+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

  1. #1
    Emmali1997 Emmali1997 ist offline

    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    5

    Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Hallo! Wir haben ein sehr lebhaftes Amselküken gefunden. Es hat
    schon volle Federn und schreien kann es auch ganz gut...

    Also wir brauchen evtl die Nummer einer Vogelauffangstation nahe Loxstedt... Denn unser Tierarzt ist geschlossen.

    Vielen Dank schonmal ^.^

  2. #1
    Anzeige Emmali1997 ist offline

    Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Hast du schon mal hier geschaut? Vielleicht ist auch was für dich dabei :-)!?

  3. #2
    FreyFrey

    AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Wieso habt ihr es dann mitgenommen?
    Es scheint doch völlig fit und gesund zu sein?!
    Junge Vögel, die gerade ihr Nest verlassen, halten sich oft auf dem Boden auf und werden trotzdem noch von den Eltern gefüttert......und deines hört sich nach so einem Jungvogel an, wenn es schon befiedert ist...

  4. #3
    Lane Lane ist offline
    Tiermama
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    1.327

    AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Hier die Nummer vom Tierheim in Bremerhaven: 0471/83257
    da kann man so wie ich das verstanden habe täglich anrufen.

    Ansonsten ruf trotzdem bei deinem TA an, die sprechen am WE meist eine Notfallnummer aufs Band.
    Ob zurücksetzen oder abgeben, da wird dir jemand weiterhelfen können. Wenn sich das Küken fangen lassen hat, dann kann ich mir vorstellen, dass es krank ist, oder auch verletzt.
    Denn Amselküken sind alles andere als zutraulich. War also nicht unbedingt ein Fehler, dass du das kleine mitgenommen hast.

  5. #4
    Dogdancer Dogdancer ist offline

    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    4

    AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Ich würde einen jungen Vogel nur mitnehmen, wenn es sicher ist, das er wirklich Hilfe braucht.

  6. #5
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Bitte setz den vogel wieder da hin, wo du ihn gefunden hast!

    Ästlinge
    Ist ein Nestling alt genug, um außerhalb des Nestes seine Flugfähigkeit und die eigenständige Nahrungsaufnahme zu trainieren, tritt er in eine neue Phase seines Lebens ein: Er wird zum so genannten Ästling. Zwar können die meisten Ästlinge bereits fliegen oder stehen kurz davor, ihre Flugkünste zu erlernen. Aber sie sind noch nicht dazu in der Lage, sich vollständig selbst zu ernähren. Unter Anleitung ihrer Eltern erkunden sie die Umgebung und werden je nach Vogelart noch einige Tage bis Wochen von ihnen mit Futter versorgt.
    Bei drohender Gefahr flüchten Ästlinge nicht, sondern verhalten sich stattdessen ruhig und regungslos. Ihr einziger Schutz ist dann die Tarnung, die ihnen ihr meist recht unauffällig gefärbtes Federkleid bietet. Sind sichere Versteckmöglichkeiten wie beispielsweise Hecken, Holzstapel oder Reisighaufen vorhanden, in denen sie sich gern aufhalten, bleiben sie meist unentdeckt.
    Leider fallen sie oftmals auch Kindern regelrecht zum Opfer, die diese niedlich anzusehenden Vogelkinder gern als lebendiges Spielzeug benutzen. Die Jungvögel erleiden so große Angst, dass viele von ihnen sterben. Mitunter nehmen Kinder einen gefundenen, fast selbstständigen Jungvogel jedoch mit nach Hause. Um dies zu verhindern, hilft nur ausreichende Aufklärung durch Eltern oder Bekannte.
    Doch nicht nur Kindern, denen man ihre Unwissenheit wohl nicht zum Vorwurf machen kann, nehmen leider Jungvögel während der Bettelflugperiode mit. Sehr häufig verhalten sich Erwachsene ebenso, wenn sie vermeintlich verwaiste Jungtiere während eines Spaziergangs finden. Sie nehmen sie in der falschen Annahme mit nach Hause, dass die Tiere von ihren Eltern verlassen worden seien. In Wahrheit aber kümmern sich Vogeleltern aufopferungsvoll um ihren Nachwuchs, sie lassen ihn mit Sicherheit nicht grundlos im Stich.
    Wildvogelhilfe.org - Aufzucht von Jungvögeln - Einleitung


    Ästling mitgenommen - was nun?
    Eventuell haben Sie bei einem Spaziergang einen vermeintlich in Not geratenen, voll befiederten Jungvogel mitgenommen, weil Sie dachten, er würde dringend menschliche Hilfe benötigen. Haben Sie beim Lesen dieses Kapitels nun aber festgestellt, dass es sich um einen Ästling in der Bettelflugphase handelt, so können Sie die Situation wieder in Ordnung bringen, sofern Sie rasch handeln.

    Altvögel suchen ihre verloren gegangenen Ästlinge bis zu 24 Stunden lang, erst dann geben sie ihren Nachwuchs auf. Bringen Sie den Ästling also am besten so schnell wie möglich wieder an genau die Stelle, an der Sie ihn gefunden haben. Warten Sie mindestens eine Stunde und schauen Sie, ob das Jungtier von seinen Eltern weiter gefüttert wird. Sollte dies der Fall sein, können Sie den Ästling getrost sich selbst überlassen. Findet hingegen keinerlei Fütterung durch Altvögel statt, war Ihre erste Eingebung wahrscheinlich doch richtig und der Vogel benötigt tatsächlich Ihre Hilfe.
    http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

  7. #6
    Moehri Moehri ist offline

    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    1.438

    AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    Ich denke, das hat sich erledigt

    LG

  8. #7
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    oh maaan, ich hab nicht aufs datum geschaut, wer zieht denn so alte threads hoch
    naja, ich hoffe mal, dass wenigstens weniger ästlinge durch meinen beitrag sterben, falls jemand nochmal danach googelt.

  9. #8
    Tansu Tansu ist offline

    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    3

    Ausrufezeichen AW: Amselbaby gefunden- Brauchen Nummer einer Vogelauffangstation!

    hallo, ich antworte spät, aber für alle Neuankömmlinge (wie mich ) möchte ich kurz meine Erfahrung mitteilen! jetzt, also ende juli!!!, hat tatsächlich ne Amsel direkt auf meiner Terrasse gebrütet, anfangs waren es 4 küken ( ich stieg jeden tag mit der leiter in den baum hoch, wenn die Amsel weg war, und fotografierte meine süßen schätze), von einem tag auf den anderen waren es plötzlich nur noch 3 , aber die entwickelten sich prächtig! gestern nacht stieg ich wieder mal in den baum (so gegen 3 Uhr morgens) und da war nur noch einer übrig!!! und plötzlich machte es "klack" und das küken landete 2 meter weiter unten in der metallschüssel von meinem Hund(das war der wassernapf, zum glück aber ohne wasser). ich dachte es sei tot!!!!! aber es lag ganz ruhig in dem hundenapf....ich fand dann diesen thread und wahrscheinlich haben die Mitteilungen hier dem amselbaby das leben gerettet, denn rein nach meinem "mutterinstinkt" hätte ich das küken gefangen und pprobiert es aufzupäppeln und flugfähig zu machen. hier las ich allerdings, dass es ganz normal ist, dass die küken aus dem nest hüpfen und auch wenn sie nicht fliegen können werdem sie weiterhin von den Eltern am boden versorgt. bevor ich diesen thread hier las, fing ich das küken mit einem Handtuch ein und setzte es zurück ins nest - doch 2 Minuten später lag es wieder in der schüssel , daraufhin stülpte ich ihm wieder das Handtuch drüber und begann im Internet zu suchen, wie ich mich verhalten soll/muß. schweren herzens lies ich es also weghüpfen....immer noch voller angst, dass nachbars katzen es erwischen....aber das ist der lauf der dinge....ich hnehme mal stark an bzw hoffe ich sehr, dass mein letztes Baby seine beiden Geschwisterchen gefunden hat und die Eltern es weiter füttern, damit alle 3 schnell fliegen lernen und den katzen somit entkommen können...das einzige Glück ist, dass meine direkten Nachbarn und ich 2 sehr große Hunde haben und die Katzen daher höchst selten bei uns auftauchen . Die Chancen stehen also 50:50. Ich hoffe sehr, dass es meinen 3 Lieblingen gut geht, aber allein schon durch all meine Fotos werde ich sie nie vergessen...von splitternackten, kleinen Küken mit riesigen knallgelben Schnäbeln ( sie sahen anfangs wie kleine Brathähnchen aus ) bis hin zu gefiederten, kleinen Vögelis..... auch allen anderen hier in diesem Thread wünsche ich alles Gute für ihre kleinen Vögel, auf dass sie sich alle prächtig entwickeln und ein Leben in Freiheit genießen können..... ciao a tutti und Pföti von Tansu ( meinem braven Hund, der die Amseln von Anfang an in Frieden ließ!!!!! )

 

 

Ähnliche Themen

  1. ICQ Nummer wird weitergereicht???
    Von Pingu im Forum Plauderecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14-02-2007, 20:56
  2. Nummer 4000
    Von Tina im Forum Plauderecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11-06-2003, 12:05
  3. Neue Rattenfotos
    Von Susann im Forum Ratten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13-07-2002, 11:20

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.