+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

  1. #1
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    Frage Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Hallo, wie im Titel schon grob angedeutet, habe ich ein Rennmausbaby das direkt nach der Geburt bei einer Farbmausfamilie untergekommen ist.
    Die Mutter hat, evtl stressbeding, den frischen Wurf aufgegeben und wir haben die toten Babies überall im Käfig gefunden, nur 2 Neugeborene lebten noch (schwach und unterkühlt).
    Zufällig hatte unsere Farbmaus zu genau dem Zeitpunkt einen frischen Wurf und ich habe notgedrungen einfach mal versucht
    ihr die beiden Kleinen unter zu schmuggeln. Am nächsten Tage konnten wir die Beiden aber nicht wiederfinden im Gewusel des Farbmaus-Wurfes, wir gingen davon aus das die Gerbils gefressen oder verstorben und gefressen wurden.
    Und jetzt grade gestern, beim reinigen des Farbmaus-Käfigs, fiel mir eine "mutierte" Jungmaus auf die ..halt ganz anders wie der Rest aussieht.
    Augen reiben...nochmal genauer hinschauen...ne oder ..zumindest ein Rennmausbaby hat überlebt . Hinterläufe ala Hase oder Känguru, kurzer Schwanz, proportional übergrosser Kopf (im Vergleich zu den Farbmaus-Jungen), und das Fell Grau gefärbt (wie die jungen Farbmäuse, diese Tarnung war der Grund warum wir sie übersehen haben die letzten Tage).

    Der Gerbil ist jetzt geschätzt 12-14 Tage alt.
    Die Frage die sich mir jetzt stellt ist, wann, grob geschätzt, kann ich die Rennmaus in einen eigenen Käfig umquartieren ?
    Nicht das es, wenn die Jungtiere älter werden, zu Beissereien usw kommt.
    Das würde ich nicht riskieren wollen, ebensowenig das der Gerbil zu früh von der Ziehmutter wegkommt und evtl verhungert oder erfriert.
    Für schnellen Rat wäre ich dankbar.
    Mit Hausmäusen (Aufzucht) kenne ich mich aus. Wüstenrenner sind allerdings neues Gebiet für mich...und erst recht unter diesen Bedingungen.

    Lieben Gruss und warte auf Antwort.


    Jesco

  2. #1
    Anzeige Aragon1974 ist offline

    Frage Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?

  3. #2
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Also die Mutter der Rennmaus hat sich um den Wurf nicht mehr gekümmert, jetzt war das Baby bei der Farbmaus Mutter??? Ein Rennmausbaby in dem Alter braucht noch Milch und muss das Sozialverhalten der Elterntiere lernen.

    Mit 12 - 14 Tagen ist es nicht möglich dass die Maus alleine durchkommen würde. Eigentlich hättest du nich eingreifen sollen, die Mutter hätte sich entweder doch noch um die Jungtiere gekümmert oder es hätte die Natur geregelt. Wo ist die Mama Maus denn jetzt?? Ist alles bisschen verwirrend geschrieben, lebt die Rennmaus Mutter noch, ist die alleine???

  4. #3
    Jumar Jumar ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    138

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Knabbert die kleine Gerbil-Überraschung schon an Futter, dass die Farbimama mit ins Nest bringt? Dann sieht es ganz gut aus.

    Ich finde jetzt ganz wichtig, dass die Kleine Gerbil-Sozialverhalten lernt also relativ früh von den Farbis weg kommt.
    Mit 3-4 Wochen werden die Jungen nicht mehr gesäugt. Das würde ich auch als Trennungszeitpunkt ansetzen.

    Wobei ich auch denke, dass die Kleine sicher vorher schon abgestillt wird. Sie ist sicher größer als ihre "Geschwister", oder?

  5. #4
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    hallo dass die Jungtiere mit 3 - 4 Wochen nicht mehr gesäugt werden kann ich leider nicht bestätigen. Das Sozialverhalten ist sehr wichtig, alleine leben sollte der Kleine auf keinen Fall.

    Es gibt Rennmäuse die werden bis zur 5 Woche gesäugt, also eine Trennung mit 3 oder 4 Wochen ist zu früh. Hast du ein Bild von dem Jungtier, nur wenn du das nicht störst ist eh klar.

  6. #5
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Die Gerbil-Mutter hat den Wurf unmittelbar nach dem Wurf ignoriert. Dazu muss man sagen das es noch Beissereien mit einem anderen Gerbil Weibchen gegeben hatte (wohl in der Nacht wo auch die Jungen geboren wurden) und in dem all Troubel wurden die Jungen im ganzen Käfig verteilt wo wir sie dann völlig unterkühlt tot aufgefunden hatten.
    Zwei Babies waren noch am leben, ich habe ihnen eigentlich keine Chance mehr gegeben und rechnete damit das sie schnell sterben würden.
    Aber das Mitleid (ich bin ein tierlieber Mensch, halte von Denen eigentlich sogar mehr wie von den verlogenen Menschen) hielt mich davon ab die beiden einfach sterben zu lassen.
    Und zufällig hatte die Farbmaus 3 Tage zuvor Junge bekommen. Entweder die Baby-Gerbils sterben bei dem Versuch...oder sie sterben sowieso. Es gab nichts zu verlieren.
    Und wie man jetzt sieht, hat einer der beiden Kleinen überlebt.
    Momentan wird die Kleine noch mit den Farbmäusen zusammen gesäugt. Obwohl die Gerbils unbehaart nur wenige Stunden alt grösser waren wie die etwas älteren Farbmäuse, haben die Farbmaus-Jungen den überlebenden Gerbil an Körpergrösse jetzt überholt. Auch sind die Farbmäuse etwas agiler (auf allen Vieren klappt bei denen besser, der Gerbil hat ja andere Hinterläufe und wirkt deswegen beim hoppeln etwas unbeholfener bzw unsicherer). Der Kopf des Gerbils ist grösser als bei den Farbmäusen und im Verhältnis Körpergrösse - Kopfgrösse überproportional gross (verglichen mit den Farbmäusen).
    Ich vermute der grosse Wachstumsschub wo der Gerbil die Farbmäuse hinter sich lassen wird kommt erst noch (fehlende Erfahrungswerte meinerseits lassen mich nur Vermutungen anstellen).
    Was mir Kopfzerbrechen bereitet ist, wie ihr schon beide angedeutet habt, das Sozialverhalten. Der Kleine Gerbil könnte später zu seiner Mutter bzw seiner Tante (?) (sind jetzt getrennt in Käfigen nebeneinander) in den käfig, natürlich muss ich dann sehen das sie sich erstmal beschnuppern können usw (Gitter in der Mitte des Käfigs zB).
    Das wäre also in schätzungsweise 8 bis 10 Tagen, vorausgesetzt er frisst selbstständig. Aber nicht das er mir erfriert oder sonstwas mit ihm passiert wenn er plötzlich "allein" ist.

    PS : Farbmäuse sind unkomplizierter *schmunzel*

    PPS : Foto folgt heute noch, ich muss die Batterien für meine Kodak erstmal laden.

  7. #6
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    hallo ich würde wenn die Renmaus noch gesäugt wird die noch bei den Farbis lassen. Die Rennmäuse trinken bei der Mutter manchmal bis zur 5. Woche, also trennen auf keinen Fall.

    Du könntest dir noch eine Züchterin in deiner Nähe suchen und versuchen das Baby unterzubringen. Wenn das nicht klappt hoffen wir dass die Trennung mit 6 Wochen dann klappt und eine Vg mit einem älteren Tier stattfinden könnte. Normal dürfte das kein Problem sein, wusste gar nicht dass sowas überhaupt funktioniert.

    Rennmäuse sind schwierig, spreche aus Erfahrung

  8. #7
    Eddy H. Eddy H. ist offline
    Catweazle
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.891

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Nimm den Welpen raus, das die Farbies ihn überholt haben ist ein deutliches Zeichen, das er total unterversorgt ist. Hat schon seinen Grund, warum Mongolen trotz größeren Körpern kleiner Würfe haben.
    Seine Einzige Chance ist, wenn du ihn selbst fütterst mit Katzenaufzuchtsmilch, wie am besten kannst du detailiert hier Aufzucht nachlesen.

  9. #8
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Hallo ich habe gesehen du hast ja im Fachforum noch einen Thread aufgemacht, such dir doch eine Züchterin in der Nähe die vielleicht das Baby übernehmen könnte ist schon oft gelungen. Rausnehmen würde ich das Tier erst, wenn du dir sicher bist dass die Handaufzucht klappt.

    Näheres kannst du im Fachforum bei daggi47 bekommen schreib sie einfach an, das Baby sollte auf keinen Fall alleine leben kann es zu keinem erwachsenem Tier geben??? Wo ist die Mutter oder der Vater??

  10. #9
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Ach nö oder..?

    Um das Foto zu machen muste ich einmal kurz stören...und heute hat es UNERWARTET nochmal Nachwuchs gegeben. Die Begleitmaus die zusammen mit der Muttermaus den Wurf gewärmt hat, war scheinbar auch trächtig. Das war so nicht geplant, die Jungen sind keine 7 Std alt schätze ich, heute morgen waren da noch keine.
    Nunja...hab ich wenigstens Grund meine Frau anzumeckern..ungewollter Nachwuchs.
    Auf dem Foto kann man den hellgrauen Gerbil recht gut erkennen, keine Angst, er ist nicht tierisch abgemagert, sein Körper ist nur halb verdeckt durch die kleine Goldene die halb darüber hockt. Trotzdem kann man recht deutlich den Unterschied sehen. Kann es sein das Farbmäuse schneller heranwachsen ..ich meine deutlich schneller heranwachsen als Gerbi's ?
    Der Vater ist mit einem der Altweibchen in einem Käfig in der Stube, daneben so das man sich noch sehen und riechen kann der Käfig mit dem zweiten Weibchen.
    Wie bereits gepostet hatten die beiden Weibchen sich BÖSE in den Haaren, um Todesfälle zu vermeiden die Trennung.

    018.jpg
    Geändert von Aragon1974 (30-10-2013 um 13:32 Uhr) Grund: Foto eingefügt

  11. #10
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    hallo was ich nicht ganz verstehe die Mädels haben sich gezofft und jetzt hat eine Junge bekommen wo ist das Männchen jetzt?? Zudem wundert es mich auch sehr, dass die Milch der Farbmäuse ausgereicht hat für die Rennmaus da diese Milch nicht so fettreich ist.

    Dann noch die Gefahr, sobald der Kleine anfängt selbstständig zu werden, kann er ruck zuck selbst seine Ziehmutter töten. Woher kommst du denn, wir sollten eine Ziehmutter also Rennmausmutter finden.

    Das Baby erkennt man schlecht, es kann auf keinen Fall alleine bleiben es braucht noch Milch und das Sozialverhalten von Rennmäusen. Stell eine Anzeige im Markplatz im Fachforum ein, dort gibt es Notfallstationen und genügend Züchter die dir weiterhelfen könnten.

  12. #11
    Jumar Jumar ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    138

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Eben weil die Farbimilch nicht die Zusammensetzung hat, wie der Kleine braucht, ist er noch hinterher.
    Ihn weg zu nehmen bedeutet meiner Meinung nach das sichere Todesurteil. Wenn Gerbile im allgemeinen schon nicht so einfach zu vergesellschaften sind,
    was erwartet dann wohl einen so kleinen Wurm?

    Ich würde vielleicht versuchen zu zufüttern. Also den Mini rausnehmen, füttern, dann wieder zurück setzen.
    Das wäre denke ich am stressfreisten für alle und erfüllt seinen Zweck.
    Oder du stellst ne kleine Schale mit Aufzuchtsmilch hin und lässt ihn (und die anderen) schlabbern.

  13. #12
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Ich würde es auch mal so handhaben, du solltest nur aufpassen wenn er aktiv wird dass er nicht doch die Farbmäuse später beißt. Ich würde Katzenaufzuchtsmilch evtl. von Gimpet in Pulverform zum anrühren, bitte keine Katzenmilch kannst ihm mit einer Pipette oder einer 1ml. Spritze ohne Nadel geben. Musst halt arg aufpassen dass der Kleine das in die richtige Kehle bekommt.

    Könntest auch beim TA nachfragen wegen einer Aufzuchtsmilch oder der ganzen Aufzucht. Ich kann dir nur nicht sagen ob das mit der Zufütterung richtig ist, frag einfach bei daggi47 vom Fachforum nach sie züchtet und hat viel Erfahrung. Würde auch bei einem TA nachfragen der sich gut mit Mäusen auskennt.
    Geändert von Wolke24 (30-10-2013 um 15:39 Uhr)

  14. #13
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Die Farbmäuse sind gut und gerne fast eine Woche älter (muste meine Frau anrufen / ist grad im Krankenhaus). Also kein Wunder das der kleine Gerbel etwas hinterher hinkt.
    Die Augen sind auch noch geschlossen, der Kleine krabelt blind umher.
    Nachgelesen habe ich, das sich bei Rennmäusen die Augen ab dem 17. Tag öffnen, bei Farbmäusen sind die ja nach 2 Wochen schon offen im Regelfall.
    Ergo haben die Farbmäuse momentan einen spürbaren Vorsprung von fast 2 Wochen, wenn ich das richtig kombiniere...danke Watson heute keinen Tee. ;-)
    Zufüttern wäre eine Option, aber jetzt wo die zweite Maus Junge bekommen hat...man soll ja ein Nest nicht sooft stören, grade wenn frisch Geborene im Nest liegen.

  15. #14
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Ist der Bock noch im Aqua, sonst hätten die ja keine Jungtiere?? Wichtig ist dass die Maus versorgt wird, das es funktioniert kann ich mir immer noch nicht vorstellen. Aber mehr kannst du eigentlich nicht tun, wenn du ihn aus der Gruppe nimmst das wäre sein Tod.

    Scheinbar aktzeptieren sie den Kleinen, aufpassen würde jetzt auch wenn wieder ein Wurf von Farbis im Aqua ist. Woher kommst du wenn ich fragen darf???

  16. #15
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Raum Sehnde (Hannover).
    Das Männchen ist mit einem Weibchen zusammen. Es war eine Dreiergruppe (wie ich mittlerweile herausbekommen habe ist das uU äusserst ungünstig, ganz anders wie bei Farbmäusen. Das Ergebnis habe ich ja jetzt vor Augen. ps : die Mäuse sind eigentlich das Hobby meiner Frau, ich für meinen Teil habe nur einen "grünen Daumen" was Tiere betrifft.).
    Das Ziel wäre es, das Jungtier später mit dem dritten Alttier, das momentan allein ist, zusammen zu halten.
    (wenn es ein Mänchen sein sollte, evtl kastriert damit es nicht wieder unerwünschten Nachwuchs gibt)

  17. #16
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Naja jetzt muss der Krümel erst mal durchkommen. Eine Kastra bei Rennmäuse ist ein Risiko der Narkose und danach kann es sein dass die Weibchen die Männchen kastriert nicht mehr anerkennen. Es gab schon Fälle, da wurde das Männchen getötet. Muss nicht sein, kann aber sein.

    Aber soweit sind wir noch lange nicht, kann ja auch ein Mädel sein. Aber die Rennmäuse sind jetzt nach Geschlechtern getrennt hoffe ich doch???

    Was mir noch auffällt die Mäuse haben frische Einstreu und kein Nest??
    Geändert von Wolke24 (30-10-2013 um 16:51 Uhr)

  18. #17
    Jumar Jumar ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    138

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Vielleicht doch einfach eine flache Schale (Untertasse) mit Aufzuchtsmilch reinstellen.
    Dann wird niemand gestört. Den Zwerg kannst du ja ransetzen, damit ers schnell findet.

    Meine wilden Handaufzuchten damals haben mit etwa 1 Woche Milch geschlabbert.
    Das haben sie besser hinbekommen als aus der Pipette.
    Ich hab sie dafür auf die Hand genommen und Milch auf meine Hand gemacht.
    Die Kleinen haben sie dann aus meinen Falten geleckt.

  19. #18
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    guten Morgen, hast mal ein Bild von dem ganzen Aqua?? Die Tiere sind schon länger im Aqua und haben frische Einstreu???? Wo ist das Nest der Mamis, man sieht gar keines, auch keine Einrichtung...........

  20. #19
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Aus meiner ersten Post, ein Auszug : Und jetzt grade gestern, beim reinigen des Farbmaus-Käfigs, fiel mir eine....

    Natürlich ist die Einstreu neu, es wird ja regelmässig gereinigt um Krankheiten usw vorzubeugen, und stinken ist auch nicht so schön.
    Dabei habe ich den überlebenden Gerbil doch entdeckt.
    Zur Info, ein 160 L Becken mit Holzteilen, Rindenstücken, einem furchtbar quitschenden Laufrad das vor allem nachts auf sich aufmerksam macht und Kokosnussschalen in denen sie Nester bauen. Das jetzt nochmal ganz frische Farbis dazugekommen sind war ja eher ungeplant, ebenso wie der wiederentdeckte Gerbil.
    Wegen der ganz Lütten halte ich mich momentan auch vom Nest fern, unnötige Störungen sollten vermieden werden.

  21. #20
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    hi Bilder vom Gehege wären trotzdem schön, kannst ja von aussen ein Foto machen. Wo haben die ihr Nest?? Wo sind die Rennmäuse untergebracht, ich mag immer gerne Bilder sehen weil ich selbst Rennmäuse habe.

    Sie sind nicht immer leicht zu halten, aber es sind einfach niedliche Gesellen. Bin 2005 durch eine Freundin zu Rennmäusen gekommen, auch wenn sie nicht immer leicht zu halten sind. Die Nüsse lieben sie auch, leider lebt die Maus in der Nuß nicht mehr Brownie ist 4 Jahre geworden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  22. #21
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Augen öffnen sich jetzt, und es fäng langsam an agiler zu werden.

    mini.jpg


    Etwas verwackelt und unscharf, mir fehlte die zweite Person beim fotografieren, mit links den Aparat halten und rechts aufpassen das das Kleine nicht runterfällt
    war supoptimal.
    Zumindest scheint es sich normal zu entwickeln. Muss jetzt zwischen der 2. bis 3. Woche alt sein, rechte Auge noch zu, links halb geöffnet.
    Momentan ist der Gerbil mit seinen "Geschwistern" im alten Nest. Die Neugeborenen anderen Farbmäuse wurden von der Mutter in ein neues Nest abtransportiert, die Störung vorgestern war wahrscheinlich der grund dafür.
    Auch nicht schlecht, dann kann ich den Gerbil besser unter Beobachtung halten, deswegen auch die Fotos heute.

  23. #22
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    hallo scheint ein platin zu werden, ich halte dir weiter die Daumen schnell wieder ins Nest mit dem Kleinen. Ah der Gerbil mit seinen Geschwistern, ich dachte er ist ein Einzelkind??? Ich steh jetzt auf dem Schlauch

  24. #23
    Aragon1974 Aragon1974 ist offline

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    8

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Na..seinen adoptiv-Farbmaus Geschwistern. Noch wissen die ja alle nicht das sie gar nicht zur selben Familie gehöhren.

  25. #24
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.895

    AW: Rennmausbaby adoptiert von Farbmausmuttertier

    Naja es sind einfach Kuschelpartner, wichtig ist dass der Kleine versorgt wird. Da wird man glatt schwach, wenn es ein Männchen wäre lach.

 

 

Ähnliche Themen

  1. Hund adoptiert sich selbst
    Von Baileys im Forum Hunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31-10-2008, 14:54

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.