+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 55

Suche Waschbär-baby

  1. #1
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11

    Ausrufezeichen Suche Waschbär-baby

    Hallo

    Nun ist es bald wieder so
    weit....die Waschbären bekommen nach Nachwuchs!
    Sollte ein Findelkind in Sicht sein..... wir nehmen es gern auf!
    Flaschenaufzucht kein Problem!

    Liebe Grüsse

  2. #1
    Anzeige Clementine ist offline

    Ausrufezeichen Suche Waschbär-baby

    Hast du schon mal in den Ratgeber für Frettchen von Ulf geschaut? Er schreibt dort vieles Wissenswertes zum Thema und vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    Huhu
    das ist schön das du soetwas machen willst aber Waschbären sind Wild Tiere und dürfen nicht einfach so an Privat Personen gereicht werden. Dazu braucht mann eine genemigung hast du so etwas ? Normalerweise werden die Bären an Wildtieraufangsstationen Vermittelt, wenn es not am mann ist

  4. #3
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Chipsy 03.05 Beitrag anzeigen
    Huhu
    das ist schön das du soetwas machen willst aber Waschbären sind Wild Tiere und dürfen nicht einfach so an Privat Personen gereicht werden. Dazu braucht mann eine genemigung hast du so etwas ? Normalerweise werden die Bären an Wildtieraufangsstationen Vermittelt, wenn es not am mann ist
    @chipsy

    das ist mir klar das es wildtiere sind u keine schmusetiere.
    das sie an privatpersonen nicht ohne weiteres abgegeben werden dürfen, ist auch richtig. sachkundenachweis u genehmigung muss man haben, vorher passiert da nichts. naja und den ausreichenen platz eben auch. alles vorhanden!!!!

    mittlerweile ist es aber leider so, das waschbären hier geschossen werden...ob adulte oder junge....
    da ich diese tierart aber äusserst interessant finde, will u werd ich einem ein schönes und sicheres leben bieten.

    lg C.

  5. #4
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    Sorry das wusste ich nicht. Ist dein Familienunternehmen also so eine Art Auffangstation?

  6. #5
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Chipsy 03.05 Beitrag anzeigen
    Sorry das wusste ich nicht. Ist dein Familienunternehmen also so eine Art Auffangstation?
    nein nein....hab zwar ein paar tiere...2 katzen, 2 hunde...aber eine auffangstation ist es nicht. familienunternehmen *grins* ist lediglich meine familie ( mein mann, 2 kinder und meine tiere)...haushalt, garten...eben alles was dazu gehört ... ist schon ein kleines unternehmen,oder

    naja und wenn ich ein hilfloses tier finde, peppel ich es auch auf! eben ein tierherz ich habe

  7. #6
    Chipsy 03.05 Chipsy 03.05 ist offline
    *Hähnchen*
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    3.297
    ja das würde ich auch machen

  8. #7
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    und waschbären liegen mir wegen ihrer besonderen art extrem am herzen.

  9. #8
    Piflo Piflo ist offline

    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.354
    Ja aber leider sind sind sie Neozoen und inversiv, das heißt sie schädigen extrem unser Ökosystem, somit ist ein Abschuß schon berechtigt.
    Aber wenn du ihm eine schönes Gehege anbieten kannst ist die Sachlage ganz anders.... nur zurück in die Natur ist schlecht.

    LG Mel

  10. #9
    LovingGirl LovingGirl ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    19
    Was willst du denn mit einem Waschbärenbaby? (Und dann auch nur einem) Da gibt es doch Aufzuchtstationen für. Alleine schon wegen der Gefahr an Spulwürmern zu Erblinden sollten Waschbären doch wirklich in sachkundige Hände gelangen.

  11. #10
    Püppy_M Püppy_M ist offline

    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    417
    Nur mal so aus Interesse:
    Sind Waschbären denn Einzelgänger?
    Im Fernshen habe ich sie immer nur in Gruppen von 4-5 Tieren gesehen....

  12. #11
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Piflo Beitrag anzeigen
    Ja aber leider sind sind sie Neozoen und inversiv, das heißt sie schädigen extrem unser Ökosystem, somit ist ein Abschuß schon berechtigt.
    Aber wenn du ihm eine schönes Gehege anbieten kannst ist die Sachlage ganz anders.... nur zurück in die Natur ist schlecht.

    LG Mel
    @ mel

    so extrem schaden sie dem ökosystem noch gar nicht. presse und die menschen die sich nur wenig oder gar nicht belesen, denken so! das stimmt, waschbären sind keine einheimischen tiere, wildtiere eben auch und dürfen nach gesetz nicht mehr zurück in die natur gelassen werden. es sei denn, man bereitet sie auf die natur vor. dafür gibt es gesonderte auflagen.

    @LovingGirl & Püppy_M

    ja das stimmt, man hält waschbären nicht allein. was würmer angeht....auch waschbären müssen zum doc wie andere haustiere eben auch, zur regelmässigen kontrolle.

    Bevor ich mich hier rechtfertigen muss, ich weiss was ich da mache und ich weiss auch nur zu gut, wie haltung und pflege funktionieren! bin kein kleines mädchen das sich ein häschen wünscht. also unterlasst beschimpfungen in jeglicher in form von mails (private nachrichten an mich).

    danke.... mit allen anderen unterhalte ich mcih gern weiter

  13. #12
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Piflo Beitrag anzeigen
    Ja aber leider sind sind sie Neozoen und inversiv, das heißt sie schädigen extrem unser Ökosystem, somit ist ein Abschuß schon berechtigt.
    Aber wenn du ihm eine schönes Gehege anbieten kannst ist die Sachlage ganz anders.... nur zurück in die Natur ist schlecht.

    LG Mel
    da fällt mir noch was zu deinem ökosystem ein:

    raben,krähen,elstern,seeadler,alle maderartigen wesen, einheimische rehe...schaden dem ökosystem mehr als die waschbären. hab gesehn du bist Technische Assistentin für Biologie/ Studi Bio...aber reicht das um zu wissen was hier draussen in der natur vor sich geht? das ist kein angriff gegen dich, jedem seine meinung. aber ich lebe hier auf dem land, hab den wald vor meinen augen, die tiere und forstwirte.

    theoretiker und praktiker sind zwei paar verschiedene schuhe!

  14. #13
    LovingGirl LovingGirl ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    19
    Wenn du wirklich Ahnung von den Tieren hättest, dann wüsstest du aber, dass es Wildtiere sind, welche nicht in menschliche Obhut gehören.

    Alleine schon der Satz "da ich diese tierart aber äusserst interessant finde, will u werd ich EINEM ein schönes und sicheres leben bieten." zeugt nicht davon, dass man wirklich Ahnung hat. Ein Waschbärenleben alleine in einem Privathaushalt kann nicht schön sein.


    Ich weiss, das willst du nicht hören, aber ich schreibe es trotzdem, damit wenigstens Leser so vernünftig sind und die kein Waschbären Findelkind bringen, dass dann in Gefangenschaft leben muss.

  15. #14
    Pizza Pizza ist offline

    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    780
    Zitat Zitat von Clementine Beitrag anzeigen
    da fällt mir noch was zu deinem ökosystem ein:
    Oh, es gehört so gesehen uns allen.

    raben,krähen,elstern,seeadler,alle maderartigen wesen, einheimische rehe...schaden dem ökosystem mehr als die waschbären.
    Ich nehme an, du kannst deine Aussage durch eine wissenschaftliche Quelle belegen.

    hab gesehn du bist Technische Assistentin für Biologie/ Studi Bio...aber reicht das um zu wissen was hier draussen in der natur vor sich geht? das ist kein angriff gegen dich, jedem seine meinung. aber ich lebe hier auf dem land, hab den wald vor meinen augen, die tiere und forstwirte.

    theoretiker und praktiker sind zwei paar verschiedene schuhe!
    Tatsachen, die aus Fachwissen resultieren, haben nichts mit der persönlichen Meinung zu tun. Lehn dich bitte nicht zu weit aus dem Fenster, deine Beiträge lassen erahnen, wer eine vernünftige Einstellung zur Sache hat und nebenbei auch ein wenig mehr Ahnung von der Materie

    Ich habe es hier schon mehrfach geschrieben: Wildtiere dürfen nicht einfach so der Natur entnommen werden und selbst wenn sie hilfsbedürftig sind, sollte man sie auf keinen Fall Laien in die Hände drücken, sondern Wildtierstationen mit Fachpersonal und Auswilderungsprogrammen aufsuchen. Alles andere ist kein Tierschutz, sondern reiner Egoismus, auch, wenn Sendungen wie "Wildes Wohnzimmer" & Co. anderes vorgaukeln,
    lg,
    Pizza

  16. #15
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    das haben nun auch andere gelesen u haben sich an den kopf gefasst.
    was ihr da gerade von euch gebt ist eine unterstellung!

  17. #16
    LovingGirl LovingGirl ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    19
    Dann bitte ich doch mal diejenigen hier, die sich wegen der Kritik an der Waschbärenhaltung in Privathaushalten an den Kopf gefasst haben sich hier zu melden!

  18. #17
    Vison Vison ist offline

    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    427
    also ich persönlich habe eigendlich nichts dagegen wenn man wildtiere privat hält aber nur in gehegehaltung und nicht im haus!

    ich kenne clementine zwar nicht, aber ich muss zugeben, als ich ihren ersten beitrag gelesen habe, dachte ich nur: nicht schon wieder eine die praktisch drauf hofft das mama waschbär überfahren wird damit man sich sein eigenes lebendes plüschtier aufziehen kann. klang für mir eben etwas egoistisch, kann mich natürlich auch irren

    waisenkinder werden glücklicherweise meist in tierhilfen gebracht, die sich bestens mit der aufzucht und den bedürfnissen des waschbären auskennen. sie werden dort in gruppen groß und was besseres kann einen waschi doch nicht passieren.

    ich ziehe auch immer mal wieder wildtiere auf und einfach ist es nicht und ein glückliches ende ist auch nicht die regel. letztes jahr wurde mir ein mauswiesel welpe gebracht. es war erst ein paar tage alt und ich kämpfte 3 wochen um sein leben und habe verloren.

    @clementine
    ich weiss ja nicht wie du dir eine artgerechte waschbären haltung vorstellst aber wenn du an waschis interesse hast, warum denn dann nur ein selbst handaufgezogenes baby? die auffangstationen sitzen voll mit ausgewachsenen waschis die ein zuhause suchen. natürlich sind es keine zahmem kuscheltiere, aber das sind es selten bei einer artgerechten haltung.

    waschis sollten mindestens zu zweit in großen, gut eingerichteten gehegen gehalten werden. selbst handaufzuchten bleiben selten zahm und können mit beginn der geschlechtsreife richtig gefährlich werden.

    also wenn du ein schönes gehege hast und so gerne einen waschi ein schönes leben bieten willst, warum nicht schon einen oder besser zwei ausgewachsenen?

  19. #18
    Clementine Clementine ist offline
    eMail bitte bestätigen!
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    11
    wer sagt das ich nur einen will? ich hab lediglich gesagt das ich hier einen suche...vielleicht ist ein anderer ja bereits vorhanden? wer sagt das ich keine ahnung habe.... wer sagt das kein gerechtes zu hause vorhanden ist? wer kennt mein haus incl garten.... ach ich könnte da noch mehr fragen stellen? keiner von euch... weil keiner nach hintergründen gefragt hat! weil einige von euch gleich mit vorurteilen rumschmeissen! weil sehr viele von euch gar keine ahnung haben von den tieren..... nur über * wikipedia* ein paar zeilen gelesen haben!

    es ist unfassbar wie hier leute angegriffen werden! man liest es immer wieder in diesem forum.... nicht zu vergessen, die hier moderatoren sein wollen... die haben ja die tierwelt mit löffeln gefressen...dann andere die tiere halten, zu hause halten die unter naturschutz stehen! oder falschangaben zu ihren personen machen..... wollen die totalen biokeulen sein u haben keine ahnung was der unterschied zwischen hund u katze ist!

    wer gibt euch das recht so über menschen zu urteilen?

    ich bin alt genug zu wissen was ich da mache!

    mal drüber nachdenken!

  20. #19
    Mini1998 Mini1998 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    125
    Ich finde Wale und andere Meeressäugetiere sehr interessant!
    Kann mir vielleicht jemand sagen, wo ich ein Walbaby herbekomme. Oder kann mir gar jemand eins besorgen?
    Ich bin nämlich soooooo tierlieb!
    Habe ein sehr großes Aquarium, wo es ja erst einmal herumschwimmen kann. Wenn es etwas größer ist? Na dann kommt es in meinen großen Swimmingpool, ist doch klar! Dort kann ich mit ihm dann richtig schön kuscheln.
    Wenn es noch größer ist und die Haltung sich als problematisch herausstellt...??? Was soll´s fliegt es halt in die Elbe oder in nen großen Baggersee! Mein Interesse wird dann ja ohnehin gestillt sein, denke ich mal.

    Man kann doch nur noch mit dem Kopf schütteln, was manche Menschen, die doch eigentlich intelligent sein müßten, für Vorstellungen und Wünsche haben!
    Es werden ja auch oft solche Filme gezeigt, in welchen es ja soooo süüüüße Wildtierbabys zu sehen gibt.
    Ein paar unserer Zeitgenossen, müssen dann natürlich auch sowas haben. Eine normale Hauskatze oder ein Hund ist doch zu simpel, hat schließlich jeder! Wenn schon ein Tier, dann muß es was Ausgefallenes sein.
    Aufgrund meines früheren Berufes, habe ich jahrelang, als Zwischenstation solche Tiere bei mir aufgenommen, weil die "stolzen Besitzer" damit überhaupt nicht klarkamen und dann froh waren, wenn sie sie endlich loswaren.
    Meist waren das keine kleinen, verlassenen Tiere, sondern sie wurden einfach vom Waldspaziergang mitgenommen oder gar aus dem Bau ausgegraben.
    Es soll sogar eine Menge Verrückte geben, die sich die Beschaffung eines solchen Tierbabys richtig was kosten lassen.
    Kann mir auch nicht vorstellen, daß es eine Genehmigung für einen Privathaushalt gibt. Die Bestimmungen sind(zurecht) äußerst streng.
    Wenn es so eine Genehmigung jetzt überhaupt noch gibt, dann
    muß ein sehr großes,ausbruchsicheres Gehege zu Verfügung stehen. Dieses Gehege muß den Bedürfnissen der jeweiligen Tierart,(beim Waschbär und Marderhund) Höhlen, Verstecke und Klettergelegenheiten, angepaßt sein. Die Genehmingung für eine Wohnungshaltung, gibt es aus tierschutzrechtlichen Gründen, nicht. Ebenso ist eine Einzelhaltung tierquälerisch und völlig gegen die Natur!
    Nimmt man ein wildlebendes Tier bei sich auf und versucht es künstlich aufzuziehen, ohne die Naturschutzbehörde in Kenntnis zu setzen, gibt es sehr empfindliche Geldstrafen.
    Streng genommen darf man nicht mal einen kleinen Sperling in einem Privathaushalt aufziehen.
    Ich sehe das nicht ganz so eng, denn Tierauffangstationen sind oft dermaßen überfüllt, daß sie sich nicht um jedes kleine, aus dem Nest gefallene Vögelchen kümmern können.

    Ich hatte schon mehrere Waschbären, Marderhunde, Füchse und natürlich auch Rehe, Wildhasen, Frischlinge, Eichhörnchen und viele verschiedene Vogelarten auf meinen sehr großen Grundstück in Pflege.
    Außer Rehen, Hasen und alle Vogelarten, durften keine Tiere in die Wildbahn entlassen werden.
    Sie mußten gechipt und geimpft werden und danach ging die Suche nach einem kleinen Tiergarten oder Tierpark los, der diese kleinen Raubtiere aufnahm. Selbst für kleine Tierparks in ländlicher Gegend, gibt es strengste Auflagen für die Haltung und Unterbringung dieser Tiere. Warum wohl?
    Es ist nicht so niedlich und süüüüß wie es in den Fernsehsendungen immer aussieht. Die wirklichen Probleme, welche man mit der Haltung und Aufzucht wirklich hat, werden dort ja leider nie gezeigt.
    Man sollte das unbedingt tun, denn sonst kommen noch mehr Leute, welche unbedingt was "Extravagantes" besitzen möchten, auf solch eine abwegige Idee, nach einem Waschbärenbaby zu suchen!
    Es reicht ganz einfach nicht aus, wenn man ein Haus und Garten hat(und vielleicht auch ein bisschen mehr Geld), um sich ein solches Tier zu halten.
    Mich würde es doch interessieren, was diese Dame überhaupt für Erfahrungen mit der artgerechten Tierhaltung von Wildtieren vorzuweisen hat, daß sie auf eine so vollkommen abwegige Idee kommt.
    Wenn sie tatsächlich ein so großen Interesse für diese Tierart hat, dann kann sie sie in jedem kleineren Tiergarten(für wenig Geld) stundenlang beobachten. Dort sind die Tiere in Gruppen zu sehen und man kann das natürliche Verhalten viel besser betrachten als bei so einem "armen, kleinen Wicht", welcher zwangläufig auf den Menschen geprägt wird und dadaurch über kurz oder lang verhaltengestört sein wird.

    Warum sind Menschen nur so egoistisch? Da will man einem kleinen Waschbären ein "schönes und sicheres zuhause" geben, aber wer fragt denn den Kleinen ob ihm das gefällt und ob er das überhaupt möchte?

    Das diese Tiere unter das Abschußgesetz fallen, mag einem schon leid tun. Doch ich lebe am Stadtrand einer Großstadt.
    Ich weiß wieviel Schaden z.B. ein Paar Marderhunde mit Nachwuchs anrichten kann. Dazu kommen noch die für Haustiere oft totbringenden, hochansteckenden Krankheiten.
    Marderhund und Waschbär sind keine einheimischen Tiere, haben deshalb auch keine natürlichen Feinde in unseren Breiten. Dazu kommt, daß sie äußerst fruchtbar sind und riesige Reviere beanspruchen. Wenn in diesen Revieren alles Wild und Geflügel aufgefressen ist, dann ziehen diese Tiere weiter. Wenn dem kein Einhalt geboten würde, gibt es bald keine Rehe, Hasen, Wildkaninchen und andere einheimische Fauna mehr.

    Jetzt wird sicher gleich ein Proteststurm auf mich zukommen.
    Nein, ich bin auch nicht für sinnloses "abknallen" von wildlebenden Tieren. Doch man muß ja auch die schwächeren und wehrlosen Tiere vor diesen kleinen, aber sehr gefräßigen Raubtieren schützen!
    Wer will denn schon, daß es keine kleinen "Bambys" mehr in unseren Wädern gibt?

    Jedenfalls dachte ich bis heute, ich bin hier in einem Forum für Haustiere, nicht jedoch auf einer Vermittlungsseite für illegale Wildtierbeschaffung.

  21. #20
    Christin85 Christin85 ist offline
    Domtöse
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    6.599
    Hier ist ein Mod der keine Tierwelt mit Löffeln ist.
    (Schlechter Scherz: Ich esse sie mit Messer und Gabel..)

    Stimmt es weiß keiner. Aber wenn du doch so genau weißt, dass hier berechtigterweise keiner wissen kann, wer du bist, was du tust, wieviel Ahnung du hast und wie es bei dir zu Hause aus sieht... hättest du es ja auch von dir aus erzählen können... Oder willst du allen Ernstes das die Leute Beifall klatschen, wenn jemand gern nen süßen Waschbären bei sich aufnimmt weil die Jäger sie sonst erschießen oder so?
    Seriös klang deine Anfrage einfach nicht... vielleicht bist du ganz seriös, hast super Ahnung und optimale Bedinungen für die Aufzucht solcher Tiere = können wir nicht wissen...
    Sags uns doch?! Oder wenn du das als "rechtfertigen" "eindringen in deine privatsphäre" usw. hälst, dann sage einfach, dass du darüber keine Angaben machen magst. Wenn jemand aber ein Tier hat kann er sich ja mit dir in Verbindung setzen und das neue Zuhause samt Zulassungspapiere usw. sehen...

    Zudem sollten dich doch andere Leute, was sie tun und was nicht nicht interessieren, oder? Wenn die Mods arrogant sind, musst du es doch nicht nachmachen? Wenn Leute Exoten die verboten sind halten - musst du doch nicht Wildtiere halten, oder? Und ganz ehrlich, nur weil man nur "halbsoviel Dummes" macht, ist man nicht unbedingt besser.
    Ich sag auch nicht: Ach ich verdresch meinen Hund nur einmal in der Woche - mein Nachbar jeden Tag. Das doch legitim dann..

    Ich urteile nicht über Menschen und damit nicht über dich. Ich habe aber eine Meinung zu den Taten der Menschen

    Auch Leute die 40, 50, 80 sind - wissen nicht immer was sie tun. Das Alter hat nichts damit zu tun, wie kompetent man ist.. Es kann doch durchaus sein, dass es Menschen gibt die in manchen Bereichen mehr wissen als du, aber nur halb so alt sind? Im Gegenzug weißt du vielleicht in manchen Bereichen mehr, als Leute die weit älter sind als du.


    Ganz ehrlich? Man hätte vll. direkter nachfragen sollen. Da stimme ich dir zu. Aber mir ist es dennoch lieber gleich Kontra zu geben, als garnicht... Jeder ist in der Lage seinen Wunsch und sein Handeln zu erklären, vorallem wenn er ein gewisses Alter erreicht hat.
    Gerade DU wo du doch sagst du bist alt genug. Wo du sagst du hast das hier schon öfter gelesen. Gerade da hättest du doch sehr schnell schalten müssen - und die Leute aufklären.

    Im Moment gibt es viel zu viele Notfälle in allen Bereichen. Hauptsächlich bei den "süßen Knuddeltieren" wie Hamster, Kaninchen, Meerschwein und Degu... da erhitzen sich die Gemüter einfach ganz schnell.

    Vielleicht erzählst du einfach mal von dir, deinem Vorhaben, den Bedinungen die du bieten kannst? Das wäre zumindest eine gute Idee, wenn man erhitzte Gemüter beruhigen will. Da braucht auch keiner angst haben angeflaumt zu werden, wenn er sich sichtlich Mühe gibt (auch wenn alles falsch läuft).. angst muss man nur haben, wenn man behauptet man habe alles bedacht, alles sei super und man wisse was man tue - und in wirklichkeit hat man nix (aber selbst da bekommt man meist doch gute Tipps und Ratschläge nachdem dem ersten Frust luft gemacht wurde.

    In dem Sinne...
    bin ich gespannt


    @Mini
    Mal nicht so hart. Sie scheint ja nun nicht so unüberlegt ran zu gehen, sonst besäße sie ja keinen Sachkundenachweis und keine Genehmigung! Da sie schreibt sie hat eine, sollte man schließlich auch erstmal davon aus gehen, dass dies stimmt

  22. #21
    Pizza Pizza ist offline

    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    780
    Zitat Zitat von Clementine Beitrag anzeigen
    wer sagt das ich nur einen will? ich hab lediglich gesagt das ich hier einen suche...vielleicht ist ein anderer ja bereits vorhanden? wer sagt das ich keine ahnung habe.... wer sagt das kein gerechtes zu hause vorhanden ist? wer kennt mein haus incl garten.... ach ich könnte da noch mehr fragen stellen? keiner von euch... weil keiner nach hintergründen gefragt hat! weil einige von euch gleich mit vorurteilen rumschmeissen! weil sehr viele von euch gar keine ahnung haben von den tieren..... nur über * wikipedia* ein paar zeilen gelesen haben!
    Clementine, jetzt hol mal tief Luft und atme gut durch. Es ist ja okay, wenn du dich angegriffen fühlst, vielleicht hast du auch Grund dazu.

    Aber jetzt mal ehrlich: Wenn du nur schreibst: Ich suche ein Waschbärbaby. Punkt. Dann solltest du dich nicht wundern, wenn du kritisch hinterfragt wirst. Wenn du Tierschützer bist, dann solltest du dafür sogar dankbar sein, denn niemand hinterfragt dich hier, weil er ein persönliches Problem mit dir hat, sondern deshalb, damit Tiere nicht zu Schaden kommen. Das musst du schon auch von dieser Seite sehen.

    es ist unfassbar wie hier leute angegriffen werden! man liest es immer wieder in diesem forum.... nicht zu vergessen, die hier moderatoren sein wollen... die haben ja die tierwelt mit löffeln gefressen...dann andere die tiere halten, zu hause halten die unter naturschutz stehen! oder falschangaben zu ihren personen machen..... wollen die totalen biokeulen sein u haben keine ahnung was der unterschied zwischen hund u katze ist!
    Wer greift hier eigentlich wen an?
    Also wenn du Lust hast, können wir hier gerne nochmal einen Neustart versuchen und alles was bisher gewesen ist, mal hinter uns schmeissen.
    Wenn nicht, dann nicht, ist ganz alleine deine Entscheidung, du kannst ja nochmal in Ruhe drüber schlafen.
    Ansonsten wünsche ich allen erstmal ein schönen Sonntag, vor allen Dingen einen erholsamen,
    lg,
    Pizza

  23. #22
    Mini1998 Mini1998 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    125
    Ach Mensch, Christin! War das wirklich zu hart von mir geschrieben?
    Wenn ja, na dann sorry!

    Wenn man aber fast 15Jahre lang, vorallem im Sommer, wenn aus den Tierbabys langsam kleine Rabauken werden, manchmal drei oder viermal in der Woche sieht, was "tierliebe" Menschen aus Unkenntnis, diesen Tieren antun, dann würdest Du es bestimmt auch mit anderen Augen sehen und Deinem Unmut darüber kundtun!
    Seit Monaten habe ich in diesem Forum nur als "stiller Gast" gelesen und es gibt hier viele Leute, die ihren Erfahrungsschatz bei der Haltung von Haustieren weitergeben.
    Besonders, für oft noch sehr jugendliche Tierhalter, finde ich das gut. Man kann aber auch in jedem anderen Alter noch hinzulernen und auch ich als "alter Hase" habe schon so manchen "Aha-Effekt" hier erlebt.
    Es gibt aber auch einige ziemlich "unbelehrbare" Forenteilnehmer, wo ich mir immer wieder die Frage stelle, weshalb die denn hier überhaupt Fragen stellen, wenn sie dann ja doch alles besser wissen und auch sofort beleidigt sind, falls jemand anderer Meinung ist.

    Jedes Jahr ist es mir wieder passiert, daß bei mir genau solche Interessenten nach Waschbärenbabies, Fuchswelpen usw. fragen. Und mir ist es auch nicht nur einmal passiert, daß ein "stolzer Papa" mir viel Geld angeboten hat, um seinem verwöhnten Töchterchen(oder der gelangweilten Ehefrau) den Wunsch nach einem kleinen Waschbär zu erfüllen.
    Nein, ein ausgewachsenes Tier will man nicht haben! Es soll unbedingt immer, ein möglichst winzige Flaschenkind sein!
    Da kann man dann erzählen was man will, alles wird ignoriert, schließlich gibt es ja dann eine "Tiernothilfe" welche sich um die Wegwerftiere kümmern kann! Zur Not kann man sie auch aussetzen, dann sind es plötzlich wieder "Wildtiere" welche sich ja selbst versorgen können!
    Alle, die sich mit dem Gedanken tragen, sich so ein Tier ohne wirklich fundierte Sachkenntnis anzuschaffen, sollten sich erstmal die Tiere ansehen(Waschbären, Füchse, Frettchen usw.) welche bei mir abgegeben wurden oder sogar noch schlimmer, einfach in einem Karton oder Kiste frühmorgens vor meiner Tür standen.
    Es gibt aber auch immer mal wieder Leute, die wirklich sehr tierlieb sind und glauben, weil sie gut mir ihren Hunden und Katzen gut zurecht kamen, es nun mal mit einem Wildtier zu versuchen.Wenn man mir dann auch noch erzählt, daß man dem Tier ja nur ein "schönes Leben" bereiten möchte und es vor dem "bösen Jäger" schützen will, dann frage ich mich allen Ernstes, wie gedankenlos sind diesen Menschen denn eigentlich? Ist das für diese sehr lauffreudigen Tiere tatsächlich ein "schönes Leben", wenn sie in einer Wohnung oder viel zu kleinem Gehege oder gar an einer Leine leben müssen? Manche von denen, haben ihre z.T. todkranken und völlig verhaltensgestörten "Waschi´s &Co" unter Tränen hergebracht weil sie einfach einsehen mußten, daß aus einem solchen Tier eben niemals ein kleiner, folgsamer Haushund wird.
    Wie vielen von diesen Tieren konnte weder ich noch eine "Tierauffangstation" mehr helfen....?!
    Sind wir doch mal ehrlich, die Meisten haben sich doch nur von solchen Sendungen wie "Wildes Kinderzimmer" und ähnliche Sendungen, inspirieren lassen.
    Dort ist ja alles soooo easy und süüüß.
    Es ist menschlich verständlich, daß man sich dann auch so ein possierliches Tierchen wünscht. Das Schlimme an solchen Sendungen ist, daß meist nicht darauf hingewiesen wird, daß es alles andere als natürlich ist, ein einzelnes Tierbaby dieser Gattung aufzuziehen und "Tierliebe" dazu eben nicht ausreicht.
    In jedem Fall sollte ein solches Tierchen so schnell als möglich mit Artgenossen vergesellschaftet werden, um eine Fehlprägung auf den Menschen zu vermeiden.
    In "Einzelhaft" gehaltene Exemplare von ansonsten sehr gesellig lebenden Tierarten, werden verhaltensgestört.
    Es ist äußerst schwierig oder meist auch unmöglich, sie später wenn das Interesse an ihnen erloschen ist, mit Artgenossen zusammenzubringen. Im schlimmsten Fall werden sie von Ihresgleichen totgebissen, weil sie ein völlig abnormales Verhalten zeigen. Ist das etwa erstrebenswert?
    Leider ist es nun einmal so, daß Mensch, wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat, es auch unbedingt durchsetzen will.
    Alle gutgemeinten Ratschläge nützen nicht viel.
    Für soviel Egoismus habe ich kein Verständnis und deshlab sage ich es lieber etwas drastischer, als das ich nur an den gesunden Menschenverstand zu appelliere.
    Ist das wirklich falsch?

  24. #23
    Suzie Suzie ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    7
    Zitat Mini1998

    "Außer Rehen, Hasen und alle Vogelarten, durften keine Tiere in die Wildbahn entlassen werden".

    Das stimmt so nicht ganz. Ich habe eine AS für Eichhörnchen-Findelkinder und diese werden - sofern gesund - im Alter von ca. 12 Wochen ausgewildert. Sie müssen ausgewildert werden und dürfen nicht in einem Gehege verbleiben.... wir (Auffangstationen) würden uns sonst strafbar machen.
    Ausnahme: Behinderte, aber selbstständig fressende Tiere. Diese Hörnchen kommen allerdings nach Eckernförde in ein ca. 100 qm großes Gehege.

    Zu der Sache mit dem Waschbärbaby:
    Wenn die erforderliche Kenntnis in Pflege, Aufzucht und der notwendige Platz tatsächlich vorhanden ist, wäre es prima, wenn Clementine mit Segen der Unteren Naturschutzbehörde und des zuständigen Veterinäramtes eine Auffangstation für Wildtiere eröffnen würde.
    Allerdings bedarf die Auswilderung von Waschbären dann die Erlaubnis der zuständigen Jagdbehörde bzw. des Revierleiters.
    In Gefangenschaft gehaltene Waschbären werden nicht nur aggressiv, sondern zeigen früher oder später stereotype Verhaltensweisen. Weibliche ausgewilderte Tiere kehren oft zurück, worüber sich die Nachbarn allerdings nicht wirklich freuen, da damit auch schnell die Population steigt, sofern die Tiere nicht kastriert wurden. Männliche Tiere wandern in der Regel ab.

    Gehegehaltung auf Dauer halte ich für grotesk und vollkommen indiskutabel.

    Freundliche Grüße

    Suzie

  25. #24
    Mini1998 Mini1998 ist offline

    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    125
    Hallo Suzi,

    Natürlich müssen auch Eichhörnchen in die Freiheit entlassen werden! Habe es bei meiner Aufzählung vergessen.

    Die Clementine möchte aber nur ein Waschbärbaby(mit Nuckelflasche)!
    Trotz ihrer "Kenntnisse, Genehmigungen und Platzes", also den besten Voraussetzungen, hat sie wohl kaum die Absicht, mehreren und vorallem schon erwachsenen Tieren, ein schönes und sicheres zu Hause zu geben.

    Und aus irgendeiner dubiosen Quelle wird sie sicher auch das heiß begehrte Objekt ihrer Begierde bekommen.
    Wann das Tier dann in der "unsichern, bösen Wildnis" oder aber einer Tierauffangstation landet, wird sie dem Forum dann wohl nicht mitteilen.

    Das verstehst Du nur nicht, aber sowas ist die einzige und wahre Tierliebe!

  26. #25
    Piflo Piflo ist offline

    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.354
    Da brauche ich ja kaum mehr zu schreiben, aber ich persönlich sehe es ebenso. wenn jemand entsprechende Gehe bieten kann, Sachkenntnis und so weiter habe ich im Prinzip nichts gegen eine Privat Haltung.
    Aber meist fehlt diese Sachkenntnis, denn es wird nur im Netz gegoogelt und naja.
    Ich persönlich halte es für sehr wichtig das sich Wildtierstationen darum kümmern diese Tiere an Parks zu vermitteln. Was nicht einheimische Tiere anrichten können sehen wir ja an der Agarkröte in Australien und Ratten weltweit.
    Ich wohne tatsächlich in der Stadt, habe aber selbst einen halben Zoo und oft sind es nicht mehr gewollte Tiere oder Verwaiste Tiere, darunter auch Schlangen und die Besitzer erzählen tolle Geschichten wie sehr sie sich vorher informiert haben, aber am ende waren Probleme Natürlich nicht abzusehen.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-03-2009, 20:59
  2. Baby und Kater
    Von Primel75 im Forum Katzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02-09-2006, 16:28
  3. Suche Foto
    Von Fanny im Forum Pferde und Ponys
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05-08-2005, 15:05
  4. Suche ein Waschbärenmänchen
    Von Waschbär im Forum Marder, Nerze und Waschbären
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26-09-2003, 21:43
  5. baby bekommt wieder gesellschaft :D
    Von Ninchen im Forum Meerschweinchen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18-01-2003, 19:19

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.