+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

  1. #1
    Claudia2012 Claudia2012 ist offline

    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    2

    Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

    Vor ein paar Tagen hat meine Tochter in der Nacht laute Laufgeräusche auf dem Dachboden gehört. Sie meinte, es hat sich nach einem größeren Tier angehört. Seit 2 Monaten haben wir in einem Zimmer unter dem Dachboden keinen Strom mehr,
    es kann natürlich auch ein Defekt sein, ich hoffe es mal. Gestern habe ich in einem Küchenschrank festgestellt, die Küche ist im Erdgeschoss, dass 5 neue Nudelpackungen (1x Maccaroni, 4x Spiralnudeln) aufgenagt und komplett leer waren. Im gesamten Umkreis war keine Nudel zu finden. Wie bekommen die das weggeschleppt, ohne Spuren zu hinterlassen. Marder fressen das doch eigentlich nicht.
    Ich muss noch dazu sagen, meine Familie lebt überwiegend im Erdgeschoss. Es könnte daher sein, dass wir das Problem schon länger haben.
    Sollte es ein Marder sein, kann man mit dem irgendwie zusammen leben, ohne das er uns sämtliche Kabel durchfrisst? Das Vieh mit durchfüttern wäre deutlich billiger, als das Haus zu sanieren. Abgesehen davon ist dafür auch kein Geld vorhanden.

  2. #1
    Anzeige Claudia2012 ist offline

    Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?

  3. #2
    Grashuepferin

    AW: Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

    Huhu

    Marder nagen keine Tüten durch und sie mögen keine rohen Nudeln.
    Ich sags nur ungern, aber das sind Mäuse oder Ratten. Hast du Kot gefunden?
    Falls nicht, tippe ich eher auf Ratten, die schaffen das erstmal weg, fressen es wo anders in Sicherheit und koten auch nicht dort, wo sie Lebensmittel geräubert haben.
    Ich würde mir aus dem Baumarkt eine Lebendfalle besorgen und die mal aufstellen und schauen, was du da erwischt. Dann kann man weitersehen.

  4. #3
    Claudia2012 Claudia2012 ist offline

    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    2

    AW: Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

    Ich habe Mäusekot gefunden. Wir haben im Laufe der Jahre schon öfter eine regelrechte Mäuseplage gehabt. Mäuse schaffen doch nicht so viele rohe Nudeln weg. Mäuse haben wir währscheinlich immer noch im Haus, ich denke wir waren noch nie mäusefrei, Dank der vielen Schlupflöcher, die das Haus hat.Das können unmöglich Mäuse sein. Ratten kann ich mir da auch nicht vorstellen. Der Dachboden ist zwar voll mit ausgelagerter Kleidung, Spielzeug und Kartons, aber es liegt nichts zum Fressen rum. Der Mülleimer wird regelmäßig entleert. Auf dem Komposter im Garten landet nur Rasenabschnnitt. Was sollte dann Ratten anziehen?

  5. #4
    Grashuepferin

    AW: Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

    Na, zum Beispiel ein Dachboden voller Kleidung, perfekt zum Nestbau.
    Ich würds wirklich mal mit einer Lebendfalle versuchen. Wenn du in deiner Ecke einen Förster kennst, kann der dir auch eine sogenannte Wieselwippbrettfalle leihen.
    Tierheime haben auch oft Lebendfallen da, da könntest du auch mal fragen.

  6. #5
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Unbekannter Untermieter, evtl. Marder ?

    laute laufgeräusche können schon auf einen marder hindeuten, aber wie kommt der in den schrank mit den vorräten? marder sind ja auch nicht unbedingt klein.
    marder fressen nicht nur tierische kost, aber ob sie auf ungekochte nudeln stehen, weiß ich auch nicht. das ist eigentlich eher was für ratten und mäuse.

    wurden denn noch andere geräusche, ausser die laufgeräusche gehört? marder sind, zumindest wenn sie mehrere sind, relativ laut und bei mäusen hört man es ja oft mal piepsen und die trapsen eigentlich leiser.

    habt ihr mal die sachen auf dem dachboden angeguckt, auf beschädigungen und nestbau?

    wenn ihr auch auf jeden fall mäuse auf dem dachboden haben solltet, dann solltet ihr dagegen wirklich was tun, denn einige mäusearten (vor allem die rötelmaus) können das huntervirus übertragen. das scheiden die mit urin und kot aus und wenn das trocknet und staubt und aufgewirbelt wird und man atmet das ein, kann man sich damit identifizieren und das schädigt massiv die nieren. da solltet ihr mal nen kammerjäger kommen lassen, auch wegen der nächtlichen geräusche und diebe, egal, wer das jetzt ist. (der kann dir auch gut sagen, was ihr alles für tiere als untermieter habt)

 

 

Ähnliche Themen

  1. Untermieter unter der Haube
    Von Brummhuhn im Forum Marder, Nerze und Waschbären
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27-07-2011, 21:25
  2. mein neuer untermieter!
    Von Geno im Forum Hamster
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27-01-2007, 23:17
  3. Untermieter
    Von Tina im Forum Einheimische Vögel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05-08-2005, 11:16
  4. Untermieter im Winter!?!
    Von Barbara im Forum Haltung, Pflege und Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21-12-2004, 11:44
  5. mein erster untermieter
    Von hiphopreptile im Forum Echsen, Leguane und Chamäleon
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16-04-2004, 13:20

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.