+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29

Amanogarnele

  1. #1
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    Amanogarnele

    Hi, habe gestern ein Armanogarnelenbaby gesehen, war ca. 3-5mm groß. Ich dachte die brauchen Salzwasser um sich von Larven in Garnelen zu entwickeln? Wie konnte das passieren? Es gab nur 1 Sache die ich geänder hatte: Innerhalb von 3 Wochen insgesamt nur ca. 15 - 20l
    Wasserwechsel gemacht, aus Zeitmangel. Sonst wechsel ich immer 5 - 15l 2x die Woche, nach Gefühl, da meine Schnecken auf das Kalk im Waser angewiesen sind.

    Becken: 54l
    Bodengrund: Garnelenkies 0,7-12mm Körnung
    Pflanzen: Keine Ahnung, vom Nachbarn geschenkt bekommen
    Deko: ein Lochstein
    Wasserwechsel: ca. 30l/Woche
    Besatz: 2 Pagodenschnecken,
    diverse Blasenschnecken,
    1 Raubturmdeckelschnecke,
    9 Kardinalfische (Schleierform)
    2Amanogarnelen (+1Baby, wenn es denn überlebt, also 3)
    Dünger: Dennerle Volldünger (Aufnahme über Blätter) 3 - 6ml/Woche entspricht Düngung für 15l- 30l Wasser (je nach Grünagenpopulation für die Schnecken)
    Licht: 10h/Tag
    Filter: Eckfilter XL von Dennerle für Garnelenbecken

    Bild wird gleich geschickt, um ggf. die Pflanzen identifizieren zu können.
    Geändert von Öhrchen (08-06-2013 um 16:41 Uhr) Grund: Thementitel korrigiert

  2. #1
    Anzeige Drakon ist offline

    Amanogarnele

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?
    Geändert von Öhrchen (08-06-2013 um 16:41 Uhr) Grund: Thementitel korrigiert

  3. #2
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Hier ist das Foto:
    Aquarium 6.06.13.jpg

  4. #3
    Eddy H. Eddy H. ist offline
    Catweazle
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.891

    AW: Armanogarnele

    sieht gut aus.
    Was die Babys betrifft, habe ich von Salzwasser nix gelesen, nur das man sie nach dem Schlüpfen vorsichtig absaugen und in Brackwasser setzten soll.
    Bin da aber kein Fachmann

  5. #4
    oberfeld oberfeld ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    178

    AW: Armanogarnele

    Hallo zusammen,
    zum einen ist Salz- oder Brackwasser zur aufzucht der Larven zu 100% wichtig,
    zum anderen gehöhren Amanogarnele zum primitiven Fortpflanzungstypen, nach ca. 4-5 Wochen werden ca 1000 Larven, keine Garnelen, welche ca. 1-1,5 mm groß sind entlassen und verdriften ind Salz/Brackwasser wi sie mehrer Lrvenstadien durchlaufen, bevor sie als Garnele zurück ins Süßwasser wandern.

    Ich vermute mal eher es handelt sich nicht um Amanogarnelen. mach doch mal Bilder der beiden Tiere, wie groß sind diese eigentlich z.Z?

  6. #5
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Armanogarnele

    Zitat Zitat von oberfeld Beitrag anzeigen

    Ich vermute mal eher es handelt sich nicht um Amanogarnelen. mach doch mal Bilder der beiden Tiere, wie groß sind diese eigentlich z.Z?
    Dem schließe ich mich an. Die Larven der Amanogarnelen (ohne "r", nach T. Amano, dem Aquascaper) sind in Süßwasser nicht lebensfähig. Mag sein, daß man sie mal kurz sieht, aber sie sterben dann.

  7. #6
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Sorry, hatte größe des Babys nur geschätzt... und voll daneben, es sind zwischen 1 und 1,5cm. Garnelen: m: 4cm (r.), w: 4,5cm (l.). Hier die Bilder:

    DSCI0201.jpg DSCI0202.jpg

  8. #7
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Nicht wundern, das Weibchen ist etwas blass, da sie noch 3 Eier ganz vorne hat. Will sie einfach nicht loslassen ^^, müsste sich ja aber dann doch irgentwann häuten. Aber warum das Männchen so leicht braun geworden ist, weiß ich nicht. Aber bei ihm kann man die Punkte schön sehen, die das Weibchen sonst auch hat.

  9. #8
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Armanogarnele

    Also das zweite Bild passt, das ist eine Amanogarnele. Bei der anderen würde ich sagen, eher nicht, eigentlich sind diese Punkte immer zu sehen, bei M und W.
    Die Garnele, die du gesehen hast, könnte auch als Winzling mit einer Pflanze eingeschleppt worden sein, und du hast sie jetzt erst zu Gesicht bekommen.

  10. #9
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Naja, die Pflanzen sind jetzt aber schon 2 Monate drin und die Garnelen habe ich schon über 1 Jahr. Der Nachbar hat keine Garnelen, und was gekauft, wo die hätte dranhängen können habe ich auch nicht... bin echt ratlos. Sicher, dass das Weibchen keine Amano ist, auch wenn man die Punkte gerade nicht sieht? Hat ja sonst welche. Außerdem, was soll das dann für eine Garnelenart sein, die so groß ist?
    Kannst du mir auch sagen, was das für Pflanzen sind?

  11. #10
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Wollte och zufügen, dass die Eier des Weibchens dunkel sind, was ja wieder für eine Amano spricht. Habe aber etwas von eine echten und einer Falschen Amano gehört. Wo ist denn da jetzt wieder der Unterschied? Ob die Eier grün, blau oder schwarz sind kann ich nicht sagen, da die Mama ja so blass ist und dadurch die Eifarbe anders rüberkommt.

  12. #11
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Armanogarnele

    Hallo,
    die "falschen" Amanogarnelen werden auch als "Algengarnelen" verkauft, und sind entweder wildfarbene Vertreter von Neocaridina davidii (zu der auch Red fire, Yellow Fire, Blue Pearl und Co gehören) oder von Caridina cantonesis, die Urform der Bienengarnele.
    Pflanzen, da bräuchte ich mal ein paar Einzelaufnahmen Ich sehe glaube ich eine Rotala-Art im Hintergrund, und neben der ersten Garnele das könnte Bacopa sein, ist aber wirklich mehr geraten.

  13. #12
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Aber Red Fire usw. gehören doch zu den Zwerggarnelen, oder? Da passt das Weibchen mit ihren 4,5cm wohl nicht mehr rein. Amanos sind die einzigen Garnelen, die ich kenne, die so aussehen (nicht wie Fächergarnelen) und so groß sind. Ich würde sagen ich stelle nochmal ein Foto rein, wenn sie sich geheutet hat. Da ist dann auch eine Nahaufnahme der Pflanzen mit bei.

  14. #13
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Hier noch ein Foto von dem Baby, was leider nicht ganz so gut geworden ist, da die Kamera nicht mehr hergibt.

    DSCI0207.jpg

  15. #14
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Armanogarnele

    Hi,
    das ist eine kleine Neocaridina, wie's aussieht.

  16. #15
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Woran erkennst du das? Dann schau ich im Aquarium noch mal nach. Und was könnte das für eine sein? Dann kann ich googlen und vergleichen.

  17. #16
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Armanogarnele

    100%ig sicher bin ich auch nicht, aber das Tierchen sieht meinen jungen Yellow Fire schon sehr ähnlich, es hat auch einen Rückenstrich, oder? Es kann sein, daß es noch eine Farbe bekommt, oder es bleibt naturfarben, kann man bei der Größe noch nicht genau sagen. Schau mal, vielleicht sind da noch mehr? Ich vermute weiterhin, du hast es "eingeschleppt". Woher kamen denn die Amano's, vielleicht war es da mit im Beutel, oder bei Fischen aus dem Zooladen.

  18. #17
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    Das Einzige, was ich mit eingeschleppt haben könnte ist durch meine 1 Pagodenschnecke. Die hatte ich für 1 Woche ausgeliehen und diese Person kauft ständig neue Tiere, weil ihr ihre eingehen, wegen überbesatz, läasst sich aber auch nichts sagen. Kommt davon, wenn man bunt reinschmeißt, ganz nach dem Prinzip: Passt schon!
    Jedenfalls war etwas von ihren Wasser mit in meins geraten. Vielleicht war das Ei dabei, wenn es denn eine solche Garnele ist. Allerdings ist das auch schon 2 -3 Monate her, da hätte die doch schon größer sein müssen. Ich habe echt keine Ahnung, wie die da reingekommen sein soll, da nach den Pflanzen vor 2 Monaten nur noch der Filter und der Kies neu reingemacht wurde, was hoffentlich Eifrei ist. Diese Garnele ist echt zu klein um genaueres sagen zu können, vor allem, da sie sich ja auch immer versteckt hält, wegen der Fische. Bis jetzt ist das die Einzige. Ich hoffe nur, die wird nicht noch gefressen.
    Hier die Fotos zu den Pflanzen, welche alles Stengelpflanzen sind, also ohne Wurzelknolle:

    DSCI0213.jpg DSCI0215.jpg DSCI0210.jpg

  19. #18
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Armanogarnele

    So, habe gestern und heute etas Wasser gewechselt. Was sich eine Garele doch verändern kann... Seht euch die Kleine mal an: Ich tendiere zur roten Tigergarnele (Herkunft unbekannt ^^)
    DSCI0222.jpg DSCI0224.jpg

    Muss ich der Kleinen denn dann Gesellschaft besorgen? Sind ja Gruppentiere. Natürlich nur, wenn klar ist, was für eine Art das ist.

  20. #19
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Armanogarnele

    Hallo,
    wenn vor 2 Monaten neue Pflanzen kamen, dann passt es doch. Die Garnele wird als 2mm Mini drin gesessen haben und ist eben jetzt so "groß", daß du sie zu Gesicht bekommst.
    Ich denke, es ist eine RedFire, die nicht, oder noch nicht, gut gefärbt ist. Die Jungtiere und die Männnchen sind oft so blass.

    Die Pflanzen, spontan weiß ich es nicht, aber ich halte die Augen offen, was es sein könnte. Die auf dem ersten Bild ist wohl eine Rotala-Art *grübel*

  21. #20
    Dunkelwesen Dunkelwesen ist offline

    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    923

    AW: Amanogarnele

    Hey,

    es gibt keine falschen Amanogarnelen, es gibt nur blasse andere, welche versehentlich irgendwo mal daruntergemischt wurden.

    Zu deinen Pflanzen: Bild1 Rotala rotundifolia, Bild2 Heteranthera zosterifolia, Bild3 entweder eine Bacopa oder Lysimachia nummularia.

    Gru? Tobi

  22. #21
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Amanogarnele

    Also sind die Blassen dann auch Amanogarnelen, entsprechen aber nicht der Zuchtnorm bezüglich der fehlenden Punkte, oder wie soll ich das verstehen? (so wie bei Rassehundenmit max. Größe usw.?) Die dritte Pflanze tendiert mehr zum Pfennigkraut, was bei mir aber nur sehr sehr langsam wächst und eher zualgt, bevor es gewachsen ist (mit Kieselalgen, kurzen Fadenalgen (grüner Teppich) und ab und an die schwarzen Pinselalgen, gibt es da Tipps?). Danke für die Pflanzenkunde!

  23. #22
    Dunkelwesen Dunkelwesen ist offline

    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    923

    AW: Amanogarnele

    Hey,
    nein ich meine damit das es nur eine Amano Garnele gibt, alles andere sind auch andere.
    Gru? Tobi

  24. #23
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Amanogarnele

    Dann muss ich jetzt aber nochmal geziehlt fragen, da dass bis jetzt keiner so richtig beantworten konnte. Die blasse Garnele hat bis jetzt, trotz Häutung keine Punkte bekommen (zweifle mitlerweile, ob die je welche hatte, da ich ab und an auch welche gekauft hatte und wieder welche starben, vielleicht mit einer anderen verwechselt?) Außer der Amarno gibt es doch aber keine Garnelen, die so groß werden und so aussehen, oder doch? White Pearl z. B. sind ja kleiner und Glasgarnelen sehen auch anders aus, was die Körperform und die Farbe betrifft. Habe ich da jetzt so zu sagen eine Albino-Amano oder was (Größe immerhin 4,5cm)? Es kommen Mutationen bei Garnelen ja vor.

    Zur Info noch mal: das besagte Männchen war auch ein Weibchen, sorry, hatte eine Woche drauf auch ein paar Eier gehabt und das haben nun mal nur Mädels ^^. Also wird das in Zukunft auch nix mit Nachwuchs von diesen Garnelen. Und die Babygarnele ist gewachsen und scheint entweder eine männliche Red fire zu sein oder eine rote Tigergarnele zu sein, kann mich da nicht entscheiden. Hoffe die Bilder sind jetzt etwas klarer zu erkennen als letztes mal. Habe nochmal eins von der Punktlosen Garnele dazugepackt, wollrte allerdings aus den Pflanzen nicht raus... DSCI0229.jpg DSCI0239.jpg

  25. #24
    Öhrchen Öhrchen ist offline
    Fellkartoffel
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    4.927

    AW: Amanogarnele

    Hallo
    Bei der vermeindlichen Amanogarnele muß ich passen. Sieht die immer so aus, oder auch mal dunkler/heller/bräunlich/grünlich? Dann könnte es eine Babaulti-Art sein, die werden auch etwas größer.
    Die andere Garnele, da bleibe ich bei Red fire bis zum Beweis des Gegenteils *g*

  26. #25
    Drakon Drakon ist offline

    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    199

    AW: Amanogarnele

    Die ist immer so weißlich, ab und an mal minimal braun, aber habe gelesen, dass das von der Huminsäure im Wasser kommt. Passiert auch nur, wenn das Wasser länger nicht gewechselt wurde. Die Andere wird dann auch immer bräunlicher. Habe Bilder gefunden, die passen könnten, da stand Malaysia Garnele drunter, aber ob die das auch ist, die Entscheidung überlass ich lieber Experten, also alle außer mir.

 

 

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.