+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Amerikanische Sumfbiber

  1. #1
    Atqui Atqui ist offline

    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    4

    Amerikanische Sumfbiber

    Hallo Tierfreunde,

    ich habe im Internet gelesen das jemand Sumfbiber abzugeben hat.

    Es lautet dort wie folgt:
    Amerikanische Sumpfbiber zu verkaufen! Wir haben wieder junge Sumpfbiber, an verantwortungsvolle Tierliebhaber abzugeben. Unsere Biberchen sind bei der Abgabe handzahm.
    Sie lieben es auch von uns mit Streicheleinheiten verwöhnt
    zu werden. Sumpfbiber ( Nutria) leben in Familienverbänden zusammen, deshalb werden sie von uns wenigstens zu Zweit abgegeben. Grundvoraussetzung ist ein schönes Aussengehege mit einer Badegelegenheit und uneingeschränktem Zugang in einen trockenen Innenraum. Biber werden sehr zahm und geniessen dann jede Zuwendung die sie erhalten können.



    Sie sehen aus wie Riesenmegahamster und haben ein schönes silbergraues und flauschiges Fell. Ich muss gestehn das ich schwach geworden bin wie ich die gesehen habe. Und wenn ich die Möglichkeiten hätte, vieleicht mit den Gadenken spielen würde so ein Bieberpärchen zu halten.
    Was glaubt ihr, ist es wirklich möglich so ein Tierchen privat bei der entsprechend richtigen Umgebung zu halten.
    Ich kann es mir richtig vorstellen wie er auch dann anfängt Dämme zu bauen und auch noch Bäume anfängt zu fällen.

  2. #1
    Anzeige Atqui ist offline

    Amerikanische Sumfbiber

    Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Nager und Streifenhörnchen geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Dazu gehören artgerechte Haltungsbedingungen, eine abwechslungsreich gestaltete Unterkunft sowie eine ausgewogene Ernährung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    Alexl Alexl ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    337
    Ich halte es für keine gute Idee, außer du hast nen See vor der Haustür und einzäunbar Wald und Wiese drumherum...

  4. #3
    trulla trulla ist offline

    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    462
    also bei uns im garten in oranienburg gibt es die in freier wildbahn.sie zernagen keine bäume,aber sie brauchen unheimlich viel platz zum schwimmen und bauen am ufer gänge.man sollte sie nicht als haustiere halten finde ich.

  5. #4
    kornblumenblau kornblumenblau ist offline

    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    1

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Ich kümmere mich jetzt schon seit einigen Jahren täglich um die Nutria, die in uns an dem durch unsere Stadt fließenden kleinen Fluss leben. Ich kenne jedes einzige Nutria, und jedes hat einen Namen, mit dem ich es anspreche. Ich streichele und kämme die Tiere. Die Nutria wohnen ohne Ausnahme in alten Abflussrohren rings um den Futterplatz. Für einen Fakt kann ich mich verbürgen: Noch nie hat hier bei uns ein Nutria gewühlt, und noch nie hat ein Tier einen Baum angenagt. Von den schlimmen Schäden, die Nutrias anrichten, lese ich eigentlich nur im Internet und in Zeitungen. Aber, jeder hat eben seine eigenen Erfahrungen, und wer keine eigenen Erfahrungen hat, der sollte sie auch nicht äußern. Beste Grüße, Horst

  6. #5
    Vison Vison ist offline

    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    427

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    hallo atqui

    nutrias sind relativ einfach zu halten und sind in privathand sehr häufig anzutreffen. sie stellen keine großen ansprüche, werden sehr zahm, sind winterhart, können in gruppen gehalten werden, sind nicht meldepflichtig und es gibt sie in sämtlichen farben.

    wer platz für ein schönes eingerichtetes gehege hat, eine bademöglichkeit und schlafboxen im gehege sind, kann auch privat nutrias halten.

  7. #6
    ShadyLady ShadyLady ist offline
    *vorsicht giftig*
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    4.628

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Huhu,

    hier in PF gibts in der Nähe des Staukraftwerks auch sehr viele. Man darf se ja offiziell nicht füttern aber getan wirds trotzdem. Daher sind die Tiere schon sehr an den Menschen gewöhnt. Anfasen würde ich pers. se nicht, da ich zu großen Respekt vor den Zähnen habe

    Wir haben hier sogar 2 Albinos.

    Ich denke, wenn man die richitgen Bedingungen schafft kann man die Tiere auch im heimischen Garten halten.

    LG

  8. #7
    Piflo Piflo ist offline

    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.354

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Da Nutrias schon seid Generationen als Pelztiere gezüchtet werden dürfte es nicht problematisch sein diese Artgerecht zu halten, wenn man die richtigen Voraussetzungen hat. So gut wie man Tiere halt in Gefangenschaft halten kann. Ist aber auch egal, die Frage ist ja schon ewig her.
    Das sie in Deutschland keine Schäden anrichten stimmt so nicht. Guck:
    Nutria wurde zum Problemtier

    Ich wurde auch schon beruflich darauf angesprochen, ob ich was gegen Nutria unternehmen kann (darf und mach ich aber nicht) da sie an Wassergrundstücken in Brandenburg an den Uferböschungen erhebliche Schäden angerichtet haben. Da sind die ganzen Befestigungen, bzw. Hänge eingekracht.

    Ist also nicht so prickelnd und daher sollte zumindest den tieren es nicht noch einfach gemacht werden sich hier zu zu etablieren als es eh schon ist, zB durch Fütterungen. Auch wenn sie süß sind.

  9. #8
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Piflo, bist du Jäger?

  10. #9
    Piflo Piflo ist offline

    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.354

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Nee, ich teste Parasiten- und Schädlingsbekämpfungsmittel für den Bund, in Labor und Praxis, da gehören halt auch Nager dazu. Alles was Seuchenrelevant ist.

  11. #10
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Zitat Zitat von Piflo Beitrag anzeigen
    Nee, ich teste Parasiten- und Schädlingsbekämpfungsmittel für den Bund, in Labor und Praxis, da gehören halt auch Nager dazu. Alles was Seuchenrelevant ist.
    Achsoo, klang so, als solltest du die abschiessen oder sowas

  12. #11
    Piflo Piflo ist offline

    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    2.354

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Es wäre vergiften gewesen.....

  13. #12
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Amerikanische Sumfbiber

    Zitat Zitat von Piflo Beitrag anzeigen
    Es wäre vergiften gewesen.....
    ja, das hab ich mir dann schon gedacht

 

 

Ähnliche Themen

  1. Amerikanische Schlange "kingssnake"
    Von Sc4v im Forum Sonstige Schlangen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28-10-2007, 15:12
  2. Amerikanische Plattfussmaus???
    Von sasch im Forum Sonstige Nager und Streifenhörnchen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14-01-2005, 10:29
  3. Amerikanische Laubfrosch
    Von Merlin Nr.2 im Forum Frösche und Molche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11-10-2003, 16:04

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.