+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Hühnerhaltung

  1. #1
    _Yuki_x3 _Yuki_x3 ist offline
    Ninchenmami
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    342

    Hühnerhaltung



    Huhu,

    Ich habe mal kurz ein paar Fragen zur Hühnerhaltung, da ich und meine Familie vielleicht zwei Notfallhennen bei uns aufnehmen, die sonst vielleicht geschlachtet werden. Wir wissen jedoch gar nichts über Hühner, und im Internet finde ich auch nicht besonders viel, es scheinen nicht sehr viele Leute Hühner zu halten...naja, ich hoffe, dass sich hier jemand mit Hühnern auskennt.

    - Es wären ja 2 Hennen. Vertragen die sich überhaupt ohne einen Hahn?
    - Wie groß muss das Schlafhäuschen sein?
    - Ist es ein Problem, dass schon zwei Kaninchen im Garten wohnen? (natürlich im Freigehege)
    - Was fressen Hühner eigentlich? Und woher bekommt man gutes Hühnerfutter? Benötigen sie auch tierisches Eiweiß und in welcher Form?
    - Eine Bekannte hat uns gesagt, man könne die Hühner ruhig frei im Garten herumlaufen lassen, se kommen jeden Abend wieder und laufen dann von selbst in den Stall. Stimmt das?
    - Und die letzte Frage: wie alt werden Hühner so ungefähr? (wenn man sie nicht schlachtet )

    Vielleicht kennt auch jemand eine gute Internetseite, wäre sehr, sehr dankbar!

    Lg

  2. #2
    Wolke24

    AW: Hühnerhaltung

    Hallo Yuki, Hühner zu halten erfordert schon ein wenig Fachwissen und jede Menge Arbeit.

    Zu deinen Fragen

    Es wären ja 2 Hennen. Vertragen die sich überhaupt ohne einen Hahn?
    ja aber viel Eier gibt es dann nicht

    - Wie groß muss das Schlafhäuschen sein?
    Schau in dem Link nach da steht die Grösse vom Lege u. Schlafhaus

    - Ist es ein Problem, dass schon zwei Kaninchen im Garten wohnen? (natürlich im Freigehege)
    Problem ist, dass du deinen Garten nicht mehr kennst, wenn Hühner freilaufen können. Man nennt sie nicht um sonst Mistkratzer

    - Was fressen Hühner eigentlich? Und woher bekommt man gutes Hühnerfutter? Benötigen sie auch tierisches Eiweiß und in welcher Form?
    Tierisches Eiweiß in Form von Würmern und Insekten die sie selber finden werden. Hühnerfutter gibt z. B. bei der Baywa

    - Eine Bekannte hat uns gesagt, man könne die Hühner ruhig frei im Garten herumlaufen lassen, se kommen jeden Abend wieder und laufen dann von selbst in den Stall. Stimmt das?
    Tja zum Teil ja, aber manchmal muss man nachhelfen. Draußen übernachten geht gar nicht der Marder wäre nicht weit. Der Stall muss auch Marder sicher gebaut werden

    - Und die letzte Frage: wie alt werden Hühner so ungefähr? (wenn man sie nicht schlachtet )
    Tja weiss ich jetzt nicht, wir haben die vorher immer geschlachtet. Aber umso älter sie werden umso weniger Eier legen sie, sehr oft bekommen sie Eierstockzysten oder Legenot und müssen dann erlöst werden.

    http://www.huehner-info.de/

    http://www.huehner-info.de/infos/stall_gartenhaus.htm


    Du solltest den ganzen Stall mit Auslauf einzäunen und überdachen, denk an die nächste Vogelgrippe sonst müssen sie geschlachtet werden... Der Stall sollte nicht zu klein sein, ebenfalls der Auslauf. In kalten Jahreszeiten, haben wir unsere Hühner eine Rotlichtlampe gehängt, Futter u. Wasser sollte nicht gefrieren können.

    Die Hühner brauchen dringend eine Sandkuhle um Parasiten loszuwerden, Milben sind bei denen leider nichts neues und Flöhe auch nicht. Überleg dir das wirklich gut, es lohnt sich nicht wegen zwei Hühnern musst ja Futter, Getreide, Kartoffeln usw. kaufen.

  3. #3
    Emma13 Emma13 ist offline
    Tierliebhaberin
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    546

    AW: Hühnerhaltung

    Zitat Zitat von Wolke24 Beitrag anzeigen
    a.
    ja aber viel Eier gibt es dann nicht
    wir haben auch hühner ohne hahn und bekommen pro huhn 6 eier pro woche

  4. #4
    sachmet01 sachmet01 ist offline
    hftf-Übersiedlerin
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.226

    AW: Hühnerhaltung

    bei so legebatterien ist ja auch nie ein hahn dabei.. das gibts ja dann eigentlich nur in bodenhaltung bzw. freilandhaltung (da auf jeden fall, weil die hühner sich dann weiter vom stall weg trauen)

  5. #5
    Katzenmutter Katzenmutter ist offline

    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    323

    AW: Hühnerhaltung

    Zitat Zitat von Wolke24 Beitrag anzeigen
    - Eine Bekannte hat uns gesagt, man könne die Hühner ruhig frei im Garten herumlaufen lassen, se kommen jeden Abend wieder und laufen dann von selbst in den Stall. Stimmt das?
    Tja zum Teil ja, aber manchmal muss man nachhelfen. Draußen übernachten geht gar nicht der Marder wäre nicht weit. Der Stall muss auch Marder sicher gebaut werden

    - Und die letzte Frage: wie alt werden Hühner so ungefähr? (wenn man sie nicht schlachtet )
    Tja weiss ich jetzt nicht, wir haben die vorher immer geschlachtet. Aber umso älter sie werden umso weniger Eier legen sie, sehr oft bekommen sie Eierstockzysten oder Legenot und müssen dann erlöst werden.
    Da möchte ich noch etwas hinzufügen.

    Zum Frei laufen lassen im Garten erzähl ich dir einfach mal unsere Hühnerhaltung:
    Empfehlen kann ich es nicht (halten Hühner seit ich denken kann). Denn, wie schon gesagt wurde, sieht dein Garten sehr unschön aus und du kannst ständig den Mist hinterherräumen. Früher haben wir die Hühner 1 mal Wöchentlich, von Frühling - Herbst, in den kompletten Garten (ca. 2000qm) gelassen damit sie ein bisschen "saftiges Grün" fressen können, was unsere immer liebten. Jedoch haben wir damit auch irgendwann aufgehört, denn der Garten sah danach immer dementsprechend zerrupft aus und war nicht schön anzusehen. Seitdem halten wir sie in einem Freigehege-System.
    Dafür haben wir einen Teil von unserem Garten "abgesperrt" mit einem großen Sicheren Zaun (ca. 3m hoch, die Flügel der Hühner sind gestutzt) damit sie nicht in den Nachbarsgarten kommen - kam früher bei einem kleineren Zaun schon oft vor und der Nachbar hat Schäferhunde. Dieses Gehege ist insgesamt ca. 50qm groß und dort können sie den lieben langen Tag rumlaufen wie sie lustig sind. In diesen 50qm sind nochmal 10qm Madersicher abgesperrt, dort gehen sie Abends gegen 17-18 Uhr (Uhrzeit je nach Dämmerung und Jahreszeit) von selbst rein und dort werden sie dann auch gefüttert. Danach gehts dann über Nacht in den angrenzenden 6qm Stall.

    Dieser Aufwand an Gehege wäre für 2 Hennen definitiv zu groß, jedoch würde ich trotzdem einen Teil des Gartens für die Hühner absperren und ihnen eine Artgerechte "Hütte" bauen, damit sie euch den Garten nicht auseinander pflücken.

    Wegen dem Alter:
    Unsere wurden immer so 4-5 Jahre alt, krank wurden bisher die wenigsten.

    Zitat Zitat von Wolke24 Beitrag anzeigen
    Hühnerfutter gibt z. B. bei der Baywa
    Lebt ihr in einem Dorf auf dem Land (nehme ich mal an wenn ihr Hühner halten wollt)? Dann schaut euch mal bei Bauernhöfen in der Umgebung um, wir bekommen unser Körnerfutter billig von einem Bauern aus dem Dorf. Ansonsten kann man es aber auch bei vielen Shops bestellen.
    Du kannst ihnen aber auch vieles an "normalem" Essen geben was bei euch normalerweise in den Müll kommt, solang keine Knochen oder derartiges dabei ist. Wir geben z.B. allerlei Gemüse, weichen altes Brot auf und da unser Komposthaufen eh im Hühnergehege steht, nehmen sie sich dort noch raus was ihnen so gefällt^^

    Ich persönlich finde es sehr gut, dass ihr Notfallhühner aufnehmen wollt. Wir überlegen grade auch wieder aus einem Tierheim ein einsames Huhn zu uns zu nehmen.
    Klar, bedeutet viel Geld das alles herzurichten aber wenn ihr dieses nötige Kleingeld habt und fest entschlossen seit den Hühnern zu helfen (und vielleicht weiterhin in Zukunft Hühner zu halten) ist das eine schöne Sache Hühner sind zwar nichts zum Schmusen o.ä. doch, wie ich finde, sehr interessante Tiere mit denen man auch viel Zeit verbringen kann.
    Da muss man halt Vor- und Nachteile abwägen, ob sich das ganze lohnt.

    Ich hoffe ich konnte helfen,

    LG

  6. #6
    _Yuki_x3 _Yuki_x3 ist offline
    Ninchenmami
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    342

    AW: Hühnerhaltung

    Hallo,

    danke für eure Antworten!

    @Wolke:
    Es wären ja 2 Hennen. Vertragen die sich überhaupt ohne einen Hahn?
    ja aber viel Eier gibt es dann nicht
    Daran soll es nicht scheitern. Die Eier sind uns eigentlich egal, ich habe nur einmal gelesen, dass sich Hennen ohne Hahn nicht vertragen, dann aber nicht mehr...wollte nur mal nachfragen ob das stimmt.

    - Ist es ein Problem, dass schon zwei Kaninchen im Garten wohnen? (natürlich im Freigehege)
    Problem ist, dass du deinen Garten nicht mehr kennst, wenn Hühner freilaufen können. Man nennt sie nicht um sonst Mistkratzer
    Naja, unser Garten ist sowieso nicht so schön. (kaum Gras, eher komische Kräuter, viel Erde), da ja Kaninchen: Grasliebende Löchergraber
    Hoffentlich gefällt es den Hühnern überhaupt in so einem Garten. Ich habe nur ein bisschen Angst, das die Kaninchen das Gackern von den Hühnern stört oder sie verunsichert...

    Eine Bekannte hat uns gesagt, man könne die Hühner ruhig frei im Garten herumlaufen lassen, se kommen jeden Abend wieder und laufen dann von selbst in den Stall. Stimmt das?
    Tja zum Teil ja, aber manchmal muss man nachhelfen. Draußen übernachten geht gar nicht der Marder wäre nicht weit. Der Stall muss auch Marder sicher gebaut werden
    Draußen übernachten lassen würden wir sie natürlich nicht, da es anscheinend einen Marder bei uns in der Nähe gibt, das wäre wirklich zu riskant.

    Danke für den Link!

    @Katzenmutter:

    Zum Frei laufen lassen im Garten erzähl ich dir einfach mal unsere Hühnerhaltung:
    Empfehlen kann ich es nicht (halten Hühner seit ich denken kann). Denn, wie schon gesagt wurde, sieht dein Garten sehr unschön aus und du kannst ständig den Mist hinterherräumen. Früher haben wir die Hühner 1 mal Wöchentlich, von Frühling - Herbst, in den kompletten Garten (ca. 2000qm) gelassen damit sie ein bisschen "saftiges Grün" fressen können, was unsere immer liebten. Jedoch haben wir damit auch irgendwann aufgehört, denn der Garten sah danach immer dementsprechend zerrupft aus und war nicht schön anzusehen. Seitdem halten wir sie in einem Freigehege-System.
    Dafür haben wir einen Teil von unserem Garten "abgesperrt" mit einem großen Sicheren Zaun (ca. 3m hoch, die Flügel der Hühner sind gestutzt) damit sie nicht in den Nachbarsgarten kommen - kam früher bei einem kleineren Zaun schon oft vor und der Nachbar hat Schäferhunde. Dieses Gehege ist insgesamt ca. 50qm groß und dort können sie den lieben langen Tag rumlaufen wie sie lustig sind. In diesen 50qm sind nochmal 10qm Madersicher abgesperrt, dort gehen sie Abends gegen 17-18 Uhr (Uhrzeit je nach Dämmerung und Jahreszeit) von selbst rein und dort werden sie dann auch gefüttert. Danach gehts dann über Nacht in den angrenzenden 6qm Stall
    Gut, nachdem ich das mit dem ungepflegtem Garten usw. gelesen habe, haben wir uns gedacht, einfach einen großteil des Gartens einzuzäunen (er ist wirklich riesig).

    Lebt ihr in einem Dorf auf dem Land (nehme ich mal an wenn ihr Hühner halten wollt)? Dann schaut euch mal bei Bauernhöfen in der Umgebung um, wir bekommen unser Körnerfutter billig von einem Bauern aus dem Dorf. Ansonsten kann man es aber auch bei vielen Shops bestellen.
    Du kannst ihnen aber auch vieles an "normalem" Essen geben was bei euch normalerweise in den Müll kommt, solang keine Knochen oder derartiges dabei ist. Wir geben z.B. allerlei Gemüse, weichen altes Brot auf und da unser Komposthaufen eh im Hühnergehege steht, nehmen sie sich dort noch raus was ihnen so gefällt^^
    Wir wohnen eigentlich in einer eher kleineren Stadt, die aber an einer Großstadt grenzt. Trotzdem haben wir hier ein (nicht gerade billiges) Haus mit riesigem Garten.Haben aber wohl schon so eine Art Bauernhof, Kaninchen, Katzen, Pferde... alles gibt es hier in der Nachbarschaft.

    Danke für deine Antwort, hat mir auch weitergeholfen!

    Lg

  7. #7
    HühnerKüken HühnerKüken ist offline

    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    19

    AW: Hühnerhaltung

    Wenn du einen Landwirtschaftshandel wie die Reifeisen in der Nähe hast, dann kannst du da gutes Hühnerfutter kaufen. Es reicht aber, wenn sie irgendwelche Getreidekörner kriegen, sie werden dann eben weniger Eier legen. Sie sollten auf jeden Fall einen trockenen und sicheren Platz für die Nacht haben, der im Winter nicht zu kalt wird.

  8. #8
    HühnerKüken HühnerKüken ist offline

    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    19

    AW: Hühnerhaltung

    Ich nochmal, ich habe jetzt wirklich eine recht brauchbare Website gefunden, die umfassend zum Thema informiert. Kannst hier klicken. Das gute ist, dass einfach alles angeschnitten wird, um es recht verständlich zu erklären. Habe da noch einiges dazu gelernt und werde meine Hühner jetzt bestimmt besser halten können, bevor ich sie oder auch ihre Eier verspeise. Irgendwie müssen die Hennen ja ihre Miete zahlen!

  9. #9
    Grashuepferin

    AW: Hühnerhaltung

    Zitat Zitat von HühnerKüken Beitrag anzeigen
    Wenn du einen Landwirtschaftshandel wie die Reifeisen in der Nähe hast, dann kannst du da gutes Hühnerfutter kaufen. Es reicht aber, wenn sie irgendwelche Getreidekörner kriegen, sie werden dann eben weniger Eier legen. Sie sollten auf jeden Fall einen trockenen und sicheren Platz für die Nacht haben, der im Winter nicht zu kalt wird.
    Weia....

    zum einen denke ich nicht, daß "einfach irgendwelche Körner" die richtige Antwort ist, zum zweiten bin ich sicher, daß Yuki inzwischen bestens informiert ist, der Thread ist ja nun doch schon etwas älter

  10. #10
    aberhallo aberhallo ist offline

    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1

    AW: Hühnerhaltung

    Zitat Zitat von _Yuki_x3 Beitrag anzeigen
    Vielleicht kennt auch jemand eine gute Internetseite, wäre sehr, sehr dankbar!
    Hallo,

    wir haben uns auch Hühner angeschafft und hatten davor auch sehr sehr wenig Ahnung. Beim durchstöbern von Google hab ich eine tolle und hilfreiche Seite gefunden. Sie hilft dir bestimmt auch weiter. www.huehner-haltung.de

    lg Ute

  11. #11
    cora44 cora44 ist offline

    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    1

    AW: Hühnerhaltung

    Hallo, ich habe vor ein paar Wochen beobachtet, wie eine Krähe einem meiner Hühner ständig die Federn vom Hintern zupfte. Das Huhn hat die Krähe zwar immer wieder verscheut aber die Krähe war doch sehr hartnäckig. Jetzt gehe ich zu den Hühnern und sehe das zwei der Hühner keine Federn mehr am Hintern haben... und vor einer Woche habe ich zwei Krähen aus dem Gehege verscheucht. Muss ich mir Sorgen machen? Sollte ich das Gehege von oben sichern. LG Cora

  12. #12
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.850

    AW: Hühnerhaltung

    Hallo ich würde von oben absichern, ist gleich vorgebeugt falls die Vogelgrippe nochmals auftauchen sollte. Krähen sollte man nicht unterschätzen, die kommen wieder


    http://www.sn-online.de/Schaumburg/R...re-Huehner-an!!
    Geändert von Eddy H. (17-03-2014 um 13:22 Uhr)

  13. #13
    Eddy H. Eddy H. ist offline
    Catweazle
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.891

    AW: Hühnerhaltung

    Hab mal den Link Repariert.

    Würde auch absichern. Krähen sind da unberechenbar. Die hier lebenden haben ihr Revier sogar gegen einen Falken verteidigt und machen auch vor Katzen nicht halt.

  14. #14
    Wolke24 Wolke24 ist offline
    Moderator/in
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    1.850

    AW: Hühnerhaltung

    Danke für die Reperatur, ja die gehen auf alles los man sollte diese Vögel nicht unterschätzen. Würde auf jeden Fall von oben ein Dach anbringen, ist Sicherheit für die Hühner.....

    Krähen haben letztes Jahr bei uns 4 Baby Wildkaninchen attaktiert, sie wurden schwer verletzt und in die naheliegende Tierklinik gebracht.

  15. #15
    Bridiam Bridiam ist offline

    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    140

    AW: Hühnerhaltung

    also in albanien(da komme ich nämlich her) DA KOMMEN DIE HÜHNER SELBER IN DEN STALL.DER STALL IST NICHT SEHR GROß.wie gENAU GROß DER KÄFIG IST WEIß ICH NICHT.(DIE HÜHNER GEHÖREN MEINEM OPA)MEIN OPA HAT VIELE HÜHNER UND 1NEN HAHN.WAS DIE FRESSEN WEISS ICH NICHT GENAU ABER ICH GLAUBE GRASS UND WÜRMER UND AUCH BROT.ICH GLAUBE ICH GLAUBE ABER NUR DAS DAS KEIN PROBLEM IST WENN BEI EUCH KANINCHEN WOHNEN MEHR ERFAHRUNG HAB ICH BIS JETZT NOCH NICHT.ABER MEIN VATER HAT ERFAHRUNG MIT HÜHNER.

  16. #16
    Bridiam Bridiam ist offline

    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    140

    AW: Hühnerhaltung

    WIE GENAU GROß der stall ist meinte ich .soll ich noch wegen der erfahrung meines vaters ein paar wichtige sachen schreiben?


 

 

Ähnliche Themen

  1. Suche paar infos zur Hühnerhaltung =)
    Von Lila X im Forum sonstige Vögel
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04-06-2014, 06:21
  2. hühnerhaltung
    Von Snoopy* im Forum sonstige Vögel
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12-09-2006, 20:21
  3. Hühnerhaltung und Eier
    Von Christin85 im Forum sonstige Vögel
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24-03-2004, 06:04

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.