+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Hengst braucht Hilfe

  1. #1
    Exilena Exilena ist offline

    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    1

    Hengst braucht Hilfe



    Hallo, ich suche schon seit Tagen nach Hilfe und den Austausch über meinen kleinen neuen Schützling. Es handelt sich hierbei um einen 7 jährigen Isländerhengst, der für die Zucht vor 2 Jahren von Island geholt wurde. Trotz der Aufgabe für Nachkommen zu sorgen, soll er reitbar sein. Da er nunmal ein Hengst ist, ist das Ganze jedoch nicht ganz einfach auf dem Hof, wo er steht. Der Hof bietet Ausritte zum Mieten an, dort gehen Gruppen mit den Stuten, Wallachen aus einer Herde raus. Der Hengst steht immer in Sicht/Geruchskontakt und kann auch schonmal über den stabilen Zaun die Nase reinstecken. Mehr ist leider nicht möglich, da er inmitten der Herde alles kurz und klein schlagen würde. Direkten Kontakt gibt es nur für die Besteigung der Stuten. Mit ihm wurde nicht viel gemacht, lediglich Sattel, Trense und kleinere Hilfen (Schenkel, Gewicht) kennt er. Aber er ist sehr wissbegierig und nimmt alles an, was man ihm anbietet. Innerhalb 2 Runden auf dem Reitplatz verstand er Zügelhilfen, um nur ein Bsp zu nennen. Oder die bunte Stange am Boden wurde sofort akzeptiert. Nun zum Problem: Daheim fühlt er sich sicher, kommt ein Traktor und fährt direkt an seiner grasenden Nase vorbei, zuckt er noch nicht einmal. Passiert das draußen im Gelände, ergreift er die Flucht von dem Gefährt weg. Er übernimmt also für diesen Moment die Führung und nach 10 sek gibt er sie mir wieder. Ich versuche mit ihm viele verschiedene Dinge, wo er mir vertrauen muss und dadurch Erfolg sammeln kann. Noch arbeite ich auch nicht lange mit ihm. Nur in diesem einem Moment klappt es nicht. Nun habe ich heute versucht, gar nicht erst in eine Stresssituation zu kommen. Ich sah den Traktor von weitem und bog als wenn ich das so vor hätte auf den Acker ab. Der Traktor war nun auf gleicher Höhe. Ich hielt beide an, sodass der Hengst auch Zeit bekam, zu schauen und das aus weiter Entfernung (ca 20 Meter). In meinen Augen grundlos ergriff er wieder die Flucht von ihm weg, obwohl gar keine Gefahr bestand. In diesem Sinne: take it isi


 

 

Ähnliche Themen

  1. Anfänger braucht Hilfe
    Von Lilly007 im Forum Farbmäuse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09-03-2008, 16:47
  2. Anfänger braucht Hilfe
    Von Manu17pb im Forum Schildkröten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05-09-2004, 14:31
  3. Newbie braucht Hilfe
    Von Leon im Forum Hunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17-08-2002, 12:48
  4. Nichtaquarianer braucht Hilfe!
    Von Pipka im Forum Aquaristik - Süßwasser
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25-05-2002, 23:26

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.