am Mittwoch ließen wir Snika einschläfern, weil laut TA alle Werte immer schlechter wurden und es keine Hoffnung mehr gab.
    Was kann das gewesen sein??
    Danke,
    Arthur

  2. #1
    Anzeige arthur ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    survivourin survivourin ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    24
    Oh
    Das tut mir voll Leid für Dich ich hoffe mal sie hat nichts vergiftetes gegessen hat. Ich denke nicht das ich Dir helfen kann, aber es tut mir wahnsinnig Leid für Dich, besonders da deine Katze noch so jung war.

  4. #3
    arthur arthur ist offline

    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    2
    Danke!
    Der TA hat eine Vergiftung nicht ganz ausschließen können, aber die Anzeichen sprachen laut TA eher nicht dafür. Wenn es keine Vergiftung war, frage ich mich welche Krankheit oder agressive Virus das gewesen ist, der unser Snika innerhalb von ein paar Tagen dahingeraft hat.
    LG,
    Arthur

  5. #4
    Schnuffimama Schnuffimama ist offline

    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    32
    Hallo Arthur,

    es tut mir sehr leid, dass du dich von deiner Katze so früh verabschieden musstest

    Meine Schnuffi (hund) hat vor 5 Jahren nach ner Op-Nachuntersuchung mit mir einen "Angst-Pipi" Ausgang mit mir hinter der damaligen TA-Praxis gemacht richtung Pampa ... und da waren viele Maisfelder. Dachte mir nix dabei

    Wenige Tage später fing sie frühmorgens an zu brechen bis nur noch Magenschleimhaut kam .... Es war um die Zeit noch kein Notdienst und kein TA ans Tel zu bekommen, also bin ich in meiner Verzweiflung vor diese Praxis gefahren und hab gewartet bis der erste des Personals dort ankam zum aufschliessen
    Hab den lethargischen Hund aufm Arm am Tresen gestanden und Hilfe gebrüllt bis man sich das anguckte.

    War ne sehr aggressive Magen-Darm- Infektion als Sekundärinfektion sehr wahrscheinlich als Reakton auf den Dünger, der gerne für Maisfelder in der Ecke eingesetzt ist.
    Sass mit dem Hund aufm Schoss in nem wenig genutzen Zimmer und hab gewartet, bis die Infusion durchläuft, wobei man mir sehr wenig Hoffnung gemacht hat.... und hab mich schon geistig von meiner Kleinen verabschiedet.

    Sie hat es geschafft, warum auch immer


    Ich kann nur vermuten, dass dein Kätzchen was ähnliches aufgesammelt hat.

    Aber ganz ehrlich: Es hilft weder ihr noch dir noch, genaue Ursache zu finden, gegen manche Sachen ist man leider praktisch machtlos
    Du hast getan, was du konntest, das ist glaub ich wichtig zu wissen.

    lg

    Schnuffimama

  6. #5
    wawuschel wawuschel ist offline

    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    383
    wenn ein tierarzt noch nicht mal weiter weiß, wirst du hier leider auch keine antwort auf deine frage finden. dieses warum und unerwartete kann einem schon ziemlich fertig machen. wir hatten eine katze, ca. 2 jahre alt, lag eines morgens tot im zimmer. den abend vorher überhaupt keine anzeichen. dann hatten wir mal einen kater, dem platzte mit ca. 7 jahren einen tumor auf, von dessen existens erfuhren wir auch erst mit dem tot der katze. als die ersten anzeichen auftraten, ging es ganz schnell und wir konnten ihn auch nur einschläfern lassen.
    gruß

 

 

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.