+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Spinnenarten in Italien?

  1. #1
    Six Six ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.954

    Spinnenarten in Italien?

    Da ich nun bald nach Italien (Toskana) in den
    Urlaub geh würd ich gern mal wissen was für Krabbler mich dort erwarten. Müßen nicht unbedingt ausschließlich Spinnen sein auch Skorpione und Reptilien würden mich interessieren.

  2. #1
    Anzeige Six ist offline

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heiko zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Grammostola Grammostola ist offline
    .
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    2.520
    Hallo Six,

    ich weiß das es in Italien einige Spinnen gibt, aber ob die auch in der Toskana vorkommen, das kann ich dir leider nicht hundertprozentig sagen...

    aber hier mal einige Spinnen die in Italien vorkommen.

    Radnetzspinnen (Araneidae)

    a)Argiope bruennichi (Wespenspinne, die es auch bei uns gibt, nur werden südliche Exeplare etwas größer)
    b)Argiope lobata (sehr bizzares Aussehen)
    c)Cyrtophora citricola (Opuntienspinne, sie sitz sehr häufig in Feigenkakteengestrüpp)

    Wolfspinnen (Lycosidae)

    a)Lycosa tarentula (ziemlich große Wolfspinne)
    b)Hogna radiata ( dito)

    Kugelspinnen (Theridiidae)

    a)Latrodectus tredecimguttatus (schwarze Wite, mit roten Flecken auf dem Abdomen(Hinterleib Oberseite), aufpassen sehr giftig.
    b)Steatoda paykulliana (sie wird oft mit der Witwe verwechselt, das sie auch ein Muster auf dem Abdomen hat, über das Gift ist noch nicht sehr viel geforscht worden, aber es soll ähnlich der sch.Witwe sein, also aufpassen, falls du sie siehst)

    beide Spinnen, haben ihre Netze sehr oft in Gestrüpp und ähnliches, in Bodennähe, auch hier aufpassen...


    Riesenkrabbenspinnen (Sparassidae)

    a)Olios argelasius

    das waren jetzt mal so die größten Spinnen und meines Wissens auch ungeschützte die mir eingefallen sind, die dir eventuell begegnen könnten.....ich weiß das es im Süden Italiens auch noch Vogelspinnen der Gattung Ischnocolus und größere Falltürspinnen gibt, aber ich denke das wird auf die Toskana nicht zutreffen...

    von den Scorpionen kann ich mir vorstellen, das dir dort eventuell

    a)Euscorpius germanus
    b)Euscorpius italicus

    begegnen könnten...es handelt sich um dunkel gefärbt Scorpione, die sich vorwiegend in Wäldern aufhalten...meines Wissens sind dies auch ungefährlich...du mußt auf jeden Fall auf der Hut sein, wenn dir ein gelber Scorpion begegnet, die sind eigentlich fast alle giftig, bloß ob es davon auch welche in der Toskana gibt, entzieht sich meines Wissens...

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen....

  4. #3
    Scirocco Scirocco ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.065
    Hi Mario !

    Welche gelbe Skorpionart meinst Du ?!

  5. #4
    Grammostola Grammostola ist offline
    .
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    2.520
    Hallo Thomas,

    ich meinte Buthus occitanus, aber das ist bestimmt unwahrscheilich, das der dort vorkommt???

    da gibt es doch eine Unterart von dem, den es auch in Italien geben soll, aber bestimmt nur ganz südlich,oder??

    die anderen beiden Scorpione besteht da die Möglichkeit das sie in der Toskana vorkommen?

    deshalb schrieb ich darunter, entzieht sich meines Wissens...

  6. #5
    Six Six ist offline
    Moderator
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    1.954
    Originally posted by Grammostola
    ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen....
    Hallo Mario,

    das war nicht nur ein wenig geholfen sondern sehr viel. Ist echt super, dankeschön

    Ich hoff mal, dass mir ein paar hübsche Tierchen vor den Fotoapparat laufen die ich dann hier reinstellen kann.

  7. #6
    Scirocco Scirocco ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.065
    Hi Mario !

    Ja das hast Du schon recht, Euscorpius italicus und eventuell auch E. germanus kann man sicher finden.

    Ich war mir nicht ganz sicher ob Du mit gelber Skorpion auch wirklich Buthus occitanus meinst, weil Du geschrieben das er gefährlich sein, aber ich kann Six nur beruhigen, die drei genannten Skorpionarten sind von Gift nicht gefährlicher als eine Biene oder Wespe, solange man kein Allergiker ist.

    Ich weiß aber leider auch nicht ob man Buthus occitanus in Italien bzw. Toskana finden kann.
    ..meines Wissens gibts den B. occitanus in Frankreich, iberische Halbinsel, und entlang der afrikanischen Nordküste (zb Marokko, Libyen und Ägypten)

    Da müßte ich mal in Polis durchstöbern und der steht zuhause

  8. #7
    Grammostola Grammostola ist offline
    .
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    2.520
    Hallo Thomas,

    hab noch mal nachgeschaut, also die europäische Variante nennt sich Buthus occitanus occitanus und wie du sagst relativ harmlos....die Unterart Buthus occitanus tunetanus ist weit potenter, kommt aber nicht in Europa vor, sondern auf dem afrikanischen Kontinent

  9. #8
    Scirocco Scirocco ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.065
    Hi !

    Habe mich übers WE nun mit meinen schlauen Büchern auseinander gesetzt.

    Es gibt 10 Unterarten zu Buthus occitanus, und in Italien gibts B. ooccitanus nur in Sizilien,

    Wie der wohl dorthin gekommen ist (Treibgut, Menschen?)

    lg,
    thomas

  10. #9
    Grammostola Grammostola ist offline
    .
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    2.520
    Hallo Thomas,

    Originally posted by Scirocco
    Hi !

    Habe mich übers WE nun mit meinen schlauen Büchern auseinander gesetzt.
    ...das wollte ich jetzt aber nicht bezwecken...

    Es gibt 10 Unterarten zu Buthus occitanus, und in Italien gibts B. ooccitanus nur in Sizilien,
    ...das sind ja einige, hätte ich nicht gedacht...

    Wie der wohl dorthin gekommen ist (Treibgut, Menschen?)
    ...bestimmt so, und es ist auch komisch das die europäische Variante nicht so giftig ist wie die afrikanische....

  11. #10
    Scirocco Scirocco ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.065
    Hi Mario !

    Ich nehme mal an das die B. o. tunetanus (Israel, Tunesien, Libyen etc.) deshalb giftiger sind, weil sie auch in einen kargeren Gebiet leben und es weniger Futter gibt und deshalb auch das Gift potenter sein muß, in Spanien, Frankreich oder auch Sizilien wird es Beute ohne Ende geben.
    ...so stellt sich das halt der kleine Thomas vor



    PS: Ach das mit den Bücher stöbern dauerte nur ca. 5 Minuten

  12. #11
    SebastianDr SebastianDr ist offline

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    1

    AW: Spinnenarten in Italien?

    Hallo Six,

    In Norditalien kommt neben den von Grammostola erwähnten Arten auch noch die "Neoscona subfusca" vor.

    Die saß letztens als ich dort im Urlaub war auf meinem Balkon und guckte mich an :-)

    Viele Grüße!
    Sebastian
    Geändert von KaiV (06-12-2010 um 17:53 Uhr)

 

 

Ähnliche Themen

  1. VS & sonstige Krabler in Italien (Apulien)
    Von mondomarcio im Forum Vogelspinnen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-12-2007, 18:07
  2. Geckoart in Italien
    Von Tux im Forum Echsen, Leguane und Chamäleon
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25-09-2005, 23:25
  3. Spinnenverbot in italien !
    Von Zalix im Forum Vogelspinnen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30-07-2003, 23:27
  4. Einfuhrbestimmungen nach Italien
    Von peggy im Forum Hunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18-05-2003, 16:22

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.